iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

„Keep“ – Google führt Online-Notizverwaltung ein

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Mit dem Online-Angebot „Keep“ hat Google sein Google Drive-Angebot jetzt um einen Notiz-Speicher erweitert, in dem sich kurze Texte und Bilder ablegen lassen, die zusammen mit den eigenen Google Docs Dokumenten im Web-Speicher des persönlichen Google-Kontos gesichert werden können. Während Google Keep unter Android bereits jetzt mit einer nativen Applikation ausgestattet ist, müssen iPhone-Nutzer derzeit noch mit dem Webinterface vorliebnehmen; können Keep aber bereits problemlos nutzen.

Keep ist in der Lage Sprachnotizen automatisch zu transkribieren, bietet eine integrierte Suche und eine Prioritäten-Verwaltung an, mit der sich die abgelegten Notizen nach Wichtigkeit sortieren lassen.

Changing priorities isn’t a problem: just open Keep on your Android phone or tablet (there’s a widget so you can have Keep front and center all the time) and drag your notes around to reflect what matters. You can choose the color for each note too.


(Direkt-Link)

Donnerstag, 21. Mrz 2013, 9:24 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und in ein paar Monaten wird der Dienst dann wieder eingestellt, weil Werbung nicht gut integriert werden kann und man darf seine Daten dann wieder umständlich migrieren?! Nein, danke! Google hat bei mir in letzter Zeit einfach zu stark verschi*en.

    • Das synchronisiert mit Google Drive, was so schnell nicht eingestellt wird, also mach dir mal nicht ins Hemd…

      Bloß weil mal ein Dienst eingestellt wurde…

      Was nicht rentabel ist wird eingestampft, so ist es nunmal in der Geschäftswelt und du würdest es nicht anders machen.

      • Naja, wenn ich milliardenschwer wäre, würde ich mir das mal trotzdem noch überlegen. Vor allem, wenn ich mich „not evil“ schimpfen würde.

      • Gerade die, die Geld wie heu haben wollen das meist vermehren. Vorallem Firmen die an der Börse sind. Da zählt jeder cent.

        Wenn man mal die vielen Dienste von Google ansieht, wär ich froh wenn mal einige eingestellt würden um die übersicht mal wieder zu verbessern.

      • @Herman: also da google für Privatpersonen nur gratis Software anbietet und diese in über 90% der Fälle auch noch rund läuft, kann sich die Firma auch gerne „Not evil“ schimpfen.
        Und auch du würdest dir zwei mal überlegen ob du einen Dienst der sich nicht lohnt weiter betreibst (egal ob du nur 10€ oder 10.000.000.000€ aufm Konto hast), denn die Zeit die damit aufgebracht wird, kann doch wesentlich besser in anderen Projekten gebraucht werden.
        (P.s.: Datenschutz ist jedem selbst überlassen, da Google seine Leistungen und Bedingungen offen legt sehe ich hier bei nur den Nutzer in der Schuld und Google durch diese recht offene Art (für eine Firma ist es offen, belieber Vergleich Apple vs. Google) als „Not evil“.)

      • @kleiner Pirat:
        Seit wann bietet Google seine Dienste gratis an??? Nur weil du keine Rechnung von denen bekommst, heißt es nicht, dass es umsonst ist! Es gibt auch noch eine Währung, die sich „persönliche Daten/Informationen“ nennt, daher sind Google’s Dienste sogar verdammt teuer!

      • @Karl, das meinte ich mit „Steht alles in den AGBs drin und ohne eine rechnung ist es kostenlos. Ich wüßte jetzt zumindest niemanden der seine Daten verkauft ;)
        Und meine Daten sind aufm Markt keine 10 Cent wert (Masse statt klasse ;) ), von daher kann ich nur sagen, 10 Cent die ich nicht bezahlen muss sind für mich keine Kosten :)
        Korregier mich bitte wenn ich falsch liege…

      • @Karl
        Google Dienst sind gratis aber nicht kostenlos. Kleiner aber feiner Unterschied. :-)

    • Du beziehst dich vermutlich auf die Einstellung des Google Reader!? Mal abwarten was da noch kommt. Google News, Google Currents und Google FeedBurner bleiben ja wohl bestehen, also gibt es weiterhin eine Google RSS Funktion… Iwie ;)
      Ansonsten bin ich mit den Diensten recht zufrieden. Vor allen mit dem dem Sync.

  • Google wird das programm eher zum Daten sammeln einsetzen um Werbung noch persönlicher zu machen. Notizen sind da sehr gut für geeignet, wenn ich mir ein paar eBay links oder auch TV Modelle notiere kann google doch perfekt personalisieren!

  • Google ist raus! Würden sie ihre Dienste kostenpflichtig anbieten wäre die Welt in Ordnung. Aber nein, bei denen wird seit Jahren alles sofort eingestellt. Erinnert mich immer wieder an einen Anruf vom Google Callcenter: „Wäre unser Produkt X nicht etwas für ihr Unternehmen?“. Gegenfrage: „Hat mein Unternehmen dann die gleiche Überlebenschance wie ihr Dienst?“.

    • Haha, sehr gut :)
      Aber andererseits darf man auch nicht vergessen, dass Apple Vorreiter im Einstellen von Diensten ist: iWork, MobileMe, Ping. Google kopiert also nur.

    • Was regst du dich auf? In den Augen von Google handelt es sich bei dir bzw. deinem Nutzungsverhalten (gilt auch für alle anderen Nutzer) doch lediglich um ein Produkt, mit dem es nach Belieben verfahren kann.

  • Na, da bleib ich lieber bei evernote xD

  • klar ich vertraue google meine notizen an

    muahhh

    wer sowas macht ist selbstschuld

  • Der Goghle stellt nicht nur den Reader ein! Auch beim Sync hat Goggle schon den exchange sync mit neuen mob. Geräten eingestellt. Mir grfällt das überhaupt nicht.

    Ich überlege schon, wie ich endlich Goggle entkomme in zu einem anderen Dienst umziehen kann, der ähnlich viel wie Goggle anbieten kann…aber welcher??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven