iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
2208px × 1242px

Wie nutzt das iPhone 6 sein Pixel-Plus?

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Sollte das iPhone 6, wie angenommen, am 9. September in zwei unterschiedlichen Modell-Varianten und mit zwei unterschiedlichen großen Geräte-Displays vorgestellt werden, dann dürften die wahrscheinlichen Maße des kommenden Smartphone-Lineups wohl in den folgenden Bereichen liegen:

  • 4.7-inch display: 1334 × 750, 326 PPI @2x
  • 5.5-inch display: 2208 × 1242, 461 PPI @3x

Zwar kann über die genauen Ausmaße der neuen iPhone-Displays bislang nur spekuliert werden, fest steht aber schon jetzt: Die Grenzen zwischen den bislang scharf getrennten iPhone- und iPad-Apps dürften mehr und mehr verschwimmen.

neben-2

Gerade das große iPhone 6 wird vermutlich so viel Platz auf seinem Display anbieten, dass sich hochskalierte iPhone-Applikationen nicht nur groß, sondern fast schon zu groß anfühlen dürften. Wie also wird Apple das Plus an zusätzlichen Pixeln handhaben?

Ein Blick in die WWDC-Session #216 mit der Überschrift „Building Adaptive Apps with UIKit“ deutet die Richtung an, in die sich Apple bewegen dürfte:

Building your apps to be flexible enough to be used in different orientations and on different devices is crucial. Learn about the enhancements that have been made to UIKit view controllers to make it even easier for you to adapt your user interface to any size or orientation. See how to effectively use size classes to ensure a great user experience for any context and find out how Xcode can help you create and test your apps for different sized devices.

regular

Zukünftig Apps werden sich auf dem iPhone also eher wie responsive Webseite anfühlen und weniger wie fest verdrahtete, Pixel-perfekte Maßanzüge.

Fraglich ist, wie Apple mit all jenen Applikationen umgehen wird, die noch nicht für eine flexible Darstellung vorbereitet wurden und ob Cupertino seinen Kunden eine Wahlmöglichkeit bei der Display-Darstellung oder nur eine fest Konfiguration anbieten wird.

Eine der möglichen Optionen: Die Nutzer-Konfigutation, wie wir sie vom MacBook Pro kennen. Auf Apples Retina-MacBook lässt sich in den Darstellungsoptionen zwischen einer größeren Darstellung (besser lesbar) und einer Kleineren wählen, die den verfügbaren Platz besser auszunutzen weiß.

flaeche

Unterm Strich dürfte das iPhone 6 in der Lage sein auch iPad-Apps relativ problemlos anzuzeigen. In gut einer Woche werden wie sehen ob Apple von dieser Option auch Gebrauch machen oder einfach stur auf die neuen „Adaptive Apps“ verweisen wird – deren Updates noch abgewartet werden müssen.

Montag, 01. Sep 2014, 12:41 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • iPad-Apps auf dem 4,7-Zoll stell ich mir sehr klein vor. Auf dem 5,5er wäre es aber glaub ich sehr geil. Vor allem wenn man die Wahl zwischen iPhone-und iPad-Darstellung hätte.

  • Warum sollte das größere Gerät eine höhere Pixeldichte haben? Das ist doch entgegengesetzt dem bisherigen Vorgehen. Je größer das Gerät, desto geringer die ppi, da der Betrachtungsabstand bei größerem Bildschirm auch steigt.

    • Weil dort eine so hohe Auflösung umgesetzt werden könnte die es beim kleineren den Rahmen sprengen würde. Und eine andere Auflösung mit eben so hoher ppi macht wieder kein sinn was alte Apps an geht. Beschissen wirds eh mit der vielfalt an auflösungen.

      • Warum sollte es besch*** werden? Stichpunkt automatische Anpassung, wie es schon geraume Zeit auf gut programmierten Webseiten gang und gebe ist.
        Willkommen in der einfacheren Welt – Lade ne App und sie funktioniert auf all Deinen Geräten gewohnt gleich.

      • Aber bei gleicher ppi könnte man die Symbole etc. gleich lassen, da die UI-Buttons von iPhone bis iPad mini die gleiche Größe haben.

      • @kamero: es geht hier kein Stück um Webseiten sondern um Apps und nen du dir mal die Fragementierunt bei Android anguckst, wirst du vielleicht das Problem erkennen warum es beschissen ist sehr viele unterschiedliche Auflösungen anbieten zu müssen als Entwickler

    • Hey die Arme wachsen mit zunehmender Gerätegröße!? Oder wie soll man das verstehen?

    • Ich wußte gar nicht, dass ein iPad viel weiter weg gehalten wird als ein iPhone. Oder bist du zu schwach dafür? ;)

  • Bin kein Entwickler und exhale entschuldigt die dumme Frage :D

    Aber müssen die Apps dann angepasst werden oder geht das vom iPhone 5/5S auf das 6er automatisch? Weil beim 5er hat es ewig gedauert, bis die meisten Apps angepasst waren und den Platz optimal nutzen konnten.

    • Hier die Antwort aus den Entwicklerkreis: Dank Autolayout dürfte die Anpassung diesmal sehr viel schneller sein bzw. sogar gar nicht nötig sein, sondern automatisch funktionieren. Damals war das noch nicht so ausgereift wie heute :)

  • Es sollte ja immer noch am iPad-Oberflächelook gearbeitet werden, die paar Icons weit nebeneinander sehen immer dermaßen nach hochskaliertem iPhone und purer Platzverschwendung aus.

  • Es sollte ja immer noch am iPad-Oberflächelook gearbeitet werden, die paar Icons weit nebeneinander sehen immer dermaßen nach hochskaliertem iPhone und purer Platzverschwendung aus.

  • Apple soll doch bitte ein iPhone mit 7,9″- Display herausbringen. Dann würde mir die Entscheidung zwischen iPhone und iPad mini nicht so schwer fallen;)

  • Aber wieso bleibt die ppi-Zahl gleich??
    Das 5S hat auch 326 ppi bei 1136 x 640 Pixel. Warum bleibt es bei 326 ppi, wenn es nicht mehr 1136 x 640 Pixel sind, sondern 1334 x 750 ?

    • Das ist relativ einfach.
      Das 6er hat ein größeres Display. Wenn die Auflösung sich in gleichem Maße wie die tatsächliche Fläche steigert, dann bleiben auch die Pixel Pro Inch gleich.

    • Die ppi Zahl bleibt gleich weil die Größe wächst (4 Zoll zu 4,7 Zoll). Ist in dem verlinkten Beitrag von Gruber (Daring Fireball) gut in einer Tabelle dargestellt.

    • ppi = Pixel per Inch. Wenn du jetzt nur ganz minimal nachdenkst dämmert dir evtl. dass dabei die Pixel in Relation zu Bildschirmgröße stehen.
      Kleiner Tip: das i6 soll mehr Inch als das i5 haben ;)

  • „iPhone 6 in der Lage sein auch iPad-Apps relativ problemlos anzuzeigen.“

    Äh, bisher konnte man keine iPad-App auf einem iPhone installieren. Wird sich das ändern?

  • abwarten… abwarten…. Irgendwie bezweifle ich massiv das es ein großes 5,5 Zoll iPhone geben wird. Ich hatte schon beim iPhone 4 auf ein iPhone mit ähnlich großem Bildschirm wie beim Galaxy S2 gewartet (nichts wars, wieder nur 3,5 Zoll) beim iPhone 5 auf ein iPhone mit ähnlich großem Bildschirm wie beim Galaxy S4 gewartet (nichts wars, wieder nur 4 Zoll) und habe langsam den Glauben daran verloren das Apple in diese Richtung geht. Ein Sprung von 4 auf 4,7 Zoll, Jahre nachdem die Konkurrenz dies schon lange getan hat, ist für Apple wahrscheinlich schon ein Quantensprung….

    • Dann hol dir doch einfach ein Galaxy Mega. Dann bist du dem Galaxy S6 schonmal einen Schritt voraus und hast dein lächerliches Phablet…
      Ich hoffe sogar noch darauf das Apple kein iPhone rausbringt mit einer veränderten Auflösung, da es dann wie bei Android bergab gehen wird, was die eh schon extrem schlecht gewordenen Apps im AppStore anbelangt. Neben In-App-Abzocke werden die Apps dann zudem nicht mehr richtig angepasst.
      Darüber hinaus werde ich, sollte ein größeres iPhone rauskommen, mir einfach noch ein weiteres 5S holen und dann war es das mit Iphones für mich. Ich will kein Gerät wo man sich langsam für schämen muss es in der Öffentlichkeit ans Ohr zu halten. Da kann ich direkt auch das iPad zum telefonieren nehmen…

      • Und was soll ich deiner Meinung nach mit einem Galaxy Mega anfangen? Ein Plastik-Schrott-Smartphone mit 08/15 Android drauf….? Dann habe ich immer noch kein großes iPhone mit hochwertiger Hardware und vernünftigen iOS drauf! Wenn du ein großes Smartphone lächerlich findest ist das doch deine Sache, ich gebe ehrlich zu das ich schon neidisch auf andere schaue welche ein 5 – 5,5 Zoll Smartphone haben und damit spielen, Bilder machen, Videos anschauen oder im Auto navigieren – da ist ein großer Bildschirm extrem vorteilhaft! Und da es Nutzer wie mich gibt welche nie das Smartphone mit sich herumtragen sondern es im Auto in der Adapteraufnahme laden, es auf Arbeit und zu Hause auf dem Schreibtisch liegen lassen und nur zum telefonieren anrühren, darum könnten Nutzer wie ich auch problemlos mit einem großen Smartphone leben. Also immer schön tolerant bleiben!

      • Genau mein Gedanke

  • Ich wünsche mir eigentlich kein größeres iPhone, denn ich transportiere es meist in der Brusttasche meiner Hemden, und da würde ein noch größeres oben rausragen. Andererseits: nachdem Apple seine ersten iMacs in halbtransparenten Farben herausbrachte, kamen plötzlich auch Bügeleisen, Staubsauget und Haushaltsdosen in diesen halgburchsichtigen Bonbon-Farben auf den Markt. Vielleicht beeinflusst Apple mit seinen Riesen-iPhones ja diesmal die Modeindustrie, und plötzlich sind riesige Hemdtaschen in. Oder Riesenhemdtaschen zum nachträglichen Aufbügeln. Oder mit Klettverschluss …

    • Ralf, wie machst Du das? Ich hab früher auch immer meine Telefone in der Hemdtasche zu transportieren versucht, aber früher oder später sind sie mir beim runterbücken herausgefallen und meist meterlang über den Asphalt geschrubbt. Die iPhones hab ich noch nie in der Hemdtasche transportiert, da mir das einfach zu gefährlich war.

    • Der Hosentaschengrößenstandard ist genau aus diesem Grund schon verändert worden. Kein Witz.

      • Quelle?

      • Quatsch, ich habe mir letztens 2 Hosen bei Camp David gekauft und da passt mein 4S gerade mal so rein. Nix mit größerem Hosentaschenstandard. Vielleicht bei diesen komischen Gangsterhosen, wo man denkt, der Träger hat sich eingemacht. Da passt dann meistens auch nen 6″ Android rein… ;)

  • Ich hab meines in einer hauchdünnen Lederhülle von Kavaj, die kaum aufträgt, aber eine leicht „brensende“ Wirkung hat. Auf der Straße ist mir das iPhone noch nie aus der Hemdtasche gerutscht. Aufpassen muss man, wenn man sich zum Beispiel über eine Kloschüssel beugt, um den Deckel anzuheben ;-). Aber da wandert eine Hand immer automatisch zur Hemdtasche und hält das iPhone fest ;-)

  • welche ausser den 16 standard apps die es schon auf dem iphone 1 gab, braucht man denn wirklich? man hat safari und damit alle „programme“ auf html5 seiten, kein grund für ios apps

  • Hoffentlich gibt es auch weiterhin kleinere iphones. 4 Zoll reichen mir unterwegs vollkommen aus. Je größer das smartphone umso empfindlicher ist es auch auf mechanische Belastungen – vor allem das Display.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven