iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 026 Artikel
Schneller Suchzugriff bleibt

Neue Wörterbücher in iOS 12: US-Thesaurus, Arabisch, Hebräisch

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Bereits seit iOS 6 versteckt Apples Smartphone zahlreiche Wörterbücher in den Untiefen des iPhone-Betriebssystem. Seit der Veröffentlichung von iOS 7.1 ergänzt der deutsche Duden die zwischen 20MB und 60MB großen Nachschlagewerke, die ihr bei Bedarf manuell aus dem Netz nachladen könnt.

Peperoni 500

Markierte Wörter mit „Nachschlagen“ nachschlagen

Mit iOS 9.0 hat Apple die Sammlung, die sich in den Einstellungen im Bereich „Allgemein“ > „Lexikon“ anzeigen lässt, zuletzt um das dänische „Nudansk Ordbog“ und um das Deutsch-Englische Wörterbuch „Oxford German Dictionary“ ergänzt.

Zudem verbesserte Cupertino im letzten Jahr den Zugriff auf die Nachschlagewerke: Anstatt die iPhone-Wörterbücher nur aus all jenen Anwendungen ansteuern zu können, in denen sich Texte markieren lassen – lassen sich die Wörterbücher inzwischen auch über die Spotlight-Suche durchsuchen. Hier könnt ihr alle installierten Nachschlagewerke direkt über das Suchfeld nach Treffern prüfen.

iOS 12 vergrößert die Auswahl

Nun legt Apple noch mal nach. iOS 12 wird die Auswahl der zur Verfügung stehenden Wörterbücher unter anderem um das Synonym-Wörterbuch „Oxford American Writer’s Thesaurus“ und das UK-Pendant „Oxford Thesaurus of English“ ergänzen.

Zu den neu verfügbaren Sprachen zählen: Arabisch-Englisch (Oxford Arabic Dictionary), Hebräisch und Hindi-Englisch (Oxford Hindi Dictionary).

Worterbuch

iOS 11 (links) und iOS 12 (rechts)
Dienstag, 26. Jun 2018, 17:05 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich kenn den Mac seit Ende 80er-Jahre. Aber so versteckt wie diese Wörterbücher sind, verwende selbst ich iOS-Apps für diesen Zweck. Ich muss viel zu häufig Wörterbücher und Thesauri verwenden um Verstecktes zu erkunden.
    Anders gesagt, ein normaler User kann das zur teilweise schrecklich reinpfuschenden Rechtschreibhilfe brauchen ohne zu wissen woher das Ganze kommt. Mehr nicht. Benutzer-Interface wie Windows XP!

  • Weis jemand wonach Apple die Sprachen auswählt? Also woher sie die Wörterbücher nehmen? Kommen die direkt von Oxford Servern?

  • und Siri kann noch immer nicht von „Österreichischem“ Deutsch in andere Sprachen übersetzen – frage mich, warum die Idioten bei Apple da einen Unterschied machen… bzw es nicht schon längst gefixt haben…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24026 Artikel in den vergangenen 4096 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven