iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Noch nicht besonders ausgereift

„Lockdown Apps“ startet als „erste Open-Source-Firewall“ auf dem iPhone

21 Kommentare 21

Mit der iOS-App Lockdown Apps steht die ihren Entwicklern zufolge erste Open-Source-Firewall für das iPhone zum Download bereit. Die App soll es ermöglichen, gezielt den Verbindungsaufbau zu bestimmten Webseiten und Onlinediensten zu sperren. „Soll“ steht hier, weil dieses Versprechen im Rahmen unserer Versuche mit der App eher schlecht als recht eingehalten wurde. Doch gestehen die Entwickler selbst ein, dass sie ihrer App noch einiges an Feinschliff verpassen müssen.

Lockdown Apps Iphone

Grundsätzlich klingt Lockdown nach einer guten Idee, insbesondere mit Blick auf die damit verbundenen Datenschutzversprechen. Die App arbeitet komplett lokal und es werden keinerlei Daten übertragen. Falls ihr euch nun fragt, wie die Entwickler ihr Geld verdienen: Lockdown ist quasi ein Werbeträger für einen kommenden, darauf aufsetzenden kostenpflichtigen VPN-Dienst.

Ein funktionierendes Grundgerüst vorausgesetzt, steht und fällt der Nutzen der App allerdings mit dem Aufwand, den ihr für die Konfiguration aufbringt. Lockdown Apps erfordert manuelle Pflege und erwartet abgesehen von ein paar wenigen Standardvorschlägen, dass ihr die Blocklisten selbst pflegt.

Wenn euch das zu viel Aufwand ist, müsst ihr doch wieder zum Geldbeutel greifen. Der Sicherheitsfachmann Will Strafach will hat mit seiner Guardian Firewall vom 31. Juli an eine Komfortlösung auf Abo-Basis anbieten.

Donnerstag, 25. Jul 2019, 11:47 Uhr — chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So lange sowas über VPN Tunnel läuft ist das völlig uninteressant für mich. Ja ich weiß das es nie eine lokale Lösung für so etwas ohne Jailbreak geben wird. Aber ich werde sicher nicht meinen Daten über Server laufen lassen die ich nicht kenne sofern dies nicht unabdingbar ist (ISP usw.).

    • Ok hier scheint es doch trotz eines VPN alles lokal zu laufen. Scheinbar lässt die App selbst dann im Hintergrund einen VPN Server laufen.
      Somit fällt das dann trotzdem für mich weg da ich dann meinen eigenen VPN nicht nutzen kann.

      Mal sehen wann Apple sich das mal genauer anschaut und wie lange diese App im Store überlebt .

    • Liest du auch oder meckerst du nur?

    • Weblock hat eine lokale VPN Lösung.

    • Lesen?
      „Die App arbeitet komplett lokal und es werden keinerlei Daten übertragen. „

    • Artikel gelesen oder einfach nicht verstanden? Die App arbeitet ausschließlich lokal (da Open-Source auch überprüfbar).

      • Das ist ein gefährlicher Trugschluss. Nur weil etwas OpenSource ist, heißt das noch lange nicht, dass das Binary auch aus den veröffentlichten Sourcen erstellt wurde. Um wirklich sicher zu sein, müsste man selbst ein Binary auf exakt dieselbe Weise erzeugen (gleiche Compiler-Version usw.) und nur wenn danach das Binary Bit für Bit genauso aussieht, kann man sich sicher sein.

        Dasselbe wurde übrigens damals bei der Überprüfung von TrueCrypt gemacht, es hat ewig gedauert bis man exakt dieselbe Umgebung geschaffen hatte.

        Bei den Apps im AppStore ist das schwierig, weil Apple selbst die Binaries für den AppStore erzeugt.

        Ich möchte nicht, dass sich dieses gefährliches Halbwissen weiter verbreitet und „OpenSource“ zu einem Buzzword für „sichere“ Software (weil überprüfbar) verkommt.

      • Ergänzung: Möchte man lediglich überprüfen, ob die App Daten irgendwo hin sendet, kann man natürlich andere Mittel auf Netzwerkebene einsetzen um das zu überprüfen, aber nur weil die Sourcen offenliegen und nichts dergleichen offenbaren, heißt das nicht, dass es nicht doch anders sein könnte. Das wollte ich mit meinem Post verdeutlichen.

      • @Kai
        Danke für die Information.

  • AdGuard Pro für iOS hat einen lokalen VPN über den Filterlisten und DSN-Server eingestellt werden können. Vor kurzem gab es sogar ein Update der App, nachdem sie aufgrund der AppStore-Richtlinien bereits totgeglaubt war.

    Benutze Sie seit einem halben Jahr fast problemfrei. Mache Webseiten machen Probleme und Weiterleitungen funktionieren teils nicht.

  • Ist es möglich Blocklisten zu teilen?

  • War nicht noch so etwas in der Art von CloudFlare angekündigt? Ich meine irgendwas von nem Gratis-VPN (auch als Werbung für einen höherwertigen Service anzusehen) in Erinnerung zu haben

  • AdGuard Pro für iOS ist super und jeden Cent Wert. Hat jemand Lockdown schon ausprobiert? Was ist der große Unterschied zu AdGuardPro? Bei Adguard habe ich hunderte Domains schon im Filter… Bei Lockdown muss ich noch alles selbst eigeben?

  • Machen die also einfache DNS Filtering?

  • Sicher nur für Experten! Ich habe mir das Teil mal kurz installiert und checke es nicht! Habe eben kein Plan von dieser Materie und kenne „Firewall“ nur so, das man diese installiert, aktiviert und dann eben gefragt wird ob man diesen oder jenen Zugriff erlauben (temporär oder immer) will. Dieses Teil scheint etwas anders zu arbeiten. Schade, denn Experten die damit klar kommen, wissen sich sicher auch anders zu helfen. Habe es wieder runter geworfen, bevor vielleicht irgendwas in den tiefen der Einstellungen verhunzt wird.

  • Beim Aufruf eines iFun Artikels in der App, werden 3 Tracker blockiert. Läuft, würde ich sagen ;)

  • Taugt das etwas mit einer separaten VPN ? Habe eine NordVPN am Start und bin ebenfalls kein Fachmann….

  • Also ich muss deren VPN nutzen, sonst macht die App gar nichts. Bedeutet also mein sämtlicher iOS traffic läuft durch deren Server. Richtig?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4769 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven