iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Werbeblocker 1Blocker: Mit „weißer Liste“ und Cookie-Hinweis-Stopp

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Seitdem es der iPhone-Werbeblocker 1Blocker in mehreren vergleichenden Tests unter die Top-3 der derzeit erhältlichen Banner-Killer geschafft hat, haben wir die kostenlos ladbare Anwendung im Blick.

white

Die iPhone-App bringt unterschiedliche Filter-Listen mit, gestattet ihren Gratis-Nutzern jedoch nur die Aktivierung eines Filters. Zur Einmalzahlung gebeten wird, wer mehr als eine Option freischalten und standardmäßig einsetzen möchte.

Und eben jene Filter-Listen machen 1Blocker auch für Nutzer interessant, die (wie wir) einem werbefinanzierten Netz nicht unbedingt ablehnend gegenüberstehen. So kann 1Blocker etwa die Anzeige von Werbebannern gestatten, sich gleichzeitig aber auch darum kümmern, dass die von der EU forcierten Cookie-Warnungen automatisch ausgeblendet werden. Eine Funktion die auf unseren Macs von der Chrome-Erweiterung Cookies OK übernommen wird.

blocko

Neben der Cookies-Hinweis-Blockade verfügt 1Blocker zudem über eine Safari-Erweiterung, die es euch ermöglicht unterstützenswerte Seiten mit wenigen Taps in die persönliche Whiteliste aufzunehmen. Macht ihr von der Option Gebrauch, könnt ihr grundsätzlich werbefrei surfen, ausgewählten Webseiten aber die Einblendung von Bannern gestatten und so die gute Online-Angebote unterstützen und die AdBlocker-Blockaden der schlechten Webseiten umgehen.

Um es kurz zu machen: Wenn ihr ohnehin einen Werbeblocker einsetzen solltet, dann schaut euch 1Blocker zumindest einmal an, die Applikation passt vielleicht besser zu euch und eurem Alltag als die bislang eingesetzte Anwendung.

App Icon
1Blocker - Block ad
Salavat Khanov
Gratis
35.91MB
Dienstag, 20. Okt 2015, 10:10 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hört sich recht interessant an. Bisher habe ich keinen verwendet. Vielleicht ist das einmal eine Alternative. Besonders nervig finde ich pop-up Windows. Werbung selber an der Seite ist mir quasi egal.

  • Es werden aber nur Ad´s im Web-Browser geblockt und nicht in App´s selbst, oder?

  • Das umgekehrte Modell wäre für mich interessant. Grundsätzlich Werbung zulassen und Seiten, die mit blinkendem Kram und Ton nerven optional auf eine Blacklist setzen.

  • Der Cookie Hinweis auf Areamobile kann wohl von keiner App entfernt werden. Seltsam.

    • Doch. AdBlocker für Safari -> in den benutzerdefinierten AdBlockern ist auch einer, der den Hinweis auf areamobile ausblendet

    • Wenn du die Seite oft benutzt und 1Blocker hast, schreib die Leute mal an mit dem Verweis auf die Seite von der du die Einblendung weg haben möchtest. Die haben mir auch was für bestimmte ShareWidgets gebastelt und zugeschickt.

  • Das Kommentieren funktioniert wieder überhaupt nicht. :-(

  • TurnerOverdrive

    Es ist leider überhaupt nicht kostenlos!! Wer es vernünftig nutzen möchte muss 2,99 € blechen.

    • Könntets du vielleicht den Artikel lesen und im Anschluss kommentieren.

    • Ja, so wie es uns im Artikel nahegelegt wird, kann man die kostenlose Version nicht sinnvoll nutzen. Wer die Whitelist nutzen will, muss zahlen. Denn in der kostenlosen Version kann man nur entweder die vordefinierte Blockliste *oder* die Whitelist aktivieren. Und die Whitelist alleine macht keinen Sinn, wenn eh keine Werbung geblockt wird.

      • so lange die Entwickler sich nicht auch von den Werbeanbietern bezahlen lassen, um bestimmte Werbung dann doch zuzulassen, zahle ich das gern, sobald ich ein iphone mit 64bit-Prozessor habe (aktuell noch iphone 5!)

  • lustig übrigens, wie viele seiten mittlerweile auf iAds umgestiegen sind, die werden nämlich trotz blocker angezeigt ..

  • Kennt jemand ein Plugin wie Cookie OK für Safari auf dem Mac?

  • Gibt es den Cookie Hinweisblocker auch für Safari am Mac? Das nervt nämlich ganz schön.

  • darum gehts nicht. apostrophe vor plural-s ist einfach falsch. zudem siehts echt scheisse aus. ;)

  • Wieso kann man diese Dinge eigentlich nicht auch auf einem iPhone 4s nutzen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven