iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

Mit welchem WLAN-Netz zuerst verbinden? App legt Reihenfolge fest

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

iOS-Geräte sortieren die verfügbaren WLAN-Netze in alphabetischer Reihenfolge und verbinden sich automatisch mit dem ersten bekannten Netzwerk in dieser Liste. Je nach Infrastruktur-Aufbau in Schule, Uni, Arbeit und den eigenen vier Wänden handelt es sich dabei jedoch nicht unbedingt um das Netz, mit dem man auch automatisch verbunden werden möchte.

Hier soll euch die neuveröffentlichte iOS-Applikation „WiFi Priority“ unter die Arme greifen. Der App Store-Download selbst legt zwar keine Reihenfolge fest, hilft euch aber dabei eine Konfigurations-Profil zu erstellen, das sich um die Verbindungsreihenfolge unter den sichtbaren Netzwerken kümmert.

Der 99-Cent-Download bietet dabei die Funktionen an, die sich auch über den Apple Configurator abrufen lassen, versucht das Aufsetzen der eigenen Priority-Liste aber so einfach wie möglich zu gestalten.

prio

Mit dieser App ist es erstmals möglich, das automatische Verbinden bestimmter Netze zu verhindern und damit dasjenige zu priorisieren, mit dem man stattdessen gerne verbunden werden möchte. Hierzu wird ein spezielles Konfigurationsprofil erstellt und auf dem Gerät installiert. Anschließend ist es nach wie vor möglich, sich mit dem de-priorisierten Netz manuell zu verbinden, indem man es einfach aus der Liste der verfügbaren WLANs durch Antippen auswählt.

App Icon
WiFi Priority
Florian Schimanke
0,99 €
1.63MB
Dienstag, 17. Feb 2015, 9:13 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Fein, das kann ich gebrauchen. Aus welchem Grund auch immer verbindet sich mein iPhone 6 meist eher mit dem WLAN des Nachbarn als mit meinem, obwohl das zu hause viel schwächer ist.

    • @Piru: wie im Artikel beschrieben, iOS geht (leider) nicht nach der Stärke sondern nach dem Alphabet :( habe das Problem zu Hause auch mit dem Repeater WLAN. Je nach dem wo ich im Haus mich befinde, passt die Reihenfolge der SSIDs oder halt nicht :(

      • Dann gib den beiden doch die gleiche SSID…

      • Wenn es mal so wäre. Bei mir verbindet sich die iDevices immer mit dem zuletzt genutzten Wlan obwohl das im Alphabet hinter dem bevorzugten liegt.

      • Das bedeutet wenn ich den von mir gespeicherten Netzwerken noch einen Buchstaben voranstelle … Ahome Bhotspot Cnachbar … Dann wird das iPhone immer diese Reihenfolge einhalten …sofern verfügbar … Oder spielt die Sognalstärke auch eine Rolle ? … Stehen eigentlich Nummern vor Buchstaben … also wäre auch folgendes möglich 1Home 2Hotspot ? Danke

    • Dann „ignoriere“ doch das WLan Deines Nachbarn?!?

  • wer es brauch, ich halte es für unnötig, wüsste nicht wann es mal zwei Netze gibt zur Auswahl, mir reichen die IOS Bordmittel

  • Sehr praktisch wenn man ein 2,4ghz und 5ghz Netz hat.

  • TipTop für die Arbeit. Das langsame Gastnetzwerk funkt überall, mein eigener schneller Testanschluss wird da an meinem Arbeitsplatz gerne vom iOS missachtet. Klar wenn ich unterwegs im Haus bin, soll es wiederum das Gastnetzwerk nutzen. Die App ist deshalb sehr nützlich.

    • Doch nicht nützlich. Die angegebenen Netzwerke werden nun gar nicht mehr automatisch verbunden, auch wenn kein anderes Netzwerk (ausser das angegebene) mehr vorhanden ist => zack wird LTE genutzt => doof.

  • 95% userfail.
    Richtet eure Netze ordentlich ein.
    Ich hab auch Repeater im System die haben alle die Ssid vom Router (fritz)
    Läuft angenehm Schnell und Stabil.

    • Wie schon gesagt buchen sich die Geräte in das WLAN ein das sie zuerst sehen können und bleiben dann leider auch in diesem, bis die Verbindung abbricht. Das es zwischenzeitlich eine schnellere Verbindung gibt wird ignoriert. Mein MacBook bucht sich nach dem Aufwachen in den meisten Fällen im 2,4 ghz WLAN ein, weil es das 5 ghz WLAN erst ein paar Sekunden später „sieht“. Gleichwohl die Geschwindigkeit im 5 ghz Bereich wesentlich höher ist bleibt es dann auch im 2,4 ghz Bereich und ich muss fast immer per Hand umschalten. Das ich in OS X das 5 ghz WLAN (was aus diesem Grund bei mir einen anderen Namen hat) ganz nach oben in der Priorität geschoben habe, interessiert Yosemite nicht im geringsten.

      • 5Ghz WLAN umbenennen, neues Passwort und fertig.

      • Wenn man ein iPhone durch das Anbieten eines stärkeren oder schnelleren Netzes zum „Umbuchen“ veranlassen könnte wäre das ein perfektes Angriffs-Szenario.
        Man möchte in der Regel eher NICHT daß sich das Gerät anderswo einbucht, nur weil im eben noch genutzten Netz mal kurz durch Abschattung die Signalstärke etwas eingebrochen war.

      • @Pete: ich habe das Problem so gelöst, dass sich mein iPhone nur in den Netzen einbucht, die ich manuell einmal ausgewählt habe.

    • Ja wenn man Repeater nutzt wird das wohl die beste Lösung sein, aber dabei wird die Geschwindigkeit des Anschlusses halt nunmal halbiert. Heißt DLAN und 2 Router um bei beiden die vollen 50.000 wie in meinem Fall zu bekommen. Und dann ist dieses Tool schon ganz hilfreich.

      • Ich glaube du hast dich nicht korrekt ausgedrückt. Die Bandbreite am (Internet) Anschluss halbiert sich sicherlich nicht, jedoch teilt sich der Repeater die verfügbare Bandbreite mit dem WLAN-Accesspoint. Je nach verfügbarer Bandbreite im WLAN Netz, sollten die 50MBit trotz Repeater jedoch ohne Probleme mit voller Geschwindigkeit übertragen werden.

      • Ja an sich bekommt man natürlich weiterhin die volle Bandbreite durch die Leitung, aber die kommen dann halt nicht beim Verbraucher an, oder kamen nicht bei mir an. Sowohl der eigentliche Router als auch der Repeater rückten dann knapp 25.000 weiter und das hat mich persönlich genervt.

  • Gibt es die App schon im AppStore ?

    Es gibt ja weder einen Link, noch einen Namen, oder hab ich das überlesen?

  • Was in dem Artikel nicht hervorgehoben wird:

    Wird ein WLAN per Profil bereitgestellt (entweder durch eine App, oder durch den Apple Konfigurator oder durch das leider nicht mehr von Apple bereitgestellte Iphone Konfigurationsprogramm) hat man in den WLAN einstellungen einen neuen Schalter, der sich

    automatisch verbinden

    nennt. Den kann man jetzt nutzen um unliebsame SSID nicht zu nutzen und liebsame SSID auszuwählen.

    Ich mache das bei mir daheim, da ich unten im Haus eine andere SSID habe, als oben im Büro und wenn ich jetzt einen Kaffee hole, dann wird nicht mehr automatisch in das falsche Netz verbunden.

  • Darum heißt meines 42. ist halt wirklich die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest…

  • ich bekomm oftmals nervige push nachrichten zu fritzbox gastzugang, kann man dies irgendwie abstellen?

  • Kann ich mit der Wifi Priority App auch Wifi Netzwerke von Nachbarn ignorieren/als nicht anzeigen lassen und der wifi Verfügbar Liste … Auch wenn ich NIE damit verbunden war. Die 10 Netzwerke in der Nachbarschaft nerven … Will die nicht in der Liste sehen. Danke

    • Nicht in die Liste gucken hilft :-)

    • Dazu brauchst Du keine App. Info zum Netzwerk, ‚Dieses Netzwerk ignorieren‘ auswählen. Die ganze App ist größtenteils überflüssig, und die zusätzlichen Schalter sind auch nervig. Besser wäre es, man könnte den Wechsel durch einen höheren Schwellwert früher einleiten.

      • Musst schon genau hinsehen!!! So schlau war ich auch aber Netzwerk ignorieren funktioniert leider nur wenn man in diesem schon einmal eingebucht war … Ich glaube nicht das mir alle Nachbarn die PWs bereitstellen. … Wie gesagt es geht um die Mega Liste an sichtbaren WLAN in der Machbarschaft

  • Gibt es für das MacBook ein Tool mit dem ich vorgeschlagene Wlan Netzwerke z.b. aus der Nachbarschaft Ignorieren kann… HIDE … also nicht angezeigt bekomme … Sprich diese sollen nicht in der Liste der für mein MacBook sichtbaren Netzwerke erscheinen. … Danke

  • super! Heute Abend gleich mal ausprobieren.

    Gibt es sowas auch für MacOS X (Lion)?

    • Da brauchst du so etwas nicht. Einfach in den Netzwerkeinstellungen die Reihenfolge der gespeicherten Netzwerke per Drag-and-Drop so verändern, wie du es benötigst.

    • Einstellungen -> Netzwerke -> Weitere Optionen

      Wobei… Wenn er ein Niedriger priorisiertes WLan zuerst sieht und sich ein wählt dann nützt es ja auch nix wenn OSX / iOS dann nicht wechselt nachdem das höher priorisierte dann verfügbar wäre..

  • Bin jetzt doch etwas verwundert …
    Die App heisst doch “WiFi Priority”; lt. den Screenshoots lege ich doch aber keine Priorität fest sondern gebe vor welches Netz ignoriert bzw. nicht automatisch verbunden werden soll.

    Eine Prio wäre für mich …
    „es gibt Netzwerk A und B … verbinde als erstes mit B, wenn nicht vorhanden verbinde mich automatisch mit A“

    dieses Tool würde aus der Beschreibung heraus aber so arbeiten:
    „es gibt Netzwerk A und B … ignoriere die automatische Verbindung zu Netzwerk A und probiere dich mit B zu verbinden … wenn B nicht da und die vergisst manuell zu verbinden, Pech gehabt dann gehst Du halt über die Mobil-Verbindung.

    Stimmt dies oder erwecken die Screenshoots bei mir einfach diesen Eindruck

  • Irgendwie steh‘ ich gerade auf dem Schlauch! Wie hilft mir das, wenn ich ein 2,4 und 5 GHZ WLAN habe und im Haus unterschiedliche Empfangsstärken.

  • Vielen Dank an Florian, den Entwickler! Nach AnyFont wieder eine simple, aber grandiose App!

  • Bei mir klappt die App bestens.
    Was verwende ich bei der Sicherheit:
    – WPA/WPA2 oder
    – WPA2 (iOS8)?
    Was ist der Unterschied?

  • Im Haushalt sind hier 2 5s und ein 4s im Gebrauch. Das 4er ist IMMER im 2,4 Ghz Netz und die beiden 5er im 5er (hehe). Was mache ich falsch?

  • Weiss zufällig jemand, ob es das gleiche auch andersrum gibt, also mit einem bestimmten WLAN bevorzugt verbinden, anstatt eines auszuschließen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven