iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 381 Artikel

Extrem platzsparend, komplett kostenlos

Low Camera: Fotos und Videos in geringer Qualität

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Die in Japan entwickelte Kamera-Applikation Low Camera bietet eine unkonventionelle Lösung für Nutzer, die Speicherplatz auf ihrem Gerät sparen müssen oder aber auf der Suche nach einem Weg sind, Fotos in geringstmöglicher Größe aufzunehmen, um diese auch bei widrigsten Netzwerkverbindungen noch übertragen zu können.

Very Low, Low und Medium

Die App zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, Fotos und Videos bewusst in geringerer Qualität aufzunehmen. Low Camera stellt für die Aufnahme drei verschiedene Qualitätsstufen zur Verfügung: Very Low, Low und Medium.

Diese beeinflussen Auflösung, Bildqualität und Komprimierung folgendermaßen:

  • Medium: Auflösung von 480 px × 640 px, Dateigröße von 110 KB
  • Low: Auflösung von 360 px × 480 px, Dateigröße von 70 KB
  • Very Low: Auflösung von 144 px × 192 px, Dateigröße von 36 KB

Darüber hinaus verfügt die App über 18 unterschiedliche Filter, mit denen Benutzer ihre Aufnahmen individuell gestalten können, sowie über eine Funktion zum Erstellen quadratischer Fotos, was die Anpassung an verschiedene Social-Media-Plattformen erleichtert.

Low Camera App

Extrem platzsparend, komplett kostenlos

Seit Verfügbarkeit von Version 3.0 versteht sich die App auch auf die Aufnahme von Videoaufnahmen. Diese werden mit Mono-Audio, einem PAL-Farbprofil und den selben Auflösungen wie die Fotos im platzsparenden HEVC-Format erstellt.

Weitere der kürzlich ausgespielten Neuerungen umfassen Verbesserungen der Benutzeroberfläche, die Einführung von drei neuen App-Themen und eine automatische Rotation der App, wenn diese im Querformat genutzt wird.

Kamera Settings

Kleine Info am Rande: sollten die Videoaufnahmen ohne Ton erfolgen, dann prüft in der Einstellungen-App des iPhones, ob die Kamera-Anwendung den Zugriff auf das Mikrofon erhalten hat. Dies war nach unserer Installation nicht der Fall und setzte einen manuellen Druck auf den zugehörigen Schiebeschalter in den Geräteeinstellungen voraus.

Laden im App Store
‎Low Camera -低画質カメラ-
‎Low Camera -低画質カメラ-
Entwickler: Shuya Komiya
Preis: Kostenlos
Laden

19. Mrz 2024 um 12:48 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eine App für „schlechte“ Fotos, auch mal eine Idee…. :)

  • Geil, Handys haben sinnfreie 100 MP und dazu gibt’s so eine App – ganz mein Humor ;-)

  • Diese App wurde bei allen Ufo, BigFoot und Nessi Sichtungen genutzt….

  • das muss die App sein, die Banken nutzen um ein Täterbild zu veröffentlichen

  •  ut paucis dicam

    Dafür kaufen wir uns ein High-End-Smartphone (wer auf Fotos wert legt) um dann mit dieser App die Fotos zu verderben. Mein Humor! Klasse.

  • kann ich wunderbar gebrauchen, um beruflich einen Rundgang mit Fotoprotokoll zu machen und direkt danach zu verschicken, ohne erst den Schritt über eine Komprimierung-App zu machen.
    Jetzt müsste es noch Datum- und Zeitstempel können.

  • Videos in schlechter Quali sind bekanntlich die besten und lustigsten

  • Welche Qualität sollten den Bilder und Videos haben, um auf einem normalen Smart-TV angesehen zu werden? Oder für Bilderdruck? Wo könnte man sich da informieren?

    • Aktuelle Smart-TVs haben meist eine Auflösung von 3840×2160 Pixel, ältere oder günstigere oft noch 1920×1080 Pixel.

      Beim Bilddruck kommt es auf die Größe des Ausdrucks an. Ich bin nicht tief in der Materie, ein mir bekannter Wert ist PPI – Pixel Per Inch, also wie viele Bildpunkte auf einer bestimmten Fläche abgebildet werden sollen. Je höher die Auflösung vom Ursprungsmaterial (also deinem Kamerabild), desto mehr Reserven hast du für größere Ausdrucke und zum Zoomen.

      Aus Erfahrung rate ich nicht zu viel zu komprimieren, wenn das Bild lange als Erinnerung dient. Auflösungen verbessern sich weiterhin und irgendwann ärgert man sich vielleicht, wegen ein paar Euro (bezogen auf Speicherplatz) Bilder und Videos verschlechtert zu haben.

      • Was Tobi sagt: Gerade Bildmaterial von emotionalem Wert sollte immer in bestmöglicher Qualität angefertigt und aufbewahrt werden.

      • Das handhabe ich gerade so. Bilder sind da unkritisch. Aber bei Videos gibt es in Hi-Res schon krasse Werte…

  • Für etliche Onlineregistrierungen wo Fotos vom Personalausweis, Führerschein etc. erforderlich sind, wäre solch ein App genau das was ich nutzen würde! Bei solchen Anwendungsfällen geht es doch nicht darum aus jedem kleinen Foto ein DIN A0 Poster herstellen zu können, sondern nur so viele Informationen weiterzugeben, wie nötig sind. Also ein Nischenprodukt, in meinen Augen aber kein schlechtes!

    Antworten moderated
  • Finde die Beschreibung auf chinesisch es beängstigend. Schon jemand gecheckt wo die App Daten hin sendet ?

  • Kann mann dennoch als JPG speichern oder garnicht? Will die Fotos nicht erst konvertieren müssen damit „alle“ sie sehen können…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37381 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven