iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 671 Artikel
Nicht zu überladen

iOS 12: Konzept voll kosmetischer Korrekturen

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Unter dem Titel The Next Step lässt sich auf dem Design-Portal behance.net ein gestalterischer Entwurf des iPhone-Betriebssystems begutachten, der das Rad nicht komplett neu erfindet, sondern Vorschläge liefert, wie sich Apples iOS 12 auf Grundlage der aktuellen Version 11 auffrischen lassen könnte.

Ive

Die auf 22 Grafiken verteilten Vorschläge setzen sich detailliert mit aktuellen Unzulänglichkeiten des Apple-Systems auseinander und präsentieren nicht nur eine überarbeitete Lautstärke-Anzeige, sondern auch einen leicht entschlackten Home-Bildschirm, eine neue Darstellung der iPhone-Benachrichtigungen und Feature-Vorschläge wie etwa einen Gastmodus und den vom iPad bekannten Split View.

Im einleitenden Text des Konzept-Entwurfs heißt es:

Wir haben immer davon geträumt, eine iOS-Version ohne Bugs zu entwickeln. Mit iOS 12 haben wir einen beeindruckenden ersten Schritt in diese Richtung gemacht. iOS 12 konzentriert sich auf Stabilität und Leistung, die wichtigsten Faktoren der perfekten Softwareplattform. Natürlich haben wir auch ein paar nette neue Features hinzugefügt. Dieses Konzept ist eine Visualisierung unserer iOS 12 Wünsche.

Icons Ios12

Drei Sätze, die auf kürzlich laut gewordene Gerüchte anspielen, Apple könnte sich vom angestammten Jahres-Rhythmus verabschieden und das mobile iOS-Betriebssystem fortan in einem 2-Jahres-Takt entwickeln.

Zwar sollen die System-Updates auch zukünftig weiter im Jahresrhythmus erscheinen, Apples Software-Teams würden allerdings über mehr Entscheidungsspielraum verfügen und könnten in Eigenregie festlegen, welche Funktionen bereits reif für den Marktstart seien und welche Features noch Zeit bräuchten und entsprechend auf das nächste Jahr verschoben werden.

Facetime App Bar

Montag, 05. Mrz 2018, 11:12 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dr.Koothrappali

    Gefällt mir aber das interessiert Apple leider nicht…

    • Das interessiert Apple sehr wohl, die sind nicht blind.

      • Kein Stück. oder habe ich verpasst wenn es um andere Erleichterungen geht wie:
        – Anrufliste Button „Bearbeiten“ – wofür? Warum nicht nach links oder wischen?
        – WLAN ausschalten per lange draufdrücken GANZ ausschalten?
        – Bluetooth anschalten und Gerät verbinden muss immer noch in die Einstellunen gehen
        – Nicht stören: Wenn mir meine Frau in der Nachtschicht schreibt, dass sie Feierabend hat per WhatsApp oder Telegram hat sie verloren. Sie muss iMessage nehmen…
        – wenn ich eine Message wegwischen will im Sperrbildschirm, geht sehr oft die Kamera an. Danke dafür, weil ich nicht langsam genug gewischt habe
        – wenn ich zoomen will, warum ncit per Auslöser verschieben?
        – wenn ich Fotos in ein anderes Album haben möchte, also VERSCHIEBEN… nicht möglich
        oder…
        oder…
        oder…

        mir fällt soviel ein…. wo Apple blind ist und Prios verschenkt, die die Usability oder Kosmetik betreffen.

      • Warum hast du dann ein iPhone? Wenn alles so schlecht ist?

      • Kritik ist doch immer eine Chance etwas zu verändern oder verbessern.

      • @Peter
        Jeder deiner Ideen ist genial. Ich hoffe Apple liest hier mit!

      • Es gibt so vieles an iOS zu verbessern.
        (Schau mal oben zb)

  • Solche Konzepte sehen immer viel besser aus als das, was Apple immer fabriziert.

  • Toll. Entwickler haben die Möglichkeit etwas entweder in einem oder zwei Jahren fertigzustellen. Echter Spielraum wäre: Release einer Funktion, wenn sie marktreif ist – losgelöst von irgendwelchen Rhythmen. Warum beispielsweise auf AirPlay 2 zwei Jahre warten, wenn ein Release auch nach 14 Monaten möglich wäre? Verstehe das wer will! :)

    • Gibt doch genug Funktionen die nicht im großen neuen Update sind, sondern erst 2-3 Monate später in der .x Version. Also können sich die Entwickler auch 14 Monate nehmen wenn sie die benötigen.

      • Früher war es auch üblich, dass die großen Zwischenupdates neue Features brachten. Heute versucht man alles mit dem neuen Handy zu bringen und korrigiert dann mit den Updates meist nur die Fehler. Ist zumindest mein Gefühl.

    • Und dann heult ihr wieder rum, dass es keine Innovation gibt.

  • ……konzentrieren und auf Stabilität und Leistung…..

    Wie oft wurde das schon versprochen bzw. angekündigt? E Und jetzt schsut mal, wieviele Updates es bereits von iOS 11 gibt….

    Ihr versteht, was ich meine!
    Sirir noch immer im Betastatus, Apple Karten hinken googel Maps noch immer hinterher, AurPlay2 fehlt noch usw usw

  • Das Wallpaper hätte ich gerne… :)

  • Gefällt mir wirklich gut, wobei ich beim Weglassen der Appnamen so meine Bedenken habe!
    Das wird nicht passieren denke ich. die App Bar rechts finde icb klasse!

  • Die App-Namen zu entfernen ist die einzig schlechte Idee in dem Konzept. Das macht überhaupt keinen Sinn. Ist auch nicht zuende gedacht in Bezug auf Ordner. Ordner machen nur mit Namen Sinn.

  • Traumhaftes Konzept. Fast alles davon vermisse ich schmerzlich. Konfigurierbare FarbDots als Notifications bei ausgeschalteten Display, yes!

    Ein RICHTIGER DarkModus usw usw….hach es WÄRE so schön.

  • Genial, lasen wir einfach die App-Bezeichnung weg, dann wirkt es viel aufgeräumter. Vom Nutzen her quatsch, aber hey aufgeräumt und so. Lassen wir doch auch noch die Kacheln weg, dann ist wirklich sauber. Leute!?!? Ist ja noch schlimmer als dieser ganze Fenster-Glas-Witz. Soundbar? Und dann ganz nach oben packen wo ich am schlechtesten mit meinen Fingern hinkomme? Dann noch dieser schmale 3px Slider? Wer hat das designed? Kennt der iOS11? Guest Mode totaler Quatsch. Man sollte nie einem Nutzer zeigen, was er nicht darf. Vorher redet er von aufgeräumt wenn ich Bezeichnung weglasse und hier müllt er unnötig den Screen voll und ärgert den Nutzer damit in dem er ihm aufzeigt was er alles nicht darf. Außerdem interessiert es den Guest nicht welche Apps ich drauf habe! Multiple-Timers? Wie soll ich zwischen den Timern scrollen wenn das Click-Wheel ausgeklappt ist? Muss ich mir jetzt eine freie Ecke suchen zum scrollen wo ich das Click-Wheel nicht versehentlich aktiviere? Oder geht nicht mehr als 2? Wozu die Grenze dann von max 2 Timern? Unpraktisch umgesetzt. Safari fast links? Erst aufgeräumt sagen, dann mit Favicons zumüllen. Genau das liebe ich an Safari und hasse es bei Chrome. Viele bunte Fav-Icons die hässlich sind, gerade in der Masse. App-Bar gab es bereits und fand es damals schon unpraktisch, heute durch einen Screenshot-Vorschau viel besser gelöst als ein nichtssagendes Icon welches ich ewig scrollen muss. Nee danke. Die Video-Funktion ist ganz nett, aber bitte nicht mit dem Pause-Button. Manche Dinge muss man nicht des ändern-willens neu erfinden. Notifcation Dots humbug, bieten keinen Mehrwert, da es nichts aussagt. Mittlerweile bekommen wir doch stündlich min 1 Notification (z.B. ifun), von daher hilft mir das so nicht weiter. Der neue Lockscreen erinenrt mich auch zu sehr an Android. Oben steckt viel mehr Gewichtung als im unteren Part, dann noch die nicht symmetrische Uhranzeige, gepaart mit dem riesigen Schloßsymbol (für Blinde?), Nein! Insgesamt keine gute Arbeit. Die Details sind entscheidend.

    • 1. Soundbar: Schon mal dran gedacht das dies nur als Indikator dient (wie in der YouTube App und nicht benutzt werden soll)? Du steuerst weiter alles mit den +/- Buttons an der Seite oder anders gefragt kannst du den aktuellen Indikator der sich in der Mitte über das Bild legt und alles verdeckt (was imho wesentlich unpraktischer ist) mit dem Finger steuern? Entsprechend interessiert auch der schmale 3px Slider nicht (siehe YouTube).
      2. Guest Mode: Oder auch Multi-User mehr als sinnvoll, gewünscht und überfällig und in dem Fall auch noch schick umgesetzt.
      3. Multiple Timer: Schon mal die Stock Erinnerung-App genutzt? Die besitzt auf 90% des Bildschirms einen scrollbaren UITableView (hier käme dein Argument ins Spiel). Trotzdem lassen sich die Erinnerungskarten am Namen mit einem swipe nach unten schließen. Meckerst du da auch? Regt sich irgendwie keiner drüber auf obwohl das designtechnisch wesentlich unpraktischer ist. Wäre hier sicher auch so zu lösen.
      4. Safari: Da gebe ich dir halb recht, allerdings sind aktuell Leseliste, Lesezeichen und Co auch obig platziert wo man ohne zweite Hand nicht hinkommt.
      5. App-Bar hat sicher nichts mit dem Original App-Switcher zu tun, sondern versteht sich eher als App-Bar wie auch auf dem aktuellen iPad (deswegen wohl auch der Plus-Button um dort Apps abzulegen) und soll wohl eher den Schnellzugriff auf häufig genutzte Apps ermöglichen.

    • @ardiano: wenn Du zei oder drei Absätze eingefügt hättest, hätte ich den Text gerne gelesen.

  • Abgerundete Ecken, welche in die gerade Seite hereinlaufen, also Engstellen produzieren die sozusagen unendlich ins nichts verlaufen, man spricht dabei z.B. von „kneifen“ – absolut Fehlerhafte Grundlagenprinzipien die hier präsentiert werden. Schrecklich was diese Leute da manchmal für einen Müll präsentieren.

    • Weißt du was das echt witzige ist, es interessiert keinen und somit bleibt es eine Lehrmeinung ohne jegliche Relevanz. Mag traurig sein, aber auch die Realität. Nun kannst du an Idealen festhalten oder vom hohen Ross runter kommen.

      • Er hat aber Recht. Ist mir auch als erstes aufgefallen. Würde Apple so nie machen.

      • Ab und an kucken Profi-Designer nochmal drüber. Nachdem die dann aus dem Koma wieder wach sind, die Zehennägel wieder runtergerollt wurden, machen die dann die Ecken und Kanten anschaubar ;-)

  • Konzept !? Lachhaft ! Aus der JB Szene mal wieder was genommen LOL

  • Das traurige ist, dass bestimmt 80% dieser Features aus sehr beliebten JB Mods stammen, die wohlgemerkt schon einige Jahr alt sind.

  • Manche Sachen mögen sinnvoll sein, der Großteil gefällt mir jedoch gar nicht. Nicht sehr durchdacht, da habe ich schon bessere Konzepte gesehen…

  • Beim Betrachten und Staunen über dieses Konzept und alle anderen Designstudien zu iOS möchte ich zu bedenken geben, dass es wesentlich einfacher ist, sich ein paar ansprechende Designs per Photoshop etc. hinzufriemeln oder ein animiertes Video zu basteln als die gezeigten Funktionen wirklich in ein Betriebssystem zu integrieren, dass im Alltag von Milliarden von Menschen genutzt wird. Das sind zwei Paar Schuhe, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

  • Glaskugel-Nachrichten völlig ohne Belang .. Apple interessiert sich für die Ergüsse von Design-Portals überhaupt nicht. Warum auch…

  • Favoriten für Emojis! Oder Ordner. Das wäre cool

  • Wenn das swipen für Face ID wegfällt… Wie guckt man sich dann etwas auf seinem Lockscreen an, geschweige denn zieht das Wetter von oben runter?

    Mitdenken gehört auch dazu… Hat schon ein Grund warum Apple dieses ach-so-popular Request von den ganzen Besserwisser-Usern nicht umgesetzt hat. Kein Swipen = Du guckst dein Handy an, und der Lockscreen geht weg, da es automatisch auf den Homescreen geht. Super!

    • Mitdenken kann aber auch bedeuten einfach dem Nutzer die Wahl zu lassen was er möchte… schon mal dran gedacht?
      Ich würde zB. auch lieber direkt entsperren als ständig swipen zu müssen, mich interessieren die wenigen notifications die ich bekommen nämlich nicht die Bohne (das meiste ist eh ausgeschaltet).

      • Jo, kein Problem, swipest einfach hoch während du das handy hochnimmst, zack, entsperrt in derselben Bewegung. Wahnsinn.

  • Ich finde eine GUI, bei der sich alle häufig zu erreichbaren Elemente in dem unteren Displaybereich befinden, viel besser als es jetzt der Fall ist.
    Ich habe mich das schon oft gefragt und ich erinnere mich, dass ich vor langer langer Zeit mal etwas davon gehört habe… (in Bezug zu Apple und iOS).
    Zum Beispiel in Safari, wenn ich per Copy & Paste bei meinem iPhone (in meinem Fall iPhone X, das ja noch ein wenig schwerer zu handhaben ist als zum Beispiel ein iPhone 8), entweder reachability benutzen muss (und nach einem Klick der Bildschirm wieder nach oben läuft, ohne dass ich auf „einsetzen“ klicken konnte) oder eine zweite Hand benutzen muss. Warum kann die adresssleite nicht unten sein, nur um ein kleines Beispiel zu nennen?
    Klar, man ist es überall so gewohnt.. aber ich finde so eine Veränderung schon mehr als überfällig.. nicht nur für die Adressleiste in Safari, sondern generell alle Tippfelder die man recht häufig benutzt.

  • Das Interessante ist, dass es fast alle Konzept Vorschläge schon auf Android Geräten für deutlich weniger Geld gibt. Teilweise schon seit Jahren. Der einzige Grund der noch für Apple spricht ist das iOS Design. Es läuft insgesamt „smooth“ statt eckig, ruckelt weniger und wirkt wie „aus einem Guss“. Ich nutze seit Oktober ein Galaxy S8 Plus und sehe das Samsung als Preis-Leistungs-Sieger. Nach jahrelanger iPhone Nutzung wollte ich dem günstigeren Konkurrenten eine Chance geben und habe es bisher nicht bereut. Mein iPad Pro nutze ich parallel und bin auch damit noch sehr zufrieden. Das Zusammenspiel beider Welten ist einfacher als man vielleicht zunächst glaubt.

  • Ich hätte gerne beim x die Akkuanzeige.Das fehlt mir.

  • Ich habe mir abgewöhnt hajeks iPhone Designs noch iOS designstudien anzuschauen, weil ich damit leben muss, was Apple nachher wirklich liefert

  • Hier sind einige nette Ideen dabei. Nur bei den Timern, scheint sich der Designer keine Gedanken über die Nutzbarkeit gemacht zu haben. Das Scrollen in diesem Bildschirm wäre der Horror, weil die Regler für die Dauer in einem ScrollView sind.

  • Anschein sucht Apple das ganz Jahr über nach DEM Killer-Feature! Sie sollten aber endlich mal wieder die eigenen Funktionen verbessern und ausweiten.

  • Bekommt das iPhone 5s iOS 12 ich glaube das sollte die allerletze Version sein?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23671 Artikel in den vergangenen 4039 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven