iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Noisli App: Hintergrundgeräusche zum Schlafen und Arbeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Über die Webseite Noisli haben wir im Oktober geschrieben. Nach wie vor online erreichbar – auch ganz problemlos über den iPhone-Browser Safari – versorgt euch noisli.com mit einer akustischen Hintergrundbeschallung die euch durch die acht Stunden im Büro oder durch die Nacht begleiten kann und so vielleicht beim Einschlafen bzw. beim Konzentrieren hilft.

baum

iPhone-optimiert, lässt sich Noisli bei Bedarf auf dem Homebildschirm des eigenen Gerätes ablegen und bietet 12 unterschiedliche Klang-Landschaften an, mit denen sich die unter Umständen unangenehme Stille im Raum durchbrechen lässt.

Neben weißem, braunem und pinkem Rauschen bietet Noisli Regen- und Gewitter-Geräusche, Wind-, Wald- und Wasserklänge und sogar die typische Raumklang-Atmosphäre eines gut besuchten Straßen-Cafés an. Ebenfalls erhältlich: Zugfahr- und Lüfter-Geräusche.

Für Nutzer, die lieber eine native iPhone-Applikation als eine Webseite benutzen, steht Noisli (AppStore-Link) nun auch zum Download im App Store bereit und kann sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone installiert werden.

schlafen

Ein schönes Angebot. Zahlen muss hier nur, wer den Noisli-Entwickler unterstützen bzw. die Klang-Landschaften auch offline nutzen will. Ein Risiko gibt es nicht, da der gesamte Funktionsumfang noch immer im Netz probiert und genutzt werden kann.

App Icon
Noisli
Noisli Ltd
1,99 €
252.53MB
Sonntag, 11. Mai 2014, 13:52 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Acht Stunden Büro? Das wär schön. Ich sitze sechs Tage in der Woche 13 Stunden im Büro.
    Aber die App werde ich mal testen – gerade in den kleinen Pausen zwischendurch eventuell ganz nützlich zum Entspannen. Lieben Dank!

    • Dann solltest du überlegen, was du falsch machst ;)

      • Da muss man zwar nicht lang überlegen, aber in manchen Branchen kommt man da nicht aus. Klar, man kann neu starten, finanzielle Unsicherheiten für sich und die Familie inklusive…

      • @skee: Ich wäre an Deiner Stelle vorsichtig, Tobis Arbeitszeit ohne weitere Hintergrundkenntnisse als „falsch“ zu bezeichnen. Es könnte nämlich sein, dass Du im Falle eines direkten Vergleiches zwischen Dir und Tobi ziemlich alt aussiehst, falls Dein einziger Vorteil darin besteht, dass Du weniger (oder gar nicht?) arbeitest.

      • @Frank: Das wäre dann schon ein ganz entscheidender Vorteil! Z.B. Bezüglich Zeit für die Familie, Gesundheit, etc. p.p.

      • @Taff Kadd: Es wäre EIN Vorteil, aber die Arbeitszeit alleine sagt doch nichts. Was wenn die Alternative ein 37-Stunden-Job ist, bei dem das Geld aber nicht mehr für die Familie und das Haus reicht? Den Job hinschmeissen kann jeder. Einen 40-Stunden-Job finden, der einem trotzdem sauber über die Runden bringt (plus Altersvorsorge), das ist schon schwerer. Ihm das als falsch vorzuwerfen ist schlicht eine Frechheit, zumal wir nichts über skee wissen (Schüler? Hartz4?)

      • Wer nicht erkennt dass Zeit wichtiger als Geld ist tut mir leid.

      • Natürlich weißich nicht, was Tobi macht, aber bei sechs Tagen a 13 Stunden hört sich das für mich entweder nach Workoholic oder Arbeitssklave an. Wenn er das Glück hat und zu den wenigen gehört, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben, mag das noch ok sein, aber sowas ist meist sehr ungesund und mit normalem sozialen Leben (ob Familie oder Freunde) nicht vereinbar.
        Ich habe das Glück, einen sicheren und relativ gut bezahlten Arbeitsplatz mit Gleitzeit und fünf Tagen a 8 Stunden zu haben. Ich weiß, dass es vielen nicht so gut geht, wie mir, aber ich weiß auch, dass jeder seine Situation ändern kann, wenn er es will. Manchmal gehört mehr dazu, manchmal nur ganz wenig, aber wenn man mit der Situation unzufrieden isz (selbst das weiß ich von Tobi nicht), dann sollte man was tun.

      • Bei >13 Stunden/tag würde ich sofort kündigen und harzen, egal wie viel Geld ich verdienen würde. Denn ab da steht der Arbeit / Geldnutzen Faktor in keinem Verhältnis mehr. Ohne Freizeit in der man das verdiente Geld auch nutzen kann macht das alles doch gar keinen Sinn. Familie versorgen schön und gut, aber warum sollte man das tun, wenn man dann eh keine oder nur wenig Zeit mit dieser Verbringen kann? Das ist das selbe, als würde man nem Sträfling lebenslang geben, und ihm dafür jeden Monat 10.000€ aufs Konto überweisen einmal am Tag darf er dann die Güter nutzen, die er sich davon leisten könnte…. Schönes Leben…. Ich kann ja verstehen, dass einige sowas tun möchten. Aber nen Dauerzustand draus machen würde ich mit aller Kraft vermeiden.

    • selber schuld, spätestens wenn du krank wirst und den spaß am beruf verlierst wird dir das bewusst werden!

      • Ich kenne Leute, die sind in Rente gegangen, hatten auf einmal Leerlauf und waren kreuzunglücklich. Ich frag‘ mich wieso hier andauernd „viel arbeiten“ automatisch mit geringer Intelligenz, Unglücklichsein und Krankheit gleichgesetzt wird. Habt Ihr wirklich alle so einen besch… Job? Vielleicht solltet Ihr Euch mal nach ’nem neuen Job umsehen, statt Tobi (der sich auch gar nicht beschwert hat).

    • Der intelligente Mensch arbeitet um zu Leben, du scheinst zu Leben um zu arbeiten, wie schon erwähnt, selbst schuld…

      • Wenn Intelligenz und viel arbeiten für Dich Gegensätze sind, müsstest Du demnach 24 Stunden am Tag arbeiten.

      • Booohhh Leute!!?! gehts noch?!?! Kann doch jeder machen wie er will. Wenn jemand lieber im Büro ist als bei seiner Famile, lass ihn doch. Und wenn jemand glücklich ist, wenn er nur 2-3 Std. Im Büro verbingt, dann dann lasst ihn doch auch!! Es gibt kein richtig oder falsch.

    • ja, die app kostet. aber die website ist kostenlos!
      außerdem gibt’s – zumindest auf der website – einen „distraction free text editor“ dazu.
      sehr schön gemacht mit den sich sanft ändernden hintergrundfarben!

    • ps: das laufenlassen der hintergrundgeräusche am mac über die website zieht anscheinend recht viel strom – man kann der akkustandanzeige beim count down zuschauen!

  • Ich hatte mal ne ähnlicje App, da gab es ganz tolle sounds wie Verkehrslärm, flughafen.. Sehr entspannend

  • Also bei mir kostet es 0,89 €. Wie bekomme ich das ohne zu zahlen?

  • Schade, dass kein Baustellenlärm dabei ist :-)

    • hahahahahahaha

      einer der wenigen gescheiten kommentare hier auf dem kinderspielplatz!
      fluglärm hätt ich auch gern noch, hier im wald sind nur die nervigen vögel zu hören….
      und autobahngeräusche, dass ich ab und an mal das gefühl einer zivilisation bekommen.

    • Ja, Baustellenlärm wäre gut, das könnten die dann bei uns über die Lautsprecheranlage beim Flughafen BER laufen lassen… das klingt dann wenigstens beschäftigt

      • Baustellenlärm bekomme ich derzeit und noch mindestens ein Jahr lang gratis direkt vor dem Bürofenster angeboten. Sollte ich vielleicht auch zu Geld machen…
        Was ich noch gebrauchen könnte ist das Geräusch einer Klimaanlage, vielleicht fühlt sich die Luft im Büro bei lärmbeding geschlossenen Fenstern dann weniger warm an ;-)

  • Also tut mir leid, bei diesen Geräuschen die angeboten werden kann ich mich nicht entspannen.

  • Hans Werner von Umwucht

    Nutze ich fast jede Nacht mit „Gewitter und Regen“ und damit lässt es sich Top schlafen. Kanns nur empfehlen!

  • Da klingt doch die Ausrede „Mir ist gerade der Zug vor der Nase davongefahren!“ viel glaubwürdiger, wenn sie mit Zug-Hintergrundgeräuschen hinterlegt ist!

  • Geißelt mich, aber ich finde es eigentlich bedenklich, wenn man nicht mehr „auf natürliche Weise“ einschläft/einschlafen kann, sondern technische Hilfsmittel zur Unterstützung nutzt. In gewissen Kontexten – wie das Bett – sollte es doch möglich sein, sich von der Technologisierung zu befreien und einfach mal im wortwörtlichen Sinne abschalten zu können und ganz mit sich selbst belassen in die nächtliche Ruhe übergehen zu können?

  • Dönerteller Versace

    Eine Alternative dazu ist vielleicht Relax Melodies. Wirkt im Zug bei nervigen Mitfahrern oft Wunder.

  • Genau, ich brauch ne App für Hintergrundgeräusche! Mir geht diese ständige (teilweise sehr laute) Beschallung und Berieselung mit Bildschirmen in Restaurants und Cafés auf den Zeiger. Ich muss keine unangenehme Stille überbrücken. Ich kann mich auch sehr gut mit meinen Mitmenschen unterhalten. Vielleicht liegts auch daran, dass ich mitten in St Petersburg wohne und es gerade jetzt auf der Straße Abends ned leiser wird, da es nicht wirklich dunkel wird. Es hat auch was, wenns einfach mal ruhig ist ;)

  • Ich muss sagen die App ist einfach klasse. Mir gefällt besonders die Vogel zwitschern.

  • Gerade ausprobiert und gleich gekauft. Das Gewitter ist ja mal der Hammer!
    Freue mich schon auf die erste Nacht in der ich nicht einschlafen kann und das mal testen werde!

  • Ich persönlich erlebe sehr sehr sehr selten mal eine „absolute Ruhe“. Diese dann auch noch als unangenehm zu empfinden kommt mir seht seltsam vor. Ich habe daheim zwei Kinder (2 und 5), gegenüber kläffen ständig irgendwelche Hunde, nachts höre ich das rauschen der nahen Autobahn, auf Arbeit ständig andere nervige Geräusche, Telefone, Kollegen, Handtrockner-Automaten der Büro-Toilette,(so laut wie ein Düsenjäger beim Start) und einfach überall wo ich mich aufhalte, gibt es eine Art von Geräusch-Kontamination. Dass man einfach mal KOMPLETT seine Ruhe hat, ist leider viel zu selten. Selbst in den nahgelegenen Wald-Stücken hört man immer Straßen-Rauschen oder Flugzeuge.

  • Also ich benutze abends zum Einschlafen Hörspiele. Und zwar aus dem einfachen Grund, da diese mich vom Tinnitus ablenken.

    Also verstehe ich schon das Anwendungsgebiet solch einer App.

    Stille ist gleich nerviges Piepsen bei mir

    VAYA

    • Auch bei mir. Hab aber gelernt, den Tinnitus als einen Teil von mir zu akzeptiern. Mehr noch; das Geräusch ist da, also soll es auch da sein. Es gibt einen Grund dafür, sonst wäre es nicht da.

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    Gute Alternative App: „Ambiance“

  • Karlsson auf dem Dach

    Als wenn die akustische Umweltverschmutzung nicht schon groß genug wäre.

    • auf die situation kommt’s an. habe heute die website mal ausprobiert in der zeit, in der sich unser team zum wöchentlichen meeting sammelt. etwas kaffeehausgeräusche sind ganz nett auf einer party, die noch nicht so richtig gefüllt ist …

  • iOS 7.1 als Voraussetzung? Bullshit!

    Mein 4s könnte, aber ich will nicht, da ich dann Hörbücher nicht mehr im der gewohnten Weise benutzen kann. Kapitellisten und kapitelweises Scrubbing.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven