iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

L2 NET: Lightning-Ethernet-Kabel kommt in Europa an

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Wer die Twitter-Accounts der bekannten iPhone-Hacker auf dem Radar hat, wird sich in den vergangenen Stunden bereits über das Lob für ein eher ungewöhnliches Kabel gewundert haben. So hat der Zubehör-Anbieter Redpark jetzt ein Lightning-Ethernet-Kabel im Angebot, das ab heute auch in Europa vertrieben wird.

netzwerk

Die kabelgebundene Netzwerk-Adapter kommt jedoch mit einen Haken ins Haus: Das sogenannte „L2 NET„-Kabel lässt sich ausschließlich mit Applikationen einsetzen, deren Entwickler die Unterstützung für den $89-Adapter bereits in ihrem Code berücksichtigt haben. Apples mobiles Betriebssystem ignoriert den angeschlossenen Stecker und lässt keine System-Verbindungen in das Heimnetz zu.

The cable is compatible with any iOS app that makes use of our RedSocket SDK. Get Console (terminal emulator) and ENET Browser (web browser) are now available in the App Store for use with the Ethernet Cable. Other third party developers are now working on additional apps.

Zielgruppe des Kabels sind Netzwerktechniker, die während ihrer Einsätze Zugriff auf die vorhandene Infrastruktur benötigen.

Das „L2 NET“-Kabel unterstützt 100 Mbps Ethernet-Verbindungen, drosselt den Datendurchsatz jedoch auf maximal 5 Mbps und setzt iOS 8 zum Einsatz voraus. Jeder Adapter kommt mit einer eigenen Mac-Adresse.

Freitag, 08. Mai 2015, 11:44 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Welche SSH-Clients unterstützen das? Bzw gibt es schon welche?

    Gibt es noch andere Apps die das unterstützen?

  • welche Apps Sind das denn die diesen Stecker unterstützen?

  • Endlich!
    Leider für den gelegentlichen privaten Netzwerkadministrationsgebrauch ein wenig teuer.
    Für den Preis kann ich mir ein gebrauchtes kleines Netbook kaufen.

  • Hahaha…nee…Apple hat kein Netzwerkkabel vorgesehen?!? Ist jetzt nicht Euer ernst!?!

  • Dazu kann ich auch einfach den Lightning auf USB-Adapter und den alten USB Ethernet-Adapter vom MBA Air verwenden. Der große Vorteil ist, dass es nativ vom iOS unterstützt wird…

  • Wer braucht sowas? Kein Mensch
    Iphone und Ipad mit Kabel!

  • Mit einer Adapterkette funktioniert das trotzdem: iPad -> Lightning/USB-Adapter -> powered USB-Hub -> USB/Ehternet-Adapter -> Ethernet-Kabel ->Router.
    Ist zwar aus der Abteilung „Jugend forscht“ und sieht schräg aus. Hat aber funktioniert :-)

  • Ich dachte erst, das endlich das modifizierte Ladegerät veröffentlicht wurde, mit dem Jailbreaks immer möglich sein. Schade.

  • Schade, dass damit offenbar kein POE möglich ist. Das wär perfekt wenn man iPad als Public Kiosk einsetzen will.

  • Laden über PoE wäre doch noch ein Gag

  • Schade das es nicht von Haus aus Unterstützt wird.

  • Danke für diesen Beitrag!

    Ich werde meine NetworkToolbox (sh. networktoolbox.de) darauf anpassen. Bin schon mit den Herstellern des Kabels in Kontakt, sodass es von Apple dann auch eine MFI Freigabe für meine App geben wird.

    Ich kannte das Kabel bisher nicht. Hab es gleich gekauft und es ist auch schon angekommen.

    Das Kabel macht einen sehr wertigen Eindruck. Ganz anders als der andere China Schrott, den man sonst üblicherweise geliefert bekommt.

    Die beiden bisher freigegebenen Apps sind recht teuer, werden aber überflüssig, wenn ich meine NetworkToolbox App angepasst habe.

  • Nachtrag (weil ich jetzt erst die Fragen im Thread gelesen habe) :

    Wenn man das Kabel einsteckt wird es tatsächlich als „accessory“ erkannt. Ein neues Network Interface wird dann aber nicht hinzugefügt (wie man mit meiner NetworkToolbox leicht feststellen kann). Unter „Einstellung -> Allgemein“ erscheint aber ein neuer Eintrag „Ethernet Cable“.

    Von dort aus kann man sich dann über „App für Zubehör suchen“ die Apps anzeigen lassen, die aktuell mit dem Kabel arbeiten:

    ENET Browser für 4,99 EUR (heute Morgen noch 10 EUR)
    Get Console für 9,99 EUR

    Beides eigentlich überflüssig, wenn meine NetworkToolbox fertig ist.

    Also offenbar hat das Kabel Apples Segen bekommen.Trotzdem ergänzt das Kabel kein zusätzliches Netzwerk Interface und jede neue App muss das API des Kabelherstellers erst einmal einbinden und dann auch noch von Apple MFI zertifiziert werden. Bei der Zertifizierung wird Apple sicher darauf achten, dass man keine „bösen“ Sachen mit der API macht. Das könnte auch erklären, warum die API kein vollständiges Socket Interface bereitstellt. Ich vermute, dass RAW Socket access, der z.B. ARP Spoofing erlauben würde nicht geht.

    Trotzdem ist das Kabel eine spannende Sache, gerade in Verbindung mit meiner NetworkToolbox.

  • Marcus Roskosch

    Den Namen hab ich doch geschrieben NetworkToolbox (ohne Leerzeichen) und Infos gibt’s auf NetworkToolbox.de. Die App ist jetzt schon verfügbar aber natürlich noch ohne die Anbindung an das Kabel. Die Leute von L2 NET haben meine App jetzt bei Apple registriert und wenn das bei Apple durch ist, wird meine App die Anbindung bekommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven