iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 030 Artikel
Vorbereitung für dünnere Uhren

Kein „fester Druck“ mehr: watchOS 7 entfernt Force Touch

98 Kommentare 98

Mit der Ausgabe von watchOS 7 im Herbst wird Apple seine Computeruhr um ein Hardware-Feature beschneiden, das sich auf dem iPhone bereits zurückgezogen hat. Force Touch, der feste Druck auf das Apple Watch-Display wird verschwinden.

Long Press

Demnächst nur noch „Long Press“

Die Geste, hinter der die Apple Watch seit ihrer ersten Generation zahlreiche Zusatzfunktionen und Menüs versteckt hat, wird nach der Installation des des Betriebssystem-Update auf watchOS 7 durch einen langen Druck auf den Touchscreen der Uhr abgelöst, den Apple in den überarbeiteten „Human Interface Guidelines“ beschreibt:

Festes Drücken und langes Drücken. In Versionen von watchOS vor watchOS 7 konnten die Benutzer fest auf das Display drücken, um z. B. das Ziffernblatt der Uhr zu ändern oder ein verborgenes Menü namens Force Touch-Menü aufzudecken. In watchOS 7 und später machen Systemanwendungen zuvor verborgene Menüelemente in einem erweiterten Bildschirm oder einem Einstellungsbildschirm zugänglich. Wenn Sie früher die Geste eines langen Drucks zum Öffnen eines verborgenen Menüs unterstützt haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, die Menüelemente an einen anderen Ort zu verlagern.

Vorbereitung für dünnere Uhren

Offiziell hat Apple nicht begründet, warum man sich sowohl auf dem iPhone als auch auf der Apple Watch von 3D- bzw. Force-Touch-Geste verabschiedet. Dem Vernehmen sollen hohe Produktionskosten und die zusätzliche Display-Ebene den Ausschlag zum Umdenken gegeben haben. Ohne Druckerkennung können zukünftige Modelle von iPhone und Apple Watch wieder einige Millimeter schrumpfen.

Auf dem iPhone wurde die 3D-Touch-Geste mit dem iPhone 6S eingeführt und bis zum iPhone XS unterstützt. Seit dem iPhone XR bzw. dem iPhone 11 setzt Apple ausschließlich auf den sogenannten Haptic Touch.

Freitag, 10. Jul 2020, 19:02 Uhr — Nicolas
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht bleibt die Uhr aber auch gleich dick und der Akku kann dafür wachsen. Sinnvoll fürs schlaftracking

    • Ich habe die Uhr jede Nacht an. Der Akku ist kei Problem.

      • Und tagsüber am Kabel HAHA

      • HAHA, oder man nutzt die Zeit am Morgen während man frühstückt, duscht whatever und lädt einfach da. Verfahre seit rund drei Jahren so. Wenn du nicht minimal planen kannst, dein Problem.

      • Ach du heilige scheisse, die Akkulaufzeit der Apple Watch Series 5 ist schlecht und das ist einfach ein Fakt. Wie tief in Apples Anus muss man den Kopf stecken haben um das so schön zu reden? Und ja ich habe auch eine Apple Watch Series 5.

      • Meine ist in 30 Min voll geladen.

      • @Thor
        Meine Güte, muss man sich so ausdrücken?
        Bei meiner AW 3 hält der Akku immer noch um die 30 Stunden, also länger als einen Tag und ich nutze sie jede Nacht für Sleep-Tracking. Wenn du am Tag nicht mal ne Stunde Zeit findest, um deine Apple Watch zu laden, dann kauf dir was anderes. Wie die Akkulaufzeit ist, hast du doch schon beim Kauf gewusst. Man muss nichts schönreden, aber auch nicht, so wie du, in Fäkalsprache verfallen.

      • Meine 5er hält den Akku genauso lange wie die 3er. Trotz AO-Display… Musst wohl noch üben…

      • @Thor
        Dann deaktiviere einfach mal das Always On Display. Dann wirst du sehen dass der Akku in der S5 eigentlich wirklich hervorragend ist. Dann ist natürlich nicht mehr so mit angeben weil sie dann natürlich nicht wirklich von einer S4 zu unterscheiden ist….

      • Abends habe ich noch 70-80%. Nutze die Uhr aber eben auch eher als Uhr, Wetter, Notifications, paar Antworten und Siri.
        Nachts zum Schlaftracking, zieht über Nacht ca. 8-10%. Ich pack die auf die Station bevor ich abends ins bad gehe und morgens wieder drauf, wenn ich aus dem Bad komme habe ich 100%.

      • Bist aber lange im Bad. ;)

      • Ich habe keine AppleWatch aber meine Frau. Sie kommt nicht über den Tag. Sie muss wohl auch was falsch machen. Denke sie sollte alle Futures abschalten und die Watch nur noch zum Uhr ablesen benutzen. Dann klappt es auch mit dem Akku.

      • @thor

        heilige schei… wir neidisch muss man sein weil man sie sich nicht leisten kann!

      • +1

      • Musste mein MiFit Band 4 jetzt nach 20 Tagen 40 Minuten laden ;-)

      • Halbmarathon und vorher arbeiten geht – ich bin zufrieden.
        Marathon schafft sie nicht – aber nur weil ich zu langsam bin.

      • @Rama

        Muss man nicht, aber wenn man eben so einen Schwachsinn liest, ist einem halt mal danach.
        Die Aussage von Nookiezilla: „Wenn du nicht minimal planen kannst, dein Problem“ ist an Dummheit eben nicht zu überbieten. Oder sagst du oder Nookiezilla auch zu jemanden, der sich über ein Elektroauto beschwert, welches nur eine Reichweite von 5 km hat, dass dieser einfach nicht planen kann?

        Nein, es gibt vergleichbare Geräte mit einer deutlich besseren Akkulaufzeit. Und ich rede hier nochmal, für alle etwas langsameren im Kopf ( Soulkeeper, ja du bist gemeint) von der reinen Akkulaufzeit. Sonst ist die Watch top.

        Ich habe by the way alle Geräte von Apple, vom Apple TV bis hin zum MacBook & bin auch von vielen Produkten überzeugt. Das heißt nicht, dass ich nicht auch Kritik zu einigen Punkten äußern kann. Manche tun dann nur so, als hätte man die halbe Familie damit beleidigt.

        Die Akkulaufzeit der Series 3 ist im Übrigen auch besser als die der 5er. Ich habe hier die 5er kritisiert, die mit Always On Display eine schlechtere Laufzeit hat als meine in die Jahre gekommene 2er. Aber nein, das Always On Display zu deaktivieren, um dann sagen zu können: „wow, klasse Laufzeit“ bringt mir nichts. Kaufe mir auch kein extra 120 Hz iPhone um dann auf 60 Hz zu stellen um mir damit die Laufzeiten schön zu reden.

      • Danke Rama!!!

      • @ Devin: ist alles eine Sache der Einstellung! Bitte stelle deiner Frau die Uhr folgendermaßen ein:
        1. „beim Anheben Display ein“ ausschalten
        2. Helligkeit auf kleinste Stufe stellen. Das reicht völlig aus.
        3. Display an auf 15sec. einstellen.

        Weiterhin soll sie sich angewöhnen beim Ablesen von Informationen, z.B. der Uhrzeit, das Display durch Hand auflegen sofort wieder zu verdunkeln. (Einstellungen)

        Mit diesen Einstellungen läuft meine AW4 eineinhalb Tage !

      • Meine AW4 läuft auch mit den Funktionen 2 Tage und ist dann noch nicht leer. Ich mache das Display immer durch Hand auflegen aus, weil ich nicht will dass jeder auf meine Uhr guckt.
        Wer die Apple Watch aber als Handyersatz nutzen will, der hat einfach das falsche Produkt gekauft oder ist ein totales Spielkind.
        @Thor: Dein aggressiver Umgangston gefällt mir nicht und vielen anderen wohl auch nicht. So setzt man sich nicht mit deinen Argumenten auseinander, sondern sagt dir dass du kacke bist. Ein bisschen Selbstreflektion könnte da nicht schaden wenn du hier mit erwachsenen diskutieren willst.

      • Weiterhin bringt es viel, wenn man die Funktion Geräusche deaktiviert. Bringt bei meiner AW4 rund 20% über den Tag.

      • Akzeptiere deine Meinung & dass es dir nicht gefällt, ist mir aber auch im Grunde recht egal. Wenn ich kompletten Schwachsinn lese, beziehe ich darauf Stellung in der Art wie ich das will & natürlich im Rahmen des erlaubten.

      • … vergessen: und über Nacht immer den Flugmodus an !!!

      • Kann man doch nicht vergleichen

      • Für mich ist der Akku immer noch das größte Problem bei der Watch. Die Akkulaufzeit ist in Ordnung. Ich lade die Watch täglich und habe keine Probleme, dass die abends leer ist. Aber dafür muss man mit sehr vielen Einschränkungen leben.

      • @Rolf: Apple hat extra ein Feature „Gangreserve“ verbaut. Damit hält der Akku ewig. Anfangs bringt dich das auf ca. eine Woche Akkulaufzeit. Auf Dauer aber noch viel mehr, weil die Watch dann so nutzlos ist, dass man die irgendwann einfach auf der Ladestationen lässt.

      • @Thor
        Da machst du echt was falsch mit deiner Apple Watch.
        Ich hatte gerade erst wieder meine 3er um weil meine 5er ausgetauscht wurde. Und dazu hält die 5er fast zwei Tage. Einschließlich Sleeptracking und tägliche 10km Trainings.
        Dazu Mitteilungen den ganzen Tag über.

        Keine Ahnung was du da du machst damit der Akku zu verbraucht wird. Normal ist das nicht.

      • :-D das ist wenigstens ehrlich.

    • Also ich Habe die AW5 mit Always On und habe gegen halb 10 noch 50% habe aber Auch nur die wichtigsten Nachrichten auf der Uhr, schlecht finde ich den Akku jetzt tatsächlich nicht, das war bei meiner AWS2 damals schlechter. Aber dünner könnte die Uhr sein finde ich, der Pulssensor flach im Gehäuse das wäre was

    • Cool wäre es mit größerem Akku, kann aber auch sein, das Touch Ud an diese Stelle wandert

    • Meine S3 und ich schlafen getrennt, ich lade die Uhr nachts, ich weiß auch ohne Uhr ob ich gut geschlafen habe oder nicht. Lieber soll sie dünner werden als größeren Akku bekommen.

  • Tja, war und ist auch irgendwie kein sinnvolles Feature, weil man nie ablesen konnte, wo man das einsetzten konnte und wo nicht, wodurch man immer auf „ausprobieren“ angewiesen war.

  • Den gewonnenen Platz lieber in mehr Akkukapazität investieren.

    Die „Dicke“ der Geräte wird wohl offensichtlich von den Kunden akzeptiert, die Akkuleistung eher nicht so.

      • Die AW 5 ist am Ende des Tages so gut wie leer. Mit mehr Akkukapazität wäre noch Kapazität für das Schlaftracking. Mit watchOS 7 kann ich mir wohl aussuchen, ob Always On, oder Schlaftracking.

      • @Kevin
        Always on Display ausschalten und sich über den hervorragenden Akku freuen

      • Bei mir hat die AW5 am abend noch 25% mit alwayson und 35% ohne. So oder so würde der Akku vermutlich nicht die Nacht überstehen.

      • Die Apple Watch braucht über Nacht um die 10 %. Das geht.

    • Verstehe das nicht. Ich hab auch die AW 5. Always on aktiviert, volle Helligkeit und tagsüber nutze ich die Uhr für Notification, ein bisschen Siri und ganz kurze Telefonate. Alle paar Tage 30 Minuten Training. Ich bin Abends 22 Uhr immer bei mindestens 45%.

      Ich finde bei solch einer „normalen“ Nutzung ist der Akku trotz Always on absolut Top. Übertrifft damit somit sogar meine alte AW4.

  • Einige Millimeter….. 3-4 oder doch 5-6?? Wir werden sehen :-)))

  • Um Himmels Willen. Bitte nicht so dünne Ladyuhren

  • schade. gerade das alle notifications löschen war super mit.

  • Ich habe Force Touch viel genutzt. Aber ehrlich gesagt finde ich Haptic Touch auf den neuen iPhones so gut umgesetzt, dass ich Force Touch gar nicht vermisse. Warum sollte das bei der Apple Watch anders sein…

    • Ich finde es sehr schlecht. Wenn ich meine Fraus iPhone 11 benutze kotze ich jedes Mal, weil es spürbar länger dauert als Touch ID. Ich hoffe mein iPhone X hält noch lange :)

      • Gehe mal zum Arzt, wenn du dich deswegen übergeben musst…oder mach einen Benimmkurs!

      • @markus1: Was ist denn für dich gutes Benehmen? Du kritisierst ständig den Stil der Leute deren Meinung dir nicht passt. Wenn dir der Inhalt des Kommentars gefällt, Ostsee Stil dir aber komplett egal. Gefühlt habe ich noch keinen konstruktiven Beitrag von dir gelesen.
        Das ist für mich schlechteres benehmen, als wenn jemand Kritik mit Worten ausdrückt, die zu meiner Zeit auch noch nicht salonfähig waren. Deine Ausdrucksweise ist ja auch nicht viel besser.

      • Wie spielt da denn jetzt bitte Touch ID mit rein?

  • Kann mir durchaus vorstellen, dass es mit einer späteren Beta für die jetzigen Modelle wieder kommt. War damals bei iOS glaube auch so.

  • So ein Quatsch. Gerd auf der Uhr macht das Feature wirklich Sinn. Ich fand 3D/Force Touch sowohl beim iPhone als auch bei der Watch super. Gerade Peak and pop in der Fotogalerie fand ich genial.
    Nachdem Apple sicherlich viel Geld investiert hat um diese Technik zu entwickeln finde ich es einfach Schwachsinnig es nun aussterben zu lassen. Apple ist schließlich der einzige Hersteller der sowas anbietet.

  • Der Force Touch Sensor sitzt seit jeher in der Klebedichtung rund um das Display. Das gibt NULL Ersparnis.

  • „Klasse. Ich habe schließlich für den Forcetouch-Hardware“Teil“ Geld bezahlt. Seit diesem watchOS 7 wurde das einfach entfernt! Einfach meine Uhr schlechter gemacht. Ich will anteilig mein Geld zurück.“

    …Ein Kundenzitat aus der Zukunft!

  • Mich nervt übrigens gewaltig das Apple 3D Touch auch auf den Geräten kastriert hat, die es noch beherrschen.
    Früher könnte man durch nen leichten druck immer eine Vorschau öffnen. ZB in Fotos. Das geht jetzt zwar auch über das gedrückt halten, per 3D Touch wurde die Vorschau aber auch wieder geschlossen wenn ich losgelassen habe….Beim gedrückt halten muss ich immer irgendwo hinklicken um die Vorschau zu schließen. Für mich ist das echt ein Rückschritt.

  • Tja, bleibt wie bei iOS die große Frage: warum nicht gleich so? Warum hat man nicht von Anfang an darauf verzichtet und überall den Longpress bzw. Haptic Touch verwendet? Jetzt löst man Probleme, die man sich selber erst gemacht hat. Wahnsinn!

    • Ist doch ganz normal, dass man ändert, nachgeschärft oder zurück nimmt. Niemand wird bei allem schon im Vorfeld wissen können wie es sich bewährt oder wie es angenommen wird!

    • Das kostet Geld in der Entwicklung und Produktion. Das wurde aber vermutlich nicht genug honoriert. Jetzt spart man das Geld und es wird nicht viele davon abhalten, sich eine neue Uhr zu kaufen, da die alten Uhren das ja auch nicht mehr unterstützen.

  • Für meinen Geschmack könnte die Watch gerne auch dicker und größer werden.

  • Schon beim iPhone kannten meiner Meinung nach 9/10 Menschen 3D Touch nicht. Bei der Watch ebenso. Leider setzen sich die wenigsten User gut mit ihren Geräten auseinander, so dass diese versteckterem Funktionen leider ungenutzt bleiben. Als Bedienkonzept ist Force Touch gescheitert denke ich, daher auch kein großer Verlust für die allermeisten Personen. Lieber Bedienelemente einführen, die visuell einfach zu erfassen sind.

    • Warum auch? Ist es nicht Apple die immer davon faseln wie intuitiv die Steuerung doch sei. Ein Sch… ist die intuitiv. Vor allem wird die immer komplizierter

  • Heißt es das auch bei den aktuellen Uhren durch die Software einfach das vorhandene gekappt wird? Wenn dann kann man es erst mal nicht nachvollziehen, denn die Software sollte schon erkennen können ob die Hardware für etwas bestimmtes vorhanden ist! Auf der Series 6 und höher kann es ja dann so kommen.

  • Sollen die das doch bei der nächsten Version Apple Watch 6 weglassen ist ja in Ordnung. Beim iPhone 11 wusste ich das es nicht mehr mit an Bord ist, aber in meiner 3er ist es noch drin. Warum wird es für Uhren die diese Funktion noch haben nicht erst weiter geführt? Und lässt es allmählich auslaufen. Auch die 5 ist irgendwann weg wenn der Akku nicht mehr mitspielt. Bis dahin könnten sie die Funktion laufen lassen. Die Technik ist verbaut, wird es einfach abgestellt empfinde ich es als runterstufen meiner Uhr. Ich hoffe dagegen klagen genug Amerikaner !

  • da wird mir einfach durch softwareänderung eine mitgekaufte funktion weggenommen. ich habe schlieslich eine uhr mit 3d touch gekauft. das gibt wieder ärger für apple. wetten?

  • Das Problem mit den neuen und den alten Uhren ist folgendes:
    Das lange drücken wird es z.B. hauptsächlich nur für das Anpassen des Watch Face geben.
    Die restlichen bisher „versteckten“ Funktionen werden durch neue Bedienelemente sichtbar und erreichbar gemacht und es wäre halt speziell auch für Drittanbieter Apps schwierig, weil sie dann verschiedene Versionen für Uhren mit und ohne Force Touch schreiben müssten.

    Mich nervt es auch verdammt an, weil ich mir ehrlich gesagt die Apple Watch nicht ohne Force Touch vorstellen kann.
    Beim iPhone habe ich begonnen es zu akzeptieren, ich bin aber momentan noch sehe glücklich es beim XS nutzen zu können.

  • Einige Millimeter? Es wird wohl bei max. einigen Zehntel bleiben, oder?!

  • Das waren kapazitive Druckpunkte. Ein bis zwei Zehntel wenn es hoch kommt.

    Das Feature war nett, jedoch zeigte sich das dieses Feature für Menschen mit Einschränkungen nicht nutzbar ist. Die Uhr hat sich schlicht von einem reinen Sportzubehör zu Allrounder und Lebensretter entwickelt. Kurz, ich sehe nicht das mein Vater mit 86 die Kraft für die Funktion aufbringt.

    Peek und Pop wird von der breiten Masse kaum genutzt und von den vielen 3rd Party Apps nicht unterstützt. Das OS hat sich nun weiter entwickelt. Für was peeken wen ich die Info als Widget hab.

    Zum Thema „Wegnehmen…“
    Die Evolution hat uns den Affenschwanz genommen. Zum schwingen und greifen war der praktisch. Eventuell möchte jemand seine Eltern verklagen da sie ihr Produkt ohne den Schwanz erzeugt haben?

    Tatsächlich finde ich es gut Dinge die keine Sinnvolle Funktion haben auch weg zu nehmen. Peek & Pop würde auf iOS 14 nur Konflikte erzeugen.
    Noch ein evolutions Vergleich:
    Mutter Natur hat die Funktion des Blinddarm weggenommen, aber uns das Organ gelassen. Wäre besser wen sie das Organ gleich mit genommen hätte. Zum Glück gibt es moderne Chirurgie.

    • Allerdings bist du nicht ausreichend informiert, was den Blinddarm (oder genauer: den Wurmfortsatz, Appendix vermiformis) angeht. Der hat durchaus eine oder mehrere wichtige Funktionen. Google mal bezüglich Appendix und Immunsystem.
      Bitte, gerne :-)

  • Vermisse die Funktion jetzt schon seit knapp zwei Wochen. Denn der „harte“ Druck zum löschen aller Mitteilungen ist schon seit Beta 1 verschwunden. Man muss jetzt nach ganz oben scrollen. Finde ich einen deutlichen Rückschritt.

  • Bleibt mal ruhig! Wir haben jetzt Beta 2 und noch ist nichts entschieden!

  • Ich möchte diese Funktion auf meinem iPhone 8 nicht missen. Sie ist auch ein Grund dafür, dass ich immer noch iPhone 8 Nutze, und dies auch noch lange tun werde. Sehr praktisch das ganze.

    • Was ein Glück, dass jetzt Apple jetzt endlich die Emoji Suche eingeführt hat. Eine überaus nützliche Funktion. Eine Suche in der Vergabe der Tags braucht natürlich kein Mensch der sich für 1400$ ein iPhone kauft, auch keine alphabetische Sortierung. Das einzige worauf ein Kunde wartet, ist die Emoji-Suche.

  • Wie verhält sich das eigentlich rechtlich mit Funktionen (force Touch) die mit einem Produkt gekauft wurden und dann per Softwareupdate deaktiviert werden? Wundert mich, dass hier noch nicht geklagt wurde…

    • Verpflichtet dich doch keiner zum Update. Auto-Update deaktivieren, am besten auch das iPhone nicht aktivieren und schon kannst du force Touch weiter nutzen wofür du auch bezahlt hast.

      Force touch wird ja auch nicht deaktiviert, es wird schlichtweg nur nicht mehr genutzt.

      Natürlich, das Ergebnis ist das gleiche, aber sind die Nuancen die entscheiden ob es sinnvoll ist zu klagen.

  • Schade, wieder eine Funktion weniger, die den Unterschied zum dreckigen Rest gemacht hat. Ich vermisse Force Touch immer noch auf dem iPhone!

  • Dürfen die das so ohne weiteres überhaupt abschalten? Immerhin wurde die Uhr mit diesem Leistungsmerkmal beworben! Und jetzt einfach sagen dann mach doch kein Update, ist ja auch keine Lösung, da dies wiederum ja auch von Apple gefordert wird um die Sicherheit zu gewährleisten.

  • „Vorbereitung für dünnere Uhren“: Woher wollt ihr das wissen? Aufgrund von Sleeptracking vielleicht ja auch identisches Gehäuse, jedoch mit größerer Batterie? Who knows? Bin ein Fan eurer Berichterstattung, wenn es sich um Fakten dreht, aber das ist ja mal höhst unnötiges Rumor-Spreading basierend auf purer Vagheit.

  • Also auch wenn die Watch force touch beseitzt wird das mit der neuen WatchOS Version dann nicht mehr möglich sein?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28030 Artikel in den vergangenen 4723 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven