iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

iPhone-Stativ im Test: Joby Gorillapod Magnetic und GripTight Mount

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Das iPhone ist die praktische Immer-zur-Hand-Kamera schlechthin. In der Regel nutzt man diese ohne großes Zubehör und einfach mal schnell zwischendurch. Doch auch hochwertige Aufnahmen lassen sich damit realisieren, wie zum Beispiel die Werbung von Bentley zeigt. Dazu ist einiges an zusätzlicher Hardware erforderlich. Für den privaten Bedarf bietet sich ein recht praktisches Set aus dem Hause Joby an, dass nicht nur am iPhone praktische Dienste leistet.

gori-500

Joby hat mit den Gorillapods eine sehr flexible Art von Stativen entwickelt, die eben nicht nur auf ebenen Flächen gut funktionieren, sondern sich mit ihren flexiblen Armen um alles schlingen, was gerade in der Nähe ist. Der von uns getestete Gorillapod Magnetic besitzt darüber hinaus Magnetfüße, mit denen man das Stativ schnell an metallischen Gegenständen anhaften kann.

Um ein Smartphone auf dem Standard 1/4″ Anschluss des Gorillapod zu befestigen, benötigt man den GripTight Mount, eine Klemmvorrichtung für das iPhone. Der GripTight Mount lässt sich flach zusammenlegen und so praktisch in jeder Hosentasche transportieren. Aufgeklappt zieht man ihn auseinander und legt das iPhone ein. Eine starke Feder hält das iPhone nun fest und diese Konstruktion lässt sich bereits alleine als Mini-Stativ zum Beispiel auf einem Tisch verwenden. Das GripTight ist ausreichen weit ausziehbar, so dass iPhone-Hüllen bequem mit in den Mechanismus passen und auch die nächste iPhone-Generation, die vermutlich etwas breiter ausfällt, dürfte keine Probleme bereiten.

Erst im Zusammenspiel mit dem Gorillapod wird das GripTight aber wirklich filmreif. Der GorillaPod Magnetic kommt mit einem Schnellverschluss daher, auf dem ihr wahlweise normale Kompaktkameras befestigen könnt oder aber eben den GripTight aufschraubt. Damit müsst ihr nicht das gesamte Paket zusammen transportieren, sondern habt immer noch ein kompaktes Gerät zum Transport. Der aufgeschraubte GripTight wird dann bei Bedarf einfach eingeklinkt und sitzt dann stabil auf dem Stativ.

Wir haben das iPhone mit Schutzhülle in dieser Kombination verwendet. Die klassische Weise, den Gorillapod zu verwenden ist es, die beweglichen Arme um einen Gegenstand zu schlingen, um der Gesamtkonstruktion halt zu geben.

joby1

Beim Gorillapod Magnetic können auch die magnetischen Füsse zum Einsatz kommen. An einem stabilen Metallpfosten halten Gorillapod und iPhone gemeinsam ohne Probleme. Nur wenn ihr das iPhone ausrichtet und daher etwas stärker am Stativ ziehen müsst, solltet ihr das Konstrukt mit der anderen Hand sichern.

joby2

Die Metallfüße lassen sich natürlich auch sinnvoll auf waagerechten Flächen anwenden. Schnell mal auf einem Gerät mit Metallgehäuse abgestellt, haben Gorillapod und iPhone umgehend einen festen Stand. Ansonsten helfen die Magnetfüße auch beim „Umklammern“ guten Halt zu finden.

Der Goriallpod ist sehr flexibel, so dass sich mit ihm allerlei Einsatzmöglichkeiten finden, die sonst nicht so einfach zu realisieren sind. Allerdings lohnt sich der Kauf nur, wenn man die Kombi regelmäßig einsetzt. Der GripTight Mount kostet allein etwa 13 € bei Amazon und der Gorillapod Magnetic ca. 24 €, ebenfalls bei Amazon. Da der Einsatz nicht auf das iPhone alleine beschränkt ist, sondern der Gorillapod eben auch für leichte Kompaktkameras bis 325 Gramm geeignet ist, erweitert sich der Nutzen natürlich.

Die beiden Geräte sind solo oder im Gespann wegen ihrer geringen Größe leicht zu transportieren, bieten aber einen enormen Einsatzbereich mit Smartphones oder anderen Geräten mit 1/4 “ Gewinden.

Freitag, 18. Jul 2014, 19:05 Uhr — Andreas Reitmeier
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Einen kleinen gorillapod habe ich auch und verwende ihn mit meiner Canon Kompactcam oder diversen Smartphones mit und ohne Hülle in einer Pearl-Halterung mit 1\4″-Gewinde für 5 Euro. Funzt super!

  • Habe „Joby Gorillapod Magnetic“ mit dem „glif“ (1. Generation) im Einsatz
    Hülle „BookBook Case“ die bei diesem Gespann leider entfernt werden mußte.

    So hatten meine Selfie nie den dämlichen ausgestreckten Arm ^^

  • Beides Anfang des Jahres gekauft. Bin super zufrieden damit. Der Artikel spiegelt sehr gut meine damit gesammelten Erfahrungen wieder

  • rene.peter.papez

    Im Bild ganz oben sieht man, dass zwischen Pod und Mount eine kleine Stange zum Führen des Telephons Verwendung findet.

    Weiß jemand, wie so etwas heißt oder woher man es bekommt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven