iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Mehr Downloads und 3D-Audio

Netflix: Leistungserweiterungen exklusiv für Premium-Abonnenten

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Netflix hat für seine teuerste Abo-Stufe Premium die Anzahl der Geräte erhöht, auf die man gleichzeitig Inhalte herunterladen kann. Statt bislang maximal vier können Nutzer eines Netflix-Premium-Abos jetzt bis zu sechs verschiedene Geräte nutzen, um Filme und Serien für die Offline-Nutzung zu speichern.

Das zum Monatspreis von 17,99 Euro angebotene Premium-Abo von Netflix bietet die Möglichkeit, den Videodienst auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu verwenden. Mit der zusätzlichen Option, Videos auf nun bis zu sechs Geräte herunterzuladen, will der Anbieter der Tatsache Rechnung tragen, dass Abonnenten den Videodienst auch unterwegs teils auf mehreren persönlichen Geräten verwenden.

Netflix Abos Und Preise Februar 2023

Netflix 3D-Audio als Surround-Sound-Ersatz

Netflix hat darüber hinaus angekündigt, dass Premium-Abonnenten bei einer wachsenden Auswahl von Filmen und Serien auf erweiterte Audio-Optionen zugreifen und die Inhalte in „Netflix 3D-Audio“ wiedergeben können.

Das 3D-Audio von Netflix ist nicht mit Apples „3D-Audio mit Dolby Atmos“ zu verwechseln. Netflix verspricht mit der Funktion eine mit einem Kinobesuch vergleichbare Klangqualität ganz ohne zusätzliche Ausrüstung und unabhängig vom Wiedergabegerät. Als Beispiel bietet der Videodienst die ungen eingebettete Videodemonstration an.

Netflix bietet die neue Audio-Option ab sofort für mehr als 700 der am häufigsten gesehenen Titel an, darunter Stranger Things, The Watcher, Wednesday und Glass Onion: A Knives Out Mystery. Zudem sollen angekündigte Neuerscheinungen wie You – Du wirst mich lieben, Your Place or Mine, Luther: The Fallen Sun und Tour de France direkt mit Unterstützung für 3D-Audio starten.

Die mit 3D-Audio ausgestatteten Filme und Serienstaffeln sind mit einem entsprechenden Logo gekennzeichnet und lassen sich auch über die Neflix-Suche nach „3D-Audio“ finden. Die Funktion wird bei der Wiedergabe der entsprechenden Inhalte automatisch aktiviert.

02. Feb 2023 um 12:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was für ein Quatsch da jetzt 3D vorgaukeln zu wollen. Entweder die Inhalte sind 5.1 oder Atmos oder nicht. Ich hoffe nicht dass dieses Fake-Format heißt dass es dann weniger Atmos Titel geben wird.

  • Als wenn einer jetzt ernsthaft 6 Geräte hat auf denen er was runterlädt. :D

    • Als wenn einer jetzt ernsthaft behauptet, niemanden zu kennen, der  jetzt ernsthaft 6 Geräte hat auf denen er was runterlädt. :D

    • Also in meinem Haushalt wird Netflix auf 13 Geräten konsumiert (6 Personen Haushalt)

      • Ja aber trotzdem unlogisch
        Da müsste man die Titel die man schaut auf die Geräte alle laden

      • Konsumieren ist nicht runterladen, unwahrscheinlich das jeder in deinem Haushalt auf seinem iPhone und iPad inhalte runterlädt … wir haben ~5 Geräte auf dem wir konsumieren können. Trotzdem wird eigetlich nur auf dem iPad Inhalte runtergelden.

      • Dann fahrt man zu Fünft kn den Urlaub und jeder möchte sich vorher auf Tablet/Smartphone Inhalte laden. Mag sein, dass das ein absolut unrealistisches Beispiel ist, weil welche Familie ist schon so groß und fährt gemeinsam in den Urlaub – aber soll es geben. Ich finde die Erhöhung des Limits gut.

  • Nur zwei Leute in einem Haushalt, zwei TVs, zwei iPhones und zwei iPads. Kommt ein Dritter in den Haushalt …

    • Du schaust also auf deinen 6 Geräten GLEICHZEITIG Netflix? Sportlich. ;)

    • Michelangelo und Huhn Hubert
    • Wer sagt denn, dass man auf sechs Geräten gleichzeitig schauen muss. Man kann nur auf sechs Geräten gleichzeitig Inhalte haben bzw. vorher waren es lediglich vier.

      Und ja, an die Grenze kam man schnell, wenn man nicht in seiner kleinen Blase lebt. Mit zwei Kids, beide haben ein iPad Mini für Filme/Serien bei Reisen, dazu meine Frau und ich. Habe meine heruntergeladenen Inhalte erst vom iPhone löschen müssen, um mit dem iPad Filme für den Flug laden zu können.

  • Vielleicht eine taktische Überlegung: Netflix unternimmt mit der Erweiterung auf sechs Geräte eine Schubumkehr und triggert, dass mehr Menschen einen Account nutzen – um dann im zweiten Schritt die jüngst diskutierten AGB-Einschränkungen auf einen Haushalt umzusetzen und das Potential derer, die dann für Multi-Haushalt-Nutzung zahlen, zu erhöhen!?

  • Wenn die bitrate vom Sound weiterhin so gering ist, dann kann sich selbst 8D irgendwo hinstecken

  • Das 3D-Audio ist aber viel schlechter als das von Apple. Sind hörbar Welten dazwischen.

  • Für uns reicht das Standard-Abo aus (Sind ein Paar). Hatte das 4K mal aber bei Netflix war der Unterschied zu Full-HD wirklich nur sehr gering sichtbar. Da musste ich sehr nahe ran, an den TV und da der 65″ hat und wir nur 2,5 Meter entfernt sitzen, hätte ich ein bisschen mehr erwartet. Oft, wegen der Nachbarn, schauen wir eh über Kopfhörer was zusammen und runterladen tue nur ich mal was auf das iPad, bin ich mal ein paar wenige Tage beruflich unterwegs. Sind damit also sehr zufrieden. Besser war aber schon immer der Feind vom Guten.

    • Das predige ich schon seit Beginn der 4K Hysterie, wenn man die normalen 3-5m weg sitzt, merkt man was bei der Schrift, sonst kaum ein Unterschied zu (guten) 1080p. Ist halt schwer sich einzugestehen, der 4K Oled für 2+k bringt dem 08/15 User in 5m Entfernung auch nicht mehr als der alte 0.8k Full hd led…

      • In deinem Vorwort, spricht de Ja schon von predigen und das ist es dann auch.

        Denn das ist der größte Quatsch, den de schreibst.
        Nur sollte man die zu Tode komprimieren Streams von Netflix, YouTube & Co. nicht als Reverenzen ran ziehen.
        (es wurde auch nie auf das vor COVID
        Niveau zurück gewechselt)

        Hier macht Apple schon einiges besser. Und wenn de Dir mal anschauen willst was wirklich geht, dann schaue dir mal die SES Demo Schleife von Astra (SAT) an.

      • Blindtest heisst (paradoxerweise) das Zauberwort und schon werden einem die Augen geöffnet.

      • Full HD sind aber 2K und nicht 0,8k. Selbst nach der früher üblichen Angabe der vertikalen Auflösung wären es immer noch 1K.

  • Sollten lieber die deutschen Atmos Spuren kaufen und zuschalten.

  • Also ich finde, es hört sich echt gut an… und ich sitze hier im Büro mit einem sexy Jabra Evolve 75 Head Set. :-)

  • Diese Meldung habe ich heute per SMS erhalten:
    NetfIix – Die letzte Zahlung für Ihr Abonnement wurde abgelehnt. Bitte aktualisieren Sie es vor dem 07.02.23.
    Besuchen Sie uns unter: netflix.abonnement-info.fr
    Ich vermute das das ein Fake ist da ich über Apple bezahle

  • Die hätten lieber mal in der Basis Stufe Full HD einführen sollen.
    Insgesamt glaub ich dass sie sich mit den vielen unterschiedlichen Tarifen keinen Gefallen tun. Einfach ein Tarif und gut ist!

  • Ich fänd’s gut wenn das Bild bei Netflix nicht immer so dunkel (nur bei Netflix) und der Ton einfach mal ausgeglichen wäre, anstatt zu leiser Dialoge und viel zu lauter Actionszenen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven