iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 861 Artikel
iPhone X ab heute in 13 weiteren Ländern

iPhone-X-Start in Korea von Durchsuchungsaktion begleitet

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Vom heutigen Freitag an ist das iPhone X in 13 weiteren Ländern in Europa, Asien und dem Nahen Osten erhältlich Unter anderem können sich nun auch Kunden in der Türkei, Bosnien, Serbien, dem Kosovo, Thailand und Südafrika an Apples Face ID erfreuen. Auch in Südkorea, der Heimat der Apple-Konkurrenten Samsung und LG geht das iPhone heute in den Verkauf. Hier wurde der Start allerdings von ungewöhnlichen Vorgängen begleitet.

Medienberichten zufolge haben südkoreanische Behörden im Vorfeld des Verkaufsstarts mehrere Geschäftsräume von Apple durchsucht und es wird bereits darüber spekuliert, ob dies mit dem Ansinnen geschah, den Verkaufsstart des neuen Apple-Telefons zu behindern.

Iphone X Header

Iphone X

Federführend bei der Aktion waren die staatlichen Wettbewerbshüter Korea Fair Trade Commission. Der dem koreanischen Premierminister unterstellten Behörde wird zumindest nachgesagt, dass sie mit teilweise nicht nachvollziehbaren Aktionen gegen ausländische Firmen vorgehe, um koreanische Unternehmen zu schützen. Apple bekommt es nicht zum ersten Mal mit der Behörde zu tun, in der Vergangenheit wurde dem iPhone-Hersteller vorgeworfen, er setze lokale Mobilfunkanbieter und Reparaturbetriebe mit Knebelverträgen unter Druck.

Bereits seit 2015 wirft die Fair Trade Commission verstärkt ein Auge auf Apple. Das iPhone konnte damals 33 Prozent Anteile des südkoranischen Smartphone-Markts erringen, in der Folge wurde eine Untersuchung eingeleitet, in wie weit sich die Aktivitäten ausländischer Unternehmen in diesem Bereich nachteilig auf das lokale Angebot auswirken.

Freitag, 24. Nov 2017, 9:30 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • auf der einen seite irgendwie lustig, andererseits erschreckend, wie manche länder in ihrer eigenen kleinen welt leben. :-/ gut, macht zwar jedes land irgendwie. aber manche machen es einfach mehr als andere.

    • Es gibt in Deutschland x Bereiche wo wir nicht besser sind (zb Reinheitsgebot).

      • Das Reinheitsgebot ist auch ein äußerst wichtiges Gebot! ;)

      • Was ist das Problem des Reinheitsgebot?

      • den vergleich mit dem reinheitsgebot hätte ich auch gern genauer erklärt. ;-) und ich find das auch äuuuuuußerst wichtig. :-D

      • Das ausländische Brauereien sich daran halten mussten wenn sie in Deutschland Bier als „Bier“ verkaufen wollten. (Biermischgetränk…)

      • Das Reinheitsgebot ist doch gelockert. Wer denkt, das das Original von 1800 sowieso noch gilt, ist leider falsch informiert

      • Das Reinheitsgebot ist ein Witz und sagt nur noch nichtmal aus, in welchen Mengen die Zutaten hinzugefügt werden dürfen. Außerdem darf man weitere Zutaten hinzugeben. Mit „rein“ hat und hatte das sowieso nie was zu tun ;)

  • Leider nichts ungewöhnliches das die dortigen “Fairtrade” Behörden lokale Produkte und Firmen notfalls auch mit solchen Mitteln beschützen.

  • Da könnte sich Trump ja mal ein Beispiel dran nehmen und deutsche Autohäuser In den USA nach erscheinen eines neuen Modells auf den Kopf zu stellen.

  • Man möge denken dies geschah in Nordkorea, sich in dieser Weise Konkurrenz vom Halse zu halten, zeigt allein, Samsung fürchtet sich vor Apple, wohl auch zurecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21861 Artikel in den vergangenen 3758 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven