iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

„Meine iPhone-Freunde wechseln zu Android“: Googles Schmidt erklärt den Umstieg

Artikel auf Google Plus teilen.
119 Kommentare 119

Googles Eric Schmidt schreibt vor knapp 11 Stunden auf seiner Google+ Profil-Seite:

Viele meine iPhone-Freunde wechseln zu Android. Die aktuellen High-End Geräte von Samsung (Galaxy S4), Motorola (Verizon Droid Ultra) und das Nexus 5 haben bessere Displays, sind schneller und kommen mit einem Interface, das weit intuitiver ist. [Die Geräte] sind ein großartiges Weihnachtsgeschenk für iPhone-Nutzer.
Dies sind die Schritte, die ich zum einfach Wechsel empfehle. Genau wie die Desktop-Nutzer, die vom PC zum Mac gewechselt und nie wieder zurückgekehrt sind, wirst auch du vom iPhone zum Android-Handy wechseln und niemals zurückkehren. Deine Daten sind in der Cloud gesichert und du hast unendlich viele Wahlmöglichkeiten. 80% der Welt, so die letzten Studien, ist sich in Sachen Android einig.

Welche Studien Schmidt zitiert, lassen die beiden Absätze leider offen. Was folgt ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung, die den Wechsel ins Android-Lager, vom Backup des eigenen iPhones angefangen bis hin zur Foto-Sicherung über die aktualisierte Google+ App, detailliert erklärt.

schmidt-rad

Ein überaus selbstsicherer Eintrag und eine der seltenen aber immer offensiver formulierten Wortmeldungen Schmidts, mit denen die Android-Adaption gepusht werden soll. Der Google-Chef schließt sein Tutorial mit dem Hinweis auf Googles Desktop-Browser Chrome merkt an: „Und stelle sicher, dass du Google Chrome verwendest und nicht Safari. Chrome hat so viele Facetten die Sicherer und besser sind. Außerdem ist er gratis.“

Montag, 25. Nov 2013, 10:29 Uhr — Nicolas
119 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Komisch das ich das genau anders herum sehe. Google = Windows, iOS = Mac. Sprich man wechselt zur falschen Seite…

  • It’s a trap :D Schneller… :D nichts ist schneller als der A7 im iPhone 5s. Es ist ein Biest!

  • hat er auch geschrieben, wie wertvoll die Nutzerdaten der Android-Geräte für Google Inc. ist?

  • Echt unheimlich, von was für einem Weltbild der CEO ausgeht. Als ob jeder einen Google-Account hätte und/oder bereit ist, Google alle Daten anzuvertrauen. Echt gruselig, wenn man mal bedenkt, womit Google sein Geld verdient.

  • Ich überlege auch zu wechseln….

  • Finde ich nett, dass er sich die ganze Mühe für seine beiden Freunde macht!

  • In China ist ein Sack Reis umgefallen.

  • Tja. Bald beginnt der Kampf um die Marktanteile, wenn das schnelle Wachstum beendet ist. Paar Prozent hin, paar Prozent her…so what.

  • Wer dachte jetzt im ersten Moment auch an die Freunde Suchen-App?

  • „aktuellen High-End Geräte von Samsung (Galaxy S4), Motorola (Verizon Droid Ultra) und das Nexus 5 haben bessere Displays“
    Er schaut doch auch nur auf GHz und Octacore CPUs. Bei Benchmarks schneidet das iPhone besser als die Konkurrenz ab. Ein 1080p Display ist auf 4-5″ nicht zu unterscheiden von einem ca. 720p Display. Wozu die Hardware unnötig belasten? Ich denke mal, der google Boss will seine Geräte verkaufen. Daher das Gerede. Ist auch völlig logisch. Dass er keine Ahnung hat, kann ihm niemand unterstellen.

  • „…sind schneller und kommen mit einem Interface, das weit intuitiver ist.“

    Natürlich…. dessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.

  • Never! War nach einer Woche Androiden (Samsung Galaxy S3) ganz schnell völlig genervt und gestresst wieder bei meinem iPhone mit iOS!!!

  • Solche geistigen Verirrungen hatte sein Kollege Ballmer auch mal…

  • Hans Werner von Umwucht

    Ich hab wirklich viele Freunde die glücklich zu Android gewechselt sind…
    Keiner findet von denen mehr ein wirklich gutes Wort fürs iPhone.
    Aber wie der nette Herr da oben gesagt hat „wer einmal vom PC zum Mac wechselt…“ Bleibt da auch bis zum bitteren Ende.
    Da ich nach und nach zu Apple komplett gewechselt bin werde ich da auch nix anderes kaufen, mit Windows und iPhone wäre ich wohl aber auch schon lange gewechselt ;)

    • Hab ich auch. Die Sache ist nur, dass die Leute, die glücklich mit Android sind entweder einfach nur Facebook und WhatsApp nutzen oder Entwickler bzw. absolute Fachleute sind, die sich auskennen. Bei Facebook und WhatsApp merkst du von Android zu iOS kaum Unterschied. Und das Nächste ist, dass den meisten Datenschutz und „Virensicherheit“ einfach egal ist, bzw. sie so unfassbar naiv in das Thema reingehen, dass es eh schon aus ist.
      Ich hab mal zugeschaut, wie einer ne neue App installiert. Das Infofenster, worauf die App zugreift/zugreifen will wird ohne zu lesen mit „OK“ bestätigt. Denen is es einfach egal. Sie wollen die App nutzen und sagen dafür zu allem ja.

      • und bei iOS wird diese Info nicht mal angezeigt. Da sagt Apple „ja“ für dich. Besser?…

      • @ ivoPhone

        Du nutzt kein iOS, oder? Bei iOS werden die Berechtigungen immer einzeln im Moment der Nutzung abgefragt. Du kannst also auch einzelne Rechte nicht gewähren. Bei Android heißt es entweder alles oder nichts.

    • achja, noch was:
      Bei vielen ist es auch so, dass es einfach zu geile Angebote für ein Androidgerät gibt. Z. B.: Samsung Galaxy S4 + All net flat mit LTE und 1 GB Datenvolumen für 30€ ohne Zuzahlung. Da greifen die, die keine Ahnung haben oder denen es wurscht ist, natürlich zum Androidgerät.

      • Hans Werner von Umwucht

        Naja, ich kann zumindest für meine Freunde sprechen:
        Die sind soweit auf der höhe das sie solche Lockangebote getrost ignorieren.
        Denen geht es da eher um die einfachere synchro mit Windows (welche ich früher auch zum kotzen fand) und generelle freiheit mit dem system machen zu können was se wollen (und nein, es sind keine nerds…).
        Ich denke mal jeder wird mit dem richtigen Gerät / der richtigen Gerätekombo glücklich, bei mir is jetzt alles Apple, da ich einfach besseres zu tun hab als mir Gedanken um meine Hardware zu machen…

    • Wieso?? Ich habe einen Windows-PC und ein iPhone und bin restlos glücklich. Die beiden Systeme harmonieren bestens miteinander, da iTunes ja bekanntlich auch unter Windows läuft. Ein Android-Handy (Samsung) hatte ich auch mal, aber das mir alles zu überladen und unübersichtlich und ich hatte auch keine Lust darauf, dass Google jedes Telefonat und jeden Ort, an dem ich mich aufhalte, speichert und die Daten an die NSA sendet…

  • Der einzige nennenswerte Vorteil der hier genannt wird, sind die Displays. Der Rest ist an den Haaren herbeigezogen. iOS ist anders, intuitiv zu bedienen sind beide.
    Und was die Stabilität angeht… Sind durch iOS 7 gerade beide leider gleichauf. Aber Android Umstieg auf iOS mit Windows auf MacOS zu vergleichen… Das muss mir mal einer plausibler erklären.

  • Eric Schmidt ist nicht der „Chef“ von Google.

    • Zu schnell abgeschickt. Auch wenn es bei ifun/iphone-ticker primär um Apple geht, sollte man von der Redaktion doch so viel Branchenkenntnisse erwarten können. Es behauptet ja auch niemand, dass Arthur Levinson der Chef von Apple ist.

  • Nur weil der Prozessor schneller ist und mehr kerne hat, ist das UI nicht schneller. Genau wie mehr megapixel machen das Bild auch nicht besser!

  • Google Chrome bietet für mich weder auf dem Mac noch auf dem iPhone irgendeinen nutzen! Safari ist schnell, sicher und vorallem perfekt integriert. Von Android fange ich jetzt hier gar nicht an, das große Problem der fragmentierung haben sie immernoch nicht gelöst, fragen sich aber warum sowas wie NFC keine Marktdurchdringung erfährt – weil Android zwar einen hohem Marktanteil hat, sie daraus aber keinen Nutzen ziehen können, weil jeweils die neustem Versionen nur einen sehr kleinen Anteil haben. Wenn man im mit Android eine App benutzt ist diese in 90 % der Fälle für Android 2.3 programmiert und verzichtet auf die neueren APIs der folgeversionen.

  • Ach ja – Steve Ballmer empfiehlt den Wechsel von OSX zu Windows 8.

  • Der Artikel hat mir Spaß gemacht und mir den Kaffee eben versüßt. Hach wie schön ^^

  • „Außerdem ist er gratis“
    Bin ich der einzige der iOS, und damit Safari, bisher immer kostenlos bekommen hat?
    Oder kann ich nur den „Witz“ an der Sache gerade nicht erkennen? ^_^

  • Geh mir weg mit dieser Android-Frickelei. Ich bin heilfroh bei iOS gelandet zu sein. Nie wieder zurück!!

  • iOS7 hat den Umstieg ganz einfach gemacht, ich kenne viel Mac und iPhone/iPad-Nutzer die Mac-Nutzer bleiben doch seit iOS7 auf die schön designten und hochwertigen Sony Tablets und Telefone schauen, Samsung geht gar nicht (Plastikbomber) und GoldStar Pardon jetzt LG auch nicht. Apple hat mit iOS7 keine Highlight entwickelt und auch das 5C ist eher ein Plaste-Elaste aus dem VEB Apfel und genau das Gegenteil von hochwertig. Es wird Zeit das Apple das iPhone 6 völlig neu designt, d.h. keine großer Rahmen oben und unter vor allem wie aus der Smartphonesteinzeit, sowie endlich der große Homebutton weg. Apple hat sich zu lange ausgeruht und verpasst nun den Anschluss oder bringt Flops auf den Markt wie das 5C!

  • Ja vor Weihnachten gewechselt und zu Weihnachten wieder ein iPhone 5s untern Weihnachtsbaum

  • „Doc Bobo“ – gab es da nicht mal einen DJ der auch so verschwurbelt sang wie er hier schreibt? :D ^^

  • Mein Iphone5 und IPad5 stürzen zur Zeit genauso häufig ab, wie meine alten Android Geräte – streng Dich an Apple!

  • Ich hoffe der hat genug Ersatz Akkus dabei

  • Tja also ich bin von android auf iphone gwechselt und werde auch nich so schnell zurückgehen ;) wobei mir ios 6 besser gefallen hat als jetzt das ios7

  • Selbst mein iPhone 3GS macht mich glücklicher als jeglicher Androiden krams

  • Ich als Apple Fan der ersten Minute und Besitzer jeder iPhone Generation kann nur sagen:
    Nie war ein iOS unreifer, fehlerbehafteter und NICHT intuitiv und Qualität schlechter!

    Der Otto-Normal Verbraucher tut Gutes KEIN iPhone mehr zu kaufen.

    Ich habe das 2. 5S wiel das 1. Probleme mit TouchID hatte. Mit dem 2. habe ich heute einen Termin bei Apple, weil der Akku 5-7% veraucht ohne Nutzung, WLAN, Bluetooth usw.

    Ich habe bereits Tage des „Neu aufsetzens“, mit und ohne Backup hinter mir und freue mich kein Stück darauf bei Apple heute Zeit zu verbraten.

    Wenn der MA dort dann wieder „Tausch auf Kulanz“ reinschreibt, obwohl ich den Fehler zeigen kann, spring ich dem an den Hals.

    • Was erwartest du denn als „Tausch auf Kulanz“

      Ich glaub du erwartest „getauscht zu Stein der Weisen für Klugscheißer“

      Sorry aber wem es nicht passt der kann doch gern eines der tausend anderen Geräte inklusive deren Plattformen nutzen.

      Ich versteh das Problem ehrlich gesagt nicht.

      • Ich sage es mal sehr höflich. Wenn Du nicht in der Lage bist mit Argumenten zu kommen, warum beschließt Du dann nicht einfach Dich rauszuhalten, oder liest Du gern Deine Kommentare?

        Ich habe neulich versucht, jemanden das iOS 7 nahzulegen, die Argumentation leicht und übersichtlich, oder intuitiv zu bedienen fielen mir sehr schwer zu untermauern.

        Zudem rede ich hier nicht vom Wechseln, sondern vom Ist-Status seitens Apple, dass ich allesamt selber erlebe. Insofern also meine Meinung ist.

        Wenn ein MA von Apple nachem ich das Problem mit Touchid knapp zehnmal zeigte, schreibt, „Tausch auf Kulanz“, dann geht mir der Hut hoch.

        Ich bezahle auch keinen halben Euro, sondern gutes Geld komplett, damit ich komplette Funktion bekomme.

        Sollte ich die Stunden zusammenrechnen, die ich an den Hard- und SoftwareBugs verloren habe, könnte Apple mir gleich zwei iPhones schenken. Das sieht keiner so, aber ist echt langsam nicht mehr hinnehmbar!

    • Ich kann das was du schreibst nur unterstreichen! Habe bisher schon 2 mal mein iPad getauscht weil mir die MA bei Apple nicht helfen konnten und es stürzt immer noch ab!
      Besonders schlim finde ich ist es wenn du bei einem Kunden sitzt im was zeigst und auf einmal geht mal für Minuten nichts auf dem iPad!
      Für so eine Arbeit muss ich nicht rund 900,00€ ausgeben das bekomme ich bei Samsung für die hälfte an Geld!
      Da muss man sich dann doch überlegen ob man sich noch eins jemals zulegt!
      In Aubenblick kann ich meinen Freunden und Geschäftspartnern keine empfehlen und das mache ich auch nicht!!!

  • Ich kann ihm nur recht geben. Wer einmal android richtig genutzt hat will nie mehr ein ios gerät. Zu viele einschränkungen machen ios zum perfekten system für leute die keine ahnung von technik haben. Ein senioren system sozusagen.

  • Also für mich selber kann ich sagen nie wieder Android! Bin von meinem 4er auf ein HTC One gewechselt. Und Vorteile waren nur besserer Sound und flüssigere Bedienung. Aber nach 5 Monaten Android hatte ich sowas die schnautze voll, daß ich sogar wieder Spaß mit den 4er habe.

  • Auf IOS ist der Crome-Browser in der Tat der am benutzerfreundlichsten, im Vergleich zu Safari, was jedoch umgekehrt unter IOX meiner Erfahrung nach wiederum nicht so ist.

  • Viel geer als den Artikel finde ich hier die Kommentare. Es macht so Laune, sich eure Kommentare durchzulesen :D

  • Für nicht auch mal unser Spaß-Guido (Westerwelle) auf so einem Vehikel durch die Gegend? Schlechtes Omen, Eric!

  • Android, was ist das? Eine Krankheit?

  • Ich find den Verlgeich von iPhone zu Android zu wechesln ist wie von Windows zu mac zu wechseln sehr knteressant XD

  • Mit diesem gesunden Grössenwahn kann Herr Schmidt direkt bei Microsoft anheuern – allerdings würden nicht mal DIE den nehmen nach dem Foto mit diesem lächerlichen Fahrrad……… Vielleicht sollte er nun als CEO zu Toys ´R Us wechseln, da passt er besser hin, der Märchenonkel mit seinem bunten Fliwatüüüt………..

  • Komisch nur, dass die iPhone, iPad Verkaufszahlen was ganz anderes aufzeigen! Ja, nur bleiche Gesichter wie Herr …. machen das wohl , die anderen coolen Leute bleiben bei dem Bedienungsfreundlichen Äpfelchen!

  • Selektiert noch jemand von Euch seine Freunde in „iPhone-Freunde“ und „Android-Freunde“ oder „CDU-Freunde“ und „SPD-Freunde“ oder „Katholische-Freunde“ und „Atheisten-Freunde“ oooooder Freunde mit Brille und Freunde ohne Brille usw usw … klingt irgendwie merkwürdig… :D

  • Warum soll den iOS ein System sein für Leute die keine Ahnung von Technik haben? Also selten sowas dummes gelesen …. Ich hatte selbst Jahrelang Android Phones und Vom Root bis k.a. was alles damit gemacht. Nun habe ich das iPhone 5S mit iOS 7 und das braucht kein rumgeflickel mit irgendeinem von 500 Launchern oder das noch und jenes noch. Dann wird es langsam du löscht den Dreck wieder usw….. iPhone 5 S mit iOS 7 rennt sieht gut aus passt. manche vergessen was ein Smartphone ist, ein Gebrauchsgegenstand der funktionieren soll und das nach Möglichkeit ohne rumzufliegen bis es das ist ist und tut was ich will. Und genau da tun Apple Produkte nicht mehr und nicht weniger und das mit allem was sie haben. MacBooks / Iphone / Ipad einfach egal was

    • iPhone 5 – WLAN Probleme
      iphone 5S – Touch ID Probleme
      iPhone 5S II – Akkuprobleme

      MacBookPro – Akku hält nen Witz lang,
      – Funktionen: Synch wird einfach mal abgeschafft, ist doch jeder in iCloud -> NEIN!
      – iBooks wird einfach mal ausgegliedert (kein Bearbeiten mehr möglich).

      Wenn ich Funktionsumfang ansehe als auch Hardware, kocht Apple aktuell nicht mit Wasser, sondern übernimmt sich wie nichts Gutes.

      Mein iPad ist das Einzige, was noch wie erwartet läuft. Das sollt eigentlich alles laufen.
      Gerade bei dieser Klasse

      • Welches Notebook, mit vergleichbarer Leistung, hält länger? Mein MBP 13″ von 2011 hält noch immer sehr lange durch – und das trotz häufiger und intensiver Nutzung.
        Hatte mit meinen Apple-Geräten bisher nie Probleme – bin also sehr zufrieden.

  • ….ich hab mal ein P6 probiert….zwei Tage…dann war ich so genervt….und völlig erleichtert wieder mein iPhone in den Händen zu halten….puh…

    • Ich nutze das P6 und iPhone 5 täglich parallel. Also genervt bin ich dabei wirklich nicht. Das P6 hat gegenüber den iPhone viele Vorteile: so z.B. den größeren Screen und beide Kameras sind wesentlich(!) besser. Das iPhone hingegen liegt viel besser in der Hand, da kleiner. Bei der Software bzw. Bedienung (iOS 7 gegenüber Android) sind die Unterschiede minimal. Das iPhone hat allerdings noch iMessage, FaceTime und AirPlay-Mirroring – das sind def. Killer- Features. Das P6 hat allerdings ne Status-LED, das schickere Design und die bessere Kamera. Ausserdem ist der Akku beim P6 besser und es kostet nur die Hälfte eines iPhones.

  • iphone user der ersten stunde… mac user seit den 90ern…

    wenn mich heute jemand fragt „soll ich mir nen iphone kaufen?“
    gibts ein klares NEIN.

    und selbst beim Mac würde ich abwarten wie sich mavericks entwickelt… momentan ist das OS viel zu instabil. auf einigen macs verhält sich mavericks wie versprochen, auf anderen gibts nur probleme…

    bei iOS siehts sogar noch schlimmer aus. iOS7 ist dermaßen desolat, das geht eigentlich garnicht. erinnert an frühe android-versionen…
    aber seit jelly bean ist jedes android os iOS überlegen… es läuft stabiler und ist tatsächlich intuitiver als iOS in der aktuellen version. und stabiler leider auch.
    ich hasse es das zu sagen, aber objektiv ist iOS wahrscheinlich gerade sogar das rückständigste mobile OS. ich mag windows nicht, aber selbst bei den aktuellen handys mit dem microsoft system gibts weniger probleme… und selbst das blackberry os ist trotz überschaubaren nutzerzahlen deutlich stabiler und weiterentwickelt.

    apple hat iOS zwar einen neuen look spendiert (über den man sich sicher streiten kann) und täuscht dem user einige sinnvolle funktionen vor (controll center), aber letztenendes ists wie iOS 6 mit nem Theme, dafür aber instabil.
    wenn Apple weiterhin dem User z.b. keine Möglichkeiten gibt Drittanbieterapps zum Standart zu machen und dann eben solche desaströsen Apps abliefert wie den Kalender, der nahezu unbenutzbar für Poweruser geworden ist, solange wird iOS nicht wieder zu einer Erfolgsgeschichte…
    Apple hat sich verrannt… und leider behebt ios 7.1 weniger Probleme als es momentan in der beta schafft.
    Für eine zwischen-beta ist es ein Bemerkenswert, dass da sogar die unveränderten Apps nun deutlich mehr crashen, also Probleme nicht nur da auftreten, wo man es bei einer Beta erwarten sollte…
    naja, wir werden sehen wo uns das ganze noch hinführt…

    letztenendes würde ich jedem freund zur Zeit eher ein Nexus 5 empfehlen. Hier stimmen Preis und Leistung… etwas was bei Apple schon lange nicht mehr der Fall ist.

    • Abwarten und Tee Trinken. Viele vergessen leider immer das sich bei iOS 7 mehr als nur die Optik verändert hat. iOS sieben ist das erste 64 Bit Betriebssystem auf Smartphones. Falls sich wer noch an die Anfangszeiten von 64 Bit im PC-Bereich erinnern kann dort gab es auch zu Hauf Probleme. Richtig Urteilen kann man erst wen Android auf 64 Bit umgestellt wird. Wir werden ja sehen ob es google auf Anhieb schafft das System nach der Umstellung stabil und fehlerfrei auszuliefern. Ich für meinen Teil bleibe beim Handy definitiv bei Apple. Habe hier auch das Google Nexus 7 (2013) liegen und intuitiv ist in meinen Augen was anderes. Für mich hängt Android selbst in der neuen Version 4.4 in Sachen Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit dem iOS noch weit weit hinterher.

  • bei mir im team EIN supporter für 300 iOS-user, DREI supporter für ca.200 blackberry- und android-user.
    zahlen sprechen manchmal für sich…………..

  • Wieso wechseln seine Freinde denn erst jetzt zu Android? So eine inszenierte Marketingscheiße…

    Ich brauch keinen Tim Cook im Freundeskreis, um festzustellen, daß ich iOS brauche!

  • 80% einig
    Stimmt, nur sagt diese Zahl nicht aus, ob sie einig dafür oder dagegen sind.

  • Ich bin seit über 15 Jahren Mac-User… das iPhone ist mir zu autokratisch. Ich werde mir Android auf jeden Fall angucken. Viele meiner Freunde denken da gleich. Apple war mal eine professionelle Marke. Das Hausfrauenniveau geht mir auf die Nerven – damit kann man noch ein paar eilte Kids vom Hocker hauen … das war es aber auch schon.

  • Ich habe mir iPhone vor Jahren geholt, weil ich ein Gerät haben wollte, das funktioniert. Ich liebte mein iPhone wirklich, aber mit iOS7 ist es nun anders.
    Ich arbeite den ganzen Tag und habe wenig Zeit und damit auch wenig Lust, mich mit alltbekannten Funktion des iPhones zu beschäftigen, die nun irgendwie anders sind (z. B. Kalender, der nun wirklich für Terminierung echt unübersichtlich ist).
    Die Technikinteressierten, die sich gern mit neuen Sachen beschäftigen, können dies ja tun! Ich fand`s ja auch spannend, als ich studiert habe… Die Jugendlichen, die alles knallig bunt, blinkend und wie weiss ich wie haben wollen, können es ja auch gern so haben! Mein Gehirn ist nach dem Arbeitstag so belastet, dass ich keine fliegenden Grafiken mehr sehen will…
    Warum entwickeln Informatiker nicht für gut zahlende Kunden Geräte zur Erleichterung des Alltags, die dann auch grundsätzlich 20 Jahre mit kleinen Verbesserungen gleich bleiben können?
    Kann nicht jemand ein Start Up gründen und Produkte für Menschen entwickeln, die nur das Funktionale interessiert? Das wäre bestimmt ein Cash Cow mit geringen Entwicklungskosten; die Konkurenz hätte ja bereits gezeigt, was gut sein kann. Rentner und Hausfrauen würden bestimmt auch die Geräte nutzen, die sie einmal gelernt haben zu nutzen…
    Es hat doch nie längerfristig funktioniert, auf dem Markt ein Produkt zu plazieren, das alle Kundengruppen ansprechen soll. Für wen ist das iPhone denn nun?

  • Nächste Woche bei Erics Google+: Wie man vom Kinderfahrrad auf’s Rennrad wechselt.

  • Mir gefällt iOS 7 vom Design her eigentlich ziemlich gut, aber ich hab mir trotzdem mal ein Nexus 5 bestellt. Mein iPhone 4 wird nämlich langsam etwas träge und das Format des 5s gefällt mir gar nicht. Zunächst hatte ich bedenken, dass das N5 zu groß sein könnte, aber dem ist imho nicht so. Die Bedienung finde ich an sehr wenigen Stellen etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Großen und Ganzen finde ich das Gerät mitlerweile super. Vielleicht werde ich mir das iPhone 6 dann mal wieder ansehen, wenn der Formfaktor sinnvoller wird.

    Und nu noch eine kleine Anekdote zu Idiotensicherheit von iOS: Am Wochenende hab ich unser neues iPad Air aktiviert und wollte es anschließend auf iOS 7.0.4 aktualisieren, was das System direkt nach dem ersten Start angeboten hat. Nach ca. 1,5 Stunden war das Gerät immer noch im Installationsmodus eingefroren und konnte nur durch ein zurücksetzen via iTunes wiederbelebt werden. Ganz toll. Gut wenn man weiss, wie das geht und dass das helfen könnte.

    Jetzt gefällt mir das Air aber sehr gut und ich würde auch zum iMac wechseln, wenn man die für max. 1600 € mit einer ordentlichen Graka bekommen würde. Da die Aufrüstmöglichkeiten gegen 0 gehen, würde ich dafür nicht mehr bezahlen. Mein Wunsch-iMac würde aber leider ca. 3000€ kosten.

  • Stehe hier bei Apple weil sie zur „Kundenzufriedenheit“ den Akku taucshen.

    Einen Austausch haben sie abgelehnt, weil ich angeblich es auch andauernd nutze. Beweisfotos usw waren egal.

    Meinen Hinweis, das Handy 10 Minuten liegen zu lassen – nichts zu machen – und dann einfach mal schauen wie lange ich es angeblich genutzt hätte, wurde abgelehnt, weil sie nur 10 Minuten pro Kunden hätten.

    Habe mich dann mit dem Manager der dazu kam angelegt. Es zählt nichts was ich sagte.
    Es wurde mir Care+ Nutzung angeboten, von wegen!!!

    Einen Hinweis bekam ich noch: Angeblich würde das Springboard und andere Systremprogramme andauernd neu starten, vermutlich eine App, die das verursacht.

    Na danke Apple. Software die das iPhone dauernd entlädt durch den Appstore.

    Super. Ich habe die Schnauze so gestrichen VOLL!!

  • Ja habe ich

    Aber es kann natürlich alles sein, was zB aufgrund eines Firmware Fehlers ständig aufgerufen wird durch Push (habe da nichts sonderlich aktiv außer zB whatsapp), oder hibtergrundaktualisierung (welche abgeschaltet ist.

    Während dieses Beitrages allein 2% weniger…..
    Wenn ich könnte würde ich sofort auf 7.0.3 oder 7.1 wechseln

    • Ich komme schon wieder mit deinem Post nicht klar Peter, 2% während du diese Nachricht hier in die Kommentare frickelst.

      Das hat absolut keinen Bezug. Wenn du dein iPhone 10 Minuten verwendest um diese Nachricht bei voller Displayhelligkeit hier in die Wall zu hacken dann sind doch 2% ein akzeptabler Wert.

      Klar ist es ein Problem wenn das Gerät Leistung verliert und man effektiv nichts daran macht. Es gab ja hier auch die Meldung, das es Probleme mit einigen wenigen Neugeräten gab die ab über 10% plötzlich ausgegangen sind. Jedoch ist ein Akku-Drain bei normaler Nutzung schon möglich. Steckst du in einem Funkloch oder im Betonbunker sendet dein kleines Smartfone auf voller Leistung und das zieht halt extrem. Da muss nichtmal eine App offen sein. Die Sendeleistung macht den Rest.

      Akku ist eben ein Verschleißteil und so gut die LiPos auch sind so wirklich zufriedenstellend ist es irgendwie „noch“ nicht.

      Kein Wunder bemüht sich Apple im Solarbereich. Da wird bestimmt noch etwas kommen.

  • Ich muss den chef von Google wiedersprechen, Ich werde zeitnahe auf ios wechseln, mit fehlen so ziemlich alle produktiven apps für design bei android. Google mag vieles kostenfrei anbieten, dafür mit werbung, bei YouTube kriegt man das erbrechen derzeit…

    Also dann, nicht kloppen hier sondern testen und für sich entscheiden, beide os Haben vor und nachteile

  • Also solange die Androiden nicht mal an meinen alten Motorola Knochen ran kommen sollte der Typ den Mund halten. Damit kann ich Nägel in die Wand kloppen und hanteltraining machen.

    Ich bleib bei Apple da es keine Alternative gibt !!!

  • Von Windows zu Mac ist klar, haben ja nichts eigenes…
    Aber von iPhone zu Mülleimer?
    Ne lass mal.
    Oh, der arbeitet für Google… Werbung… Und weg.

  • Ich habe eine zeitlang sowohl mein iPhone 4s als auch mein dazugekauftes Galaxy S4 parallel genutzt, ich war sehr skeptisch und mochte mein iPhone nicht wirklich verakufen – inzwischen (nach nur wenigen Wochen) liegt das iPhone 4s praktisch nur noch zu Hause in der Schublade. Nach 3 Generationen iPhone mag ich diese beschränkten „AppPlayer“ mit Mikrodisplay einfach nicht mehr.

    Ein Android kaufen (Hardware) und dann ein Cyanogenmod (OS) drauf, besser geht es für mich (!) derzeit nicht.

  • An alle Applefanboys hier. Seit 22 Jahren bin ich überzeugter Apple-User. Zumindest bei den Rechnern wird dies mittelfristig so bleiben. Letztes Jahr habe ich den Wechsel auf Android gewagt und kann diesen jedem wärmstens empfehlen, sofern man die heutigen Smartphones auch für das Nutzen will, wofür sie eigentlich gedacht sind. Datenhandling sowie Formatunterstützung sind von Grund auf viel Umfangreicher. Mir ist klar, dass dieses relativ offene System auch Gefahren in sich birgt, welche aber mit verantwortungsbewusstem Umgang im Normalfall überschaubar sind. Jedenfalls bin ich sehr froh nicht ständig von iTunes abhängig zu sein. Für alle die nur telefonieren, Emails und Nachrichten schreiben und nur iTunes Filme schauen wollen wird das iPhone wahrscheinlich reichen, auch wenn es, und das ist der weitere Wermuthstropfen, im Vergleich zur Android Hardware zwar Designtechnisch immer noch GrossArtig, aber Leistungstechnisch bestimmt nicht mehr tonangebend ist. Dies betrifft auch das Betriebssystem und dessen Design, welches seit 4.2 mehr als nur ernstzunehmend ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven