iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 355 Artikel

Unbegrenzter Foto-Speicher mit Prime

Komplett neu: Amazon-Photos-App in Version 8.0

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Wer ohnehin jährlich für ein Amazon-Prime-Abo bezahlt, der ist gut damit beraten den unbegrenzten, kostenlosen Fotospeicher des Online-Händlers für ein zusätzliches Backup außerhalb der eigenen vier Wände einzusetzen. Dieses bietet Amazon Photos an und sichert eure Schnappschüsse auf Wunsch in voller Auflösung. Zum Zugriff auf die Foto-Ablage bietet der Online-Händler die iPhone-Anwendung Amazon Photos an, die jetzt in der generalüberholten Ausgabe 8.0 erschienen ist – mit einem ungewöhnlich grünen Icon.

Amazon Photos New

Die neue Version der kostenfreien Anwendung implementiert eine verbesserte Navigation, die dafür sorgen soll, dass alle wichtigen Steuerelemente fortan in direkt in Daumen-Nähe untergebracht sind.

Rückblicke wie bei Apple

Zudem scheint Amazon jetzt mehr Wert auf das Vorzeigen älterer Schnappschüsse zu legen und stellt wie Apple auch tägliche Erinnerungen vergangener Fotoaufnahmen zusammen. Nach wie vor ist auch die neue App in der Lage neue Schnappschüsse automatisch auf Amazons Server hochzuladen und kann sich selbstständig um laufende Backups eurer Foto-Bibliothek kümmern.

Die Druck-Produkte sind leider noch immer nicht in Deutschland verfügbar, werden in der Applikation aber angezeigt, was mit plötzlichen Änderungen in der Anzeige-Sprache einhergeht und leicht irritiert.

Wie Apple bietet auch Amazon eine Bilderkennung, die Fotos verschlagworten und so zusammenfassen können soll. Etwa nach Orten, Personen oder Dingen. Diese kann in den App-Einstellungen auf Wunsch deaktiviert werden.

Neben unbegrenztem Fotospeicher bietet Amazon Photos auch Backup-Platz für Videos an, deckelt diesen jedoch auf maximal 5 Gigabyte. Wer mehr Videos sichern möchte muss zusätzlichen Speicher erwerben. 100 GB kosten 1,99 Euro pro Monat bzw. 19,99 Euro pro Jahr. 1TB kosten 9,99 Euro pro Monat bzw. 99,99 Euro pro Jahr.

Laden im App Store
‎Amazon Photos: Foto und Video
‎Amazon Photos: Foto und Video
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Nov 2021 um 08:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Funktioniert inzwischen irgend wie das zurück sichern zu iCloud Fotos? Das ging vor einem Jahr nur Einzeln mit jedem Foto

  • Wenn Apple doch endlich auch mal so eine Familienansicht der Fotos einführen würde wie Amazon sie hat…

  • Welche Foto-App könnt ihr denn als Alternative zur Standard-App empfehlen. Auf meinem iPhone herrscht Fototechnisch immer volles Chaos, weil ich nie weiß, welche Bilder ich schon in einem Album habe und welche nicht. Und welche über WhatsApp empfangen wurden ist auch nicht auf den ersten Blick zu erkennen.
    Gibt es da vielleicht eine gute App, die Datenschutz beherzigt und zudem die Bilder irgendwie gut auf einen PC bekommt? Die langsame Fummelei mit dem Kabel nervt auch ziemlich.

    • Ich nutze HashPhotos auf iOS, da es ein paar nette Festures bietet und dann auf meinem NAS die integrierte FotoApp, wo inzwischen auch Personenerkennung funktioniert. Leider nicht kompatibel mit der Erkennung auf dem iPhone.

    • Ich mache das immer so, dass ich jede Woche die Fotos per Airdrop auf den Mac schiebe, umbenenne (Datum, wann es aufgenommen wurde), und dann per Mac App zu Amazon Photos übertrage. Ordner kannst du auf dem Mac erstellen, und dann gleich den gesamten Ordner übertragen. Und Videos speichere ich immer bei Youtube, da gibt es ja keine Grenze, musst halt bloß darauf achten, dass es immer auf „Privat“ steht, so dass das nicht jeder sehen kann. Das kannst du auch so machen, wird aber bei einer gewissen Menge ne ziemliche Fummelei.

    • Stefan B. aus H.

      Nutze die App Photosync Pro+ von Touchbyte seit Jahren, weil es Microsoft und Apple es gemeinsam nicht schaffen, fehlerfreie und zuverlässige Bildsynchronisation für iPhones unter Windows herzustellen.

    • Owncloud oder Nextcloud.

      Alternativ kannst du auch weiterhin iCloud, Dropbox, OneDrive oder Google Drive nutzen und dies automatisch mit Boxcryptor oder Cryptomator verschlüsseln.

      • Meinte jetzt nicht unbedingt ne Cloud, sondern ne Offline-App.
        Zu iCloud gab es ja auch öfter mal Artikel, dass diese Chaos in die Sammlung gebracht hätte, worauf ich nicht sonderlich erpicht bin.

    • Das bekommst du mit der eigenen Apple App mit der „Blume“ auch super hin! Vitalem jetzt auch mit iOS 15.
      hier kannst du mehrere Bilder gleichzeitig Ort und Datum aktualisieren.
      Personen zuordnen und ebenfalls überprüfen lassen.
      Zusätzlich an einem Mac kannst du intelligente Ordner erstellen, die dir anzeigen, welche Bilder schon in einem Ordner sind, und welche nicht. Oder welche Bilder mit einem Ort hinterlegt sind oder nicht.
      Ich nutze auch gerne meine Map in Fotos, wenn ich ein bestimmtes Bild an einem bestimmten Ort suche. (Ich habe ca. 20.000 sortierte und geordnete Bilder mit den jeweiligen Personen. Deswegen bekomme ich erstklassige Rückblicke eingestellt. Kann ich jedem nur empfehlen). Es ist nur schade, dass intelligente Ordner am iPhone nicht funktionieren.

    • In deiner Apple Fotos-App sollte es im Reiter Alben einen Ordner für WhatsApp geben. Bei mir sind dort alle Bilder, die ich über WhatsApp bekommen habe.

    • Weil jeder Anbieter heutzutage glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und einer Foto-Bibliothek besser organisieren kann als jeder Andere! Was dabei rauskommt ist absolutes Chaos, wie auf deinem iPhone.

      Nur so wie auf einem Windows-Rechner vor 20 Jahren geht’s halt nicht mehr – Ordner erstellen und Bilder verschieben (nicht verlinken) ist wahrscheinlich zu übersichtlich!

      • Du hast das System einfach nicht verstanden! Manchmal sitzt das „Problem“ vor dem Gerät.

      • Offenbar hast du noch nicht verstanden, wie intuitiv und einfach Bildorganisation sein kann!

  • Man sollte aber erwähnen, dass die erwähnte Motiv-Erkennung, die bei Apple selbst ja ausschließlich lokal auf dem Gerät stattfindet, bei Amazon stattdessen in der Cloud passiert.

    Muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob Amazon neben dem eigenen Kaufverhalten auch die typischen Fotomotive wissen soll. Aber klar sollte es einem sein.

  • Sind die Bilder auf den Servern verschlüsselt? Sonst würde ich das nicht nutzen

  • Seit Amazon den Upload von der Synology eingestellt hat, ist das Thema für mich tot. Habe nun notdürftiger weise alles bei Onedrive auf einem separaten Account eingebunden. Leider hat MS leider keine vernünftige Ansicht für die Bilder.

  • Ich finde die neue Version nicht schön. Optisch schon gar nicht. Und ich habe gemerkt, dass ich die hochgeladenen Fotos nicht mehr drehen kann! Oder ich habe die Option noch nicht gefunden

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37355 Artikel in den vergangenen 6073 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven