iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Kickstarter: Smartwatch-Armband für Sportler und Fahrrad-Ladegerät

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

SHIFT ist ein Smartwatch-Armband für Sportler. Die Macher des Projekts bemängeln die Tatsache, dass klassische Uhrarmbänder Laufen wie Radfahren wenig komfortabel sind. Die Uhr sitzt in einem ungünstigen Winkel und der Arm muss, wenn man die aktuelle Anzeige ablesen will, extra gedreht werden.

shift-500

Mit SHIFT soll sich das ändern. Die schlingenähnliche Konstruktion mit Daumenschlaufe soll die Uhr nicht nur in den richtigen Winkel bringen, sondern beim Sport zudem deutlich angenehmer zu tragen sein, als ein gewöhnliches Armband.

Das ab 20 Dollar bestellbare Band soll nicht nur mit der Apple Watch, sondern auch mit der Pebble sowie Sportuhren von Garmin, Suunto und mehr kompatibel sein. (Danke Filip)

Fahrrad-Ladegerät Dynamo Harvester i

Sam macht uns auf das Kickstarter-Projekt Dynamo Harvester i aufmerksam. Das USB-Ladegerät wird mit einem vorhandenen Nabendynamo verbunden und „erntet“ die überschüssige Energie. Obendrauf kann der Harvester aus den elektrischen Impulsen noch Rückschlüsse auf die Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke ziehen und übermittelt diese Daten per Bluetooth an das iPhone.

Ich habe aber das Vorgängermodell des Modells das nun auf Kickstarter beworben wird. Als iPhone benutzender Radfahrer hat es mich vollständig überzeugt, da die Technik doch um einiges ausgeklügelter ist als bei der Konkurrenz (und sich in der Praxis bestens bewährt hat). Mir ist kein kommerzielles USB Fahrradladegerät bekannt, das nur annähernd so gute Ladewerte hinbekommt wie der Harvester- und da es die Geschwindigkeit aus der Fahrradnabe ausliest ist es nicht einmal darauf angewiesen das ständig das GPS mitläuft.

Freitag, 30. Okt 2015, 12:59 Uhr — chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was fürn krampf… dann kann man demnächst auch nen Ständer montieren, der einem die Uhr ständig vors Gesicht hält… man muss doch nich so ein umständliches Band tragen nur um seinen Arm ein wenig sparsamer zu drehen

  • Alter Schwede das Video ist ja ok. Aber Leute lasst das neu Vertonen ist ja Grausam. Lothar Mattheus English

  • misst die dann an der Position auch zuverlässig die Herzfrequenz?

  • FAIL.
    Sieht aus als hätte der sich einen Tanga um die Hand gewickelt.
    Ich bezweifle, dass das angenehmer zu tragen ist.
    Witzigkeit kennt keine Grenzen…

  • Nicer erfindung ich bin ja selbt 1 hoch leistungs sportler daher gut für mich dass ich das jetzt coppen kann! Nais!

  • Braucht kein Mensch und es ist garantiert nicht bequemer zu tragen, da die Schlaufe ja über den Daumen drüber geht und wenn man z.B. beim Fahrrad fahren den Griff hält, drückt sich die Schlaufe dann schön in den Handballenbereich. Auch im Fitnessstudio würde ich sowas nicht tragen, gleiches Prinzip bei Hantelgriffen, oder anderen Griffen bei verschiedenen Geräten. Beim Joggen nehmen viele Menschen die Arme in unterschiedlichster Art und Weise mit und dabei muss man dann seinen Kopf genauso „verrenken“ um auf die Uhr zu schauen, als würde man sie auf normale Weise tragen. Und den Puls misst die Uhr an der Stelle bestimmt auch nicht richtig. Die andere Erfindung für’s Bike ist praktisch aber dermaßen dämlich und unprofessionell präsentiert, dass ich darauf auch schon kein Bock mehr hätte. -.-

  • Astreines Oettinger-Englisch in dem Video zu dem Ladegerät, hahaha.

  • Ich finde die Akku Idee irgendwie cool, aber wer bitte hat am Velo heute noch nen Dynamo?
    Auch bleiben viele Fragen offen, wie zB. Montage des Akkus im Steuerrohr und Integration in bestehende Lichtanlage.

  • OK, erst fand ich den Beitrag ja interessant wegen des Armbandes. Wer keinen Sport macht, oder auch normal als Radfahrer hin und wieder auf die Watch schaut, der wird das auch nicht verstehen können. Normale Uhren zeigen immer an, auch andere SmartWatches, wie Sonys SW Serie. Die Apple Watch aber zeigt nur an, wenn sie im richtigen Winkel gehalten wird. Und das auch nicht gerade verzögerungsfrei. Und sicher ist sowas dann beim radeln nicht. Daher finde ich das Teil schon interessant. Aber unpraktisch, da ich zwischendurch ja das Teil normal tragen möchte und dann umstecken müsste.

    So, aber dann der 2. Beitrag. Ich fand es sympathisch, ganz ehrlich. Ob das Englisch jetzt nun perfekt gesprochen wurde oder nicht, es war korrekt und verständlich.
    Aber das Produkt! Also ich finde es ja wirklich genial. Ich mache seit Jahren 80er Touren. Also nicht langsam, aber auch nicht gerade Leistungssport. Seit Jahren nutze ich dazu Nokia Smartphones (inzwischen iPhones) und das ehemals Nokia Projekt „SportsTracker“. Nach dem Wechsel vor gut 5 Jahren auf iPhone kam jedoch ein Problem dazu. Der Akku. Ich hab seit dem einiges probiert. Solar Panels am Lenker, PowerBank im Rucksack. Inzwischen nutze ich eine PowerBank am Lenker in einer separaten Halterung.
    Dieser Dynamo Harvester interessiert mich. Werde mich darüber mal informieren. Ich frage mich ob man es nutzen könnte an Rädern ohne Nabendynamo. Oder ob man einigermaßen unkompliziert mein Rad damit ausstatten könnte. Beleuchtung brauche ich so nicht, aber für das Handy wäre es genial. Vor allem die i Version, da sie nicht mal weiter am Rad auffällt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven