iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

NASA: Erste Bilder eines iPhone-kompatiblen Chemical Sensors

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

In Zusammenarbeit mit dem „Department of Homeland Security“ arbeiten Wissenschaftler der NASA zur Zeit an einem interessanten Konzept. Im Kern sollen es die Forschungen ermöglichen, preiswerte Nano-Sensoren zu fertigen dich sich direkt an einem Handy betreiben lassen und so die offensichtlich häufiger benötigten „chemical sensing capabilities“ überall einsatzbereit vorzuhalten. Das jetzt für den Betrieb am iPhone gefertigte „Proof-of-Concept“-Modell ist mit 16 Sensoren bestückt und gibt die Ergebnisse der Luftmessungen direkt via W-Lan bzw. über das UMTS-Netz einen seinen Host-Computer weiter. Hochauflösende Bilder des Moduls gibt es direkt auf den Seiten der National Aeronautics and Space Administration.

nasasensor.jpg

„The new device is able to detect and identify low concentrations of airborne ammonia, chlorine gas and methane. The device senses chemicals in the air using a „sample jet“ and a multiple-channel silicon-based sensing chip, which consists of 16 nanosensors, and sends detection data to another phone or a computer via telephone communication network or Wi-Fi.

Freitag, 13. Nov 2009, 13:26 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na da wird man sich aber in Indien und China freuen, wenn man rechtzeitig vor einer kontaminierten Ecke per Push gewarnt wird… ;)

  • Für Feuerwehren doch wohl schon interessant.

  • Das iPhone wird wohl irgendwann der erste Tricorder sein ;)

  • Interaktion befürworte ich immer. Sind erstmal Machbarkeitsstudien, aber wer weiß was aus solchen Aktionen alles hervorgehen kann.

  • Fehlt nur noch die Enterprise inner umlaufbahn!
    „Scotty, beam me up!“

    den tricorder gibt’s ja bald!

  • Was sagen uns die Bilder? Bei der NASA kann man jetzt Luftverschmutzungen entdecken, aber man hat kein Empfang….siehe erstes Bild …No Service….

  • Würde mich nicht wundern, wenn man in Zukunft bei einer Polizeikontrolle, ein iPhone über die Finger gewischt bekommt, um evtl. vorhandene Drogen festzustellen.
    Oder: „Pusten Sie bitte in dieses iPhone“

  • Ha, endlich weiß man wer in der Bahn gefurzt hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven