iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 381 Artikel
   

Japan: Absatz-Probleme beim iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

softwban.pngSoftbank, der Japanische iPhone-Provider bietet im Rahmen seiner „iPhone for Everybody Campaign“ kostenlose Geräte für neue Vertragskunden. Ein 8GB iPhone gibt es jetzt „gratis“ zu jedem 24 Monate langem Neuvertrag dazu, die 16GB-Variante kostet zwischen $350 und $117.

Mit dem neuen Angebot (auch die Daten-Tarife wurden deutlich reduziert) dürfte Softbank die momentan eher geringe iPhone-Nachfrage in Japan ankurbeln wollen.

The Register schreibt: „Although Apple doesn’t release figures for Japanese iPhone sales – and forbids Softbank from doing so as well – there have been rumblings that the iPhone isn’t taking the gadget-crazy Japanese market by storm.“

Bezieht sich dabei auf das Wall Street Journal und geht davon aus das Softbank wohl nicht mal die Hälfte des anvisierten Absatz-Ziels, 1.000.000 Geräte im ersten Jahr, verkaufen wird.

„In Japan, it seems, the iPhone is no big deal. Its 3G capabilities are old-hat in a country that’s now moving to 4G and where many handsets have such niceties as RFID technology that lets them act as credit cards and train tickets, fingerprint scanners for improved security, and broadcast-TV tuners.“

Freitag, 27. Feb 2009, 10:41 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „…old-hat…“

    wie geil ist das denn…
    Tollen Entwicklungsstand haben wir da… :-(

  • was ist denn 4G *hae*

    das klingt jetzt aber schön in den ohren

  • 4G ist der Standard nach 3G, wer hätte das gedacht? :D
    Finds genial, dass das iPhone sich so schlecht absetzt in Japan, weil es einfach zeigt wie unzeitgemäß das iPhone z.T. ist. Ich bin wirklich ein großer Fan vom iPhone, aber Apple schreibt sich immer auf die Fahne so innovativ zu sein, kriegen aber in DEM Markt für mobiles Internet kein Fuß auf den Boden. Aber wie störrisch Apple ist sehen wir ja am AppStore und den Navifähigkeiten des iPhones.
    Namaste.

  • Japan ist was Mobilfunk angeht der Welt Lichtjahre voraus. Das ist doch gerade die „Gadget-Friendliness“. Kostenlos Internet in Telefonzellen sag ich nur. Das iPhone unterstützt zudem nicht mal die Features, die bei uns Standard sind (und Deutschland ist wohl DER trägste Markt weit und breit).

  • schon mal daran gedacht, das es nicht unbedingt mit absatzproblemen zu tun haben muss *hae*

  • Die Gründe liegen auf der Hand:

    – Keine Emoji Kompatibilität mit anderen Handys
    – Beim Erhalt einer Emails des Softbank Accounts, erscheint lediglich eine Flash SMS (kein Ton, keine Vibration), da diese auf einem MMS ähnlichen System basiert
    – Nur ein Bild pro Email
    – One-Seg nur per Zusatzmodul
    (- Relativ niergrig aufgelöstes Display)

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Das iPhone in Japan: Überraschend gute Akzeptanz - Knapp 50% Marktanteil

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20381 Artikel in den vergangenen 3524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven