iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 679 Artikel

Billigst-Shops in der Kritik

Nach Abmahnung: Auch Shein muss nachbessern

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Nach Temu hat sich auch der in Singapur ansässige Onlineshop Shein dazu bereit erklärt, Missstände zu beseitigen und in mehreren Bereichen nachzubessern. Dem vorangegangen war eine Abmahnung des Verbraucherzentrale Bundesverband, in der unter anderem manipulative Designs, komplizierte Beschwerdewege und versteckte Kontaktmöglichkeiten beanstandet wurden.

Der auch als App verfügbare Onlineshop hat sich auf den Modebereich spezialisiert und erinnert optisch und auch von seiner Struktur her an Angebote wie Temu oder AliExpress. Die Aufmachung und Art und Weise, mit der Shein zu Käufen animieren will, gaben im vergangenen Monat Anlass für eine Abmahnung durch die Verbraucherzentrale.

Shein Billigmode 2000

Mehrere DSA-Verstöße kritisiert

Die Verbraucherschützer waren der Meinung, dass der Onlineshop gleich mehrfach gegen das Gesetz über digitale Dienste (DSA) verstößt, beispielsweise durch die Anzeige von Pop-up-Fenstern wie „Du könntest jetzt Gutscheine erhalten! Bist du sicher, dass du gehen willst?“, willkürlich erscheinende Rabatthöhen, fehlende Informationen bei Sterne-Bewertungen und ein unvollständiges Impressum.

Mit der Abgabe einer von den Verbraucherschützern akzeptierten Unterlassungserklärung kann Shein eine gerichtliche Auseinandersetzung vermeiden, muss die zugesagten Anpassungen allerdings bis zum 1. Juni umsetzen.

Wiederholung wird teuer

Gleichzeitig verpflichtet sich Shein durch diese Erklärung, die abgemahnten Verstöße künftig zu unterlassen. Sollte sich einer der Verstöße wiederholen, kann der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Vertragsstrafe fordern.

Die Praktiken von Onlineshops wie Shein oder Temu können insbesondere unerfahrene Online-Käufer aufs Glatteis führen. Oft ist es kaum möglich, die auf der Startseite oder in Werbe-Pop-ups zugesagten Sonderpreise zu erhalten und zuverlässige Angebotsdetails wie Lieferdaten oder die Versandort der Ware zu erfahren.

17. Mai 2024 um 14:08 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Elektrohuhn4711

    Bleibt zu hoffen, dass sich der Verbraucherschutz auch Shops wie W*lffashion.de kümmert, die mit fragwürdiger Qualität und Rücksendungen nach China auf eigene Kosten momentan eine Menge von Kunden verärgern.

    • Hoffen hilft da gar nicht, du musst schon aktiv werden und deine Beschwerde der Verbraucherzentrale zukommen lassen. Die sammeln und werden erst aktiv, wenn es sich lohnt.
      Einzelschicksale sind dagegen nicht zielführend (I.d.R.)

  • Es gibt hunderte Seiten solcher Anbieter ohne Impressum. Gesetzlich vorgeschrieben aber niemand kümmert sich im Sinne des Verbrauchers. Möglicherweise und hoffentlich ändert sich das bald.

    • Oftmals ist mir aufgefallen, dass Werbung auf Instagram recht unseriös daher kommt.

      Ich selbst bin einmal auf so einen Shop reingefallen, die ganz offensichtlich versuchen einfach nur maximal Geld aus dem Kunden zu bekommen. Produkt für 50 EUR, bei Beschwerde 10 EUR Rabatt. Rückversand und eigene Kosten wäre nach China und würde auch 30-40 EUR kosten. Dann behalt man es halt. Kann man Geschäftsmodell nennen.

      Habe ich der Verbraucherzentrale gemeldet. Die sammeln da die Beschwerden, bis es sich lohnt…

    • Ja ganz beliebt bei Insta und Facebook, diese Art der Werbung mit einer de-Adresse, aber einem unzureichenden oder gar nicht vorhandenen Impressum und nur einer Mailadresse bzgl. der Retoure.

      Aber sehr schade wielange man für die Erkenntnisse gebraucht hat.

  • Warum soll immer der Verbraucherschutz eingreifen? Sind die Verbraucher wirklich alle so dumm, das ganze nicht auch mal selber zu hinterfragen.
    Alle wollen billig und schnell und das bedienen TEMU und Shein einfach nur.
    Wenn weniger Kunden kaufen schläft das Modell ein, so einfach ist das.

    Antworten moderated
  • Und während ich das hier alles lese ist unten am Bildschirmrand meines Smartphones eine Temu Werbung. Und erst gestern habenich hier meine erste SHEIN Werbung bewusst wahrgenommen.
    Ihr warnt hier indirekt vor diesen Shops und macht selbst Werbung dafür…
    Hm, jetzt frag ich mich ob dieser Kommentar überlebt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37679 Artikel in den vergangenen 6129 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven