iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 890 Artikel

iOS 17 als Hinweisgeber

iPhone 15: Nur Pro-Modelle mit schnellem USB-C und Wi-Fi 6E?

Artikel auf Mastodon teilen.
45 Kommentare 45

Aus verschiedenen Ecken war über die letzten Tage hinweg zu hören, dass die nächste iPhone-Generation den schnellen WLAN-Standard Wi-Fi 6E unterstützt. Der Blick in die Glaskugel scheint hier allerdings auch nicht schwer, hat Apple mit den neuen MacBook-Pro-Modellen doch gezeigt, dass die firmeninternen Wegweiser in diese Richtung bereits gestellt sind.

Spannend ist in diesem Zusammenhang eher, welche Geräte Apple zuerst mit der neuen Technologie ausstattet. Es sollte niemand wundern, wenn sich das schnellere WLAN ein neues Alleinstellungsmerkmal für die kommenden Pro-iPhones wird.

In diesem Zusammenhang darf man auf eine Veröffentlichung des unter dem Namen LeaksApplePro agierenden Bloggers verweisen, der in der Vergangenheit schon belegen konnte, dass er über durchaus gute Verbindungen ins Apple-Umfeld verfügt. Nun will dieser Einblick in eine bei Apple unter dem Codename „Dawn“ laufende Vorabversion von iOS 17 erhalten haben.

Die mit Blick auf die kommende iOS-Version in diesem Zusammenhang veröffentlichen Infos, fallen jedoch eher bescheiden aus. Der Fokus soll diesmal auf Stabilität und Effizienz liegen, zudem plane Apple eher dezente Verbesserungen im Bereich der hauseigenen Anwendungen. Allerdings finde sich in iOS 17 auch eine neue App, die ähnlich wie die Watch-App für die Apple Watch als Begleit-App für das kommende Apple-Headset zu sehen ist.

Nur Pro-iPhones mit schnellem USB-C

iOS 17 liefere darüber hinaus aber ein paar interessante Details zu den kommenden iPhone-Modellen – und hier sind wir wieder bei den Unterschieden zwischen Standard und Pro angelangt. So lasse der Code erkennen, dass im kommenden Jahr auch die Standard-Modelle des iPhone 15 anstelle der Notch Apples „Dynamic Island“ erhalten.

Ein neues Alleinstellungsmerkmal für die Pro-Modelle soll dagegen die Möglichkeit zur schnellen Datenübertragung über USB-C sein. Zwar sollen alle vier neuen iPhone-Modelle mit USB-C-Anschluss kommen, jedoch nur die beiden Pro-Modelle auch die maximal mit dem Standard USB 3.2 möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 20 Gb/s erreichen.

Da würde es doch sehr gut passen, wenn Apple in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit hier auch beim drahtlosen Standard drauflegt, und das iPhone 15 Pro sowie das iPhone 15 Pro Max als erste Apple-Smartphones den WLAN-Standard Wi-Fi 6E unterstützen.

27. Jan 2023 um 13:06 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aus verschiedenen Ecken war auch schon zu hören, dass Apple sich mit USB-C bei den iPhones noch bis 2024 Zeit lässt. Aus anderen Ecken war schon zu höheren, dass Apple nur noch auf MagSafe setzen wird. Wie es kommen wird, werden wir Richtung Sommer ja sehen.

    • Das mit MagSafe wäre schön aber wie soll das mit der Datenübertragung laufen zb bei einen Recovery ?

      • Berechtigte Frage. Wie läuft das beim AppleTV? Hat ja auch keinen Anschluss mehr. Muss man immer zum Service Provider.

      • Wie bei der Apple Watch ? Vom Aufbau her ähnlich wie die Kontakte auf der Rückseite vom iPad für die magic keyboards

      • Ich schätze per kleineren Spulen (innerhalb des MagSafe Kreises), die quasi über ein Art High-Frequency NFC eine USB 3.x Datenübertragung ermöglichen.

    • Die Diskussion über USB-C gegenüber Lightning erinnert mich an die 90er, als Steve das Diskettenlaufwerk wegrationalisierte und nur noch CD-Laufwerke verbauen ließ.
      Im Zeitalter des Induktionsladens, von Airdrop, Bluetooth und iCloud und WLAN ist die Ladebuchse obsolet. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zuletzt ein Ladekabel im iPhone hatte. Selbst die Neueinrichtung geht ja schließlich OTA.

      • Schwierig ganz ohne. Was machst du mit 4K Videomaterial das du am PC bearbeiten möchtest?
        Das kann schnell mal mehrere Gigabyte groß sein. Willst du das alles per WLAN in die Cloud und von da zurück auf den PC laden?

      • Per WLAN direkt an den Rechner. Mehr als ausreichend schnell.

  • Irgendwie führen die wachsenden Renditewünsche immer mehr dazu, dass Apple den Standard als Pro verkauft und der Rest einfach neu verpackt wird. Spricht weiterhin dafür gebraucht zu kaufen und dann so lange wie möglich zu nutzen.

  • „Beware of any stories you read today about iOS 17. Entirely based on a troll account known to make up fake information. Very surprised at reputable sites covering it.“ Mark Gurman @markgurman twitter

  • B2T: Soll das normale iPh 15 dann USB 2.0 Übertragungsrate haben? Das wäre irre im Jahr 2023…

  • Die ganze „Kacke“ drumherum ist mir persönlich schnurz. Ich finde es nur Assi, dass man angefangen hat dem nicht-Pro-Modell einen alten Chip vom letzten Jahr zu verpassen.
    Hoffe das ist nur wegen der Chipkrise und keine Dauerlösung.

  • Traurig was sich Apple da vermeintlich leistet. Wifi 6E kann dann bis zum Herbst jedes billige Smartphone aber Apple preist das wieder als Pro an. Ein Witz!

    • Auch USB C, ist ein uralter Schinken und kostet in der Produktion fast nichts, das nur für die Pro Variante vorzuenthalten wäre echt Schikane

      • Einfach das Lightning iPhone dann nicht kaufen, dann verkauft sich vllt das iPhone 15 so schlecht wie das iPhone 14.

      • Ich höre schon die fangemeinde „braucht der normale Mensch ja nicht“ singen :D egal ob es am Ende mehr in der Herstellung kostet oder nicht

      • USB-C ist nur die Form, von USB 2 bis TB4 ist da vieles möglich. Dass sie die USB-2-Geschwindigkeit beibehalten, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Neueinführungen waren meistens von Verbesserungen geprägt.
        Ungeachtet, dass sie in vielem hinterher hinken.

      • Naja die Verbesserung hier wäre ja schon den veralteten Lightning Anschluss los zu werden :D aber lassen wir uns überraschen

    • Ich geb dir zwar recht, bloß andererseits wird es so gut wie niemand interessieren den standart inne zu haben. Weil man dessen Leistung sowieso nicht brauch im WLAN. Die ganz marginalen Wenigen die’s überhaupt bewusst wahrnehmen kannst an eine Hand abzählen und diese Art Menschen werden sicherlich eh ein Pro haben

  • Hardware-Update OTA. Das schafft nur Apple.

    Wenn du automatische Updates einschaltest, hast über Nacht dann Wi-Fi 6 und USB-C, aber nur auf dem iPhone 14 pro. Die „Billigversion“ vom iPhone 14 bleibt natürlich außen vor…

  • Mit USB-C laden cool, endlich nur eine Sorte Ladekabel :-)

    Der Standard USB 3.2 der nur in die Pros kommen soll…hmm…kann glaube 98% der Pro Käufer mit Leben, mich eingeschlossen.

    Habe den Anschluss die letzten Jahre zu 99,9% nur zum Laden benutzt und mehr nicht, wie auch die breite Masse in meinen Umfeld.

    Also zusammengefasst, viel heiße Luft um nichts.

  • Ich trauere immer noch, dass die ganze Welt nun USB-C zu verwenden hat. Spätestens am Noteboom merkt man, wie das Ding lommelt und wackelt. Den Lightnin Anschluss hat die beste Bauform. Der sitzt fest und man hat keine Notch in der Buchse. Klar liegen die Kontakte frei und wäre auch noch verbesserungsfähig gewesen, aber dafür sitzt der Stecker satt in der Buchse. Die Lightning Bauform hätte zum Standard werden sollen.

  • Otto Normal braucht das ja auch wirklich nicht. Ist schon richtig, dass es erstmal exklusiv zu den Pros kommt. In 2, 3 Jahren dann wandert es sicherlich in die Consumer-Geräte.

    • Solange alle Geräte wieder den aktuellen SoC bekommen.

      Und danke für das Zensieren!

      • Das ist doch auch egal. Die haben dich so viel Leistung heute. Apple muss das Pro-Modell sowieso viel stärker abgrenzen und etwas teurer machen. Denn aktuell ist da der Unterschied zum Nicht-Pro viel zu gering. Allein deswegen machen die das alles, ist doch klar. Ich finde das nicht schlecht, da Pro dann auch mal wieder Sinn ergibt. Sehe ich aber 15jährige mit nem Pro rumlaufen, fragt man sich schon – warum? Als ob die alles daran nutzen. Da hätte es das Nicht-Pro auch getan. Aktuell denken sich die Eltern dann aber wohl, dass der Aufpreis ja eh nur gering ist.

      • Apple will das genau so, der Preisunterschied soll so klein sein, dass jeder das teure iPhone nimmt.

  • Was ich mich frage für wen soll das ein Vorteil sein wenn die Geräte eh nur 128, 256 GB gekauft werden weil 512 GB + dann Aufschläge von 400 €+ haben ob 6 mit oder ohne e wird mir beim Streaming kein Vorteil bringen bei den Daten Fassungsvermögen auch nicht

  • Mal sehen wie lange mein 12ProMax noch macht… Hoffentlich bis 2024

  • Wer braucht eigentlich schnelles USB C? Bzw….wer lädt überhaupt noch per Kabel?

  • WLAN6? Hmm… Wlan habe ich nie an. Also egal.

    USB-C geb ich 100% den Leuten Recht-es wackelt dann irgendwie und ist sicher im Autogebrauch der Brüller.

    Ja ich lade mit Kabel weil es effizienter ist.

    Ich wünschte mir eher Bluetooth und AirPods die die volle Qualität der Apple-Music App wiedergegeben können. Merke ja schon im Auto ob Bluetooth oder CarPlay am Kabel Musik spielt.

  • Zwei Fragen habe ich.
    Was bringt mir schnelleres WLAN, wenn ich mitten im Ruhrgebiet immer noch nur ein 100K Leitung habe?
    Gibt es Anwendungen für die dass sinnvoll ist?

    Wofür schnelles USB-C?
    Doch nur wenn ich dass iPhone irgendwo anschließe, oder?
    Um dann damit was zu machen?
    Bilder und Videos übertragen auf den Mac, was doch über die Cloud auch geht?

    Für mich irgendwie keine Killerfeatures für einen Wechsel vom 13 Pro.

  • Seit dem 11er kein neues iPhone mehr gekauft. Warte auf usb-c – endlich Apple

  • Apple ist doch sowieso nur noch ein Witz. Hab mir dieses 12.9″ iPad Pro gekauft. Völlig unausgegorener Scheiss. Wie oft ich das Ding schon versehentlich ausgeschaltet habe, weil ich die Lautstärke verändern wollte oder Face-ID ging nicht, weil meine Hand über der Kamera war. Irgendwie muss man ja das Ding halten. Heute hat es ein Lied über Tidal abgespielt und ist dabei abgestürzt. Der Bildschirm war schwarz. Die Tasten gingen nicht mehr und es hörte nicht mehr auf Musik abzuspielen. Ich habe alle Tastenkombinationen ausprobiert, die mir eingefallen sind. Nach 10 Minuten war es plötzlich still und es bootete neu. Nach einer PIN für Onlinedienste hat es nicht gefragt. Hab hier kein WLAN.
    Mein Tipp an iPhone 15 Käufer: Lasst euch von Apple nicht verarschen. Minimale Innovation, maximaler Profit.

  • Würde das wirklich jemanden wundern? Beim günstigen iPad ist es doch schon jetzt so.
    Da ist aber auch die EU etwas schuld, da sie nur USB-C vorgeschrieben hat, aber nicht die Mindestgeschwindigkeit wie z.B. USB3 oder gar USB4 für USB-C.

    Leider kann man Apple da keinen Vorwurf machen. Apple setzt nur die Gesetze um. Auch wen es bei dem Preis ne Sauerei ist aber die Leute sollten doch wissen das Apple solche Dinge macht.

    • @ Chris
      Bei der EU-Vorschrift geht es um Vermeidung von Steckernetzteil-Müll. Da geht es nicht um Schnittstellengeschwindigkeit. USB-C ist da – was das Spektrum der Übertragung angeht – ziemlich breit aufgestellt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37890 Artikel in den vergangenen 6164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven