iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

Neue TomTom-Karten: Osteuropa, Griechenland & Türkei

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

tomtom_logo.gifTomTom hat einen Stapel neuer Kartenpakete nachgelegt. Interessant dabei erscheinen uns das das 70 Euro teure Osteuropa (Tschechien, Polen, Ungarn, Litauen und Slowakei vollständig sowie Bulgarien, Estland, Lettland, Slowenien und Kroatien teilweise abgedeckt), Griechenland (60 Euro) und die Türkei (60 Euro).

Mittwoch, 21. Okt 2009, 18:38 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hallo.
    Finde es eine echte abzocke für osteuropa soviel Geld zu verlangen. Bin froh mich zum Schluss fürs navigon entschieden zu haben.

  • Hallo zusammen,

    ich persönlich hätte wesentlich mehr von TomTom erwartet!
    Hab sehr lange überlegt welche Software ich letztendlich kaufe.
    Bin dann doch zu dem Entschluss gekommen, Navigon zu kaufen.
    Bietet einfach z.Z. meiner Meinung nach das bessere Gesamtkonzept.

    Viele Grüsse

  • Ich finde den Preis für das Osteuropa-Paket eigentlich ganz fair.
    Aber 60€ für nur ein Land (Türkei oder Griechenland) finde ich ein bischen teuer.
    Übrigens: Bei Krotien fehlt ein „e“ ;)

    • Und bei deinem Kroatien fehlt das a :). Ach ja und irgendwie klingt der News Beitrag unvollständig. „besonders interessant erscheinen uns das das (bla bla bla). Ja, was erscheint euch denn nu so besonders interessant?

  • Also hab das Navigon noch nie bedient, kann deswegen nicht den direkten Vergleich ziehen. Aber mein TomTom aufm Iphone find ich echt gut. Lässt sich sehr einfach bedienen und arbeitet schnell und gut. Schlecht ist nur dass die zoom funktion nicht multitouch ist.

    Hat Navigon eigentlich eine Multitouch Zoom Funktion?

    • Naja, eigentlich hast du es wohl schon geahnt: NAVIGON hat natürlich multitouch-zoom (in der 2D Ansicht) LOL
      Ansonsten hab ich mir die letzte oder vorletzte „Connect“ gekauft, da hat tomtom leider den LETZEN Platz im iPhone Navi-Test belegt…. he he
      Aber so ist es halt: kennt man, kauft man.

      Schlecht ist es aber mit Sicherheit nicht, aber alle anderen sind halt besser ;)

      • Gib mal die Platzierungen der getesten apps durch. Danke

      • Ich weiß nicht so recht. Wenn ich allein im Auto unterwegs bin will ich den kleineren/größten kartenausschnitt lieber per knopfdruck anstatt als komische Geste. Das ist dann doch etwas schneller und bequemer.

  • Ihr geht mir mit den TT News ziemlich auf die Nerven. Könnt ihr nicht eine Funktion in die App einbauen (lassen), mit der man alle News bis auf die mit TT empfangen kann. :)

  • IphoneIphoneIphone

    Um also einmal in die Türkei zu navigieren, bräuchte ich also die DACH Map 60€ (würde ich ja auch öfter nutzen), die Osteuropa Map 60€, die Türkei Map 60€ und das CarKit 100€, um ohne Signalabbrüche navigieren zu können.
    Und das soll mich dann 280€ kosten? Dazu kann man damit doch auch nur bis zur Grenze navigieren und danach braucht man doch wieder die nächste Map, oder sehe ich das falsch?
    Das ist doch ehrlich Schwachsinn und Geldabzocke.
    Nun mal ehrlich. Für 280€ kriegt man ein TOP Navi.

  • Interessant finde ich dagegen:

    Navigon Europa ist im Prinzip das gleiche Kartenmaterial wie TomTom Westeuropa und Osteuropa zusammen. Nur das eine kostet 100 Euro, das andere 2×100 Euro.

    Und weil es mich nochmal genauer interessiert hat: Navigon hat in seinem Europa-Paket mehr Länder als TomTom in seinen beiden Europa-Paketen zusammen.
    Was Navigon mehr hat: Albanien, Belarus, Bosnien-Herzigovina, Gibraltar, Griechenland, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Serbien.
    Dafür hat TomTom noch die Kanarischen Inseln.

    Fazit bei TomTom Europaversion: Weniger Karten bei doppelt so vielem Geld.

    • Allerdings sind die Kanaren bei Navigon auch dabei, gehoeren zu Spanien.

      • Na noch schlimmer! (für TomTom)

        Würde man Griechenland noch dazunehmen, wärs nochmal 60 Euro teurer.
        Also: 100 Euro vs. 260 Euro (verteilt auf 3 Programme, die man dann wechseln müsste)

      • und die navigation funzt dort ohne probleme.

        wer sich tomtom holt kann entweder nicht rechnen oder hat zu viel geld

  • Deswegen ja auch Navigon kaufen :)

  • Wo liegt „Kroatin“?
    JaJa der Fehlerteufel…. :)

  • Im Bett liegt die Kroatin aus Kroatien :P

  • Kaum ein Tag ohne TamTam-Meldung – das neeeeeervt…

  • 60 € für Griechenland- hahahahahaaaaaaa!

    Nun werde ich mir weder euern Halter, noch irgendeine Software von euch holen.

    Kann mich bei DEM Angebot nämlich selber kaum halten (vor lachen)!!

    Danke, dass ihr mir die Entscheidung so leicht gemacht habt. ;)

    zkfjjk

  • meinen glückwunsch an tomtom! da bringt man nach monaten kein featureupdate sondern lediglich ein neues kartenpaket. dazu musste tomtom in der software nichts verändern, sondern lediglich ein paar dateien austauschen.
    da fragt man sich doch echt obs dort der praktikum als projekt hat….

    tomtom müsste nur mal 30minuten ein navi-forum mitlesen und hat ne volle todo-liste. das fängt bei der sprachausgabe (tts qualität und unsinnige ansage der strassennummern) an und hört bei interpretationsfehlern des kartenmaterials auf.

  • Es gibt bestimmt genügend eingefleischte TT-Fans, die das alles kaufen, keine Sorge

  • Teilweise OT:

    Das CarKit ist wieder bestellbar.

  • Es zwingt euch doch niemand TomTom zu kaufen! Also wieso müsst ihr euch immer so aufregen?

  • Hört doch mal auf mit diesem TomTom-Bashing, wenn ihr doch so zufrieden mit eurem Navigon seid! Die TomTom Software läuft bei mir 1A. Punkt.

  • also bei mir lauft tomtom einwandfrei … könnt mich nicht beschweren .. manchmal ist es beim abbiegen etwas schwerfällig (braucht ein bisschen) aber ich benutz es eigentlich immer nur für kurze stecken weil ich sowieso ein „richtiges“ tomtom auch im auto liegen hab für lange strecken

  • Ab morgen bis 9.11. gibts die Europa-Version von Navigon für 79,99 EUR :D

  • Ich war ursprünglich unparteisch zwischen TomTom und Navigon. Wir haben nur einen iPod touch und so käme für uns eh nur die TomTom-Lösung in Frage. Hier war aber sehr lange keinerlei Osteuropa-Material verfügbar. So war ich richtig happy, als endlich ein solchem Paket in die Online-Shops wanderte. Wir wollen für unseren Campingbus unseren iPod touch als Navi nutzen und sind viel in Osteuropa unterwegs.

    Aber als ich das Kleingedruckte las, war ich echt geschockt. Für diesen hohen Preis ein Osteuropa Päckchen (Paket möchte ich das nicht nennen), das nicht einmal die Hälfte von Osteuropa enthält. Keine Ukraine, kein Belarus, das Baltikum und der Balkan mehr als lückenhaft – vom europäischen Teil Russlands ganz zu schweigen (der fehlt ja völlig).

    In der Tat bietet Navigon hier wesentlich besseres – die Europalösung enthält mehr von Osteuropa als das TomTom-Päckchen, zu dem man den Westen noch dazu bestellen muss. Auch Russland gibt es seperat bei Navigon – und zwar komplett zum gleichen Preis wie bei TomTom Griechenland. Wer einen Atlas besitzt, soll hier mal die Größenverhältnisse vergleichen.

    So ist unser Dilemma nicht beseitigt, denn Navigon geht weiter nicht für iPod Touch und TomTom´s Preise sind völlig inakzeptabel. Mal sehen, wer sich zuerst bewegt. So lange es keiner macht, werden wir auch nichts kaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven