iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 370 Artikel
   

Nochmal Navi: Roadee jetzt mit deutschen Stimmen

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

roadee.gifDas auf OpenStreetMap-Kartenmaterial basierende Navigatonssystem Roadee spricht ab sofort Deutsch. Über die Option In-App-Käufe lassen sich für jeweils 79 Cent eine weibliche und/oder eine männliche Stimme nachkaufen. (Danke Andi)

Vorgestellt haben wir Roadee ja bereits im Sommer, für lediglich 1,59 Euro bietet das Programm umfassende Navigationsfunktionen sowie eine ansprechende Optik. Für die Routenberechnung ist der Onlinedienst Cloudmade verantwortlich, alternativ zu den OpenStreetMap-Karten lassen sich auch Google-Karten mit Standard- oder Satelliten- und Geländeansicht verwenden.

Noch ein Nachtrag von Andi zur aktuellen Version:

ne Menge neuer und verbesserter Funktionen gibt’s wohl auch: Farbe der Routenlinie ist wählbar, Autozoom geht wohl endlich, man kann in der App die Lautstärke ändern, GPS Feldstärkeanzeige … mehr habe ich auf die schnelle nicht gefunden, Routing konnte ich noch nicht testen.

Sonntag, 04. Okt 2009, 10:12 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Darauf hab ich lange gewartet. Endlich eine Stimme die nicht alle Straßennamen englisch ausspricht ;)

  • Wieso kann ich die Sprachapps nicht anwählen?

    • Das heißt ja „In-App-Kauf“, also kauft man es innerhalb der App. Wenn du die Roadee-App im iPhone aktiviert hast, kannst du unter Einstellungen dann die jeweilige Sprache kaufen. Geht problemlos. Ich finde den Preis übrigens fair, wieso sollten die was verschenken, vor allem bei dem Grundpreis dieser App!

      • Habe auch die Stimme „Sarah“ geladen. War auch kein Problem. Nur leider höre ich diese bei der Navigation nicht. Gibt es bei der EInstellung evtl. etwas zu beachten?
        Vielen Dank im Voraus

  • Sarah und Klaus? Das erinnert mich an iVox bzw. Ghost-Reader … *grübel*

  • wo finde ich die Rubrik Top in Käufe genau???

  • Bei mir geht es auch nicht. In ap Käufe findet man über den AppStore unter roadee und dann weit oben auf der Höhe vom Preis des apps. Aber wenn ich darauf tippe passiert einfach nichts. Es sieht auch nicht aus als wär es kaufbar- es ist grau

    • Ich wiederhole es gerne nochmal: In-App-Kauf bedeutet nicht, dass man etwas im App-Store kauft oder auch nur findet, sondern man kann es nur im iPhone in der entsprechenden App, hier Roadee, erwerben. Beim Roadee-App auf dem iPhone geht man auf Einstellungen und auf der 2. Seite bei den Einstellungen sind die Sprachen. Dort runterscrollen, bis man bei den deutschen Sprachen ist.
      Hoffe, jetzt war es deutlicher! :)

  • Du gehst unten rechts auf die Einstellungen. Auf der 2. Seite wählst du bei Sprache die aktuelle aus, damit sich der Warenkorb öffnet.

  • Danke für den Hinweis – hab mich auch erst gewundert dass der Downlaod im App Store nicht funktioniert.
    Hätte man aber auch drauf kommen können, dass dies in den Einstellungen der App selber geht – heisst ja immerhin „In-App-Einkauf“ :-)

  • Wird’s automatisch aktualisiert wenn man es schon hatte

  • Endlich wieder eine weitere App, die die neue Funktion nutzt!

  • Endlich wieder eine weitere App, die die neue Funktion nutzt!
    Gut, so neu ist sie ja nicht mehr.
    Trotzdem gut! :D

    Sorry, habe wohl irgendwie beim ändern was falsch gemacht.
    Jetzt ist es doppelt.

  • Wie seid Ihr „In-App-Käufer“ denn so zufrieden mit den deutschen Stimmen?
    Lohnen sich die horrenden 0,79 €??

    ;-)

    • Expertenmeinung

      Habe mir Sarah gekauft, so billig werde manche Leser nie wieder zu einer Frau kommen, die ihnen sagt, wo´s lang geht!

      (Offenbar haben sogar mit dem Kauf der lieben Sarah so mache Leser ihre Problemchen, Realsatire…)

      Für die Ober-Motzer kann ich nur wiederholen, was sinngemäß auch bei der Beschreibung der Entwickler steht, diese Anwendung ist nicht T..-T.. – aber für die paar Cent in Sachen Navigation ein absoluter Pflicht-Kauf!

  • Für alle anderen noch zu erwähnen, wenn ihr den Kauf bestätigt habt, dann müsst ihr auch auf den gelben Pfeil klicken um die Stimme noch runter zuladen.
    Ging bei mir auch problemlos. Finde den Preis auch mehr als fair.
    Aber es gibt ja leider immer einige, die was zu motzen haben und alles umsonst wolle. Aber was da für eine Arbeit hinter steckt, das sieht keiner. So und wehe diese Leute sollen mal umsonst arbeiten.
    Das sind dann die , die dann schnell sagen: nee ich kann heute nicht, ich habe noch einen Termin.
    Denke aber das von Michael war wohl eher Spass. Aber dennoch musste das mal raus.

  • na klar war das nur Spass!
    Ich bin selbst begeistert von der hingebungsvollen Arbeit des Entwicklers!
    Bin da ganz der Meinung meiner Vor-und Nachredner!!!

    Wollte eigentlich nur wissen, ob die Dame oder der werte Herr die bessere Alternative ist!

    Hoffe meine Attitüde klar dargestellt zu haben!

    Michael

  • @ chris: wenn ich geahnt hätte das ich in der Nachricht wörtlich zitiert werde hätte ich mir beim formulieren aber mehr Mühe gegeben … :D

    @ Michael: ich habe mir die Stimme „Klaus“ gekauft, die klingt sehr angenehm, die weibliche Stimme kann ich also nichts zu sagen

    mfG
    Andi

    • ich habe mir auch sarah gekauft. fand die stimme ganz ok, bis ich jetzt auf der demoseite julia gehört habe. persönlich finde ich die stimme deutlich besser gelungen…

      die navigation konnte ich bisher nur auf einer kleinen strecke testen und dort funktionierte sie nicht wirklich…

      • Also ich muß jetzt auch mal sagen, nach einem Test auf einer Fahrt über 400 km nach München auf der BAB, das App Roadee ist leider absolut unbrauchbar. Es reagiert sehr langsam und wenn überhaupt, findet es die aktuelle Straße nur manchmal und die Sprachansage ist entweder abgehackt, nuschelt Unverständliches oder wiederholt permanent das Gleiche trotz wechselnder Fahrzustände. Ich hatte in meinen anderen Autos festeingebaute Navis und daher einen gewissen Vergleich, aber der funzt nicht mal im Ansatz.
        Was das Finden der Straßen und der Zielführung betrifft, kann es nur am Programm liegen, denn wenn ich direkt umschalte auf die serienmäßige Kartenansicht, bei der man ja auch eine Route eingeben kann, wird man sofort gefunden und das auf ein paar Meter genau.
        Also es geht hier nicht um ein oder zwei Euro, die man bezahlt. Nur wenn das Programm gar nicht funktioniert, ist es leider auch nicht zu gebrauchen. Schade!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20370 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven