iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

iPhone 7 ohne Ohrhöreranschluss dünner, neue Gehäuseform erst nächstes Jahr?

Artikel auf Google Plus teilen.
106 Kommentare 106

Das Wall Street Journal Bestätigt mit Verweis auf eigenen Quellen, was wir für das iPhone 7 weitgehend schon als gesetzt ansehen: Mit Ausnahme des Wegfalls der Ohrhörerbuchse werden sich die äußerlich sichtbaren Änderungen am Gerät stark in Grenzen halten.

Natürlich wird Apple die interne Technik aufwerten und beispielsweise schnellere Prozessoren oder auch eine erneut verbesserte Kamera verbauen. Ein neues Design, wie mittlerweile im Zweijahresrhythmus gewohnt, werden wir jedoch eher nicht zu sehen bekommen. Als Grund hierfür wird angeführt, dass von Apple geplante Techniken wie beispielsweise ein abgerundeter Bildschirm noch nicht ausgereift sind.

Der Wegfall des Ohrhörer-Anschlusses ermöglicht allerdings eine dünnere Gehäusebauweise. Somit könnten die iPhone-Modelle 7 und 7 Plus noch einen Tick schlanker als die gegenwärtige Generation werden. Zudem soll die fehlende Öffnung den Schutz vor Wasserschäden verbessern.

Ein kostenloser Adapter für „alte“ Kopfhörer wäre wünschenswert

Apples offenbar geplanter Verzicht auf die Ohrhörerbuchse wird kontrovers diskutiert. Einerseits erfordert die Weiterentwicklung gerade im technischen Bereich teils radikale Schritte, andererseits entfernt sich Apple damit aber auch von einem offenen, frei verfügbaren Standard. Über den Lightning-Anschluss als gebotene Alternative hat der Hersteller nämlich die ausschließliche Kontrolle, dafür angebotene Geräte müssen von Apple autorisiert und auch (kostenpflichtig) lizensiert werden. Als unabhängige Alternative bleibt zunächst nur die Verwendung von drahtlosem Bluetooth-Zubehör.

Der Verzicht auf den Ohrhöreranschluss wird gerne mit dem Wegfall des Diskettenlaufwerks beim iMac verglichen. Wirklich treffend ist dieser Vergleich allerdings nicht, denn eine Diskette hat sich kaum jemand als Mode-Utensil um den Hals gehängt. Für Kopfhörer legen Nutzer dagegen oftmals dreistellige Beträge auf den Tisch. Nicht nur aufgrund besserer Klangqualität, sondern auch, weil sich diese zu einem Modeartikel entwickelt haben. Apple selbst verdient mit Beats sehr gut an diesem Trend und nicht alle der teurer verkauften Modelle können sich drahtlos verbinden. Somit wäre ein beim iPhone 7 beigelegter Adapter nicht nur wünschenswert, sondern auch ein Zeichen des Respekts gegenüber jenen Nutzern, die sich für viel Geld zum Beispiel eines der Top-Modelle aus dem Angebot der Apple-Tochter Beats geleistet haben.

Auf unserem Titelbild seht ihr den bereits längere Zeit erhältlichen Lightning-Kopfhörer Philips Fidelio M2L.

Mittwoch, 22. Jun 2016, 9:22 Uhr — chris
106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schlanker = Kamera noch weiter raus und weniger Akku :-)

  • Ja, macht es noch dünner und die Akkukapazität noch geringer. DAUMENHOCH

  • Mir ist das so egal. Ein Adapter mit rein und gut ist. So hört das Gejammer teilweise auf.

    • Wie lade ich, wenn ich Musik höre?

      • Induktion?!

      • Mit nem Metall Unibody? Und was macht man wenn man das Gerät dabei benutzen will?

      • Bluetooth-Kopfhörer?

      • Im Ernst, kastrierst du dich dermaßen indem du, während du am Kabel hängst, mit Kopfhörer Musik hörst, ernsthaft?

      • Nicht jeder kann nachts laut Musik hören, wenn ich im Bett liege hör ich oft mit meinen EarPods Podcasts zum einschlafen, natürlich muss das Gerät parallel geladen werden für den nächsten Tag, und laut hören kommt nicht in frage, mein Wecker weckt mich morgens auch nur über die Kopfhörer und nicht über die Lautsprecher also benötige ich dies z.B. Schon

      • Dann besorgst du dir eben Bluetooth Kopfhörer. So besteht auch nicht die gefahr dass du dich im Schlaf strangulierst ;)

      • Ich höre Abends im Bett oft noch einen Podcast, iPhone wird aufgeladen und Kopfhörer hängt mit Kabel dran. So schlafe ich dann ein. Der Kopfhörer fällt dann irgendwann von alleine aus den Ohren und alles ist gut. Geht dann demnächst nicht mehr und einen funkenden BT Kopfhörer möchte ich nicht die ganze Nacht im Ohr haben.

      • er schrieb doch das er einen Adapter will. Da ist wieder eine Lightning-Buchse dran und fertig. Immer das geheule.

      • Dann stellst du eben bei deinen Podcasts die Schlummerfunktion ein. Meine 25€ Anker BT-Kopfhörer schalten sich bei fehlendem Audiosignal nach ein paar Minuten selbst ab.

      • Dee amateur von Usern die beim Laden immer mit dem Kopfhörer gleichzeitig Musik hören dürfte statistisch bei genau 0% liegen.

        Aber erst mal hirnloses Gejammer !

      • also ich hoere jeden abend mit ladekabel intus die toene ueber kopfhoerer. ob film, game oder musik. ich will auch kein bluetooth kopfhoerer. weniger strahlung ist einfach besser.

      • Mein Auto hat weder ein Navi noch Bluetooth. Ich nutze also während der Fahrt regelmääßig mein Handy als Navi gebe Musik und die Naviansagen über den Klinkeanschluss wieder.
        Und ich werde mir bestimmt kein neues Radio ins Auto bauen, dass dann optisch nicht mehr passt, nicht mehr mit dem externen Display und auch nicht mehr mit der Fernbedienung zusammen arbeitet.

      • Seid ihr noch nie im Zug gefahren und habt nebenher den Akku geladen? Meine Güte, haben manche hier ein eingeschränktes Weltbild.

    • Kennt jemanden einen möglichst kleinen Bluetooth/Klinke-Adapter, den man dann alternativ an die Kopfhörer stecken könnte? Sollte aber auch mind. BT 4.x beherrschen. Dann wäre mir das Kabel bzw. der fehlende Anschluss egal. Kann bei meinen Kopfhörern ja das Kabel beidseitig an/abstecken.

  • Wenn das nächste iPhone dünner wird, ist es doch nicht mehr baugleich mit dem 6er?

  • Vielleicht ein saublöder Kommentar, aber wie heisst wohl der Nachfolger des 6s, wenn bei einem Versionssprung ohne große optische Änderungen immer ein „s“ angehangen wird?

  • Ich habe die letzten Jahre einige Kopfhörer mit Klinke angeschafft. Davon einer der richtig teuer war. Den tauscht man nicht so einfach aus. Das irgendwann so ein Schritt kommt ist ja klar. Wobei viele Hersteller nach wie vor Klinke verbauen, in allen Bereichen. Ich halte Bluetooth vom Klang her deutlich schlechter wie Klinke. Mir gefällt das einfach nicht damit am Kopfhörer Musik zu hören. Apple sollte bei der Umstellung nicht nur an die Klinke Freunde denken sondern sollte auch ein verbesserte Bluetooth Audio Qualität anbieten. Aptx ist etabliert und soll annähernd CD Qualität erreichen. Wie das funktioniert weis ich nicht weil Apple das nicht unterstützt. Einen Bluetooth Lautsprecher der das unterstütz habe ich bereits konnte das bisher aber noch nicht testen.

    • Wenn Apple endlich aptX für seine iOS-Geräte lizensierten würde, wie man das für OS X seit Jahren tut, dann wäre der Bluetooth-Klang für meine Bedürfnisse völlig ausreichend. Zumindest kann ich keinen Unterschied zwischen Klinke am Mac und aptX per Bluetooth vom Mac hören. Nur wenn ich einen USB-DAC an den Mac hänge wird es noch mal etwas besser, aber fürs mobile hören wäre aptX am iPhone absolut ausreichend.

  • Ich verzichte gerne auf diese Anschlußvariante…ich nutze nur BT Kopfhörer. Die sind vom Klang bisher nicht so toll (Apt-X fehlt ja leider) aber der Komfortgewinn überwiegt für mich.

  • LOL. Noch dünner. Geil! Noch weniger brauchbar. Eher lieber nen dickeren Akku!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Apple gibt wieder vor, oder besser will wieder vorgeben… Das ist doch alles kein anderes Thema als Lightning gegen 30pol Anschluss. Nur wird sich das hier hoffentlich nicht durchsetzen (wird es – nur FÜR Apple).

    Apple macht auch jede Menge Umsatz an zusätzlichem Zubehörkauf und Lizensierung von Drittherstellern. Da macht das iPhone schön nochmal Geld….

  • Lightning Adapter hin oder her aber Music hören und gleichzeitiges Laden ist dann passé…

    • Und dann gehst Du mit einem Verlängerungskabel joggen? Also bei mir wird das Iphone geladen wenn ich schlafe.

      • Was’n das für ne sinnfreie Antwort?

      • Die Antwort ist gar nicht so sinnfrei. Ich wüsste nicht, wann ich das letzte Mal das iPhone gleichzeitig geladen und dabei Musik über Kopfhörer gehört hätte. Hat auch bei mir damit zu tun, dass ich das iPhone nur Nachts lade.
        Aber für solche scheinbaren Nachteile wird ja gerne ein Anwendungsfall konstruiert und sei er noch so praxisfern.

      • Sehe das genauso.Wenn ich zu Hause bin höre ich Musik über eine Dockingstation und nicht über Kopfhörer.Und wenn ich unterwegs bin höre natürlich über Kopfhörer.Also wieso sollte man gleichzeitig laden und Musik hören?? Völlig dämlich.

      • Habt ihr eigentlich alle keine Stereoanlagen, an die ihr das iPhone ranhängt? Ich schon, und zwar solche ohne Bluetooth. Da hänge ich das iPhone dran und bei Partys wenn es sein muss die ganze Nacht, mit Ladekabel. So, und das funktioniert dann nicht mehr. Scheiß Apple.

      • Mal abgesehen davon das man in diesen Fällen durchaus Musik auch über Bluetooth hören kann. Es ist ja nicht so das es überhaupt keine Möglichkeit gäbe. Aber wie Hotshot schon sagte, wer ein Problem finden möchte kann sich immer eins konstruieren.

      • @Hanni, Ich gehe mal davon aus das Du zu Deinen Party’s Playlists erstellt hast. Solange der Iphone Bildschirm nicht die ganze Zeit an ist verbraucht das Musik abspielen selber kaum Energie. Selbst wenn Du hin und wieder die Playlist wechselst. Da hält das Iphone locker die ganze Nacht wenn es vorher aufgeladen war.

      • Mit dem iPhone Lightning Dock geht das weiterhin, das Dock hat ja gleichzeitig Klinke und Lightning Anschluss

      • Ach du liebe Güte du findest auch für alles ne gute Ausrede, das ist ja Wahnsinn. Auf welche Partys gehst du denn die vor 20 Uhr überhaupt anfangen? Darf ich mein iPhone dann in Zukunft an dem Tag nicht mehr benutzen, damit der Akku noch komplett voll ist und die Nacht durchsteht?

        Hätte da ne super Idee, warum lässt man das nicht so wie es ist:)

      • Wie soll ich über Bluetooth Musik hören, wenn mein Anlage das nicht unterstützt. Und ja, natürlich hält das iPhone lange beim Musikabspielen. Wenn man aber mal vergessen hat zu laden oder man bei 50 % denkt, es hält noch en paar Stunden, ist es eben nicht mehr möglich, die gleichzeitig zu tun. Nur weil Apple es so will, muss man es ja nicht bis aufs letzte verteidigen. Ich finde diese Lösung nicht benutzerfreundlich.
        Auch wer über normale Kopfhörer Musik hören möchte, wird mit einem Adapter keine Freude haben. Gehen „tut“ alles, ob es sinnvoll und fortschrittlich ist, darüber kann man streiten.
        Auch der Grund, ein noch dünneres iPhone herzustellen, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.

      • @Hanni: Auf einer Party Musik vom iPhone über die HiFi-Anlage abspielen und dann bei Telefongesprächen alle mithören lassen? Oder den Hinweiston bei eingehenden Nachrichten mehrfach verstärkt über die Lautsprecher dröhnen lassen? Da kann ich mir besseres vorstellen. Ein alter iPod wäre eine bessere Möglichkeit und lässt dir die Entscheidung über den Umgang mit dem iPhone, das ist m.E. auch mehr Privatspäre als ein iPod. Aber möglicherweise sehe ich das zu eng.

        Es gibt inzwischen eine Vielzahl von BT-Empfänger mit 3,5 mm Klinke für die Stereoanlage, Autoradio etc. Wäre sicher eine bessere Lösung, als mein iPhone neben die Stereoanlage zu legen (s.o.“Privatspäre“).

        Wenn du abends Sorgen wg. Ladezustand hast, lass die zum Geburtstag eine Powerbank schenken. Nach Steckdosen suchen sollte sich auf wirkliche Notfälle beschränken. Das Apple-Netzteil musst du für solche Fälle auch mitschleppen, da würde ich lieber eine Powerbank nehmen, die sind inzwischen auch nicht mehr so teuer.

      • Als begeisterter Hörbuch-Fan, nutze ich die Kabel-Kopfhörer bei den Gassi-Runden mit dem Hund und – einseitig – zum Einschlafen (rutscht schnell raus). Der Verlust vom Kabel ist aber sicher zu verschmerzen, weil Apple sicher auch einen Adapter vorsehen wird. Bluetooth-Kopfhörer und Headset werden dann eben häufiger genutzt. Ich habe übrigens noch ein Apple-Headset, da muss ich aber erst Testen, ob auch Musik/Hörbücher übertragen werden. Mein Jawbone schafft das aber.

        Ich freue mich, wenn das iPhone dadurch wasserdichter wird. Die Dicke ist jetzt ok, ich würde lieber meine vorhandenen Cases weiter nutzen.

      • @Hanni: Anscheinend hast du eine Stereoanlage von vor 1995 und magst dich nicht davon trennen. Warum sollte Apple denn so alte Technik unterstützen? Wenn man Musik zur Anlage schickt dann doch über Airplay/WLan – dann kann das iPhone den ganzen Tag am Strom hängen und nachladen. Oder man verbindet das Handy über USB direkt mit der Anlage – da wird dann Musik gespielt und parallel geladen. Mein Tipp, erst neue Anlage und dann neues iPhone. Gruß

      • Warum denn gleich Praxisfern?
        Nur weil Du es anders hältst, heißt das nicht dass andere Leute bspw. zum Einschlafen keine Musik über Kopfhörer hören. Dies ist ja aktuell möglich- Laden über Lightning, Musik über Klinke. Warum sollte Apple also hier was ändern?

  • Ich denke wer mit 0815 Kopfhörern auskommt (ich verwende meist die mitgelieferten oder für den Sport einen Bluetooth Kopfhörer) benötigt keinen Adapter. Jemand der auf hochwertige Kopfhörer setzt und da Preise im dreistelligen Bereich bezahlt hat wird sich wohl nicht an ein paar Euro für den Adapter stören.

    • Aber das ist wieder ein Teil, an das man denken muss und das man verlegen kann. Gerade im Urlaub ärgerlich.

      • Wenn der Adapter am Kopfhörer hängt, verlegst du im Urlaub auch den Kopfhörer. DAS ist dann ärgerlich. Ansonsten sehe ich darin keine größere Gefahr.

      • Nur das man Kopfhörer mit Klinke an jeder Ecke für ein paar Euros bekommt. Den Adapter aber eben nicht überall einfach so.

        Es ist halt so wie vor 10 Jahren mit den proprietären Headset Anschlüssen. Es ging, aber eben nicht gut.

  • Nüchtern betrachtet hat ein digitaler Anschluß sicher seine Vorzüge.
    Aber ich denke, dass Lightning einfach der falsche Anschluß dafür ist.
    Das Ding ist halt kein industrieweiter Standard und selbst Apple nutzt diesen Anschluß nicht an ihren MacBooks und iMacs.

    Wenn ich mir also in Zukunft ein Kopfhörerpaar mit Lightninganschluß kaufe, darf ich für einige Geräte einen zusätzlichen Adapter kaufen:
    – einen Adapter um damit ich am Klinkenanschluß von Macs und PCs Musik hören kann
    – und wenn die Konkurrenz bei Smartphones/Tablets/Laptops sich für Audio über USB-C entscheidet, muss ich hierfür natürlich auch einen Adapter kaufen

    Das ist echt ne tolle Wurst. Wirklich amazing!

    Sollen sich ruhig die Hipster-Fangirls ihr neues iPhone ohne Kopfhörerbuchse holen, damit es nochmal einen Millimeter dünner wird, aber weiterhin innerhalb von wenigen Stunden leergenuckelt werden kann.

  • ….Der Wegfall des Ohrhörer-Anschlusses ermöglicht allerdings eine dünnere Gehäusebauweise……

    der iPod Nano ist 5,4 mm Tief, das iPhone 6s 7.1 mm (immerhin 1.7mm)

  • Dann kann man mal die Vorzüge manch anderer Smartphones angucken:
    1) Wechselakku
    2) SD-Kartensteckplatz
    3) Genormter Kopfhöreranschluss
    4) offener USB-Anschluss

    • Ganz genau. Ich hab langsam auch genug von „Ach du hast ein iPhone? Dann geht XY natürlich nicht.“ Der Kopfhöreranschluss ist für mich das Zünglein an der Waage. Wenn die das wirklich bringen, steig ich um. Dann ist das Android wenigstens der einzige Nachteil am Gerät.

  • Das Ding ist noch nicht mal auf dem Markt und hier wird sich wieder das M**l zerrissen, vor allem gleich „Scheiss Apple“…

    Scheiss VW! Im Golf 34 ist der Getränkehalter nur noch für dünne 0,24 RedBull Dosen geeignet, jetzt bekomme ich meine 1Liter Faxe Dose nicht mehr rein… Habe ich jedenfalls letztens mal gehört… Also echt so ein Dreck, nie wieder VW!

    Telefon für 800 Euro aber die ollen Kopfhörer nehmen die dabei sind…

    Ich fände es gut, wenn Klinke wegfällt. Da ich einen langen Oberkörper habe, sitzen die Kabel fast aller Kopfhörer extrem stramm wenn ich das iPhone in der Hosentasche habe!!!

  • Sind wir doch mal ehrlich:
    Adapter sind scheisse!
    Und wo hört der Adapterwahn eigentlich auf?
    Dass Apple mit seinen Anschlüssen gewollt immer einen Sonderweg geht ist genauso scheisse!
    Klinke ist der Industriestandard, Ende aus! Dass man einige Standards überdenken muss, keine Frage.
    Aber gerade bei Apple hat man doch immer mehr das Gefühl, dass es nicht um das Aufbrechen und Neuerfinden von Standards geht, sondern schlicht und ergreifend um die reine Geldmacherei.
    In Zeiten unseres Turbokapitalismus natürlich nachvollziehbar -> aber trotzdem scheisse!

    Ich persönlich nutze einen JBL Bluetooth Kopfhörer schon seit nem guten Jahr und habe mir auf die Schulter geklopft als die ersten Gerüchte dahingehend kamen. Nichtsdestotrotz bedauere ich natürlich jeden der noch mehr Wert auf guten Sound legt und im dreistelligen Bereich Kabelkopfhörer gekauft hat.

    Und das iPhone am Schluss noch dünner, noch beschisseneres Kameradesign und noch weniger Akku?
    Man hat schon Pferde kotzen sehen und Nokia ist auch an seiner Überheblichkeit zugrunde gegangen.

    • Klare Worte und absolut auch meine Meinung!

    • Ich sehe das zu 100% wie Du. Man muss aber auch sehen, dass wir tech-affinen Leute nur ein kleiner Teil der User sind. Den meisten ist das wurscht, da muss es schick sein. Und wenn dann „Die Tonqualität ist jetzt besser“ kommuniziert wird, ist das ja ein zusätzlicher Kaufgrund für den Normalverbraucher.

      • Unterschätze da mal nicht den „Normalverbraucher“. Apple wird irgendwann einsehen müssen, dass es so einfach heutzutage auch nicht geht.

    • Wenn ich mir so ein Handy kaufe interessiert mich ein Kopfhörer für 300€ kein Stück. Wird verkauft und es kommt ein neuer. Machen wir mit den Handys doch auch so.
      Selbst eine Stereoanlage hat einen anderen Kopfhöreranschluss (Durchmesser)…heult da jemand wg. Adapter rum???
      Ein Laptop von Apple hat nur noch einen Anschluss…wird trotzdem gekauft.
      Mir ist das egal…unterwegs Musik hören ist für mich eine Art von Hintergrundbeschallung. Richtig darauf konzentrieren und entspannen kann ich nur zu Hause.
      Unterwegs (zu Fuß, Laufen, Fahrrad oder Auto) ist BT das Maß der Dinge.

  • Ich habe einen Jabra Revo der hat BT UND die Möglichkeit ein Klinkenkabel anzuschließen.

  • Sensationell, was aus einem Gerücht alles entsteht! Die Hälfte ist schon sauer!

  • Eine elegante Lösung, dass es nicht so ein Flutschi ist wäre angebracht.

  • Ich würde bei Apple Geräten niemals mehr auf ein Kabel setzen. Die werden sie nach und nach alle weg optimieren, was mir absolut nicht gefällt. Ist schon ein Unding das sie nicht auf USB C setzen, aber auch typisch, weil sie mit Lightning die Zu Zubehörhersteller im Griff haben. Und Kontrolle gibt Apple niemals auf. Mir gefällt das immer weniger, auch das Geräte immer dünner werden anstatt in die dünnen Geräte einfach mal mehr Akku einzubauen. Aber je dünner, desto weniger kostet Apple das Gerät und desto mehr Profit haben sie. Alles verständlich und sehr leicht nachvollziehbar, aber nicht gut für uns Kunden.

    Übrigens sollte es auch möglich sein einen Klinkenanschluss nach innen hin abzudichten.

  • Vielleicht verkaufen sie dann ohne Klinke mal deutlich weniger iPhones. Ich würde es Apple gönnen. Ich kaufe nicht.

  • Ich will dünner und brauche keinen Klinkenanschluss. Was also Apple und mir gefällt, das hat euch gefälligst auch zu gefallen!

    • Wenn man es nur lange genug immer dünner macht, ist es vielleicht auch irgendwann mal auch einfach nur weg :-)
      Also, was Apple in denn letzten Jahren hardwaretechnisch umsetzt, hat mich bisher nicht zu einem „Update“ überzeugen können (fest verlötete, oder verklebte Komponenten (RAM / SSD), stufige Akkus, fehlende Anschlüsse …)
      Bei den Einschränkungen (ich sehe das so) und den super Preisen, schaue ich auch bei einem nötigen Neukauf auch gerne wieder nach links und rechts, was es da so gibt.
      Apple haben einen rießen Bonus, den sie aber nun mit und mit „verspielen“ – sehr schade.

  • Sind wir ehrlich! Wenn Apple wirklich den Kopfhöreranschluss weg lässt, wird es einen Tag später einen Adapter von Apple geben, der 69 Euro kostet. Apple hat in diesem Bereich noch nie an seine Kunden gedacht. Siehe Umstieg auf Lightning.
    Ich persönlich hoffe, dass der Kopfhöreranschluss noch länger erhalten bleibt. Ich habe oft folgende Situaton:
    Ich sitze Abends noch am Schreibtisch, der Akku vom iPhone fast leer. Jetzt muss ich telefonieren und gleichzeitig was am Pc machen. Also Headset rein, Ladekabel angesteckt und schon kann das Telefonat beginnen.
    Und ja, ich habe au h ein Bluetooth-Headset. Aber das liegt meist in der Schublade u d das müsste ich erst verbinden. Da geht die kabelgebundenen Alternative schon schneller.

  • Schon mal einer dran gedacht, dass der Lightning Port durch einen USB-C Anschluß gewechselt wird und die Kopfhörer Leaks mit Lightning Anschluß aus China schlicht Fake sind? Dann könnte man die USB-C Kopfhörer nicht nur am iPhone nutzen sondern auch an Android Geräten mit USB-C und anderen Devices…

  • Hier ist leider ganz viel Polemik im Spiel. Ich würden vielen von euch empfehlen, mal einen Gang herunterzuschalten.

    1. Ihr kennt Apples Änderungen nicht. Damit meine ich nicht, dass der Klinkenanschluss wegfällt. Das wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche. Wo so viel Rauch ist, lodert irgendwo das Feuer. ABER: Ihr wisst nicht, welche Lösung Apple statt der Klinke offeriert. Es wird gemutmaßt über Kopfhörer mit Lightning-Anschluss, vielleicht liegt ein Adapter bei, vielleicht gibt’s ihn zu kaufen. Vielleicht aber auch drahtlose Kopfhörer. Nichts genaues weiß man nicht.

    2. Der Schnitt von etablierten zu neuen, potentiell besseren Technologien ist am Anfang stets schmerzhaft, zahlt sich aber auf lange Sicht meist aus. (Man denke an Flash, Disketten/CD-Laufwerke, WLAN).

    3. Apple hat sich in der Vergangenheit dadurch ausgezeichnet, dass es Produkte anbot, die Wünsche der Kunden befriedigte, von denen diese gar nichts wussten. Dass es Lösungen offerierte, die sich nicht am kleinsten gemeinsamen Nenner des Durchschnittskunden orientierten, sondern von Experten erdacht worden, die damit oft (nicht immer, aber recht häufig) richtig lagen.

    4. Für jeden der preiswerte Klinkenkopfhörer benutzt, wird es preiswerte Lightning-Alternativen geben. Apples Marktmacht wird dafür sorgen. Für alle die teure Klinkenkopfhörer benutzen, wird ein Adapter dafür sorgen, dass sie nicht nutzlos werden. Auch wenn Adapter keine ideale Lösung sind, ist ihr Einsatz nicht unzumutbar. Für alle die offen sind für die Zukunft, wird es verbesserte Drahtloskopfhörerprodukte geben, sei es von Apple oder von Drittanbietern. Dass Apple diese Lösung in einem Massenprodukt wie dem iPhone präferiert, wird zu deutlichen Innovationsmöglichkeiten führen.

    Steht der Zukunft etwas aufgeschlossener gegenüber. Die Welt dreht sich weiter, wer stehen bleibt, wird über kurz oder lang fallen.

  • „Klinke weg“ ist die Lösung für WELCHES Problem?

    Dass das iPhone „zu dick“ ist ???
    Dass Apple es – anders als andere – nicht schafft, das iPhone MIT Klinke wasserdich zu machen ???

    • Eine Klinke nimmt sehr uel Platz für ein größeren Akku zum Beispiel weg. ;)

      • Für eine Türklinke mag das stimmen, für eine Klinkebuchse ist die Aussage Blödsinn. Wegen zwei mm^3 die man dadurch an Raum spart, hat man noch längst keinen nennenswerten Gewinn bei der Akkukapazität.

  • Immer größerer Bildschirm + immer dünneres Gehäuse + Force Touch = *KNACK*

    Ich wollt noch anmerken das es Adapter sowohl von klassischem Sync als auch von Lightning auf Klinke bereits seit langem gibt, auch mit der Möglichkeit gleichzeitig zu laden.

    Trotzdem NERVTS und ich werde niemals ein Handy ohne Headset Anschluss kaufen :D

  • An all die Bluetooth fritzen ihr vergesst eins die müssen auch wieder aufgeladen werden die Bluetooth Kopfhörer und saugen deutlich mehr Akku als klinke und so viel Platz frisst ne klinke auch nicht habt ihr euch mal ein iphone von innen angesehen?

  • Na was denn nun. Im letzten Beitrag von euch war noch die Rede von Klinke.

  • Kennt jemanden einen möglichst kleinen Bluetooth/Klinke-Adapter, den man dann alternativ an die Kopfhörer stecken könnte? Sollte aber auch mind. BT 4.x beherrschen. Dann wäre mir das Kabel bzw. der fehlende Anschluss egal. Kann bei meinen Kopfhörern ja das Kabel beidseitig an/abstecken…

  • Ihr dürft das nicht so verbissen sehen mit dem Wegfall der klinkenbuchse… Wer weiß was noch kommt? Vielleicht son kleiner Adapter der wie beim MacBook funktioniert also dieses magnetische Teil…der ist ja auch extrem schmal und denke das wäre ne super Alternative zur klinkenbuchse…aber mal schauen ich denke eher nicht das sie die Buchse weglassen… ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven