iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Hörprobe im Video: „Beats Music“ sendet ersten Trailer

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

iPhone-Nutzer, die auf ihren Geräten bereits die aktuelle Vorabversion von iOS 8.4 einsetzen, können inzwischen in einen ersten Audio-Trailer der Radiostation Beats 1 reinhören. Der Teaser wird momentan beim Tap auf die neue Kategorie innerhalb der Musik-Anwendung Apples abgespielt und lässt erahnen mit welchen Moderationsformaten wir uns zukünftig auseinandersetzen müssen.

beats-500

Wenn ihr aktuell noch iOS 8.3 bzw. die zweite Beta von iOS 9 einsetzen solltet, könnt ihr euch die Hörprobe trotzdem geben.

Im unten eingebetteten Video haben wir den akustischen Vorgeschmack auf Apples Radio-Programm im Bewegtbild festgehalten. Die Audioausgabe startet bei Sekunde 26 (Achtung, diese ist relativ laut).

(Direkt-Link)

Montag, 29. Jun 2015, 19:12 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und wer hat vorhin geschrieben, dass Beats 1 kein Radiosender sei?
    Entspricht für mich eigentlich der Definition eines Radiosenders, außer, dass er halt nur im Internet erreichbar ist.
    Ich tippe mal darauf, dass derjenige Beats 1 mit Apple Music verwechselt hat.

  • Kleine Notiz am Rande:

    Auch mit der zweiten Beta von iOS 9 kann man sich die Kostprobe direkt in der neuen Musik App anhören. Man muss also nicht auf das youtube Videos zurückgreifen.

    Nur mit iOS 8.3 ist das nötig!

  • So wie ich es mir vorgestellt habe: typisches Austauschbares Ami-Radio. Mein Fall ist es nicht

  • Könnte den Großteil meines Musikgeschmackes abdecken. Hatte ich echt nicht so erwartet.

  • In der iOS 9 beta 2 läuft der Trailer auch!

  • Steht im Artikel nicht, aber: auch mit der Beta 2 von iOS 9 auf meinem Dev-Gerät geht der Sender. Ist nicht nur auf die aktuelle iOS 8.4 Beta beschränkt. :)

  • Der Jingle Beats One ist genauso gemacht wie der von BBC One Xtra, da merkt man sofort wo Apple die Moderatoren abgeworben hat…

  • „Na los! Mehr Jingles! Es muss mehr nerven!“

  • Ich höre z.Zt. spotify, weil,ich mir die Musik so zusammenstellen kann, wie ich es mag. Ohne Gequatsche, ohne Werbung….da muss ich mir beats1 nun wirklich nicht antun

  • Klingt wie BBC Radio 1. Weiß mir sehr zu gefallen, jetzt müsste das nur noch mit der Telekom klappen dann wäre Apple Music der Hammer.

    • Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Spotify das sich nicht so einfach gefallen lassen würde, wenn die Telekom dann plötzlich ein identisches Angebot mit Apple Music einführt.
      Es „drohen“ ja gerade viele Leute, dass sie auf Apple Music umsteigen wollen.

      • Freie Marktwirtschaft sagt dir was oder?

      • Ich bleib da wo meine Flat ist :D sollte Telekom zu nudelfy oder sonst was wechseln wechsel ich mit… Wird vielen ähnlich gehen.

  • Warum geht es nicht bei mir? Bei mir steht weiter nur der Button „Listen Now“ und ich bin auch Beta Tester. Neustart vom Gerät oder nur paar Leute erstmal?

  • Könnte auf Dauer ein wenig anstrengend werden, wenn das Tempo und die Jingles so bleiben.

  • geil, perfekt! bis auf eine tatsache: offensichtlich spielen die nur clean-versions, was richtig richtig ätzend ist. prüde amis…

  • Nun ja, ganz nett. Aber mein Lieblingsradioprogramm hiess mal „Mel Sandock’s Hitparade…..Gott, bin ich alt.

  • Hehe. Naja. Geschmäcker sind verschieden

  • Spotify? 20 Mio. zahlende Kunden. Apple 800 Mio…..

  • Wird es eigentlich 3 beats 1 „Kanäle“ geben, sodass wir beispielsweise nur das Programm aus London hören für Europa oder sind die drei Moderatoren nacheinander dran um das 24/7 Programm zu realisieren?

  • Wenn das die Zukunft des Musikkonsums ist, bleibe ich in der Vergangenheit oder im Heute.

  • Was habt ihr denn erwartet?
    War doch klar, dass das ein gewöhliches Webradio wird ;D

    Und die Ladezeit am Anfag geht mal gar nicht…
    …zum Glück ist das umsonst, zahlen würde da keiner für :)

  • Hoffentlich wird das Radio besser

  • Unfassbar nervig, submanische Moderatoren. Zielgruppe 12-19 Jahre. Schade.

  • Ich verstehe den Trouble nicht so ganz?
    10€ für schlechtes Radio?
    Jede kostenlose Radio App bietet bessere Musik.

    Ein Album mit aktueller Musik kostet zwischen 10 und 14€.
    Der Sinn hiervon erschließt sich mir nicht.

  • Drei Fragen, die mich im Zusammenhang mit Beats 1 noch beschäftigen: Werden die wirklich weltweit exakt dasselbe Programm gleichzeitig streamen? Ich meine, ich will Samstagabend hier, wenn es in LA noch Samstagmorgen ist, doch ganz andere Musik hören als die, die gerade frühstücken. Wie soll das mit den verschiedenen Zeiten kompatibel sein? Zweite Frage: Gibt es irgendwo Infos zum Programm und den Sendungen (im Sinne eines Zeitplans, wann welche Sendung läuft)? Und schließlich würde mich interessieren, ob die Sendung à la Mediathek aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gestreamt oder vielleicht sogar vorgeladen werden können, um sie unterwegs hören zu Können?

    • Du hast 3 Sender zur Verfügung, Ostküste USA, Westküste USA und in London für Europa.

      Damit sollte es je nach Laune auch unterschiedliche Musik geben weils sie es auftrennen.

      Könnte mir vorstellen das bis Ende des Jahres auch noch eine Station in Asien dazu kommt.

      • Schau dich mal in Netz um, da hast du „Millionen“ von Sendern mit genau der Musik die du magst und genau zu der Zeit wo du die hören willst ;D

      • Aber das sind doch nur Amateure und nicht Apple :(

      • Das stimmt so nicht. Bei Beats 1 handelt es sich nur um einen einzelnen Sender, der je nach Zeit von einer der drei Stationen gesendet wird. Ich nehme mal an, dass es heute Abend mit Zane Lowe anfängt, der aus Los Angeles sendet, wo es dann gerade 9 Uhr morgens ist. Der wird wohl nach etwa acht Stunden Feierabend machen und an einen der beiden anderen übergeben.
        Jedenfalls hat Christoph mit seinen Bedenken recht. Die Moderatoren werden wohl eher tagsüber als nachts arbeiten, wodurch wir in Deutschland auch abends wohl eher das Morgenprogramm aus Los Angeles hören werden. Ich hoffe, Apple rüstet bald noch die Möglichkeit nach, das Programm wahlweise auch 8 oder 16 Stunden versetzt zu hören.

    • Typisch Ami-Style eben. Wobei ich hoffe, dass das normale Programm dann nicht mit diesen Jingles „vollgemüllt“ wird…

      …aber hey, die sind die geilsten und die müssen ja wohl voll auf die Kacke hauen ;D
      Sonst bekommts ja keiner mit :)

  • Jetzt fehlt nur noch ein günstiger flat Tarif, damit man wirklcih überall und jederzeit Musik streamen kann.

  • In welcher Qualität wird Beats 1 eigentlich gestreamt?

  • also wenn ich in der iOS 9 beta 2 auf Beats Radio tappe, dann kommt im Moment „Brian Eno – Ambient 1: Music for Airports – Beats 1“ … klingt bisschen wie Wartemusik bis zum Start ^^

  • Wie sieht es denn mit geografischen Beschränkungen aus?
    Eines unser „Familienmitglieder“ geht ab August zwei Jahre nach Ägypten.
    Kann die Person dann das deutsche Apple Music Angebot nutzen?
    Die Rechnungsadresse bleibt deutsch und die „Familienmitgliedschaft“ besteht bereits.
    Freue mich über sachdienliche Infos! :-)

    • Ich vermute mal, dass das ganze kein Problem sein sollte – es bleibt ja soweit alles beim alten oder ? Offiziell ist die Apple-ID ja noch deutsch – wo sich derjenige dann aufhält sollte egal sein.
      Ansonsten hätte man dasselbe Problem ja jedes Mal, wenn man nur kurz auf Dienstreise / Urlaub im Ausland ist.
      Außerdem gibt es genügend Leute, die bei uns in Deutschland nebenbei noch eine amerikanische Apple-ID haben, um den entsprechenden Exklusiv-Inhalt zu nutzen (Apps, die es nur in Amerika gibt o.ä.).

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven