iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 529 Artikel

Gegen versehentliche Display-Berührungen

Neu in watchOS 10.2: Trainingsende aktiv bestätigen

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Mit der Freigabe von watchOS 10.2 hat Apple nicht nur den schnellen Zifferblattwechsel zurückgebracht, der mit Ausgabe von watchOS 10 plötzlich aus dem Betriebssystem der Computeruhr verschwunden war, auch Anwender, die häufiger den Trainingsmodus der Smartwatch nutzen, haben nun Zugriff auf eine neue Funktion.

Training Beenden

Diese können das Beenden laufender Trainingssessions zukünftig in ein Zwei-Schritt-Verfahren verwandeln. Statt das laufende Training mit einer Display-Berührung zu beenden, werden dann zwei Kontakte mit dem kleinen Touchscreen benötigt.

Gegen versehentliche Display-Berührungen

Damit ist auch die zweite neue Systemfunktion des gleichen Geistes Kind: Apple hat sich mit der Aktualisierung auf watchOS 10.2 zweier Gerätefunktionen angenommen, die die negativen Begleiterscheinungen versehentlicher Display-Berührungen adressieren sollen.

Laufende Trainings ließen sich bislang durch einen falschen Druck versehentlich beenden. Dies kann zukünftig verhindert werden, indem die neue Einstellung „Bestätigung Trainingsende“ aktiviert wird. Die Einstellung befindet sich in der Watch Applikation im Bereich Training und sorgt dafür, dass die Apple Watch selbst aktiv nachfragt, wenn ein laufendes Training beendet werden soll, statt dieses umgehend zum Abschluss zu bringen.

Training Beenden

Auch was den schnellen Zifferblattwechsel angeht, wird vermutet, dass Apple die Standardfunktion hinter einer zusätzlichen Einstellung versteckt hat, da dieser zu zu häufigen Supportkontakten geführt hat.

Um den schnellen Zifferblattwechsel wieder zu aktivieren, müssen Anwender jetzt die neue Einstellung „Zifferblätter durch Streichen wechseln“ im Bereich Einstellungen > Uhr auf der Apple Watch aktivieren. Wie genau dies funktioniert, haben wir in diesem Beitrag festgehalten:

22. Dez 2023 um 14:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das ist mir in den ganzen Jahren mit der Apple Watch noch nicht ein einziges Mal passiert.

    Antworten moderated
  • Akira Tachibana

    Und noch nen Grund mehr, warum ich den Trainingsmodus vergesse zu beenden.

  • Das ist beides Prima! Allerdings hat das Update auch bei meiner Uhr seine negative Seite, denn mein Trainingsring schließt sehr viel später, trotz teilweise 6o Minuten Fahrradtraining, wird beim Trainingsring nur 15-20 Minuten angezeigt. Das war vor dem Update anders!

    Antworten moderated
  • Das ist aber schon direkt mit 10.0 gekommen.
    Finde ich auch sehr gut da ich auf der Series 5 schön öfters das Training unabsichtlich beendet habe.
    Sie reagiert da recht träge.

  • Findet noch jemand außer mir den Begriff „Training beenden“ irgendwie komisch? Ich will ja eigentlich mein Training abschließen oder speichern und nicht beenden. Beenden klingt so nach aufhören und sonst nichts mehr machen, aber eigentlich will ich ja, dass jetzt alles gespeichert wird.

  • Wir hatten es vor ca. einer Woche in den Kommentaren davon.
    Die Option ist mit watchOS 10 standardmäßig gekommen. D.h. dass es immer in zwei Schritten bestätigt werden muss.
    Neu ist mit watchOS 10.2, dass der Anwender es wieder auf einen Fingertipp beenden kann. Also ist das nur als Einstellung/Option hinzugekommen.
    Sehr gut für die, die das möchten.

    Ich selbst bin froh um die 2fache Bestätigung. Ich gehe sehr viel wandern mit Klettersteig etc.
    Ärmel und schwitzen sind ein rissiges Problem. Immer waren die Trainings abgebrochen. Das ist deutlich weniger.
    Der zweite Schritte ist aber immer noch zu wenig. Ein feuchter Ärmel, der immer wieder übers Display streift beendet das Training auch.

    In Wirklichkeit möchte ich die Uhr „sperren“. Ich mache es jetzt so wie von anderen vorgeschlagen.
    Den Wassertropfen an, so dass die Uhr gegen Berührung „gesperrt“ ist.

    Aber um noch eins hinzuzufügen:
    Auch nach 10 Jahren Apple Watch kann man bis heute in der Fitness-App keine Trainings zusammenlegen oder kürzen.
    Beendete Trainings zu einem zusammenzuführen wäre so hilfreich. Auch steigt man mal in den Bus etc. und hat vergessen das Training zu beenden. Dann möchte man das „rausschneiden“. Echt schade, dass Apple da keine Initiative ergreift.

  • Dr.Koothrappali
  • Die wichtigste „Neuerung“ ist eigentlich, dass sie alles wieder wie in der Watch OS Version davor haben. Endlich kann man wieder ein neues Training direkt and das bisherige anhängen, ohne, dass man vorher auf Training beenden klicken musste. Wer hatte sich diesen Müll ausgedacht? Gott sei dank kann ich nun direkt auf „neu“ klicken während des Trainings so wie früher. *Kopfschüttel

  • Hallelujah! Und das ich nicht instant danach von 1 Mio Notifications genervt werde und nicht mein Trainingsergebnis sehe, muss man eine Automation einrichten, dass der Fokus erst 10 Sekunden nach Trainingsende geswitched wird – wãre nativ gleich so auch nice!

    Antworten moderated
  • Wie kann man eigentlich ein Schwimmtraining beenden, obwohl das Display gesperrt ist?

    • Display Sperre aufheben durch längeres drücken der Krone. Hände abtrocknen und dann Training beenden

      Antworten moderated
    • Drücke gleichzeitig die Digital Crown und die Seitentaste, um das Schwimmtraining anzuhalten oder fortzusetzen. Um eine Übersicht über dein Schwimmtraining anzuzeigen, entsperrst du deine Apple Watch, tippst auf „Beenden“ und dann auf „Training beenden“. … sagt das Handbuch ;-)

  • Alternativ aber auch immer über hey siri bzw kronen druck ,, Training beenden‘‘

  • Bei mir wird „Bestätigung Trainingsende“ nicht angezeigt. Version 10.2

    Antworten moderated
  • Bei mir wird „ Bestätigung Trainingsende“ nicht angezeigt. Version 10.2

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37529 Artikel in den vergangenen 6105 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven