iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Für räumliches Video vorbereitet

iPhone 16: Apple-Prototypen setzen auf senkrechte Kameraplatzierung

Artikel auf Mastodon teilen.
32 Kommentare 32

Die aktuellen iPhone-Modelle sind gerade mal drei Monate auf dem Markt, da bekommen wir schon die ersten Prototypen des iPhone 16 zu sehen. Das Apple-Blog MacRumors hat Grafiken veröffentlicht, die dem Beitrag zufolge auf den von Apple genutzten Prototypen für das iPhone 16 basieren.

Wohlgemerkt handelt es sich hier um das Standardmodell des iPhone 16, also nicht die kommende Pro-Version. Dementsprechend arbeitet die Kamera auch nur mit zwei und nicht drei Objektiven. Diese sollen künftig aber untereinander an der Seite des Geräts und nicht wie beim aktuellen iPhone versetzt angeordnet werden.

Vertikales Kameradesign für 3D-Videos

Die Neuanordnung der Kameraobjektive lässt sich dahingehend deuten, dass es Apple im kommenden Jahr auch Besitzern der günstigeren iPhone-Modelle erlauben will, räumliche Videos zu erstellen. Diese Funktion soll allem voran auch den Verkauf der Datenbrille Apple Vision Pro ankurbeln und steht bislang nur mit den Pro-Modellen des iPhone 15 zur Verfügung. Die Aufnahmen lassen sich ausschließlich im Querformat bei gemeinsamer Nutzung der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera anfertigen. Mit der neuen Kameraausrichtung würden diese beiden Objektive künftig auch bei den Standard-iPhones im Querformat nebeneinander liegen und wären somit für diese Art der Videoaufzeichnung bereit.

IPhone 16 Prototypen Mac Rumors

Apple experimentiert den laut MacRumors intern eingesetzten Prototypen zufolge hier mit zwei verschiedenen Designs. Die vermutlich favorisierte Variante platziert beide Kameras jeweils eigenständig untereinander, wie dies zuletzt beim iPhone 12 der Fall war. Alternativ dazu wird zumindest über eine langgezogene Einfassung für beide Objektive im Stil des iPhone X nachgedacht.

Aktionstaste für alle iPhone-Modelle

Schon längere Zeit war dagegen absehbar, dass Apple in der nächsten iPhone-Generation auch bei den Basismodellen auf den klassischen Stummschalter verzichten wird und diese stattdessen wie jetzt schon die Pro-Modelle ebenfalls mit einer Aktionstaste ausstatten wird. Weiterhin im Gespräch ist allerdings zusätzlich ein zweiter Knopf auf der rechten Seite, unter der Standby-Taste, der sich vermutlich ebenfalls per Software mit Funktionen belegen lässt.

Die Autoren des Beitrags weisen darauf hin, dass es sich bei den Grafiken und der Funktionsbeschreibung um eine akkurate Bestandsaufnahme des aktuell beim Apple genutzten Prototypen-Designs handelt, man aber stets mit Anpassungen und Änderungen rechnen müsse. Das betrifft übrigens auch die Farben des Geräts, hier habe Apple Prototypen in den Farben Gelb, Pink und Mitternacht-Schwarz in Verwendung.

13. Dez 2023 um 10:51 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wackelt das dann nicht noch mehr?
    Ich bin großer Fan von meinem iPhone 15 Pro, aber diese überstehenden Kameras und das daraus resultierende Wackeln stört mich schon.

    • Benutzt du dein Telefon so oft auf dem Tisch liegend? :-/

    • Je länger und rechteckiger der erhabene Bereich ist, desto weniger sollte es wackeln.

    • Das war auch mein erster Gedanke. Ist aber m.E. weniger wichtig als Funktionen und technische Effizienz.

    • Das Wackeln stört Dich? Sehr gut, genauso ist es ja auch gewollt. Was glaubst Du wieviele Nutzer sich alleine deswegen eine Hülle zulegen? An der vorstehenden Kamera wird sich allein schon aus diesem Grund so schnell nix ändern…

      • @Sebastian
        Ich glaube nicht, dass Apple den Verkauf von Hüllen forcieren will, solange sie an Reparaturen gut verdienen können.

      • Ist ja nicht so, dass mit den Hüllen das Wackeln ausgeglichen wird. Die Hüllen von Apple sowie alle Zubehör Hüllen stehen genauso vor und wackeln auf dem Tisch. Vielleicht etwas weniger, weil mit „dickem“ Leder etwa ausgeglichen wird, aber sie wackeln.

      • @Max! Was? Meine durchsichtige Hülle gleicht die Unebenheit voll aus so wie bei meinen älteren iPhones. Also was reden sie da?

    • Der, der mit der Kuh tanzt

      Das stört mich seit Jahren ebenfalls, wie soll so flächig die Wasserwaage funktionieren? Genauso seitlich. Die kann man seit Jahren Knicken, zudem die richtig unpräzise wurde. Mit dem iPhone 4/5 war diese noch recht präzise, hatte ich damals mehrfach gegengeprüft und die wurde immer sauber geeicht. Beim heutigen iPhone zeigt ja nichtmal der Kompass in die richtige Richtung.

      Echter Kompass vs iPhone 6s vs 13 Pro vs 14 Pro vs XS vs XR. Wer hätte es gedacht, 13 Pro und 6s waren am ungenausten. 13 Pro tatsächlich locker um 20-30 Grad, einfach unbrauchbar.

  • Sieht nicht aus als wenn das Display wirklich größer wird. Vielleicht aber auch den Pro Modellen vorenthalten.

  • Finde ich auch. Schon recht klobig das Gerät. Habe das 15pro Max wegen des großen Displays aber unhandlich ist es schon. Samsungs 23 S Ultra gefällt mir vom Design fast besser.

    Antworten moderated
  • Optisch deutlich schöner.
    Fand die 12 vom Kameradesign auch schöner als 12,14,15.

  • Das Kameradesign beim X war nicht mein Geschmack, daher lieber die einzelnen.

    Ob es auch ein Protoyp für das SE sein könnte und das früher zusammen mit der VP kommt?

    Lassen wir uns überraschen.

  • Ich finde alle Beiträge spannender, als jene zu Spekulationen künftiger Produkte. Zum Glück gibts auf iFun eine gut ausgewogene Auswahl; merci :-)

    • Sehe ich auch so. Könnte, sollte oder würde. Schon nach dem Release des jeweils aktuellen iPhone fängt das schon an und ich finde das unmöglich. Das Rad wird auch von Apple nicht neu erfunden, also wie gehabt marginale Änderungen. Ich bleibe jedenfalls beim iPhone 13 Pro.

  • Bitte nicht nochmal so hässlich wie beim iPhone X
    Aber beim 12 untereinander war auch nicht schön.

    Antworten moderated
  • Warum macht man eigentlich das Gehäuse nicht eben auf die Kamera? Vielleicht kann man dem iPhone ein dickeres Akku einbauen, welches mehr Leistung hat.

  • Jedes 5-jährige Kind käme nach 3 Versichen darauf, dass das Mobiltelefon gleichmäßiger (also ohne Wackeln) auf dem Tisch aufliegen würde, wären die Kammeras (2 oder 3) oben nebeneinander angebracht! Aber nein, wäre zu einfach. Ich habe vom iPhone SE2020 zum 15 Pro gewechselt und mir wackelt das 15 Pro auf dem Tisch rum und ist mir zu globig. Kann also gut sein, dass ich mir das SE 4 kaufen werde.

  • Dann ist es gar nicht mehr vom Samsung zu unterscheiden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven