iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 731 Artikel
   

Neue Sensoren: Philips Hue auf dem Weg zum Smarthome-System

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Philips hat offenbar den Anspruch, das Beleuchtungssystem Hue zu einer vollwertigen Heimautomatisierungslösung auszubauen. Das Unternehmen will drei neue Sensoren auf den Markt bringen, die sich über das Zigbee-Protokoll mit der Hue-Bridge verbinden und zunächst als Auslöser für Lichtaktionen dienen können.

philips-hue-sensoren-500

Konkret hat Philips einen Bewegungsmelder, Fenster- und Türsensoren sowie ein Thermometer mit Feuchtigkeitsmessung in Arbeit. Wir konnten bereits einen ersten Blick auf Prototypen der neuen Hue-Sensoren werfen, allerdings will sich Philips momentan weder zum Preis noch zum geplanten Verkaufsstart äußern. In diesem Jahr soll es allerdings noch soweit sein.

Das von Philips verwendete Zigbee-Protokoll bietet grundsätzlich sehr flexible Erweiterungsmöglichkeiten, allerdings müssen neue Geräte auch softwareseitig Verknüpft und beispielsweise in der App angelegt sein. Mit Blick auf die Lichtsteuerung haben wir ja bereits gesehen, dass sich auch die auf das selbe Protokoll setzenden Lampen des Philips-Konkurrenten Osram mit dem Hue-System verbinden lassen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Jan 2015 um 09:28 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Optisch nicht besonders ansprechend… Aber die Idee ist gut.

  • Ah Bewegungsmeldern! Wie schön – schon lange überfällig!

  • Mittlerweile gibt es hunderte Systeme. Alle machen so gut wie das gleiche, jedoch sind kaum welche Untereinander kompatibel. Das nervt doch. Warum kann man sich nicht auf ein gemeinsamen Funkstandard einigen..

    • Nennt sich Z-Wave. Scheint in Deutschland noch nicht sehr populär zu sein, bietet aber zahlreiche Möglichkeiten mit Kompatibilität zu vielen Herstellern, da es als offener Standard angelegt ist.

    • Hoffte da auf HomeKit von Apple aber irgendwie kommt da ja scheinbar nix mehr

      • Kommt doch mit iOS8. Wenn iOS aus der Beta-Phase raus ist, dann wird das vermutlich integriert.

      • Also ich bin mittlerweile bei iOS 8.1.2
        Von HomeKit keine Spur

      • Homekit ist eine API (Schnittstelle). Das wird nicht als eigene App auf dem Gerät erscheinen. Andere Apps können darauf zugreifen

      • OT (?): Homekit ist wie iCloudDrive: iCloudDrive ist eine API (Schnittstelle). Das wird nicht als eigene App auf dem Gerät erscheinen. Andere Apps können darauf zugreifen.

      • Apple und gemeinsamer Standard passt mal gar nicht zusammen. Alle Lösungen von Apple sind proprietär.

  • Qivicon von der Telekom verbindet mit der SmartHome-App die Homematic-Komponenten von eq-3 mit Hue. Damit hat man sofort eine vollständige SmartHome-Lösung. Funktioniert super.

  • Da sage ich nur: „FHEM“.
    Damit kann fast alles gesteuert werden.
    HUE , Homematic , FS20, Ir, Harmony, und viel viel mehr ….
    Und die Software ist kostenlos zu haben. Diese Software funktioniert unter Linux, Windows und MAC.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37731 Artikel in den vergangenen 6138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven