iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 944 Artikel
"Do It Yourself" in China

Mini-Doku: Ein iPhone aus Einzelteilen

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Wenn ihr heute 25 Minuten Zeit habt, dann schaut euch die Mini-Dokumentation „How I Made My Own iPhone – in China“ an. Das Youtube-Video nimmt euch mit auf eine Reise durch die chinesische Technik- und Ersatzteil-Metropole Shenzhen und spaziert durch die in fast jeder zweiten Gasse aufgebauten Elektronik-Buden.

Iphone Einzelteile

Die Doku will dabei eine Frage beantworten: Bieten die Ersatzteilhändler ausreichend Einzelteile an, um damit ein eigenes iPhone 6s zusammenzubauen?

Scotty Allen hat sich der selbstgesetzten Herausforderung gestellt und macht sich auf die Suche nach Logicboard, Display, Akku, Vorder- und Rückseite. Die Kosten für das finale Gerät beliefen sich dabei auf rund $300. Sehenswert.

You know the thrill of walking down a back alley in hopes you might find something amazing? – I fucking live for that. […] I built a like-new(but really refurbished) iPhone 6S 16GB entirely from parts I bought in the public cell phone parts markets of Huaqiangbei. And it works!I’ve been fascinated by the cell phone parts markets in Shenzhen, China for a while. I’d walked through them a bunch of times, but I still didn’t understand basic things, like how they were organized or who was buying all these parts and what they were doing with them.

Donnerstag, 13. Apr 2017, 7:51 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • und wo holt er die mini-futzi Schrauben her?

    • Gibt’s auch im Internet also wird wohl kein Problem gewesen sein.

    • Genau, du bekommst ein Logic Board, aber Schrauben werden ne riesige Herausforderung sein für die Chinesen…
      Viel interessanter (hab das video natuerlich noch nicht gesehen): wo kommt das OS her?

      • Das ist auf dem Mainboard und kommt von einem gebrauchten iPhone.

      • Korrekt. Tja, und so hat er sich mittels gebrauchter Komponenten ein gebrauchtes iPhone 6s für 300 Dollar zusammengebastelt. Flug/Reise war möglicher Weise nicht kostenlos – liegen vermutlich aber unter den Einnahmen, die er als Autor/Journalist erzielt.

        Interessant.

    • Genauso wie die anderen Teile. Vom Markt. Gibt die da in einem komplett-Sortiment zu kaufen. Ist ganz nett das Video. In den Kommentaren hat er geschrieben, dass sogar Touch-ID funktioniert (was mich wundert).

      Nächste Stufe wäre jetzt alle Teile via China-Versand zu bestellen und hier in Deutschland alles zusammenzubauen. :)

      • Touch ID geht nur, wenn das board und der Sensor schon vorher zusammen waren.

      • @Olli: Im Video ist zu sehen das er das Mainboard zusammen mit dem (von Apple) gekoppelten TouchID kauft.

    • Marc, hast du dir überhaupt das Video angesehen? Bereits nach 1:28min wird deine Frage beantwortet…

  • Erst Video gucken, DANN Fragen stellen ;-)

  • Interessant auch: er hatte erst vor sich eine nackte Logikboard-Platine zu kaufen und die selber per Hand und Pinzette zu bestücken. Hat er dann sein gelassen. DANN wäre es auch interessant gewesen, wie er auf die Chips dann überall die Firmware drauf bekommt.

  • Explosiv!
    Viel Spaß beim Hosen-Feuerwerk;)

  • nette idee, … und es zeigt das iphone ist eigentlich doch gewissermassen reparierbar … man müsste es nur vielmehr nützen.

    es zeigt auch wie technikfern österreich und wahrschl. deutschland schon sind … china wird an uns vorbeiziehen, dass es nur so kracht …

    • Wieso? Das iPhone wird auch hier viel repariert. Ich weiß nicht was du meinst.

      • Das was Apple oder die Reparaturanbieter hier als Reparieren bezeichnen hat wenig mit reparieren zu tun. Den sie tauschen ganze Baugruppen einfach aus.

        Hast doch im Video gesehen, aus wie vielen Teilen allein das Display eigentlich so besteht. Bei uns wird wenn das Glas kaputt ist die komplette Front getauscht…. nicht nur das Kaputte Glas.

      • genau.. denn nur werd einen Transistor selber herstellt und verbaut, darf sich danach Reparateur nennen ^^

  • cooles Video… Warum macht er das? Weil er es kann (dann doch) und alles auf dem chinesischen Teilemarkt gefunden… :-D

  • Echt interessant! Danke für den Tipp.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20944 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven