iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

NightCam: Fotospezialist für Nachtaufnahmen wird für kurze Zeit verschenkt

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Die Standard-Kamera-App von Apple ist für den Alltagsgebrauch bestimmt. Spezielle Aufnahmeprobleme lassen sich damit kaum lösen. Bei Dunkelheit hat sie zum Beispiel enorme Probleme und die Fotos sind oftmals verrauscht, wenn überhaupt etwas auf dem Foto zu sehen ist. Abhilfe schaffen hier spezielle Apps wie NightCam, die derzeit statt der sonst üblichen 1,89 Euro kostenlos im AppStore angeboten wird.

night-cam-500

NightCam besitzt keinerlei Einstellungsoptionen, lediglich drei verschiedene Modi. Diese könnt ihr je nach Notwendigkeit einsetzen.

  • Single: arbeitet mit erhöhtem ISO-Wert und eignet sich für Fotos in der Dämmerung
  • Multi: arbeitet mit erhöhtem ISO-Wert und längerer Belichtungszeit und eignet sich für Aufnahmen mit sehr wenig Licht
  • Multi+: verlängert im Vergleich zu Multi noch einmal die Belichtungszeit

Während ihr im Single-Modus bei einer ruhigen Hand die Fotos ohne Hilfe schießen könnt, ist bei den beiden Multi-Modi ein Stativ Pflicht, da die Aufnahmen sonst unscharf werden. Selbst mit Stativ sind bewegte Gegenstände, wie etwa Äste, im nu unscharf.

Gegenüber der Apple-App bemerkt man Unterschiede recht deutlich. So rauschen Aufnahmen mit der Original-App deutlicher und weisen vor allem Farbrauschen auf. NightCam muss aber stets mit Unschärfen wegen der langen Belichtungszeit kämpfen. Es kommt also stark auf die Gegebenheiten an, welche App ihr nutzen wollt und auch welchen Modus ihr wählt. Der Single Modus bietet etwas mehr Schärfe, während die Multi-Modi etwas mehr aus dunklen Szenen heraus holen.

App Icon
Night Cam - Low Lig
Sylwester Los
1,99 €
1.59MB
Freitag, 08. Aug 2014, 12:04 Uhr — Andreas Reitmeier
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • nix für notorische zitterer, eher wenn man das iPhone irgendwo abstellen kann

  • Leider keine wirkliche Funktionalität wie bei Night Cap, es wird nämlich lediglich nach dem Foto eine Abpassung der Gamma-Werte angeboten. Grenz schon an Betrug, wenn man Langzeitbelichtung kaufen wollte.

    • Unsinn, wo sollte dann die Bewegungsunschärfe herkommen? Hab’s ausprobiert, bewegte Objekte im Bild werden je nach Modus mehr oder weniger unscharf. Das ist schon eine echte Langzeitbelichtung, die Gammaanpassung wird dann zusätzlich in der Nachbearbeitung angeboten.

      • NightCam war früher mal Betrug, inzwischen nicht mehr. NightCap ist trotzdem besser.

    • Bei Pro Camera 7 kann man die Belichtungszeit bis auf 1sec erhöhen. Bei ISO 800 entstehen so relativ rauschfreie, aber dennoch helle Nachtaufnahmen. Und die App ist nicht gerade unbekannt. Neben Camera+ seit Jahren unter den Top 10 der Appstore „Foto und Video“ Kategorie. Kann die App nur empfehlen.

    • Wenn etwas kostenlos ist, ist es schon dreist „es kaufen zu nennen“!

  • Mehrwert gegenüber Nightcap … ? Schon jemand getestet?

  • Na Ihr seid mir ja alle Spezialisten. Schaut euch mal NIGHT MODES (von Cogitap Software) an. Das ist meines Erachtens uns sicherlich die beste Möglichkeit bei schlechten, respektive schlechteren Lichtverhältnissen ordentliche Bilder hinten heraus zu bekommen.
    Diese hier ist ganz ok… jedoch ohne vorherige Möglichkeit zu Focusieren bzw. ein Messpunkt für die Belichtungsmessung. So mit Fingertip… wie man es halt gewohnt ist… Ihr wisst schon.

  • Meinte natürlich: … Messpunkt für die Belichtungsmessung „festzulegen“.

  • Hab die App mal getestet. Also die Bilder werden um einiges „rauschfreier“ und detaillierter gegenüber der normalen Foto-App. Nachteil, man kann keinen Fokus- und Belichtungsfeld setzen, daher sind dann oft helle Bereiche total überstrahlt.
    Also ich glaube nicht, dass die App den ISO Wert hoch setzt, da die Bilder ja dann viel mehr rauschen müssten. Die original App macht das bei dunklen Aufnahmen.

  • Für echte Nachtaufnahmen finde ich das iPhone wirklich nicht zu gebrauchen. Oder habe ich eine App übersehen mit der ich die Belichtungszeit auch mal auf 10 Sekunden, Blende auf 8 und die Iso auf 100 einstellen kann?
    Auch wäre eine Bulb Funktion sinnvoll.

  • Das Icon ist ja Quark. Night dürfte nicht hinter 1/250 stehen sondern neben der 1 … :p

  • Soll man mit iOS 8 nicht auf die Belichtungszeit und ISO Werte zugreifen dürfen? Wäre super, da dann die Kamera ein ganzes Stück besser werden würde.

  • Zum fotografieren nehm ich meine DSLR , zum knipsen das iPhone.
    Brauch ich abends nicht den Mist.

  • Hab die App jetzt noch einmal mit der original App, NightCap und ProCamera verglichen. Immer auf Bilder bei Dunkelheit oder im Räumen, die nicht soviel Licht abbekommen.
    Am schlechtesten ist die original App, NightCap und ProCamera sind schon besser und machen ganz gute Bilder aber NightCam macht die besten Fotos.
    Was mir aber aufgefallen ist, bei einer 100% Ansicht der Bilder auf meinem iMac ist, dass die Fotos von NightCam keine ausgefransten Objektränder (wie bei Kompaktkameras) haben, sondern eher sauber sind wie bei meiner DSLR, Canon 7D, sind.
    Würde man jetzt noch die Möglichkeit bekommen den Fokus- und das Belichtungsfeld manuell steuern zu können, dann wäre das die beste App für dunklere Bereiche.

    Die App zeigt eigentlich was in der iPhone Kamera steckt (iPhone 5S). Schade das Apple das nicht nutzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven