iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Doppelstecker und Dock

Musik hören und laden: Belkin präsentiert Lightning-Weiche

Artikel auf Google Plus teilen.
81 Kommentare 81

Unter dem Markennamen RockStar hat der Zubehör-Hersteller Belkin eine Lightning-Weiche für das iPhone 7 angekündigt. Das rund $40 teure Dongle ist mit Apples MFI-Siegel zertifiziert und ermöglicht den gleichzeitigen Einsatz von Lightning-Kopfhörern und Ladegerät am iPhone 7 bzw. am iPhone 7 Plus.

Dongle

Aktuell lässt sich der Stecker noch nicht bestellen, soll aber bereits kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 7 am 16. September verfügbar sein. Der RockStar unterstützt das „pass-through“ des Ladestroms mit bis zu 12 Watt und lässt sich so nicht nur am iPad einsetzen, sondern kann auch mit Apples Klinken-Adapter genutzt werden. Zudem unterstützt Belkins Stecker alle Befehle, die von der EarPod-Fernbedienung abgesetzt werden.

Auch Apple bietet Lightning-Weiche

Auch Apple selbst bietet ein Lightning-Weiche (für einen Klinken-Kopfhörer) in Form des Tichladegerätes Lightning Dock an. Gerade Anwender, die ihre Geräte zum Abspielen von Podcasts, Musik und Hörspielen vor dem Einschlafen nutzen, hatten Apples Entscheidung kritisiert, zukünftig auf die Klinkenbuchse des iPhones zu verzichten.

Weiche

Freitag, 09. Sep 2016, 11:23 Uhr — Nicolas
81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hätte ich von Apple erwartet… Aber gut, da hatte ich wohl einen Moment der Rationalität

    • Wer wissen will warum Apple die Klinke weg gelassen hat beim iPhone 7 der sollte sich mal die Antwort an hören . Da man festgestellt hat das die meisten Apple Kunden MP3 Format auf ihrem Handy haben hat man einfach mal die Klinke ausgetauscht da man ja keinen Wert auf die Qualität der Musik liegt ,Qualität ist ja nicht so wichtig .

  • Ein wichtiger Adapter, aber der Preis ist leider ganz schön happig.

  • Fortschritt hin oder her, aber die ganze Adapter Sch**** ist nichts anderes als die externe Verlagerung von Komponenten! Sieht nicht schön aus und ist auch nur noch weiterer elektromüll in ein paar jahren.sehr „umweltbewusst“!!

  • Und schon werden konstruktive „Features“ durch Adapteritis und Dongleismus zunichte gemacht.

    So kann man keinen Standard etablieren und alle Hersteller von Lightning überzeugen. So ein Ärger…

    • Einerseits stimme ich dir zu: Die Zukunft des mobilen Musikhörens sehe ich in der kabellosen Technologie (Bluetooth oder was in Zukunft noch so kommen mag). Auch wenn ich den Austausch des Klinkensteckers durch unter anderem einen weiteren Lautsprecher nicht unbedingt als optimal Ersatz bezeichnen würde.
      Andererseits sind diese Kopfhörer oft noch zu teuer oder bringen nicht die gewünschte Leistung (z.B. genug Akkulaufzeit), weswegen nicht alle zu diesen greifen. Und solange das so ist, ist es eher ein Mangel und nicht nur ein notwendiger (Fort-)schritt. Was ist, wenn man energiehungrige Anwendungen verwendet (z.B. GPS) oder man längere Reisen plant (z.B. Mehrtägigen Wandern mit Zelten)? Laden und Hören ist dann vielleicht durchaus gewünscht aber mit nur einen Anschluss nicht möglich.
      Ich kann diese Adapter nachvollziehen, auch wenn ich die Lösung nicht optimal finde. Aber das sind die ersten „Prototypen“. Bleibt abzuwarten, ob bessere Lösungen mit der Zeit folgen werden.

    • „So kann man keinen Standard etablieren und alle Hersteller von Lightning überzeugen.“ – Wow, wie verbelendet kann man als Apple-Höriger eigentlich sein.

      Der Standard heisst USB-C, und den werden mittelfristig alle Samrtphone-Hersteller nutzen, außer eben Apple. USB-C ist leistungsfähiger und das Stecker-Design (Kontakte weiterhin geschützt innen) robuster.
      Warum benutzt Apple nicht diesen Standard? Dreimal darfst du raten. Tipp: Es geht um Geld. Und um das was man allgemein als „goldenen Käfig“ bezeichnet. Der USB-C Standard war längst ausdefiniert, als Apple auf Lightning umgestellt hat.

      • Da kann ich mich nur anschließen

      • Hahaha du hast auch echt keine Ahnung wovon du sprichst oder? USB-C hat Apple mit entwickelt, da es auf den länger gesehen Zeitraum einfach der Standard wird, oder ist dir nicht aufgefallen, dass das MacBook schon längst über diesen Anschluss verfügt?

        Apple stellt wahrscheinlich ab dem nächsten oder übernächsten Gerät auch auf USB-C um. Man muss eben den perfekten Zeitpunkt finden, um nicht die Kunden zu verärgern ( was so oder so passieren wird) die sich Zubehör für Lightning gekauft haben, und um USB-C dabei aber nicht zu verpennen.

        Das gleiche „Problem“ hatte Apple damals doch auch als vom 30Pin-Connector auf Lightning gewechselt wurde.

  • Hatte mich sowieso gefragt, wie Apple das lösen will??
    In der Keynote wurde auch nicht wirklich erwähnt, wie ich beides kombinieren kann: Musik hören UND Laden…

    • Kabellos Musik hören? Entsprechende Kopfhörer wurden vorgestellt. Finde ich übrigens gerade für Leute ideal, die zum Einschlafen etwas hören wollen. Kein Kabel mehr, das dich im Schlaf halb erwürgt…

      • Kopfhörer mit mittelmäßiger Tonqualität zu dem Preis sollen eine Lösung darstellen? Soll das ein Witz sein?

      • @Lars: Ist möglich und sicher komfortabel, jedoch wird sicher der Großteil Kopfhörer mit Strippe nutzen (wollen)… Hmm ..

        @Karotte: Woher weißt du, dass die Hörer von mittelmäßiger Qualität sind??

      • Und wie lade ich die kabellosen Kopfhörer, während ich sie benutze?

    • Ok und beim Flug in die USA ? Externer Akku oder Kopfhörer ?? Ich find es dumm… Eine wenn dann muss es ein Lightning Kabel mit durchgehendem Anschluss sein… Der Riesendongle nervt bestimmt

    • Wenn das iphone 7 wenigstens wireless geladen werden könnte….

    • Fröhliches suchen am nächsten morgen im Bett. Vielleicht ist ein Kopfhörer ja hinter das Bett gefallen…

  • Ich verstehe nicht wieso dieses Thema so gehyped wurde… als wenn Leute ihr Handy 24/7 laden und dabei unbedingt Musik hören müssen? Aber gut damit kommt jetzt endlich Ruhe in die Sache

  • Und der Adapterwahn geht weiter. Ein Stecker wird wegrationalisiert dafür kommen fünf neue dazu. Ganz grosses Kino. Keep it simple.

    • Die Idee ist mittelfristig komplett von Klinke weg zu kommen. Den Adapter würde Apple sicher nicht anbieten, wenn der Markt nicht nach 60 Jahre alter Technik schreien würde.

      • Diese Jahrzehnte alte Technik, also Klinkenstecker in ihren verschiedenen Größen oder die stabilere XLR-Variante, wird auch heute noch ausnahmslos in Tonstudios verwendet, wenn es um die Ein- oder Ausgabe eines analogen Signals geht. Und analog muss das digitale Signal nun mal werden bzw. es ist in der Ausgangsform analog, wenn man etwa eine Stimme aufnimmt. Diese vermeintlich veraltete Technik kann das Klangsignal optimal übertragen, auch wenn das Ausgangsmaterial in High Res vorliegt, sofern der DA-Wandler auch höchste Auflösungen unterstützt. Insofern ist der Vergleich von Klinkensteckern mit alten Schnittstellen wie SCSI oder ADB reichlich irreführend.

        Die Klinke nicht missen zu wollen, heißt ja nicht, dass man auf Bluetooth verzichtet. Verwende ich auch, wenn es mir nicht so sehr auf den Klang ankommt, so wie ich auch über Airplay Musik höre, je nach Setup und Situation. Nur sind sowohl Bluetooth als auch Airplay immer wieder wackelig und unzuverlässig.

        Adapteritis halte ich für nicht sehr elegant. Und ja, da ich öfter mal lange mit dem Zug unterwegs bin, bin ich immer wieder froh, wenn ich während des Musikhörens gleichzeitig mein Handy mit Strom versorgen kann. Bluetooth-Kopfhörer wären eine Alternative, doch auch die müssen aufgeladen werden – ein weiteres Gerät muss also mitgeschleppt werden.

      • guter, sachlicher und kompetenter kommentar.

  • Ich fände es durchaus schöner, wenn man kompaktere Weichen bauen könnte.

    Andernfalls schleppe ich ja einen ganzen Kabelbaum mit mir rum. Andersherum betrachtet muss man das beim iPhone 7 leider mit in Kauf nehmen.

  • Wie jetzt? Das Apple-Dock hat nur einen Lightning- und einen Klinke-Ausgang?
    Braucht man dann mit einem Lightning-Kopfhörer jetzt sogar noch einen Lightning-auf-Klinke-Adapter um gleichzeitig Musik hören zu können?
    Oder bietet irgendjemand einen Adapter an, um über Klinke laden zu können? Eieiei …

  • Ich weiß gar nicht, warum sich alle so aufregen… Ich nutze seit einiger Zeit die Bose Soundsport BT Kopfhörer und bin mit denen mehr als zufrieden. Und ich lade mein iPhone im Normalfall nachts und da schlafe ich eh und höre keine Musik…

    • Natürlich muss man sich aufregen – das ist ja der Sinn des Lebens :-)
      Ich nutze auch Bose BT Lautsprecher und freue mir, dass die Klinke endlich über den Orkus ist. Und für alle anderen gibt es Lösungen.

      • Natürlich kann man auch alles rosa sehen. Du nimmst deine ach so tollen Boseteile nicht jeden Tag mit in die Firma und Abends wieder nach Hause, oder? Und wasist mit den iPads? iPad Pro? Wird ja zwangsläufig nachgezogen, wenn sie konsequent sind! Da ich viel damit zeichne und es als Grafiktablet nutze, in Kombination mit der App duet und Illustrator, geht der Akku sehr schnell zu neige. Außerdem ist dort die Kabelverbindung (Lightning/USB) stabiler als über WLAN, praktischerweise wird das Gerät gleichzeitig mitgeladen. So, wenn demnächst beim iPad die Klinke verschwindet, wie soll ich gleichzeitig laden und Musik hören? Außerdem kaufe ich mir nicht so eine superstylische Dockingstation von Logitech mit Tatstaur für 179€ und klemme dann so einen hässlichen Adapter ran nur um Musik zu hören? Seriously? Wie kann man das ok finden? Und ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die Klinke jetzt dank Apple überall verschwindet? Schon gar nicht wird es durch Lightning ersetzt. Jedes 5€ Musikabspielgerät setzt auf Klinke, weil es de facto nix kostet. Bei Lightning muss es wieder Apple zertifiziert sein usw. Warum sollte sich die Industrie das antun? Apple hat da gar nix zu melden und wird ausgelacht. Aber die dummen Fanboys feiern es als Revolution.

      • Und er so: Dann benutz halt deinen Rechner zum Musik hören.
        Du so: Wie denn? Der hat keinen Lightning Anschluss.
        Und er so: Dann kauf dir halt einen Adapter.
        Du so: Gute Idee!
        Happy End

      • Echt komisch das der Trend auf der IFA dir da komplett widerspricht. Ab nächstem Jahr werden immer mehr Smartphones aus dem Android Bereich auf den Klinke Anschluss verzichten – gut die werden dann auf USB-C umsteigen, aber das wird Apple bei der Jubiläumsedition denke ich mal auch.

    • Wundert mich auch, dass Leute sich aufregen, während du mit deiner Lösung zufrieden bist.
      Vielleicht liegt es daran, dass Apple zu sehr auf den Massenmarkt gegangen ist und nicht nur Einheitszombies als Kunden hat.

  • Ich kann mich ehrlich nicht daran erinnern, ob es seit 2007 einmal vorgekommen ist, dass ich mein iPhone gleichzeitig laden wollte/musste und dabei einen Kopfhörer angeschlossen hatte…

  • Ich glaube ich war noch nie in der Situation da ich wireless Kopfhörer habe ! Besteht das Problem bei mir nicht.

  • Interessant wie sich inzwischen die beiden Parteien jetzt so aufstellen zwischen Befürwortern und Gegner dieser Kopfhörerlösung! Das wird ein jahrelanger und harter Glaubenskampf werden – ähnlich wie Atari ST und Amiga oder PC und Mac :) Gut, dass ich vom iPhone weg bin seit einiger Zeit und so kann ich mir in Ruhe diese Schlachten aus der Ferne ansehen – lol

  • Mich würde eher interessieren, was passiert, wenn einer zwei Netzteile an dem Adapter anschließt…
    Lädt sicherlich doppelt so schnell. ;)

  • Also mich stört der Wegfall der Klinkenbuchse gar nicht. Hab schon seit 3 Jahren keine Kabelgebundenen Ohrhörer. Und die von Apple bleiben immer unangetastet in der Verpackung.

    • Habe maßgefertigte Monitore für über 1000€, den Klassiker von Sennheiser HD600, Oppo PM-3 und noch viele mehr. Bis Bluetooth die Soundqualität erreicht werden noch Jahre über Jahre vergehen. Wer es nicht braucht, bitte!

      Ich verzichte halt auf iPhone 7 und bin auch zufrieden.

      • Was? Man muss das IPhone 7 garnicht zwingend kaufen??? Das sind ja tolle News die bestimmt viele Ersteweltprobleme vor Entstehung lösen…

  • also mein Uraltes Sony Ericsson Handy, hatte auch keine Klinkenbuchse, da wurde der Kopffhörer auch direkt in die Buchse für das Ladekabel gesteckt. Verstehe die ganze Aufregung nicht

    • Du hast ja wohl nicht allen ernstes Musik über dein Uraltes Sony Ericsson gehört? Was passte den drauf? Ein Album? Der Konsum war da wohl noch ganz anders. Vergleich mal was du alles mit einem iPhoen machen kannst und was du damals mit einem Sony machen konntest? Der Akku vom Sony musste auch nicht täglich geladen werden. Dein Vergleich passt somit nicht.

  • Würde mich über ein Adapter Lightning/Klinke wie an der tischladestation freuen, sonst wird webradio im Auto bei mir mit dem neuen iPhone demnächst schwierig :-/

  • Ich bin immer noch fasziniert wer gleichzeitig Musik hört und lädt. Ich habe jetzt seit dem damaligen Verkaufsstart ein iPhone und bis heute noch nie beides gleichzeitig getan.

  • Also wenn Apple wirklich von Wireless hätte überzeugen wollen, dann hätte Wireless Charging als Feature hergemusst und die AirPods als Standard im Lieferumfang.

    Kann mir als 6S User egal sein aber ich hoffe das 2017 iPhone wird konsequenter umgesetzt!

    • Klar wird es das. Es gab im Vorfeld bereits Fotos vom iPhone im nächsten Jahr. Gleiches Design und mit SmartConnetor auf der Rückseite zum kabellosen laden.

      • Super Feature, endlich muss man das Gerät dann da liegen lassen wo es laden kann und kann es nicht mehr zumindest in die Hand nehmen. Welchen Vorteil hat man aus dem kontaktlosen Laden? Ich erkenne keinen einzigen.

      • @Cartman: Ganz genau! Wenn ich mir Videos mit Kopfhörer anschaue oder am Zocken bin, bringt mir kabelloses Laden nichts. Dann muss ich die Ladestation mit in die Hand nehmen.

  • cool wäre ein fettes phone mit inegrierten earpods und drahtlos laden. :-)

  • Weiß nicht was ich blöder finde, Kommentare von Leuten die völlig verwundert sind und sich beim besten Willen nicht vorstellen können dass jemals irgendjemand Audio hören und gleichzeitig sein Gerät aufladen wollte…
    Oder ein Werbevideo das diese seit Jahrzehnten vorhandene Möglichkeit als neues Feature anpreist.

  • Apple geht hier wieder mal technisch einen Schritt voraus. Die Technik der Bluetooth-Kopfhörer ist noch nicht soweit bzw. preislich noch nicht dort angekommen, wo es sich für eine breitere Masse lohnt. Viele nutzen noch sehr teure Geräte mit Kabel…

    In 1-2 Jahren sollte sich der Markt angepasst haben… hoffentlich…

  • Und in den Adapter kann man dann den Adapter auf 3,5mm stecken und in den Adapter dann den Kopfhörer… Danke das alles so schön Kabellos geworden ist…

  • Da warte ich auf Amazon basics. Da ist dann auch bestimmt eine 3.5 mm Buchse dran.

  • Also innovativ ist das natürlich nicht. Aber man gewöhnt sich ja immer mehr daran, dass alles mögliche outgesourced wird. Erst der Akku, denn ohne Powerbank kann man das Haus ja bekanntlich nicht mehr verlassen. Jetzt der Kopfhöreranschluss. Ich meine, der Sound aus dem iphone wird nie wirklich gut werden, wofür ist dann eine Superministereoboxe notwendig? Es gibt einfach zu viele von den Kopfhöreren, als dass man diese so ignorieren könnte. Ich halte weder den neuen Prozessor, noch die verbesserte Kamera für dringend notwendig. Das Design hat sich auch kaum verändert. Also aus meiner Sicht passt das iphone 6s immer noch perfekt. Gut, ein bissle neidisch auf das neue Schwarz kann man sein, wenngleich man sich ja über den Vorschlag mit der Hülle für die glänzende Variante wirklich totlachen kann. Bleibt mal abzuwarten wie sich die Harware zum ios 10 verhält. Ich glaube das iphone 7 kann man gut überspringen. Gibt ja noch andere schöne Sachen im Apple Store.

  • Der Beat vom Video fetzt ja mal richtig :D Direkt im Loop anhören!

  • Der Vorschlag mit dem Dock als Weiche stammt zwar wohl von Phil Schiller, wirft aber ein weiteres Problem auf: Welchen Kopfhörer soll der geneigte iPhone7-Besitzer denn an die Klinkenbuchse anschließen? Den mitgelieferten sicher nicht, denn der hat ja jetzt einen Lightning-Stecker. Und meine alten Headsets habe ich im Vertrauen auf Apples Strategie natürlich schon entsorgt… ;-)

  • Also Belkin Adapter, da dann den mitgelieferten Adapter von Apple ran, damit man ordentliche Kopfhörer nutzen kann, und in den zweiten Anschluss des Adapters die Powerbank. Mobile life 2016!

  • Mich interessiert viel mehr wie das ganze künftig beim iPad aussieht – das Dock von Apple gibt’s ja nur fürs iPhone und einen Lightning/Chich Adapter gibt’s noch nicht, sollte die Klinke hier auch wegfallen müsste man zwangsläufig auf den Klinkeadapter setzen, da das Delay von AirPlay nicht in allen Fällen wünschenswert ist

  • Ich hätte jetzt vermutet dieses Video ist eine Parodie. So als würden die Apple aufs Korn nehmen. Hätte auch von Jan Böhmermann sein können. Mir kanns egal sein. Kaufe kein iPhone 7. Warte aufs 8er. Mit meinem 6S kann ich zur Not auch bis zum 9er warten. Wenn die Fanboys keine Ansprüche haben, heisst das ja noch lange nicht das ich auch so anspruchlos bin. Ich brauch da schon mehr Futter wenn die mein hart verdientes Geld haben wollen. Und die Q-Tipps werde ich auch nicht kaufen, freue mich aber jetzt schon auf die ganzen Opfer die die tragen werden. Man werde ich mich innerlich kaputtlachen.

  • RunningNightmare

    Also für mich war es das dann mit dem iPhone.

    Wer über einen gut eingespielten analogen Kopfhörer verfügt kann aus einem iPhone aufgrund seines guten D/A-Wandler schon gut klingende Musik herausholen.

    Bluetooth ist nur eine weitere Form der Komprimierung, die immer mit (bei entsprechenden Equipment) hörbaren Qualitätsverlusten einhergeht.

    Da ich keine Lust habe, neben meinem Mobilphone auch noch einen iPod/MP3-Player oder diverse Adapter und Ladekabel mit mir ‚rumzuschleppen werde ich mich nach anderen Möglichkeiten umsehen.

    Auch andere Hersteller bieten gute Smartphones, mit denen man seine Termine und Kontakte verwalten kann, seine Emails abrufen, Informationen aus dem Netz holen und auch gut telefonieren kann. Der D/A-Wandler ist das Problem, aber meine Versuche zeigen mir, dass z. B. z. Zt. ein Blackberry Passport über einen beeindruckenden Wandler verfügt.

    Mal sehen, wenn ich mein 6s austausche, was es dann gibt….

    Bis dahin genieße ich gute Musik über Klinke!

  • hat jemand von euch ein gutes rezept für limonade?

  • Ich finds ok, dass sie diesen Schritt gegangen sind. Aber dieser Adapterlösung? Ich bitte euch, was soll dieser ständige Adapterschwachsinn. Das geht auch besser Apple, Wireless charging hätte kommen müssen! Aber das heben Sie sich schön fürs iPhone X auf.

  • Also, ich bin dann einfach mal selbst tätig geworden.
    Dieses ganze Adapter-Gedöns ist mir tierisch auf die Zwirbel gegangen. Hier ein kleiner Blog-Beitrag dazu:
    http://www.die-plutkas.de/2016.....5-minuten/
    Kleiner Tip: Wenn euch die Lösung gefällt => schnell irgendwo zugreifen!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven