iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
MIt Bluetooth-Anbindung

Mit HomeKit: Fibaro kündigt neue Unterputz-Schalter an

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Der Zubehör-Hersteller Fibaro ist bereits mit mehreren Produkten am Markt vertreten, die sich auf Apples HomeKit-Standard verstehen und sich so mit wenigen Handgriffen in die Smart Home-Steuerung per Sir, iPhone und iPad einbinden lassen.

Fibaro

Neben seinem knapp 70 Euro teuren Wassersensor liefert der Anbieter hierzulande etwa schon den HomeKit-kompatiblen Motion Sensor aus, der Bewegungen, Lichtverhältnisse und die vorherrschende Temperatur erkennen kann. Jetzt kündigt sich der bevorstehende Verkaufsstart des Unterputz-Schalters Fibaro Switch an.

Das Fibaro Switch soll in einer Single- und einer Double-Variante für zwei Geräte angeboten werden, misst 42,5 x 38,25 x 20,3mm und wird direkt in der Hohlwanddose hinter der Steckdose bzw. dem Lichtschalter platziert. Anschließend lassen sich die Verbraucher per Siri, über Apples Home-App oder über die von Fibaro angebotene Applikation schalten; zudem überwacht das Switch den Stromhunger der verbundenen Verbraucher.

Im Gegensatz zu konkurrierenden Lösungen setzt das Fibaro-Modul (PDF-Handbuch) jedoch auf eine Bluetooth-Verbindung mit eurer HomeKit-Zentrale und sollte daher nicht all zu weit entfernt von iPad oder Apple TV installiert werden, die sich im Heimnetz um die HomeKit-Verwaltung kümmern. Das Fibaro Switch ist bereits bei Amazon gelistet und sollte im Laufe der kommenden Wochen in den Versand gehen. Der Verkaufspreis dürfte auch hier bei rund 70 Euro liegen.

Laden im App Store
Fibaro for HomeKit Devices
Fibaro for HomeKit Devices
Entwickler: Fibar Group S.A.
Preis: Kostenlos
Laden

Produkthinweis
Fibaro Motionsensor Apple Homekit, 1 Stück, FIB_FGBHMS-001 65,99 EUR
Produkthinweis
Fibaro Flood Sensor Apple Homekit, 1 Stück, FIB_FGBHFS-101 69,55 EUR
Produkthinweis
Fibaro Single Switch - Apple HomeKit Derzeit nicht verfügbar
Mittwoch, 08. Nov 2017, 18:44 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Ding passt aus meiner Erfahrung nie im Leben in übliche Unterputz Dosen. Und Bluetooth in einer Stahlbetonwand? Zu teuer ist es auch.

    • Fibaro ist zwave und nich Bluetooth.

      • Das hier ist jedoch ein Bluetooth Modul und weder zu Z-Wave noch zum Fibaro Homecenter kompatibel. Mich wundert es auch, wie hier eine stabile Verbindung bestehen soll. 1.) ist das Ding hinter einem Schalter/Taster montiert und 2.) in einer Wand…

  • Vergesst bitte bei sowas nicht zu erwähnen, dass ab eine 250V-Anlage nur fachkundiges Personal ran sollte. Es bleibt nicht immer beim Kribbeln in den Fingern. Wenn der Strom nahe am Herzen vorbei fließt hat dieses ganz schön Stress bei 50Hz, wo es doch sonst einen Takt von grob 1Hz gewohnt. Einige geben bei dieser Überlastung auf. Für immer…

    • PS: kurze Regeln zum merken (wenn man es dann doch unbedingt machen möchte):
      Leitung abschalten, gegen wiedereinschalten sichern, Spannungsfreiheit prüfen (NEIN, Phasenprüfer reicht nicht. Voltmeter dran. Alles größer Null tut weh!) kurzschließen (schwarz oder braun und blau zusammenstecken) und andere spannungsführende Teile/Drähte mit isolierendem Material abdecken!!
      So bleibt ihr (vermutlich) am Leben.

      • No Risk no Fun, mal ehrlich, dann kann man doch gleich den Stecker von Elgato kaufen für 20€ weniger.

        Ich dachte bei Switch kann man es hinter einen Lichtschalter einbauen und dann entweder per App oder per Schalter bedienen.

        Mit dem Funktionsumfang dieses Teils, nehme ich lieber den Zwischenstecker von Elgato und bin flexibler.

        Also von meiner Seite leider kein Foto (d.h. nicht kaufen).

      • Wenn man schon klugscheißen will, dann richtig. Ein Multimeter ist nicht geeignet um Spannungsfreiheit festzustellen.

  • Ich habe ihn schon im Einsatz. Super Teil, easy Installation und auch für Dosen kleiner als 60 mm einsetzbar (frimelig).

    Hab übrigens nur 60€ bezahlt bei ottosystems. Und verfügbar ist es schon seit 2 Wochen ;)

  • Na toll … und wieder an 80% der deutschen Haushalte vorbei gedacht.
    Die meisten Haushalte haben nur einen Schalter also eine einzige Leitung hin und zurück, sodass der Schalter nur diese Leitung öffnet und schließt.
    Es ist leider so. Eine spannungsversorgung gibts bei den meisten Haushalten leider nicht. Man spart halt beim Bau wo man kann.
    Gibt es sowas mit Batterie betrieb?

  • Soweit ganz interessant, aber ohne Wlan kommt mir sowas nicht ins Haus.

  • Kein WLAN, kein Interesse. Habe kein Bock nur dafür eine ATV Krücke zu kaufen.

  • Homekit finde ich echt super, aber nur wenn die Geräte auch Wlan unterstützen! Mit Bluetooth sind die Schaltzeiten zu langsam und auch die Reichweite nicht weit genug..

  • Perfekt. Sowas brauch ich.
    Gerade bei einer etwas aufwändigeren Wohnzimmerlampe wo es keine Möglichkeit für Hue gibt sehr praktisch.

  • Habe den Single Switch auch in Betrieb und er tut genau was er soll. Und die Bluetooth-Schaltzeiten sind seit iOS 11 fast identisch wie bei meiner Wlan-Steckdose. Also kein Problem.
    Beim Motion Sensor, den ich auch in Betrieb habe, ist folgendes sehr wichtig: der Sensor gibt nur Temperaturen an HomeKit weiter wenn der Unterschied zur vorherigen Messung mehr als 2 Grad beträgt. Beim Licht wird die Helligkeit erst bei einem Unterschied von 200 lux weitergreicht. Somit sind diese Werte nur bedingt sinnvoll um Szenen zu schalten.

  • Ich wusste gar nicht dass es auch von anderen Hersteller so ein Konzept gibt für Unterputzschalter. Kann mir jemand eine WLAN Lösung nennen ich suche schon lange eine Unterputz HomeKit Schalter

  • Empfehle nach vielen Jahren noch immer Homematic und Homematic IP

    Das läuft und läuft

  • Nice, werde ich mal testen. Auf sowas habe ich schon lange gewartet.

  • Kann man nach Montage des „switch<" auch den Lichtschalter noch normal bedienen???…also über Schalter ein/aus/ und/oder App???

  • Gibt es sowas auch für Schalter? Also das ich per Kommando schalten kann aber auch durch klassisches schalten am Schalter?

    • Du baust das hier hinter den Schalter. Somist hast du entweder Siri oder den normalen Schalter.

      Ich habe die z-wave Variante mit HC2. Dort ist es genau so, wobei ich, z.b. das Licht, per Schalter, APP oder Alexa ( bzw. per HomeBridge mit Siri ) steuern kann :)

  • Der Lightify Plug von Osram lässt sich wunderbar auseinandernehmen und in passt gerade so in eine Unterputzdose. Kosten knapp 30 EUR mit passender Abdeckung im Schalterprogramm und eine Stunde vorweihnachtlicher Bastelspaß.
    Man sollte allerdings wissen was man da tut!

  • Genau, mein post bezog sich auf den N Leiter. Einfach mal ruhig bleiben und nicht gleich Leute für blöd erklären, wenn man selbst keinen Plan hat.
    Bei den meisten Häusern werden Schalter als reine unterbrecher eingesetzt. Ist ja auch kein Thema, spart Leitung. Nur man hat halt so keine Möglichkeit so eine smarte Lösung einzusetzen. Es sei denn, in der selben Schalter Reihe ist auch eine Steckdose verbaut. Dann nimmt man sich den N von dort.
    Wie macht man es aber, wenn man im Haus wechselschaltungen mit einem zb Stromstoßschalter hat? Diese muss man doch sicher tot legen.

  • Gibt es vergleichbares, für unterputz war mit der Zigbee Bridge von Hue funktioniert?

  • Kann man das nur für Licht benutzen oder auch z.B. um eine Jalousie zu steuern?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven