iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 336 Artikel
Neues Feature oder Bug?

iPhone-Aktivierung ohne eingelegte SIM-Karte

38 Kommentare 38

Ein neu gekauftes oder auf Werkseinstellungen zurückgesetztes iPhone muss im Rahmen der Ersteinrichtung aktiviert werden. Für diesen Vorgang, bei dem das Gerät eine Verbindung mit Apples Servern aufbaut, wurde bislang eine eingelegte SIM-Karte zwingend vorausgesetzt – eine Verbindung zum Internet über WLAN hat nicht ausgereicht. Möglicherweise wird diese Vorgabe jedoch gerade abgeschafft.

Iphone Keine Sim Karte Eingelegt

Wer aktuell ein neues oder zurückgesetztes iPhone wie hier von Apple beschrieben einrichtet, wird zwar auch mehrfach mit der Systemmeldung konfrontiert, dass eine entsperrte SIM-Karte für die Aktivierung erforderlich ist, kann die Meldungen jedoch einfach ignorieren und den Vorgang auch ohne SIM-Karte abschließen – eine WLAN-Verbindung genügt. Wir konnten einen Leserhinweis diesbezüglich mithilfe eines eigenen Geräts bestätigen.

Der Sachverhalt lässt nun natürlich darüber spekulieren, ob Apple diese Voraussetzung mit iOS 12 offiziell abschafft und im Hintergrund bereits die technischen Voraussetzungen geschaffen wurden. Genauso gut kann es sich aber auch schlicht um einen Fehler handeln und wir müssen gestehen, dass wir nicht einmal wissen, ob sich das Ganze schon länger so verhält. Schließlich haben wir bislang beim Erscheinen der SIM-Meldung stets brav die geforderte Karte eingelegt.

Danke Mark

Donnerstag, 16. Aug 2018, 17:46 Uhr — chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dr.Koothrappali

    Vor ca. 2 Wochen war ein SIM Karte noch nötig.

    • In den ersten Jahren (die ersten iPhone Modelle) war für eine Aktivierung keine SIM Karte nötig, damals reichte eine wLan Verbindung. ;-)

      • Leider falsch. Ich bin ab iOS 1.0.2 (damals noch „iPhone OS“) dabei und damals musste man ohne AT&T SIM oder entsprechende Karte aus dem jeweiligen Land das iPhone „hacktivieren“ via Tools von GeoHot o.ä.!
        Zudem gab es dann noch den Unlock, der (nachdem man das Gerät via Tool aktiviert hat) dem iPhone beibrachte dass er jegliche SIMs akzeptiert.

  • Habe sowieso nie verstanden, weshalb es dazu eine SIM-Karte braucht …

    • Eventuell weil Apple gerne Person und Gerät genau miteinander verbindet. Hat mich schon immer gewundert bei einem Unternehmen, dem die Nutzerdaten angeblich völlig egal sind und das ja auch auf gar keinsten Fall Nutzer(daten)profile anlegt.

      Kann man in iOS 12 mittlerweile iMessage und FaceTime aktivieren, ohne eine kostenpflichtige Service sms verschicken zu müssen? Die soll ich nämlich alle paar Wochen bis Monate immer wieder neu verschicken und weder Apple, noch Google weiß warum.

      • Habe gerade erst auf iOS 12 festgestellt das die sms nicht mehr verschickt wird (oder drillisch berechnet sie nicht).

      • Das mit der SMS wurde mal als Schutz vor Spam eingeführt.

      • Die ist doch nur kostenpflichtig, wenn du einen Vertrag hast, bei dem SMS was kosten. Ansonsten ist sie halt Teil der SMS-Flat.

      • war doch eigentlich nur bei der telekom so

      • die war/ist auch bei einer SMS-Flat kostenpflichtig, da sie ins Ausland geht.

      • @Balthasar: das ist BS und stimmt nach wie vor nicht. Keine Allnet Flat deckt SMS ab, die ins Ausland gehen. Außer vielleicht die Worldflat für 199.99 im Monat

      • Ich musste diese SMS in den letzten 8 Jahren vielleicht nur 3-4x verschicken.

        Aber schon Existenzbedrohend so eine SMS nach Irland. Also die SMS macht etwa 0.043% des Preises vom iPhone selbst aus. Also es macht mehr Sinn beim kauf des iPhones auf Echte Rabatte zu schauen als über die 30Cent zu jammern. Die kann man an andere Stelle um ein vielfaches einsparen wenn man denn so ein Pfennigfuchser ist.

    • RICHTIGstellung
      (zu Andreas, Balthasar, obscurially) :
      Anfangs erfolgte die Aktivierung von iMessage und FaceTime bei allen Mobilfunkbetreibern über kostenpflichtige SMS – diese gehen an einen ausländischen Netzbetreiber und waren zur Verifikation der eigenen Rufnummer erforderlich.
      Dies ist bei Telekom seit Sommer letzten Jahres (!), bei Vodafon seit einigen Wochen n i c h t mehr notwendig.
      Die ‚pop-up Warnung‘ (‚kann Kosten verursachen‘) wird von Apple nur noch aus Sicherheitsgründen angezeigt.
      Manche Anbieter stellen die Auslands-SMS dem Kunden auch nicht in Rechnung.

      • @salt: falsch! Vodafone verlangt nach wie vor 0.30 für die iMessage Verifizierungs SMS die nach Irland geht…

        Heute die neue Beta draufgespielt und dabei das iPhone zurückgesetzt und Backup wieder eingespielt.

        Die Foren bei Vodafone sind voll, dass es ihnen am A***** vorbei geht, dass man diese erstattet haben möchte. Man solle sich an Apple wenden.

        Das ist der Status Quo und nix anderes

      • Ich nehme an, du beziehst dich auf Deutschland … Danke für die Korrektur, dann funktioniert’s hierzulande wohl nur bei der Telekom nutzerfreundlich .

  • Sehr gut, dann kann Mannheimern clean install machen ohne die AuslandsSMS zu zahlen? Oder ist die dennoch für iMessage erforderlich?

  • Kann ich auch bestätigen. Habe am Wochenende ein iPhone eingerichtet.
    Die neue SIM war noch nicht freigeschalten. Solange diese eingelegt war gab es die Aufforderung diese zu entsperren. Als ich diese entfernt habe konnt‘ ich fortfahren.

  • Mich hat es auch immer genervt. Gerade für mein altes „Musik iPhone 3GS“ hatte ich natürlich nicht mehr eine solch große sim Karte. Wäre schön wenn das abgeschafft wird

  • Da ich fast jede Woche ein iPhone aktiviere, kann ich die Aktivierung ohne SIM Karte bestätigen. Ich mein aber, dass dies schon seit iOS 11.3 so ist …

  • Ging mit deaktivierter, eingelegter SIM auch. Mobilfunkverbindung war kein muss. Aber ich meine das war eher ein Bug als eine mögliche Aktivierungsart.

    Gruß

    • Dann aber ein Bug über mehrere Versionen. Das geht schon seit einiger Zeit

      • Mit deaktivierter Simkarte geht definitiv seit 2011, das habe ich nämlich immer so gemacht und seitdem auch immer eine deaktivierte Karte für genau diesen Zweck hier liegen.

  • Fände ich insofern aber nicht verkehrt, damit im Falle eines gefundenen oder gestohlenen Handies eine Verbindung mit dem Netz aufbaut und so ggf. durch Erkennung der IMEI inkl. der Rufnummer des Nutzers Hinweis auf Ort etc. ermöglicht werden.

  • Die sim Karte war notwendig um das aktivierungsprofil zu prüfen. In dem steht z.b ob man einen netlock hat oder ob tethering durch den Provider erlaubt ist. In Deutschland zwar mittlerweile Standard in den USA aber z.b nicht. In Ländern wir China wird in diesem Schritt auch FaceTime usw. deaktiviert.

    • Wenn dafür die SIM zwingend erforderlich ist. Wie wird dann zB bei einem iPad ohne Mobile Anbindung FaceTime deaktiviert? Da klappt da auch ohne. iMessage ebenfalls… usw. da geht alles ohne SIM. Kann also kein zwingender Grund sein.
      Auch der Netlock wird nicht von der SIM abhängen. Sonst hätte man früher ja einfach eine PrePay Karte nehmen müssen und die iPhones wären von der Line gewesen…

      • Mal zur Klarstellung. Die SMS wird versendet um deine Mobilnummer mit deiner ID zu verknüpfen. Das iPad braucht keine SMS, kann aber dann auch nur über deine AppleID-Mailadresse mit FaceTime oder iMessage erreicht werden. Willst du auch über deine Handynummer erreicht werden, brauchst du eben ein mobilfunkfähiges Apple-Gerät und die SMS.

  • Vielleicht liegt es ja daran, dass die neuen Geräte evtl. mit integrierter Apple SIM ausgeliefert werden.

  • ging bei uns vor 2-3 Wochen auch schon, selbst ohne eingelegte SIM. Habe ein neues 8er für meine Frau eingerichtet. Es hat parallel nach einen vorhanden iOS Gerät i der Nähe gefragt, sich „gepairt“ und dann ging alles sehr problemlos von statten – den Hinweiß „keine Simkarte eingelegt“ hat es dennoch mehrfach angezeigt.

    • Bei meiner 7+ vor 6 Wochen als ich mein Sonos damit einmessen wollte brauchte ich noch die SIM. Leider… Ach by the way, iPhone X wird bis heute (ok, mind. Juli) noch nicht von Sonos für TruePlay Einmessung unterstützt.

  • nö. das iphone 6 bei uns auf Arbeit wurde auch ohne sim aktiviert. da war noch nie eine sim drin.
    also das ging mit ios 10 vermutlich auch schon

  • Wowi. Gerade das alte 5er mir defektem sim Slot zum Leben erweckt haha

  • Hatte bislang alle meine iPads -alles Cellular-Modelle- mittels WLAN aktivieren können. Was mit iPads geht, geht bestimmt auch mit iPhones …

  • hat damals mit einem iPhone 4S mit iOS 5 oder 6 auch schon geklappt!

  • Das wird kein Bug sein, sondern es werden die Schatten vorausgeschickt, dass wahrscheinlich der iPod eingestellt werden wird. Einen anderen Grund sehe ich dafür nicht.

  • Das hätte ich vielleicht mal probieren sollen. Habe letzte Woche ein iPhone SE für meinen Sohn gekauft. Da mir das nicht bekannt war, habe ich mir eine Ersatzkarte bei der Telekom geholt. Und das nur, um das iPhone einrichten zu können. Er benutzt das iPhone SE quasi nur als MP3-Player (zumindest vorerst). Ich würde es aber auch begrüßen, wenn eine Einrichtung ohne eingelegte SIM-Karte möglich wäre.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28336 Artikel in den vergangenen 4769 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven