iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 547 Artikel

Unabhängig von CarPlay 2.0

Neu bei Porsche: CarPlay steuert Fahrzeugfunktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Der Autobauer Porsche hat seine Mobil-Applikation, die so genante My Porsche App überarbeitet und bietet seinen Kunden damit fortan eine tiefere Integration in Apples CarPlay-Oberfläche beim der Verbindung des eigenen iPhones mit kompatiblen Fahrzeugen an.
05 The Functionality Makes Its Debut In The New Porsche Cayenne And Will Be Rolled Out To Other Model Lines.

Porsche selbst spricht vom „vereinfachten Zugriff auf Fahrzeugfunktionen innerhalb von CarPlay“ und ist dazu übergegangen über die CarPlay-Oberfläche der My Porsche App Fahrzeugfunktionen zugänglich zu machen, die bislang nicht über den zentralen Info-Bildschirm erreicht werden konnten.

Schon bislang diente die My Porsche App als digitale Info-Zentrale in der sich etwa die aktuelle Kapazität der Fahrzeugbatterie bei E-Modellen einsehen lies, konnte die Klima-Einstellungen im Fahrzeug kontrollieren und war in der Lage mit dem Fahrzeug-eigenen Navigationssystem zu kommunizieren.

CarPlay 1 Celsius 16zu9

Nun hat Porsche den Download umfangreich aufgewertet und bietet etwa die direkte Beeinflussung der Audioeinstellungen des Fahrzeuges an. Laut Porsche sollen sich Klangprofile wechseln und Radiosender umschalten lassen.

Auch die Steuerung der Beleuchtung und die Feinjustierung von Innentemperaturen und Lüftung wird von der My Porsche App exponiert und steht so zum Zugriff über das CarPlay-Display bereit ohne zwischen der CarPlay-Anzeige und dem regulären Infotainment-System des Herstellers umzuschalten.

CarPlay 2 Celsius 16zu9

Neue „Quick Action“ bieten ausgewählte Voreinstellungen zudem zum Schnellzugriff auf Tastendruck an – hier führt Porsche beispielhaft die Wellness-Einstellungen „Relax“, „Aufwärmen“ und „Erfrischen“ an, die sich wie viele der nun integrierten Fahrzeugfunktionen auch per Siri aufrufen lassen.

Diese Umfänge debütieren mit dem neuen Porsche Cayenne und ziehen danach in weitere Modellreihen ein.

Unabhängig von CarPlay 2.0

Erst im Mai hatte Porsche die Unterstützung für das EV-Routing über Apple Maps bekanntgegeben. Apple selbst hatte im Sommer 2022 eine neue CarPlay-Integration für Autobauer präsentiert und bekanntgegeben, dass erste Modelle bereits Ende 2023 mit der neuen CarPlay-2.0-Oberfläche ausgestattet sein werden – der Vorstoß der My Porsche App hat mit diesem Zukunftsprojekt noch nichts zu tun.

CarPlay 3 Celsius 16zu9

Laden im App Store
‎My Porsche
‎My Porsche
Entwickler: Porsche
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Mark!

11. Jul 2023 um 07:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Käpt'n Blaschke

      Ja, echt top…und beim nächsten größeren iOS Update zickt CarPlay wie gewohnt erstmal rum bis es Apple dann endlich mal behebt. Und dann auch im Porsche.
      CarPlay ist halbgar

      • Was fährst du für ein Auto?

      • Artikel nicht gelesen. Das ist keine tiefere CarPlay Integration, sondern Porsche bietet über eine eigene Porsche App weitere Optionen zur Bedienung an.

      • Käpt'n Blaschke

        Doch habe ich. Aber Du hast meinen Beitrag nicht verstanden…

      • Käpt'n Blaschke

        Für mich ist CarPlay halbgarer Murks. In einem ID3/Cupra Born kann ich es noch so eben ertragen. In einem Porsche nicht. Egal wie tief die Integration ist. In einem Auto dieser Preisklasse erwarte ich eine vernünftige eigene Software die nicht darauf angewiesen ist ob sich das Handy gerade mal zuverlässig verbindet. Außerdem ist ist Benutzeroberfläche von. ArPlay maximal häßlich. BMW und Mercedes können das besser. Von denen kann der VW Konzern was lernen

      • Lieber Käpt`n Blaschke, welche konkreten Probleme hast Du denn? Die meisten Leute, die vom unzuverlässigen CarPlay berichten, nutzen es überhaupt nicht, oder selten, und kennen die Probleme nur aus den Fehlerberichten aus diversen Foren.

        Ich nutze seit vielen Jahren ausschließlich CarPlay und hatte nie ein nennenswertes Problem. Außerdem kannst Du auch im Porsche alternativ die OEM-Software nutzen. Und wo Du schon ID3/Cupra Born erwähnst: Für die Besitzer dieser Autos ist CarPlay ein wahrer Segen, denn es ist stabiler als die VW Software bis einschließlich Version 3.0.

        Porsche hat eine vernünftige eigene Software – trotzdem würde ich auch da CarPlay nutzen, denn weder mit der Porsche, noch mit der BMW oder Mercedes Software kann ich eine WhatsApp vorlesen lassen und beantworten. Das sind dann die Autofahrer die auf der Autobahn in ihren „Premiumautos“ auf der Autobahn auf ihr Smartphone starren.

        Für mich entscheidend ist aber die konsistente Bedienung. Ich habe in den Autos meiner Firma allein 4 völlig unterschiedliche Bedienungskonzepte. Ich habe einfach keine Lust jedesmal zu überlegen, wie ging das jetzt hier nochmal. Außerdem sind sämtliche Naviziele schon in meinem iPhone, warum sollte ich die dann nochmal im Auto eingeben müssen?

        Und auch ein wichtiger Punkt: Kein einziger Autohersteller unterstützt soviel Streamingdienste wie CarPlay. BMW kann (soweit ich es weiß) immer noch kein Apple Music, Mercedes kann zwar Apple Music, aber diese App in MBUX ist gerade lächerlich.
        Auch die Spotify Apps sind in beiden Autos schlecht – also greifen die Leute wieder zum Smartphone. Und genau deshalb sieht man dann wieder die vielen Autofahrer der Premium-Fahrzeuge auf der Autobahn mit den Smartphones in den Händen.

      • Was zickt denn rum beim Update? Nutze jetzt seit 2017 CarPlay und hatte deine Probleme noch nicht, die du beschreibst.. Nutze sogar meist die Betas..
        ach.. Hersteller der Fahrzeuge sind bzw. waren Audi und Peugeot.

      • Käpt'n Blaschke

        Bist Du zum ersten Mal hier? Das Forum ist voll von Beiträgen mit CarPlay Verbindungsproblemen nach größeren iOS Updates. Aber wenn Du es mit einem Audi benutzt hast, hast Du vermutlich nicht mal gemerkt dass es an CarPlay lag. ;-)

      • … weil diejenigen, bei denen es funktioniert, die schreiben keine Kommentare. Bei mir läuft es auch ohne Probleme im Mercedes und im Peugeot. Im alten Mercedes mit CarPlay Modul nachgerüstet und WLAN (nie Verbindungsabbrüche gehabt) und das seit Jahren mit diversen iPhone- und iOS Generationen.

        Die Meldungen oben sind alle – bei mir und im Bekanntenkreis mit Skoda, BMW, Audi, … – nicht nachvollziehbar. Ich habe und kenne auch niemanden, der davor und bis heute Probleme mit BT am Autoradio hatte. Liefen immer problemlos für Telefon und als Musiklieferant. Lediglich beim MB COMAND NTG 4.7 tut/tat Internet nicht, was aber mit dem fehlenden BT Stack des iOS zu tun hat und „BT Hotspot“ ist für mich da keine Lösung. Deswegen wurde damnals ein Modul nachgerüstet und tut ohne Probleme. NTG 5.5 nach Freischaltung auch kein Problem.

      • Danke.. Du bringst es auf den Punkt. Wer Probleme hat, berichtet gern darüber. Wenn es läuft, ist es nicht der Rede wert. Ist doch in fast allen Bereichen. In Foren wie diesen hier, finden sich sehr viele zusammen, die in irgendeiner Weise Probleme haben. Ist in Autoforen ähnlich. So kommt es, dass es wirkt für einen, als wenn es mehr gibt was nicht funktioniert, als das es funktioniert.
        @käpt: Ich lese hier schon länger mit als ich CarPlay nutze. Die hier angesprochenen Probleme konnte ich, wie schon gesagt, nicht nachvollziehen.

      • Hier seit 5 Jahren im BMW keine Probleme
        Steige ins Auto, 3 Sekunden und CarPlay lauft

      • Zumal ja Wahrnehmungen einfach sehr unterschiedlich sind. Einige empfinden es als riesen Problem, wenn es alle paar Monate mal einen Schluckauf gibt, andere nehmen das einfach achselzuckend hin.
        Ich bin mir bei Carplay zudem auch sehr unsicher, wie viel Anteil das OS bei Zicken hat und wie viel die App. Beispiel: Hatte mit Spotify diverse Probleme mit der Lautstärke, die App war aber stabil. Bei Deezer genau umgekehrt. Daran hat m.M.n. aber ja Carplay keinen Anteil, wenn die Apps schlecht portiert werden?!

  • sehr cool. Freue mich auf die Funktionen.
    Jetzt fehlt mir nur noch ein Porsche… :-D

  • Welche Modelle da unterstützt werden, wäre noch ne coole Info, würde gerne weisen ob das mein Macan kann.
    Denke nicht jedes Modell kann die Klima digital steuern

  • Käpt'n Blaschke

    Der VW Konzern kann Software in etwa genauso gut machen wie die Chinesen Wein. Diese Amateure bekommen es einfach nicht hin. Das scheint der verzweifelte Versuch von Porsche zu sein wenigstens ein paar Funktionen aus dem eigenen Softwaredesaster rauszulösen. Als Kunde eines Premiumfahrzeugs würde ich mir ziemlich verarscht vorkommen wenn man mir mit so einem Murks kommt. Wenn das Auto vernünftige Software hätte bräuchte man CarPlay nicht. In einem VW Konzernfahrzeug allerdings schon.

    • Hast du einen modernen Porsche oder bist du ihn überhaupt mal gefahren – die Software ist völlig ok

      • Völlig okay ist aber weit weg von gut oder super. Von perfekt will ich gar nicht erst sprechen

      • Naja … beim Nachbarn ist in seinem Taycan das Licht vorne und hinten nicht mehr ausgegangen, egal was er gemacht hat. Erst ein „Reset“ half … keine Ahnung, wie er das gemacht hat.

      • Käpt'n Blaschke

        Sehe ich auch so. Bei einem Auto für +100k € erwarte ich Faszination und Begeisterung und nicht „na ja völlig ok“. Völlig ok ist es im ID 3/Cupra Born. Funktioniert…meistens. Aber so schlimm ist es auch nicht…ist aber im Prinzip völlig ok.

      • Bei den Preisen von id3 und Born erwarte ich mittlerweile mehr als von nem Porsche :D

      • Perfektion anzustreben löst im besten Falle Frust aus und im schlimmsten Falle Lähmung ;-)

    • Ich kann nicht klagen… Würden sie mir einen Fehler nennen den ich reproduzieren kann? Den sie selber erlebt haben? Bitte mit Versions Nummer ihres Carplay System und das Fahrzeug Modell.

    • Wenn du doch so unzufrieden bist mit Carplay und der Software der Autohersteller, dann bau halt dein eigenes OS oder fahr Fahrrad. Ich sehe hier zwei lange Texte ohne fundierte Quellen. So nebenbei: Carplay mit meinem alten iPhone XR und auch Android Auto laufen tadellos in meinem Opel. Genauso wie die hauseigene Software problemlos läuft. Ebenso liefen die Boardsysteme von BMW, VW und auch Audi tadellos in den Mietwagen die ich die Jahre gefahren bin. Ich habe so langsam das Gefühl, dass du einfach unfähig bist die Sachen zu bedienen.

      • Käpt'n Blaschke

        Ich fahre einen BMW G21 mit OS7 und einen Cupra Born. Die Bedienung ist inkonsequent weil ich zwei verschiedene Benutzeroberfläche habe, es dauert relativ lang bis sich die Autos verbinden, es saugt am Akku und funktioniert am Born nur manchmal ohne Probleme. CarPlay wirkt auf mich halbgar und die Tatsache dass ich immer ein Gerät verbinden muss mag ich nicht. Am BMW nutze ich es deswegen gar nicht weil das bordeigene System um Welten besser ist. Im Born habe ich leider keine andere Wahl weil das bordeigene System Scheixxe ist. Mir also zu unterstellen ich kann es nicht bedienen oder ich hätte keine „fundierte Quelle“ ist eine Unverschämtheit. Mehr fundierte Quellen gehen wohl kaum.

      • Ihre subjektive Wahrnehmung ist keine fundierte Quelle und widerlegt nicht die These, dass Sie nicht in der Lage sind die Systeme zu bedienen :-)

    • So viel Wut auf VW aber das BMW System ist in Ordnung?
      Jeder kann mögen was er mag, aber die System der Autohersteller sind alle keine Glanzleistung. Auch bei bmw nicht.
      Entweder starr und nicht modern, Maps ruckeln oder die Anzüge wird geteilt und man bekommt nur den halben Schirm.
      Da ist mir persönlich CarPlay lieber weil es überall gleich aussieht und einfach funktioniert.

      • Käpt'n Blaschke

        Ja, das BMW System ist in Ordnung. Es ist sogar sehr gut. BMW konnte schon Software da ist VW noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gerannt und deren einzige Softwarekompetenz bestand darin die Software für die Abgaswerte zu manipulieren. Was VW seinen Kunden als Software zumutet ist ein Witz. Bei BMW ruckelt selbst das inzwischen 4 Jahre alte OS7 weniger als das aktuelle System im Cupra.
        Und wenn Du die Systeme von BMW als starr bezeichnet was ist denn dann CarPlay? Seit Anfang haben sie es nicht für nötig empfunden mal ihr altertümliches UI mal anzupassen. Es wirkt halbherzig hingemurkst und wird von Apple auch so behandelt. Aber der Fanboy jubelt egal was Apple macht. Für mich ist CarPlay allenfalls eine Notlösung, mehr nicht.

      • Das UI ist dem des IPhone nachempfunden, besser gesagt der Optik alles Applesysteme. Es soll nicht aussehen wie das von deinem heißheliebten BMW OS, sondern auf jedem Fahrzeug gleich und nach Apple.

      • Käpt'n Blaschke

        Sieht halt kacke aus weil Apple Deine heißgeliebte CarPlay UI seit 1952 nicht mehr angepasst hat. Ist ein Systembruch. Im BMW ist CarPlay für mich nutzlos, weil ich alles haben was ich brauche. Im Cupra habe ich leider keine Alternative. Wenn ich streamen will, muss ich Carplay nutzen obwohl das Auto eine SIM Karte hat und ich direkt in Auto streamen kann. VW ist halt zu blöd es umzusetzen

      • Ich hatte CarPlay in mehreren BMW X1 und kn 2 VW Tiguan. – kann also etwas mitreden. Verbindungsprobleme hatte ich beim Tiguan, weil ich mein iPhone per USB verbunden habe. Beim BMW funktionierte es meistens.

        Carplay ist aus meine Sicht ein „Naja“, „geht so“ und „ganz nett“. Warum? Wenn einer mal das Navi vom Tiguan, der aktuelle ist drei Jahre alt, genutzt hat, weiß, warum man nach dem Gebrauch des Navi von Carplay dieses dann „ganz nett“ findet. Motto: „der Einäugige ist unter den Blinden König“.

        Wer es einrichten kann, mache mal eine Testfahrt mit einem Tesla und schaut, was interaktive Kommunikation und Navigation alles können kann, wenn man es nur will. Dabei will ich jetzt keine Diskussion über das Für-und-Wider von E-Fahrzeugen lostreten, und schon gar nicht über Tesla.

      • @käpt… 1952 gab es noch kein carplay;)

    • Habe bis heute nicht verstanden warum man in CarPlay Maps nicht mit zwei Fingern zoomen kann. Wegen der Sicherheit? Kann man doch auf jedem OEM Screen machen

    • Und für die Feststellungen braucht es nicht einmal einen Porsche. Golf 8, VW.ID alles Modelle die mit massiven Softwareproblemen gestartet sind. Ist leider so, Deutschland kann Digitalisierung nicht.

    • Du fährst welchen Porsche und kannst dich somit fundiert äußern? Oder fällt dein Kommentar unter Stammtisch bla bla?
      Fundiertes Feedback an alle anderen: Porsche Taycan Turbo, MJ 2023, OS läuft hervorragend, ist optisch sehr gelungen, keine Probleme (war vor dem großen Update anders). Apple CarPlay benutze ich garnicht, sieht gruselig aus und versaut nur den Gesamteindruck der 5 Displays. Kleiner Tipp am Rande: Die Burmester ist der Hammer und kann ich wärmsten empfehlen.

  • Das mit diesen ganzen Touchscreens sieht ja schick aus, keine Frage, aber lässt sich nicht gut bedienen. Da mein 5er gerade eine Wartung bekommt, fahre ich aktuell einen Kia Sportage 2023 mit volldigitaler Armatur. Sieht gut aus, läuft auch soweit ganz gut. Aber das Bedienkonzept ist Grütze. Klar als BMW Fahrer ist man beim Kia immer versucht an „Gangschaltung“ zu drehen, aber man ist nur am hin und her schalten. Und dann ist Lautstärke der selbe Drehknopf wie Temperatur, je nach Einstellung und wenn man das Ding bedient und auf der Autobahn ein Huckel kommt, dann bist du wieder gleich ganz wo anders. Mich lenkt das Gesuche und zielen müssen auf dem Touchscreen ziemlich ab. Aber naja, ist halt der Fortschritt. Möchte nur nix kaputt gehen, dann stehen viele dumm da wenn der der Kostenvoranschlag der Werkstatt auf dem Tisch liegt ;)

    • Das Geheimnis ist einfach dass der Touchscreen nicht grade so groß ist das es lesbar ist sondern ne vernünftige Größe hat und die touchbuttons auch eine sinnvolle Größe haben. Da die deutschen Hersteller aber immer an CPU, Displays und co knausern geht das Konzept einfach nicht auf. Dabei gibt es ein paar Fahrzeuge in denen das durchaus gut funktioniert, durchdacht ist und auch nicht ablenkt wenn man sich erstmal damit vertraut hat. Wenn man allerdings die Buttons einsparen will und gleichzeitig am display sowohl in Größe als auch Auflösung spart wirds zum desaster. Mit der Grund warum so viele Touchscreens ablehnen, dabei ist die Lösung so einfach.

  • Toll, nur im aktuellen Cayenne …

    Ob durch das nächste PCM Update auch noch ältere Fahrzeuge unterstützt werden?

  • Die haben es verstanden… leider zähle ich nicht so wirklich zu Porsches Zielgruppe. Aber es geht um die Signalwirkung…

  • Württembergischer Greif

    …da solle Jaguar mal nachziehen meinem XF stünde das gut zu Gesicht

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37547 Artikel in den vergangenen 6108 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven