iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 687 Artikel
Bis Sommer 2019 in allen Zügen

Kostenloses S-Bahn-WLAN in Stuttgart macht Fortschritte

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Die S-Bahn Stuttgart will bis zum Sommer kommenden Jahres in allen Zügen kostenloses WLAN anbieten. Man arbeite mit Hochdruck an der Einhaltung dieses Ziels und befinde sich bislang „voll und ganz im Zeitplan“. Eine Aussage, die die Bahn im Großraum Stuttgart sonst eher selten treffen kann.

Aktuell vermeldet die Bahn den Vollzug der Ausstattung der Fahrzeuge im sogenannten Nord-Netz. Demnach bieten nun alle 60 Züge, die auf den S-Bahn-Linien S4, S5 und S6/S60 eingesetzt werden, kostenloses Internet über WLAN an.

Im nächsten Schritt werden nun insgesamt jene 97 Fahrzeuge umgebaut, die auf den Linien S1, S2 und S3 unterwegs sind. Die Züge werden mit einer Rechnereinheit mit integriertem Router sowie jeweils drei Access-Points im Innenbereich und zwei Außenantennen ausgestattet.

Für Bahnkunden ist das kostenlose WLAN-Netzwerk als „[email protected]“ sichtbar. Als begleitende Service- und Info-App findet sich die Anwendung [email protected] Regio im App Store.

Laden im App Store
WIFI@DB Regio
[email protected] Regio
Entwickler: BerLinux Solutions GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 22. Jun 2018, 10:59 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß jemand, ob es ein tägliches Datenvolumen gibt, wie die 200 MB im ICE?

    • Wir bieten das WLAN kostenfrei und unbegrenzt an. Sollten aber zu große Datenvolumen für Filme und Software-Updates heruntergeladen werden, kann es später auch eine Begrenzung geben, sagte Schelling. Schließlich trägt der Regionalverband auch noch die Kosten des übertragenen Datenvolumens.

      Quelle: Stuttgarter Nachrichten

  • Super, hoffentlich bald auch die S4 und S5 wenns klappt bis Sommer.

  • Überall wird (sogar für Prepaid) ohne Ende Datenvolumen verschenkt und im Ländle und anderen Städten man freut sich über WLAN. Auf absehbare Zeit (1-2 Jahre) hat doch jeder ausreichend Datenvolumen. Wozu dann Public WLAN, was langsam, im Zweifel unsicher usw. ist?

    • Die Telekom macht es mit den Netz-Tests zu den WM-Spielen gerade vor. Es wird zeitnah massiv Volumen für alle geben.

      • Nützt einem nur nichts, wenn es an vielen Orten einfach mal nur Edge gibt (egal ob T,VF,o2 !). Da freut man sich dann schon mal über WLAN.

    • Kann nicht nachvollziehen, warum viele nicht mit 10-20 GB auskommen.

      Habe 1 GB für ca. 4 Euro (war ein Sonderangebot) und schaffe nur, es auszunutzen, wenn ich unterwegs streame (z.B. YouTube).

      Was machen andere, damit ihnen 10-20 GB nicht ausreicht? Ich will damit nicht sagen, dass unbegrenztes oder mehr Datenvolumen überflüssig sei – nein – mich interessiert es nur, was andere so unterwegs mit ihrem Smartphone machen, damit sie so viel brauchen.

      Ich habe z.B. die Hintergrundaktualisierung ausgeschaltet, mache keine App-Updates unterwegs und verzichte meist darauf, Videos unterwegs zu streamen. Würde ich das alles nicht beachten, hätte ich bestimmt auch 5-10 GB Datenverbrauch im Monat.

      Was gibt es noch für Apps oder Anwendungsfälle, bei denen mehr Datenvolumen anfällt?

      • Facebook, Instagram Frisst bei mir sehr viel! Brauche zwischen 4-5 GB im Monat. Lade täglich Bilder hoch (Hobbyfotograf)
        Schaue keine Videos oder streame Musik.

    • Public WLAN ist ein Spionagetool.
      Damit werden Bewegungsprofile erstellt.
      Somit kann ausgewertet werden, wer von welchem Laden zu welchem geht, wo man stehen bleibt, vor allem vor welchem Werbeplakat etc.
      Dass es gratis angeboten wird ist dasselbe wie bei Whatsapp. Leute dazu gewinnen dass sie dabei mitmachen, vom dem einzig existenten Vorteil (gratis) wird berichtet, von den 1000 Nachteilen und den eigentlichen Absichten aber nichts, so dass dann wieder alle Unwissenden und Uninteressierten Menschen wie mich, die sie darauf hinweisen, als Aluhutträger (oder welches neu Schimpfwort auch immer ihnen gestern in der Tagesschau beigebracht wurde) beschimpfen können.

      • das geht jetzt schon 1a über Mobilfunk, daher eher uninteressant. 2. wird es nicht gratis sein, da man einen Fahrschein bzw Monatskarte oder ähnliches kauft auf das dann die Kosten z.B. umgelegt werden kann/wird. Außerdem müssen auch öffentliche Verkehrsmittel sich bemühen attraktiv zu sein gegenüber anderen Fortbewegungsmittel.

      • Geht jetzt schon direkt über das Netz und damit dein Szenario funktionert, müsste man sich in jedem WLAN einwählen von Hand. Denn einfach so Automatisch, wählen sich die Dinger nicht ein.

        Dazu selbst wenn es Kostenlos ist, langen oft schon Simple Sachen wie ein kleines Anmeldefenster, dass die Leute schon keine Lust mehr darauf haben. n

      • du hast echt probleme, lieber jim … statt so einen schwachsinn zu schreiben, fang doch lieber an dein leben zu genießen! paranoide pfeifen überall, richtig schlimm!

  • Im Hasenbergtunnel (Schwabstraße Universität), wo der Handyempfang aktuell schlecht bis nicht vorhanden ist, wird es keine Speziallösung für das WLAN geben, oder? Das heißt, man ist zwar im WLAN, hat aber trotzdem kein Internet.

    • Da die Sbahn sicher kein Schleppkabel mit sich zieht, kann der Datenfluss nur so gut die das genutzt Mobilfunknetz sein.

    • Ist es nicht in Berlin o.ä. so, dass die Mobilfunkanbieter im Tunnel Sendestationen (oder wie man das nennen mag) installiert haben? Vielleicht ist sowas mittelfristig in Tunneln (in Großstädten?) realistisch.

      • Sowas ist überall möglich, also in jedem Tunnel.
        Da wir die Infrastruktur an gewinnorientierte Firmen verkauft haben liegt es an denen, ob sie das Geld dafür in die Hand nehmen. Ein anständiger Staat hätte in Stuttgart zumindest mal dafür gesorgt, dass man in der U-Bahn überall telefonieren kann, statt Gratis WLAN in der S-Bahn anzubieten.

  • Na wenn schon Stuttgart 21 Chaos herrscht, kann man ja mal Wlan für alle bringen….

  • Ah das ist aber schön, habe eben in der S4, 15 Min benötigt um verbunden zu werden, nur gut dass die S-Bahn Verspätung hatte, so konnte ich die Verbindung bei gefühlten 0,5 Byte pro Stunde für eine Station nutzten.

  • Wäre nicht die Einhaltung des Fahrplans oder die Klimatisierung der Waggons wichtiger als WLAN für Gäste anzubieten, die ohnehin eine Flat nutzen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23687 Artikel in den vergangenen 4042 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven