iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 594 Artikel
Samsung steuert zweifelhafte GIFs bei

iOS oder Android? „Green Bubble“-Streit auf sinkendem Niveau

103 Kommentare 103

In den USA fühlen sich Android-Nutzer zunehmend diskriminiert. Grund ist die eine Welle von Online- und Magazinbeiträgen, in denen die grüne Markierung von Nicht-iOS-Nutzern in iMessage mit einem Symbol für einen minderwertigen sozialen Status gleichgesetzt wird.

Abwertende „Green Bubble“-Kommentare auf sozialen Netzwerken haben das führende Android-Portal Android Authority letztendlich dazu veranlasst, einen Kommentar mit dem Titel „Liebe iPhone-Nuzter: Vergesst nicht, dass sich hinter der ‚Green Bubble‘ ein Mensch versteckt“ zu verfassen.

Green Bubble Streit

In der Tat läuft die Auseinandersetzung zwischen iOS- und Android-Nutzern auf Plattformen wie Twitter, Instagram und YouTube mittlerweile teils deutlich aus dem Ruder. Das Ganze gründet in der Tatsache, dass iOS-Nutzer grüne iMessage-Nachrichten wohl in der Tat weniger gerne sehen als blaue, muss man in der Kommunikation mit diesen Nutzern aufgrund der technischen Voraussetzungen doch mit einigen Einschränkungen leben. Letztendlich tritt hier ja schlicht die klassische SMS gegen iMessage an und die über weite Strecken vorhandene Inkompatibilität zwischen diesen beiden Protokollen ist dann wohl auch der Hauptgrund für den Erfolg von alternativen Messenger-Angeboten wie WhatsApp.

Die „Green Bubble“-Diskussion wird zu weiten Teilen auf zweifelhaftem Niveau ausgetragen. Leider sorgt die Art und Weise, wie Samsung sich bei diesem Thema einbringt, wohl kaum zur Rückkehr der Vernunft. Der Hersteller von Android-Geräten bietet seinen Nutzern nun eine Sammlung von GIF-Bildern an, die mit eher zweifelhaftem Humor und dem Hashtag #GreenDontCare für die Überlegenheit von Android stehen sollen.

Samsung Gifs

Montag, 26. Aug 2019, 9:16 Uhr — chris
103 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum lässt Apple iMessage nicht auf Android zu?

    • Wäre mal eine feine Sache. Ich dachte, Apple hatte damals sogar die Netzbetreiber mit an Bord holen wollen, iMessage als Nachfolge der SMS. Aber die haben es bei ihren seinerzeit Milliarden SMS nicht nötig empfunden, einen Nachfolger zu definieren.

      Andererseits weiß man nicht, auf welche Weise und unter welchen Bedingungen Apple einen Standard definiert.

    • Ich bin diese Woche (nach 9 Jahre) vom iPhone zum Mi9 gewechselt und man merkt, dass iMessage einen daran echt zweifeln lässt. Man musste all seinen iPhone-Freunden schreiben, dass man nicht mehr über iMessage verfügbar ist. Kostet echt überwindung. iMessage hält einen in der „Blauen Bubble“ (App Store + Apple Music und co) und macht es einem wirklich schwieriger zu wechseln.

      Denke deshalb hat Apple daran kein Interesse.

      • In einem Jahr hast du wieder ein iPhone;)!

      • Einmal die Arbeit halt machen und danach für immer Ruhe. Ich verstehe eh nicht wie man sich auf iMessage einlassen kann…aber jedem das seine.

      • Wozu?
        einfach bei iMessage deregistrieren und der blaue bubble wird bei den iPhones deiner Kontakte zur grünen bubble.
        Sollte doch noch klappen?

      • + 1

        Da fehlt es den meisten Nutzern einfach an Verständnis.

        Wobei ich mich frage: Kann man sich auf iCloud.com de-registrieren? Denn viele Nutzer wechseln sicherlich auch erst, wenn ihr iPhone Schrott ist und sie sich kein neues leisten können/wollen.

        Andererseits hat Apple sicherlich auch din gewisses Interesse daran, das Wechsler frustriert sind und kommuniziert das auch nicht so klar.

      • @Marcel: das war früher sowieso „nur“ eine Webseite.
        Hatte seit dem iPhone 3 nie mehr was anderes, hab daher keine aktuellen Infos.

    • Warum sollte Apple mehr Kosten (für die Entwicklung für Android) und weniger Umsatz (weil dann einige eben kein iPhone mehr kaufen) wollen?

      • Weil Apple das iPhone Segment herunterfährt und sich zum Dienstleister Entwickelt

      • @Tanja Also lieber Geld für iMessage nehmen?
        Und nein, die iPhones werden nicht heruntergefahren. Die Verkäufe steigen nur nicht mehr so immens.

      • Irgendwann hat halt jeder ein Auto und kauft nicht alle zwei Jahre ein neues. Alle tun in der heutige Zeit so als würden Zahlen nie einbrechen..das gab es schon immer und wird es auch weiterhin immer geben. Genauso Leute, die es nie kapieren werden.

    • Imessage lebt zwischen icloud und iphone und wird mit fairplay (apple’s drm) verschluesselt

  • Lächerliche Diskussion und kindische Reaktion von Samsung. Als ob wir keine anderen Probleme hätten

  • Dr.Koothrappali
    • Da muss ich dir zustimmen! Man man gibt so viel wichtigeres? Die sollten ne rote BUBBLE bekommen oder ne orange weil grün „SMS“ blau „iMessage“ also gelb wäre auch ne Idee oder ?

  • Versteh ich das richtig? Androiduser fühlen sich diskriminiert, weil ihr sprechblase bei iOS nicht blau sondern grün ist ?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist jetzt der Moment wo ich die Hoffnung an Besserung aufgegeben habe :D

    • Nein tun sie nicht, sie fühlen sich deshalb diskriminiert weil manche menschen sagen:
      Hast du kein iPhone, schlägst du deine Frau
      Hast du kein iPhone, bist du zu arm
      Hast du kein iPhone, bist du arbeitslos

      • Aber mal ganz ehrlich, wer sich die Jacke anzieht, ist aber mal sowas von selber schuld.

        (Alle die ein Gelbes Auto fahren sind blöde.. na na nanananaaaaa) echt jetzt?

        Höre gerade zum ersten Mal davon und das ja mal sowas von behämmert, also bitte ….

      • Ein Wifebeater ist ein weißes Unterhemd

      • @piet
        Oh wieder was gelernt
        @hotté
        Mit dem hintergedanken könnte man auch sagen „neger sind sklaven“ wer sich davon diskriminiert oder beleidigt fühlt ist selbst schuld. Aber dem ist nicht so

      • Wenn man hier so liest, sind die Android-User Leute die gerne ein iPhone hätten, sich aber keines leisten können, also stimmt es doch

      • Dein ernst jetzt ?

  • Was ein blödsinn. Über was man sich auf dieser Welt Gedanken macht ist schon erstaunlich

  • Wie ich mir heute morgen in einem anderen Kontext schon mal dachte, manchmal hat meine Blindheit Vorteile.

    • Schwarzer Humor wird immer wertvoller!

    • Auch wenn ich es als Sehender nicht wirklich nachvollziehen kann, wie es sich blind lebt. Aber ich denke bei Blinden sind andere Sinne zwangsläufig mehr auf Empfang gepolt und das wiederum stelle ich mir durchaus als Vorteil da. Die Welt ist halt nicht eindimensional und alles hat mehrere Seiten. Mir sagte ein Blinder Mitmensch einmal, dass er manchmal die Sehenden als „behindert“ empfinden würde, weil Ihnen viele andere Sinneseindrücke oft entgehen.
      Konkret für diese Grün-blau Geschichte, wenn es diesen farblichen Unterschied nicht geben würde, wären manche vielleicht wirklich glücklicher, weil sie sich nicht durch die Farbe zu Vorurteilen verleiten lassen würden.

  • So unfassbar dumm! Kopf > Tischplatte, Kopf > Tischplatte…

  • Was für ein Käse – ich finde die Unterscheidung gut, weil ich weiss, sobald ich Bilder verschicke, eine MMS draus werden könnte. Somit muss ich Alternativen finden. Alles andere ist purer Nonsens. Menschen sind manchmal ziemlich komisch. Aber vielleicht ist denen schlicht langweilig

    • 1.). Daher hab ich MMS grundsätzlich ausgeschaltet
      2.) definitiv ja! Komisch, gelangweilt bzw. Presse braucht was schwachsiniges, wo viele drauf einsteigen. Bild-Niveau finde ich. (Das ist auch wieder diskriminierend, nech?! }:)

  • Komisch , fast überall wo ich berichte sehe über das iPhone lästern die Android User wie unnötig und teuer, Statussymbol , Applejünger usw .. ich sehe umgekehrt eher kaum bis wenig Apple Nutzer die sich so geben… und jetzt weinen die so rum ?

    • Ebenso. Ist komisch, dass sich immer die diskriminiert fühlen, die am lautesten Und offensten intolerant sind. Lässt sich auch auf andere Volksgruppen anwenden….

    • Dieser Kritikpunkt Preis gilt eigentlich schon seit Jahren nicht mehr….Ja das XR ist teurer geworden als die vorherigen und auch X bzw XS sind sehr teuer….das gilt für Android aber auch. Das Aktuelle Galaxy, das Note, die Pixel Reihe….Alle Android Flagships sind genau so Schweine teuer….das wird dann aber gerne mal ausgeblendet und man argumentiert dann mit den 100€ budget Androiden…Von Apple gibt’s halt nur Flagship Modelle.

      • @derzoelli
        Echt das Xr ist ein Flagship? Warum denn dann nur 824p anstatt der 1240p wie beim Xs?

        Warum kein Oled sondern nur LCD?

        Warum anstatt der 4GB RAM beim Xs nur 3GB RAM beim Xr. Warum denn keine 12GB? Und nein besseres RAM-Management hilft nicht. Alleine schon bei Instagram lande ich immer wieder am Anfang wenn ich ein Bild schließe, da iOS neu laden muss.

        Warum noch breitere Displayränder?

        Warum eine Kamera-Linse weniger?

        Ich dachte Apple baut nur Flagships!!!

        Warum kein 5G bei den neuen 11er iPhones?

        Sry, ich nutze auch ein iPhone. Aber Flaggships sind das im Vergleich zu nem OnePlus7 oder Note10Plus oder P30Pro leider nicht mehr. Ich kann das aber zugeben und nutze trotzdem Apple aber zu behaupten es wäre ein Flagship ist schon hart.

      • @Bloodsaw
        Es gibt einen Unterschied zwischen theoretischen Spezifikationen und praktischem Nutzen.
        Die niedrigere Auflösung beispielsweise ist nur minimal niedriger, da dank anderer Subpixel-Reihung pro Pixel mehr Subpixel da sind.
        Oder auch das Beispiel RAM-Management. Ja, es macht einen Riesen-Unterschied. Schau dir die Vergleichsvideos an. Ein iPhone mit weniger RAM hält trotzdem deutlich mehr Apps bereit als ein Android Gerät.

      • Es gibt aber auch bei Android sehr gute Handys in jedem preissegment und bei Apple eben nicht. Und wenn ich sehe was ein p30pro im Vergleich zum xr kann (Preis mittlerweile gleich), dann diskutiere ich nur mich wegen Qualität der Kamera, des Akkus, super Klang bei headphones, Handlichkeit, Display….
        Das sind für mich kaufentscheidende Punkte, und deshalb habe ich auch lange Jahre iPhones genutzt und aktuell eben nicht. Und schließe nicht aus mir wieder ein iPhone zuzulegen. Aber die Farbe von blassen ist so was von unwichtig….

  • Echt nur noch zum heulen, um was sich manche Menschen heutzutage Gedanken machen. Und diese lächerlichen Reaktionen immer auf den sozialen Medien zeugen nur noch mehr von der Verblödung. Von SAMSUNG fange ich erst gar nicht an.

  • Verschwendete Zeit. Auch beim lesen hier. Sowas von sinnlos. Einfach nur dämlich.

  • If you don’t have an iPhone, then you don’t have an iPhone.

  • Samsung versteht den Sinn der Farben nicht. ‍♂️

  • Die Artikel hier unterschlägt aber die Tatsache dass ein iPhone Nutzer, trotz seiner technischen Überlegenheit, noch die Möglichkeit hat mit einem Android Nutzer überhaupt per iMessage Nachrichten auszutauschen.

    Auch der soziale Aspekt, dass ein iPhone User überhaupt noch mit einem Android User in Kontakt steht, wird nicht berücksichtigt.

    • Äh? Hab ich was verpasst? Mein iPhone sendet an Androidgeräte keine iMessage.
      Wie mach ich das, dass ich auch mit Androiden über iMessage in Kontakt treten kann?

      • Naja, er meint wohl, wer „Nachrichten“ nutzt, hat alles in einem. Ist auf jeden Fall praktisch – man muss theoretisch die App nicht wechseln. In der Praxis geht das aber aus verschiedenen Gründen nicht – Bilder Sprachnachrichten, Positionen können zwischen Android und iOS nicht ausgetauscht werden. Deshalb hat sich WhatsApp & Co ja so ausgebreitet.

      • Mein iPhone sendet das als SMS.

        Und wenn ich etwas als Anhang senden will, nehme ich email oder ginlo.

      • Vielleicht sollte man sich mal informieren wie das so bei Android abläuft. Also als erstes muss klar sein, Apple ist es nicht zu verdanken, dass man mit „Nachrichten“ auch Androids erreicht. Es sendet ja wohl SMS und das konnten Handys schon vor 20 Jahren und man erwartet dass sie es trotzdem noch können. Als zweites, ein Android kann nicht nur über „Nachrichten“, oder wie sich die Basisanwendung nennt, „SMS“ schicken, sondern man kann frei wählen, welche App die Basis-Nachrichten-App wird. Wenn ich es möchte, kommen SMS, MMS usw bei Facebook Messenger, Line, WhatsApp oder sonst wo an.
        Mit Android ist es einfach, einfach. Und da denkt man sich nicht, wie das wohl und ob ankommt. Egal welche Farbe die Blase hat. Kein Wunder also auch, dass immer mehr über WhatsApp anrufen und Kontakte über WhatsApp anrufen, statt über die eigene Kontakte App. Alles über eine App, man erreicht aber auch die Leute. Bei iMes ist es nicht so. Es gibt immer wieder mal eine Person, die ich dazu bringe mal iMes mit mir zu nutzen, aber zum Großteil wird über FBM und WA kommuniziert. Man muss eben auch ein iPhone haben. Denn wenn die Leute auch keine SMS mehr schreiben, dann nützt einem iMes nichts… dann ist das Teil nutzlos.

      • @Kontor

        Gute Punkte, die Du gebracht hast.

        Bei einem Punkt möchte ich widersprechen. Es ist die Dummheit, Faulheit und Sorglosigkeit der Leute, die WA so erfolgreich gemacht hat. An dem Tag, an dem die Blätter berichtet haben, das Suckerzwerg wa gekauft hat, habe ich meinen Account gelöscht.

        Ich lebe seit dem ohne WhatsApp und habe trotzdem noch Freunde und Kollegen und bekomme trotzdem noch alles wichtige mit, nur halt über andere Kanäle.

        Auch gelingt es mir immer noch, meine Infos an andere zu verbreiten.

        Ich nutze ausschließlich iMessage dafür, wenn es eine Kurznachricht ist, katzenvideos verbreite ich nicht, daher reicht es, notfalls auf sms zurückzugreifen.

        Zudem biete ich neuerdings, neben threema auch GINLO an, für die armen Schweine, die keine 1,99€ für Threema übrig haben.

        Ich halte es schon immer so, das ich die Hoheit über meine Kommunikation behalte und nicht einem Lemminggefühl unterordne.

        Natürlich verpasse ich so eine Menge sinnloser, unlustiger pics und Katzenvideos und zkettenbruefe, bin darob aber nicht traurig.

  • Wenn ich das richtig verstanden habe macht das Androidlager die eigenen Vorurteile gegenüber Applenutzern denen zum Vorwurf‽ Irre…

    • Absolut! Man wirft Apple-Usern vor, sich überlegen zu fühlen und nimmt dieses Vorurteil dann dazu, sich diskriminiert zu fühlen. Alle Achtung!

      Ich habe mal eine schwarze „Comedian“ gesehen, die dem Publikum unumwunden vorgeworfen hat, „white privileged“ zu sein und sich deshalb über sie, als Schwarze, erhaben zu fühlen. Leider hat sie das wirklich ernst gemeint. DAS habe ich als Diskriminierung empfunden. Ich bin weiß und deshalb diskriminiere ich sie, weil sie schwarz ist. Top Beweisführung.

  • Hier in Deutschland ist das doch sowieso latte, weil eh fast alle WhatsApp nutzen. Und wenn man als Iphone Nutzer einem anderen mit ios per iMessage schreibt wird man teilweise noch blöd angeguckt so sind die alle auf WhatsApp fixiert.

    • In USA ist WA nicht weniger verbreitet. Trotzdem gilt dort iOS markentechnisch als überlegen. Ein Vertragspartner, der im Chat grün ist, bestätigt halt oft die Einschätzungen, die sich Menschen durch eigenes Erleben gebildet haben. Sei es der Handwerker, der ziemlich sicher nicht kommt, weil die, die Android nutzen, öfter weniger verlässlich sind. Vllt. haben sie ihr Business erst am Entstehen oder was auch immer. Sowas sind halt reale Erfahrungen. Oder das Tindermatch, dass sich als wirtschaftlicher Totalversager herausstellt, was nach 2-3 solcher Erfahrungen einfach die Erwartungshaltung der Menschen verändert. Das kommt halt nicht von Ungefähr und ist kein Trollen, sondern angepasste Lebenserfahrung.

      • Das stimmt nicht. Vom Marktanteil her ist WhatsApp in den USA kaum der Rede wert. SMS, iMessage und Facebook Messenger sind die relevanten Messenger dort. Da iPhones in den USA einen viel höheren Marktanteil als in Deutschland haben, ist auch iMessage viel gebräuchlicher – weshalb Apple ja davon spricht, dass das die meistgenutzte App ist. Das gilt für Deutschland ganz sicher. Durch den hohen Marktanteil von Android hat sich hier WhatsApp durchgesetzt.

      • @wrapped: Quelle

      • Ist das echt so? Oh man. Ja dann soll dieser Unsinn nicht den Rest der Welt verseuchen, dann lebt es sich für uns ruhiger. Sollen die die wollen, die Nase nach oben halten, mich persönlich würde es dazu bringen, Apple absolut zu verabscheuen. Ich bin einer von unten, einer der kleinen, daran wird sich auch nichts ändern. Aber zumindest hier bei uns, sehe ich das Handy nicht mehr so als Statussymbol. Man braucht kein iPhone mehr um was darzustellen. Ja eigentlich ist es, sicher wegen der Preise und Bedeutung in unserer Gesellschaft, die Wohnung/Haus und wo es steht, welche Straße, Gegend. Selbst das Auto zählt da nicht mehr wirklich.

      • Californiasun86

        Mich würde mal interessieren, warum du als überzeugter Android-User hier auf einer iOS Seite bist?
        Also nicht falsch verstehen, dürfen darf man das alles, aber Sinn ergibt es eigentlich keinen.

      • Quelle (SMS und iMessage werden nicht berücksichtigt): https://www.statista.com/statistics/350461/mobile-messenger-app-usage-usa/
        Demnach nutzen mehr als viermal so viele in den USA Facebook Messenger gegenüber WhatsApp. Eine Übersicht mit iMessage und Texting (SMS) kenne ich nur für ein paar Jahre früher, aber die ist nicht mehr frei zugänglich (auf der selben Seite).

    • Stimmt nicht, zumindest nicht in meinem Umfeld. Wer kann nutzt iMessage, und für die paar wenigen die es nicht nutzen muss man leider auf WhatsApp zurückgreifen.

      • Nein, muß man nicht. Die die kein iMessage haben bekommen von mir halt ne grüne SMS oder einen Anruf oder eine Email.

        Ich werde mir deshalb nicht einen datenvampir installieren.

      • @Denner: +1

      • SMS ist allerdings noch schlimmer. Die sind nicht mehr verschlüsselt. Die liegen offen bei den Providern.

  • Tja irgendwie muss man sich ja von dem android mist absetzen. Sollen die android user sich doch ein iphone holen. Wenn die Farbe das wichtige ist

  • Wie können denn 20% iOS Nutzer Android user diskriminieren :D Wir sind ja wohl deutlich in der Unterzahl.
    Ich finde es aber echt Wahnsinn, wie populär iMessage in den Staaten ist. Da wird sich teilweise nur deshalb für nen iPhone entschieden…Weil man iMessage nutzen will. Meine bekannte in den USA nutzen auch ausschließlich iPhones und iMessage….WhatsApp und Co nutzt keiner von denen….Da wäre man als nicht iPhone User also tatsächlich von der Kommunikation ausgeschlossen.

    • So kenne ich das auch von meinen Verwandten von überm Teich. Da nutzt echt keiner WhatsApp und das ist der Grund, warum die Familie hier in DE auch iPhones hat. Ich könnte sonst nicht mit meiner Oma schreiben oder Videotelefonie machen (FaceTime ist genau so betroffen). Ich finde es verrückt aber ich hätte mir eh ein iPhone gekauft, von daher ist es mir egal.

      • Von meinen Bekannten drüben kannte die Hälfte WhatsApp auch garnicht. Da ist iMessage also quasi so wie WhatsApp bei uns. Ist halt eigentlich Schwachsinnig nen Messenger zu verwenden, der nur auf einem OS läuft und alle anderen ausschließt. Ich mag iMessage zwar auch, verwende es aber kaum hier in Deutschland….

  • Alberner Streit, bei dem sich Leute aufregen, weil sie sich aufregen wollen. Der Androide ist doch grün. Passt also.

  • Klär mich mal einer auf was das überhaupt alles soll? Ich bin Apple und Androiduser seit der ersten Stunde, habe aber iMessage zum Beispiel noch nie aktiviert und benutzt. Was bringt es für Vorteile neben Whatsappp auch noch iMessage zu nutzen. Ist eh alles doppelt gemoppelt.

    • Ganz einfach: iMessage = keine Facebook Datenkrake
      Ich würde gerne auf WhatsApp verzichten, wäre toll wenn Apple hier eine Verbindung zu WhatsApp schaffen könnte, die ähnlich wie die greenBubble zu SMS funktioniert, unter Beibehaltung des Datenschutzes

    • Der Vorteil liegt doch klar auf der Hand: deine Bubble wird BLAU! ;)

      • Naja früher (als man noch SMS geschrieben hat) war der Vorteil einfach, dass es kein Geld gekostet hat. Man könnte einfach in die „SMS“ App gehen und ne nachricht schreiben und wenn das Gegenüber auch nen iPhone hatte, wurde der Text halt kostenlos als iMessage verschickt….wenn nicht, war es halt new SMS. Das läuft vollständig im Hintergrund, ohne das sich der User Gedanken drüber machen muss. Daher war iMessage damals im SMS Zeitalter halt wirklich ne Sinnvolle Sache. Heute, wo es tausend kostenlose, plattformübergreifende Messenger gibt macht es halt kaum noch Sinn.
        In den USA hat sich iMessage aber halt zum Standard messenger gemausert….

  • Echt albern…
    ABER ich stelle fest, dass die Lesbarkeit mit der weißen Schrift auf dem relativ hellem Grün wirklich leidet. Ein dunkleres Grün würde hier wirklich Abhilfe schaffen!

  • Sorry – aber verstehe nicht wieso man darüber einen Artikel schreiben muss.

  • Lustig – hier in manchen chinesischen Städten rennt jeder Businesskasper mit nem iPhone rum, es sind wirklich viele in Städten wie Shanghai – aber niemand, wirklich niemand nutzt iMessage. Alles läuft über Wechat und ab und zu SMS.

  • Die GIFs sind doch ganz lustig.
    Das Drumherum verstehe ich allerdings auch nicht so ganz…

  • Was für eine dumme Selbstdiskriminierung mancher Android-Verwender.

  • Und die Gifs soll man dann per MMS verschicken?

  • Wer weiß…da Apple bei den Emojis unterschiedliche Hautfarben berücksichtigt, vielleicht kann man das auch bald bei den Bubbles auswählen. Echt albern, wie jedes Dissen aufgrund irgendeiner Farbigkeit.

  • Es geht bei dem Problem weniger um die Farbe der Bubble und auch nicht so sehr um Einzelchats als vielmehr um Chatgruppen.
    Da werden Mitschüler aus Lerngruppen ausgeschloßen, weil die iMessage-Fraktion kein Bock oder Budget wegen dem einen Androiduser teure MMS zu versenden.
    Da ist man dann halt schnell in der Schule sozial isoliert wenn alle anderen nur über iMessage kommunizieren wollen

    • Ja, dann sendet man die Unterlagen halt per Mail

      • Wenn die Generation der 12 bis 18-jährigen heute über ‚E-Mail‘ redet, hat das immer so einen Unterton, als würde es um kleine Steintäfelchen oder Brieftauben gehen…

      • @Macmann

        Eben, zudem kann man der Mail einen ebenso penetranten Benachrichtigungston geben wie einer Nachricht, dann man es auch Ping, wenn eine Mail kommt.

  • Als ob mich Freunde und Familie direkt fragen ob ich kein iPhone mehr habe weil ich grüne „Bubbles“ verschick und das nur weil ich kein Netz habe! XD
    Zumal finde ich es Teilweise sogar hilfreich, ich weiß wenigstens das meine Nachricht raus ging …

  • RCS – Rich Communications Services
    Auf Apple iOS und Google Android und die Sache wäre gegessen. Und WhatsApp Vergangenheit! ;-)

    • Ja, darauf hatte ich auch immer gehofft aber es müsste mit iOS 13 kommen und das tut es nicht. Von daher ist dieser Zug nun offiziell abgefahren.

    • RCS wäre wirklich die Lösung für alles. Dann gäb es keine Abhängigkeiten mehr. Google hat das ja auf den neuen Android Versionne mit eingebracht in deren Nachrichten app.
      Da verstehe ich Apple wiederum nicht. Es wäre ein leichtes!

    • Ja, da warte ich drauf, ebenso wie auf die iMessage Benachrichtigung im Katastropen Fall.

  • Auch wenn ich Gefahr laufe mit meiner Aussafe selbst eine zu Öffnen… die Amis sind echt die Könige im Schubladdendenken. Ist mir doch total Wumpe ob grüne oder blaue Bubble. Mit schlechtem Empfang gibts trotz 401k(???) und nem Teller voll Salat halt nur die Grünen Bubbles… ist man deswegen gleich ein anderer Mensch … hab jetzt endlich wieder gutes Netz … und die Hälfte meiner fb Mitläufer hat mir die Freundschaft gekündigt.

  • Ich habe rein gar nichts gegen meine grünen Blasen ;-) Was mir aber nicht passt ist, wenn wer keine SMS-Flat hat und meint mir Tage zu erzählen, wie toll WhatsApp doch sei. Diesen Menschen kehre ich dann tatsächlich den Rücken zu und breche den Kontakt ab.

    • Genau so halte ich es auch. Mittlerweile vertiefe ich aber neue Kontakte nicht mehr, haben sie kein iPhone oder eine Flat. Denn über früh oder spät kommen sie dann wirklich IMMER mit WhatsApp, Telegramm & Co. Das zeigt mir einfach meine bisherige Erfahrung. Gibt mir ein Typ mal seine Nummer und die wird blau, ist alles super. Wird sie grün, frage ich direkt nach der Flat. Kommt dann ein HAB ICH NICHT, lösche ich besagte Nummer direkt wieder. Das liest sich evtl. etwas hart aber über kurz oder lang würde es eh nicht mit dem Typen passen.

  • Sowas geht auch nur in den USA oder ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27594 Artikel in den vergangenen 4661 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven