iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Lese-Tipps: Frustrierendes an iOS, Hacker knackt Lightning und Apples Auto

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Frustrierendes an iOSKlick: Mark Crump fasst in seinem Artikel „9 Frustrationen, die Apple mit iOS 9 beheben sollte“ mehrere kleine Ni­cke­lig­keit des aktuellen iPhone-Betriebssystem zusammen, die ihn im Alltagseinsatz stören.

coverflow

Bezeichnend: Wieso setzt Apple immer noch auf die Coverflow-Ansicht in der Musik-Applikation? Gerade (und vor allem beim iPhone 6 Plus) stört ihn die Ansicht, die auf ein Gros der wichtigen Informationen verzichtet, regelmäßig.

Hacker knackt LightningKlick: Ramtin Amin hat sich eines der von Apple produzierten und eigentlich ausschließlich für den Einsatz in Lizenz-Betrieben vorgesehenes Lightning-Entwickler-Kit organisiert und die Daten-Kommunikation des Apple-Kabels analysiert. Um seinen Bericht über die Eigenarten des propritären 8-Pin-Connectors nachvollziehen zu können, wird eine abgeschlossene Ingenieurs-Ausbildung vorausgesetzt – doch auch ohne die passende Qualifikation sind die Ausflüge Amins in die Tiefen der Firmware-Chips durchaus interessant.

Therefor, the goal was to find one of those C10C connector in order to get the serial. The problem is that in order to buy those, one need to have a MFI agreement with Apple. After looking further, some Serial port device were available for apple, such as the redpark. […] When looking at some chinese online store, they actually make some lightning cable reader.

light

Apples AutoKlick: Die Risiko-Investor Jason Calacanis ist sich sicher: In spätestens 18 Monaten wird Apple den Automobilhersteller Tesla für $75 Milliarden übernehmen. Calacanis untermauert seine These mit 19 Argumenten und regt nicht mit jedem aber mit vielen zum Nachdenken an. Die Gegenargumente gibt es hier.

Apple’s Tim Cook very much wants to pursue the kind of “our-shoring”, that Elon has mastered. In fact, Apple wants to build an all-renewable energy production facility in Mesa, AZ, and they are building the Mac Pro at their Texas facility. Tim Cook is obsessed with renewable energy, so much so that he told climate deniers to not hold Apple stock, and he is investing $850m to build a giant solar farm to power Apple’s new HQ.

a-car

Bild: Brunozzi
Montag, 16. Feb 2015, 17:36 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Uih das Auto, geil. Vor allem die eleganten sitze. WOW. Wer hat das gezeichnet? Ein 13-Jähriger?

  • Also ich mag die Coverflow Ansicht. Er muss sie ja nicht nutzen.

    • Twittelatoruser

      Coverflow ist doch super! Klar, bei eigenen Musikalben von CDs wird nicht unbedingt automatisch ein Cover für das Gegrabbte eingesetzt. Dann lädt man aus der Suchmaschine ein passendes Cover und setzt in iTunes als Cover für dieses Album. Dann haben alle iOS-Geräte magischerweise dieses Cover für das Album. Man kann sich bildlich viel schneller navigieren. Wenn man alle Infos unbedingt braucht, dann nimmt man die Listenansicht. Aber die Semantik durch Bilder wird deutlich schneller erfasst als durch Schrift, weil man die Schrift erst lesen muss, dann die Buchstaben grob zusammensetzen muss, bei mehreren Wörtern erst die Semantik der einzelnen Wörter erfasst und dann erst durch die Kombination der Wörter man eine Abbildung der gespeicherten Informationen über das Album erfolgt.

      • Noch katastrophaler finde ich die iTunes-Remote-App. Rudimentäre Informationen, wie ich sie in iTunes Desktop erhalte (Gesamtspielzeit, Albumjahr etc.), fehlen. Das hat mich schon öfter irritiert. Ich setze große Hoffnungen in die Beats People!

      • Aber in der weiterbildenden Schule wirst du auch lernen, etwas schneller zu lesen.

    • Aber darum geht es ja genau in dem Artikel. Er hat keine Option und MUSS es nutzen, weil das Handy z.B. im Auto in der Navi-Option quer ist. Und dann immer wieder die Alben nach „A“ sortiert auftauchen und inhaltliche Infos fehlen. Dann fängt das Suchen und Scrollen an – alles Dinge, die beim Autofahren ablenken. Nur ein Beispiel. Ansonsten ist der Artikel doch nett geschrieben und durchdacht. Könnte man gut mal lesen, bevor hier gemeckert wird.

  • Das ist kein „Auto“, das ist eine „Design-Studie“…
    Aber um dieses zu begreifen muss man natürlich die Pubertät schon durchlitten haben, da haben Sie recht…

  • Apple und das Auto. Und alle 2 Jahre wird dann wieder geprahlt wie flach sie es diesmal konstruiert haben.

  • Apple und ein Auto? Demnächst dann iKaugummi und iBonbons usw

  • interessesant der gute Mann weiß wie hoch der Aktien Kurs in spätestens 18 Monaten ist…

    Davon mal ab macht es auch total Sinn Personal von der Firma abzuwerben, die man dann kaufen möchte.

    • 1. Billig gutes Personal einkaufen
      2. Firma hat dadurch weniger Ressourcen
      3. Firma kommt langsamer voran
      4. Innovationskraft der Firma sinkt
      5. Wert der Firma sinkt
      6. Firma kann billiger gekauft werden

  • Sorry, wenn Tim Cook 75 Mrd. $ für Tesla ausgibt, hat er einen Knall. Für weit weniger als die Hälfte kann er eine eigene Fahrzeugproduktion nebst zugekauftem know-how aus dem Boden stampfen.

    • Aber wenn der Zuckerberg Whatsapp für 19 Milliarden Dollar kauft ist alles bestens ? ;)

      • @HelgeHelge: Danke für das zuspielen des Balles. Genau auf diese Äußerung hatte ich insgeheim gehofft. Ich glaube nicht daran das der Kauf von WhatsApp für 19 Mrd. $ durch FB Bestens ist. Damit hat Herr Zuckerberg bewiesen das er einen Knall und zuviel „Spielgeld“ hat. Ich hätte mit dem Geld Griechenland gekauft :D

    • Das stimmt wohl, aber wenn er Tesla kauft, hat er den größten Konkurenten schonmal nicht mehr gegen sich!

    • Sehe ich auch so. Apple ist soweit mir bekannt die reichste Firma der Welt oder zumindest eine der Reichsten. Das Barvermögen bläuft sich auf ca 150 Mrd Dollar. Alleine 75 Mrd nur für Tesla auszugeben wäre absolut wahnsinnig.

      Ich kenne mich mit der Materie nicht allzu gut aus, Aber ich vermute, damit würde Apple das komplette Unternehmen aufs Spiel setzen. Fast schon nach dem Motto „alles auf eine Karte“

  • Ob das Apple Auto auch mit Windows lieferbar sein wird?

  • 75$ Milliarden
    Das muß man sich mal, auf der Zunge zergehen lassen…
    Da is wohl jemand extrem zuversichtlich!?
    Also mit so’ner „modernen Seifenkisste“ wie oben, können sie froh sein noch wenigstens 75$ Millionen abzugreifen.
    Ja der gute alte Steve war wohl doch auf dem Gipfel! Und muss jetzt von da oben mit ansehen wie seine harte Arbeit den Berg runter kullert…bis ins Bodenlose!?

  • Habe auch so meine speziellen Frustfaktor,seit Ive herum gefuscht hat.

    • iOS 7 hat die neue Benutzeroberfläche eingeführt, iOS 8 hat den Unterbau komplett erneuert und iOS 9 wird für den Feinschliff sorgen.

      Das System hat sich in den letzten zwei Jahren stärker verändert, als im Zeitraum davor seit iPhone OS 1… Da kann man ein paar Fehler schon verzeihen wie ich finde.

      • apple ist eben nicht so gut in der software-entwicklung, desswegen dauerts paar jahre bis sie es richtig hinbekommen.

  • Wäre das erste Apple Produkt bei dem ich in den Konflikt käme ob ich es kaufe oder nicht. Ich bin einfach ein Fan von deutschen Autos.

  • Macht Sinn, dieses Auto. Wird das dann jedes Jahr per Software-Update absichtlich langsamer und ruckelt dann die Lenkung?

    • Nein, solange man es mit den Werkseinstellungen und ohne zusätzliche Apps betreibt, funktioniert alles.
      Jedoch wird die Radio-App alle 10s Aussetzer haben und wenn man es anders lackiert hat, stürzt es bei jedem 5. Start und immer dann ab, wenn man das Beifahrerfenster öffnen will.

  • Frustrierend ist besonders, dass Apple Funktionen die seit Jahren verfügbar waren, kommentarlos streicht und entsprechende Bugreports ohne weitere Stellungnahme schließt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven