iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Angetestet: Jambox Mini-Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Der Mini-Lautsprecher Jambox hat es in sich. Trotz seiner kompakten Maße von 15 x 6 x 4 Zentimetern liefert der kleine Speaker ausgesprochen hochwertigen Klang in eindrucksvoller Lautstärke. Das Ganze dazu noch drahtlos über Bluetooth und dank integriertem Akku bis zu 10 Stunden ohne Steckdose.

Dies lässt sich der Hersteller Jawbone allerdings auch bezahlen: 199 Euro muss man für den in Grau, Blau, Rot oder Schwarz erhältlichen Speaker hinlegen. Als Mehrwert gibt’s dafür aber auch eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die abgesehen von dem bei diesen Lösungen schon fast zum Standard gehörenden, etwas blechernen Klang ganz gut funktioniert.

Wir haben die Jambox jetzt schon ein paar Tage im Test, die kleine Kiste konnte uns im Großen und Ganzen durchaus überzeugen. Das Gummi-ähnliche Gehäuse ist nicht nur optisch ansprechend, sondern fühlt sich auch angenehm und robust an. Große Tasten an der Geräteoberseite ermöglichen Rufannahme und Lautstärkeregelung. Nervig ist allerdings, dass die Jambox jede Änderung der Lautstärke mit lauten Hinweistönen quittiert.

Sound und Lautstärke konnten uns wie oben bereits erwähnt überzeugen. Das Klangbild ist angenehm ausgeglichen mit überraschend kräftigen Bässen. Laut genug für den Hausgebrauch ist die Kiste allemal, allerdings müsst ihr stets auf die korrekte Positionierung achten (Jambox-Logo lesbar). Die Platzierung auf dem Boden knapp vor Wänden verstärkt Bässe und Volumen zusätzlich.

Die Jambox kann übrigens auch sprechen, Sprache und Stil der Sprachausgabe lässt sich über das MyTalk-Portal von Jambone modifizieren. So ertönt beim Anschalten ein freundlicher Begrüßungstext oder man erhält bei eingehenden Anrufen die Nummer des Anrufers aufgesagt. Auch der Akkustand wird auf diese Weise ausgegeben, zusätzlich zeigt ein verbundenes iPhone diesen allerdings auch in seiner Menüleiste an.

Audiogeräte können neben Bluetooth auch über Miniklinke angeschlossen werden. Für Updates, Einstellungen oder Modifikation wie die Wahl der Ansagestimme wird die Jambox über Mini-USB mit Mac oder PC verbunden. Über diesen Anschluss wird auch der Akku des Lautsprechers geladen, ein separates Ladegerät ist neben allen Anschlusskabeln mit im Lieferumfang enthalten.

Die Jambox wird in Deutschland über die Telekom-Shops sowie online (z.B. Apple oder Amazon) vertrieben..

Mittwoch, 29. Jun 2011, 17:04 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sry aber um den preis ist das Teil bei mir schon durchgeflogen!

  • der preis soll doch ein witz sein oder ?? ^^
    seit mal ehrlich und sagt den richtigen preis xD

  • ich warte immer noch sehnsüchtig auf das iW1…

  • ich habe das gerät seit langem und ich kann nur sagen es ist den preis wert! es ist übrigens möglich den ton bei der lautstärkereglung zu unterdrücken. weiss nicht mehr genau wie. ich glaub „-“ taste gedrückt halten beim einschalten. auf jeden fall kann man das gerät immer auf neuesten stand bringen indem man die firmware neu aufspielt und DORT findet man auch einige sonderfunktionen wie sexy stimmen und neue demomodes …

  • Nochmal zum Nachlesen. Entweder Anschluß an HiFi Anlage, mit entsprechende Boxen, oder Kopfhörer. Aber diese Brülltüten haben mit Musik hören so viel am Hut wie eine Kuh auf ’ner Affenschaukel beim Nüsse knacken.

  • 199 € ….

    Also wer das kauft ist wirklich selbst schuld.

  • Echt viel zu teuer, ich habe im Bad den StreetParty Blue Gear4 stehen, der kann das auch, hat Batterie und Netzteilbetrieb und den habe ich neu in der Bucht für 18€ erstanden. Die Lautstärke und Qualität hat mich echt überrascht.

  • Ich habe die Jambox schon einige Monate.Und bin begeistert!
    Wenn man während dem Musik höhren einen Anruf bekommt wird er auf die Jambox weitergeleitet.
    Soundqualität ist Top für diese Grösse.
    Und für all die jenigen die über den Preis lästern!
    Qualität hat nun mal seinen Preis.

    • Soviel qualität kann dieses „böxchen“ gar nicht bringen, im den Preis zu rechtfertigen. Aber da es immer Leute gibt, die überhöhte Preise gerne bezahlen, deswegen wird immer alles teurer!

  • Bose iphone dock mit akku.. Hammerteil. Preis—wer arbeitet kann und soll sich was leisten!

    Geneva ist auch der hammer!

  • Ih vergleicht ein bisschen Äpfel mit Birnen. Das Teil hier Funktioniert über BT. Es ist kein Dock.

  • Boa, krass teuer… also so wie das ding da im Gras rumsteht siehts lässig aus aber ich denke niemand nimmt sowas mit zum see.
    Auch wenns nciht vergleichbar ist will ich hier nochmal ne gute alternative erwähnen:
    Ich habe den x-mini lautsprecher:
    http://www.amazon.de/X-mini-Ca.....038;sr=8-1
    Sehr preiswert, guter Aku und extrem guter ausgewogener Sound und das nicht nur dafür dass er so klein ist. Alle die ihn hören wollen ihn sich danach auch kaufen.. Keine Schlechwerbung (ich hab nix davon) aber checkt das teil aus!!

  • Statt der Jambox empfehle ich Euch den FoxL von Soundmatters, die diese Technik entwickelt haben. Der Foxl ist nur deutlich kleiner. In Verbindung mit meinem ipad 2 sorgt es beim Tagesschau schauen oder Musikhören im Bad für super Sound und ist wesentlich handlicher. Unglaublich, was für ein Sound aus diesem kleinen Gerät kommt. Kann kein High-End sein und meine 9.3 Anlage ersetzen, aber es macht wirklich Spaß. Einfach einschalten, das ipad koppelt per Bluetooth und schon geht es los. Bei Amazon hat jemand sehr sehr ausführlich jambox und fox rezensiert – so kam ich drauf… Übrigens nutze ich es wunderbar in Verbindung mit der stilgut ultraslim Tasche: Der Foxl passt beim Ipad „auf den Knien liegend“ genau darunter und beim Aufstellen z.B. im Bad oder auf dem Tisch wunderbar auf das Etui-Teil auf dem das ipad „steht“ – ohne das Bild zu stören, aber der Sound ist um Welten besser.

    Ich verstehe übrigens nicht, warum Ihr Euch hier immer über Preise aufregt: A) Ihr müsst es ja nicht kaufen und B) ist das Ding das Geld wert – immer dann, wenn der Kunde bereit ist, es auszugeben (gilt insbesondere für Apple-Kunden)…

  • Ich habe einen solargeladenen BT-Speaker (http://www.rrrevolve.ch/produc.....tsprecher/) in Betrieb und habe das Gefühl, dass da drin praktisch die gleiche Technik verbaut wurde – einfach zusätzlich noch eine grosse Solarzelle, die auch wirklich den Akku lädt. Habe das Teil zuhause im Bad unter dem Dachfenster und habe es nur zu Anfang ein Mal (!) mit dem USB-Kabel geladen. Seither (Novermber 2010) wird das Teil nur per Solarstrom geladen und funktioniert einwandfrei! Wenn es kabelgebunden und mono sein darf, leistet die Lingo DrumDisc auch hervorragende Arbeit.

  • Hat einer Erfahrungen mit der Xtreme Mac Luna SST ???

  • Das Ding ist sche.ße oder kaputt. Die blutooth Verbindung baut sich nicht auf oder wenn, bricht sie dauernd ab. Das Teil gibt scheppernde Kratzgeräusche von sich und es kommt in 8 von 10 Fällen erst gar keine Verbindung zustande.
    Per Kabel funktioniert das Teil gut. Die Freisprechanlage ist nur in geschlossenen Räumen zu gebrauchen, nicht imm Auto. Insgesamt würde ich als Lehrer ne 5- geben. Der Preis ist ein Witz, weil das Teil nicht annähernd hält, was es verspricht.

  • Von der Jambox kann ich nur abraten. Hab das Ding knapp ein halbes Jahr mit Begeisterung benutzt bis die Bluetooth-Verbindung nicht mehr funktionierte. Das Gerät musste ich zum Austausch nach Irland schicken -einen Monat später kam die Austauschbox an: In einem gepolsterten Umschlag. Box verbeult, laute Datenstörgeräusche, Bass schlägt durch. Für soviel Geld geht das gar nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven