iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 946 Artikel
Datenverbrauch im Blick

Neu in iOS 13: Persönlicher HotSpot zeigt Daten-Vampire

49 Kommentare 49

Die Neuerung in den HotSpot-Einstellungen von iOS 13 ist unauffällig, kann fortan jedoch dabei helfen stille Datenfresser schnell zu identifizieren.

Nach dem Herbst-Update wird das iPhone-Betriebssystem in der Lage sein, die Datennutzung, die am Persönlichen HotSpot generiert wird, den verbundenen Clients zuzuordnen und zeigt diese in einer nach Geräten gegliederten Übersicht an.

Eine Übersicht, die dabei helfen kann Datenfresser auszumachen, die man vielleicht nicht vermutet hätte – durchdrehende Echo-Geräte etwa, die bei fehlgeschlagenen System-Updates gerne auch mehrere GB verbraten.

Personal Hotspot

Dienstag, 25. Jun 2019, 9:35 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist es bei euch auch so das man den Hotspot wenn man ihn benutzen will immer kurz Aus und wieder einschalten muss, damit er von einem Gerät gefunden wird?

    Das habe ich jetzt seit mehreren iPhones und Notebooks beobachtet, also seit vielen vielen Jahren… kann also nicht an einem Gerät liegen

  • Halte ich für eine nützliche funktion

  • Also bei mir gibt es dieses Menu nicht. DEV-beta2 . Hab natürlich auch schon mehrere Geräte verbunden im hotspot.

    • Geh mal auf mobile Daten und dann runter scrollen und dann stehen da die Apps und wieviel Internet sie verbraucht haben dazwischen irgendwo steht persönlicher Hotspot

  • Sehr nützliche Funktion, jetzt bitte noch:
    -Möglichkeit GB je device begrenzen zu können, um proactiv Datenfresser zu vermeiden
    -solche Info und Begrenzung auf App-Ebene für WLAN-Nutzung des eigenen Geräts

  • Super hätte mir Ärger erspart. Letzten Monat 1GB Volumen gesucht. iPad hat Apps aktualisiert. Hab’s jetzt verboten (automatische Updates aus)

  • Wer bitte lässt Software-Updates seines Echos über den iPhone-Hotspot laufen? Komisches Beispiel im Artikel, aber seltsame Ansichten ist man vom Autor ja schon gewohnt.

    • Warum auch nicht!? Ich hab bei meinem Handy Vertrag ein monatliches „Limit“ von 5TB. Damit update ich meinen MAC, meine iPads, mein NAS, mein was-auch-immer-ich-will, wenn ich denn wollen würde. Hat ja nicht jeder so schlechte Verträge wie ihr in Deutschland ;-)

      • Auch wir hier in Deutschland haben sogar Unlimited Verträge, darum ging es aber glaub ich nicht. Ein Echo steht zuhause und ist nur mit Stromkabel zu nutzen. Ergo wird dieser auch nicht mitgenommen. Ein Echo ist nur mit einem WLAN vernünftig nutzbar. Ergo wird man diesen ja auch in 99,99% der Fälle darüber updaten. Darum ging es in dem Kommentar.

      • Was hast Du für einen Tarif?

      • Mein Echo steht zuhause und da hat die überwiegende Mehrheit doch wohl nen Internetanschluss, das hat also weniger mit „schlechten Mobilfunkverträgen“ zu tun. Anders sieht es aus mit unlimitierten Flatrates, die es in DE auch gibt und man deshalb auf nen festen Anschlusss zuhause verzichtet, glaube aber nicht, dass es so viele gibt, die das mittlerweile so nutzen. Und wer nutzt den iPhone-Hotspot schon dauerhaft? Das geht auch ziemlich auf den Akku, so dass es eigentlich nur für gelegentliche Zwecke nützlich ist und da kann man mit dem neuen Feature ebenfalls ganz nützlich, den Datenverbrauch überwachen. Ausserdem weiss ich ja welchen Geräten ich die Nutzung des Hotspots erlaubt habe, mein Echo gehört da jedenfalls generell nicht dazu, also totaler Blödsinn hier von „Datenvampiren“ zu sprechen, die ohne meines Wissens mehrere GB im Hintergrund saugen.

    • Willst du den komischen Auto echo jesdes mal reknholen?

    • Es war wohl nur als allgemeines Beispiel gedacht für datenverbratende Geräte. Und nicht explizit gemeint das man Echo-Updates über den iPhone-Hotspot laufen lässt.

      • Dennoch ist es Blödsinn den Echo als Beispiel zu nennen, wenn es um den Hotspot bei iOS-Geräten geht. Keine Ahnung, was uns der Autor mitteilen will, wenn er von „durchdrehenden Echos“ und „fehlgeschlagenen Systemupdates“ schreibt und diese in Bezug zum iOS-Hotspot bringt, das ergibt überhaupt keinen Sinn.

  • Gab es schon Infos, ob die SSID auch beliebig geändert werden kann oder noch immer der Telefonname genutzt wird?

  • Wäre es nicht sinnvoll eine Option einzubauen, dass man bei den verbundenen Geräten einstellen kann, dass es kein normales Wlan ist und die Updates etc. nicht sofort losrennen und das Volumen verbrauchen.

    • Klappt beim Mac doch. Hier sieht man schon am Symbol, dass man nicht per WLAN sondern persönlichen Hotspot drin ist. Updates macht macOS dann nicht, es sei denn man stößt sie manuell an. Beim iPad genau so. Unter Windows 10 muss man einstellen, dass es eine getacktete Verbindung ist.

  • Also ich habe kein DSL mehr aber einem unbegrenzten, mobilen Tarif. Komme ich Heim, stelle ich mein iPhone im Flur und Dock welches mit dem Router verbunden ist. Der Router geht dann über das iPhone online, das ca. 3 Minuten dauert, und alle meine Geräte in der Wohnung haben dann Internet. Daheim brauche ich das iPhone nicht, habe hier ein iPad. Gehts raus, ziehe ich es immer vollgeladen ab und gut ist.

    • Könntest du das genauer erläutern, und welchen Router nutzt du?

      • Doch am Router angeschlossen, damit das Handy Strom bekommt und geladen wird. Fritzbox 7490 so eingerichtet, dass sie den Hotspot des iPhones als Internetquelle nutzt. Persönlichen Hotspot am iPhone immer eingeschaltet lassen. Klappt 1A.

    • …und ich Depp fahr zum Saturn um mir nen WLan-LTE Router zu besorgen obwohl alles hier wäre. Danke für diesen Gedankengang^^

      • Das wollte ich auch erst aber die Telekom nimmt für ’ne Multicard zu viel Kohle. Fand es so dann einfacher.

    • Und welchen tarif hast du? Unlimited sind ja noch schweine teuer in DE auch wenn damit meinen Heimvertrag ersetzen kann.

      • Das muss jeder für sich wissen aber ja, ich habe den XL der Telekom und finde den Preis absolut in Ordnung. Was wo wie viel kostet, ist mir eigentlich Latte, denn da Lebe ich ja nicht. Ich denke, jeder muss für dich wissen, was er ausgeben mag und man schaut eben, was angeboten wird und kauft dann oder lässt es bleiben.

  • Wozu in aller Welt braucht man sowas? Ich hab den Hotspot bisher vielleicht 3 oder 4 mal genutzt – praktisch ja, aber managen brauch ich da nun wirklich nix!

  • Wurde die Option unter iOS13 implementiert? Ich finde diesen Punkt nicht

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26946 Artikel in den vergangenen 4564 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven