iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 042 Artikel
Preis nach einem Jahr nahezu halbiert

Mophie Qi-Ladestation: Die „offiziellen“ Schnellladegeräte werden günstiger

19 Kommentare 19

Als Apple im vergangen Jahr gemeinsam mit dem iPhone 8 zwei drahtlose Ladegeräte von Mophie und Belkin vorgestellt hat, die das schnelle Aufladen mit 7,5 Watt unterstützen, gingen diese zum Premiumpreis von 65 Euro in den Handel. Mittlerweile geht es auch günstiger, das Ladegerät von Mophie kostet je nach Händler inzwischen nur noch quasi die Hälfte.

Mophie Qi Ladestation

Die deutliche Preissenkung wird auch beim Blick in den Apple Store bestätigt. Die Zubehörpreise dort bewegen sich gewöhnlich stets am oberen Ende der Skala. Dennoch werden als Preis für das Mophie-Ladegerät mittlerweile nur noch 44,95 Euro statt einst 64,95 Euro genannt. Bei Amazon findet sich das Gerät derzeit sogar für nur 34,90 Euro.

Die Vorteile der von Apple favorisierten Lösungen schlagen sich hin hochwertiger Verarbeitung und vor allem dem im Preis enthaltenen Netzteil, das auf die Verwendung mit dem Ladeteller abgestimmt ist nieder. Die günstigsten Mitbewerber bieten ihre Qi-Ladegeräte in der Regel ohne Netzteil an.

Ich selbst habe die Qi-Ladestation von Mophie nun schon seit einiger Zeit in Verwendung. Der große Teller erlaubt es, das iPhone ohne es groß ausrichten zu müssen „blind“ aufzulegen und das Gerät liegt dank der leicht gummierten Oberfläche auch sicher. Die Ladekontrollleuchte auf der Vorderseite ist angenehm klein und stört (mich) so auch bei Verwendung neben dem Bett nicht durch übermäßige Helligkeit.

Montag, 05. Nov 2018, 12:42 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schaltet das Ladegerät ab, wenn das iPhone komplett geladen ist?

    • Würde mich auch mal interessieren, das laden über Nacht soll daher ja schädlich sein, weil oft das Handy dauerhaft Strom bekommt, Bzw. Sobald es wenig Strom verloren hat, sofort wieder geladen wird (schlecht für den Akku)
      Weiß da jemand was zu? Wäre sehr dankbar!!!

      • Schlecht für den Akku sind hohe Temperaturen und hohe Ladezustände an sich, nicht das „nicht abschalten“.

      • Das Problem ist das schnelle Ansteigen der Ladezyklen beim kabellosen Laden, durch ständiges laden/entladen. Soweit ich weiß steuert den Ladevorgang aber das Handy ganz alleine, so das es egal sein dürfte welche Ladelösung man einsetzt.

      • Danke, ich meinte aber nicht den Unterschied zwischen QI- und Kabelladen, sondern das laden über Nacht an sich.

      • Ein Ladezyklus ist das laden um 100 Prozentpunkte. Ob man 100 x das iPhone immer wieder nur einem Prozent auflädt oder von 0-100% wird vom iPhone beides als ein Ladezyklus bewertet.

  • Welches Ladegerät könnt Ihr Empfehlen um iPhone , AppleWatch und AirPods gemeinsam zu Laden?

    • Airpower von Apple. Geht aber nur wenn du noch 2 Jahre warten willst. ;)
      Kann auch sein, dass es technisch garnicht möglich ist so wie es Apple wollte und es nie kommt.
      Zu schade. Ich habe so darauf gehofft.

    • AirPods kann man doch noch gar nicht drahtlos laden. Außer du hast eine extra Hülle darum? Oder hat Apple mittlerweile das umgesetzt und habe es verpasst?

  • Kann einer diese Ladegerät empfehlen:
    UGREEN Wireless Charger 10W/7.5W/5W Kabellos Laden mit QC 3.0 Adapter 7.5W Fast Wireless Charger für iPhone XS/XS Max, iPhone X, iPhone 8/8 Plus, iPhone XR, 10W Fast Wireless Ladegerät für Samsung S9/S9 Plus/S8/S8 Plus/S7/S7Edge/S6/S6Edge/Note9/8 usw https://www.amazon.de/dp/B07BDCZ7RS/

    • Ich habe es im Einsatz mit einem iPhone XS Max und es funktioniert einwandfrei. Nichts desto trotz hatte ich mit dem Hersteller Kontakt und wollte wissen ob die auftretende Wärme am Gerät normal und in Ordnung wäre. Zuerst bekam ich ausweichende Antworten die die Vorteile des „kabellosen“ Ladens aufzeigten und nachher dann die Aussage, dass die Wärme normal sei und die Apple Geräte bei zu hoher Wärme einen Schutzmechanismus hätten. Ich bohrte weiter und schlussendlich gab man zu, dass der Ladeprozess über Kabel über Lifetime für den Akku schonender und besser wäre als der Ladevorgang über den Wireless Charger. Ob und wann das relevant wird oder ob man die Bequemlichkeit über die Langlebigkeit des Akkus stellt muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin mir noch nicht ganz klar, ob ich zum Laden nicht wieder auf das Kabel zurückgreife, liegt es doch für die iPads eh am iMac rum……

  • Ich habe mir ein USB-C auf Lightning (Achtung gibt viele Apple Fälschungen, dann lädt es nicht schnell) inkl. passendem Ladegerät für das neue iPhone gekauft … habe da mehr Vorteile (schnelles Laden) als das langsame laden auf ein Ladepad …

    • Hab ich genau genau so gemacht ;)

    • Hast du ein Messgerät, um festzustellen, mit welchen Werten geladen wird? Ich habe so eine Fälschung und er lädt mit 5V/2,4A, was deutlich mehr ist als ich mit jedem USB-A auf Lightning Kabel hinbekomme, aber ich hätte gedacht, dass Apple hier genauso wie QC auch die Spannung erhöhen würde?!

  • Drahtlos Schnelladen – wie soll das funktionieren? Durch die Quadratur des Kreises, via Außerkraftsetzung von physikalischen Gesetzen? …

  • Warum brauchst du am Bett eine Schnellladestation?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28042 Artikel in den vergangenen 4726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven