iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Hallo NGN: Telefon-App für IP-Anschlüsse der Telekom

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Mit Hallo NGN hat das Hamburger Softwarehaus Xnet Communications eine neue Telefon-Applikation für die All-IP-Anschlüsse der Deutschen Telekom vorgestellt.

mobile

Die Hallo NGN-Anwendung – das Kürzel steht hier für „Next Generation Network“ – soll das iPhone zu einem integrierten Telefon des heimischen Festnetzanschlusses machen und gestattet das Führen von Telefonaten über die Festnetznummer.

Hallo NGN erlaubt es Anwendern mit Ihrem iPhone abgehend telefonieren – dem Angerufenen wird die entsprechende Festnetznummer angezeigt. Genauso sind Anwender auf dem iPhone unter den Festnetznummern ihres NGN-Anschlusses erreichbar.

Aus Anwendersicht wird das iPhone somit zum „DECT-Telefon“, nur mit dem Unterschied, dass die Verbindung über WiFi und VoIP erfolgt, anstelle von DECT oder GSM. Solange der Anwender im heimischen WLAN ist, wird der Mobiltarif nicht belastet. Die Abrechnung der Gespräche erfolgt dann über den Festnetztarif.

Nach Angaben der Macher werden zur Einrichtung der 5€ teuren Anwendung lediglich eine bestehende WLAN-Verbindung am iPhone, sowie zwei zusätzliche Parameter benötigt: Die Festnetzrufnummer und das dazugehörige T-Online Mail-Passwort. Der Download basiert auf dem SIP-Phone iSoftPhone von Xnet Communications.

ifun.de konnte die mit dem offiziellen Telekom-Dowload HomeTalk konkurrierende Applikation noch nicht ausprobieren.

App Icon
Hallo NGN - Ihr iPh
Xnet Communications
7,99 €
19.69MB
Freitag, 14. Aug 2015, 10:49 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und was ist der Vorteil zur kostenfreien HomeTalk App der Telekom? Zur Anmeldung braucht man übrigens das Passwort und nicht das E-Mail Passwort ;).

    • Nennen wir es mal „persönliches Kennwort“ so stehst im originalschreiben, dann weiß auch jeder Bescheid

      • Das persönliche Kennwort, welches in den Zugangsdaten enthalten ist, ist das Kennwort für die Zugangsdaten und kann von dem Passwort (Im Kundencenter zu finden) abweichen ;-) daher ist das von nooblucker schon korrekt beschrieben!

  • Funktionierender Hintergrund Dienst ohne den Akku leer zu saugen, waere ein Argument für den Preis

    • Yep! Die Telekom hat es auch in der „neuen“ Version (vom 5.2.!) der HomeTalk-App nicht hinbekommen, den Akkuverbrauch zu reduzieren. Die App frisst selbst dann am Akku, wenn sie noch nicht gestartet worden ist, nachdem man das iPhone aus- und wieder angemacht hat (iPhone 6bei mir). Man muss nur den Button „Hintergrundbertrieb“ aktivieren, dann ist der Akku fällig. wenn man den Hintergrund nicht aktiviert, ist die App nur eingeschränkt nutzwertig. Eine Pest.

      • Das ist halt das problem, die geräte tauschen permanent aus ob sie noch erreichbar sind und wenn nicht wird gesucht. Bei den apps wirst du einen geringen energiebedarf niemals hinbekommen, denn (wie du schon gesagt hast) dann würde die funktionalität leiden.

      • Frage ist nur, wie es dann Apps wie Nachrichten oder WhatsApp schaffen, weniger Strom zu verbrauchen – die tauschen ja auch dauernd aus, ob Nachrichten kommen. Bin kein Techniker, vielleicht kann mir das mal jemand erklären.

  • Seh da jetzt auch keinen Sinn 5€ auszugeben für etwas was die Telekom kostenlos zur Verfügung stellt und auch gut funktioniert!!

  • Und auf der Homepage steht auch nur heiße Luft und allgemeines BWL-Geschwafel.

  • Ja, ich nehme mir die nicht offizielle version (welche durch die farbe wahrscheinlich eh bald weg is), zahle geld, gebe denen meine login daten…
    Auf jeden fall…

  • 5€ und bisher bei 5 Bewertungen 1 Stern. Das ist nicht gerade vertrauenserweckend.

    HomeTalk dir bei mir im übrigens hervorragend funktioniert ist aufgrund telekomentwicklung kostenfrei bzw. im Monatspreis inbegriffen.

    • Bei mir klappt es nicht, weil mein zweit anschluss noch analog ist und über den selben vertrag läuft :(

      • Hmm, du musst nur die E-Mail von den IP Anschluss nehmen, dann geht auch auch mit mehreren Anschlüssen auf einer Kundennummer.

  • Was soll das bringen , Flatrate lässt grüßen

    • Es bringt die Nutzbarkeit des iPhones als Festnetztelefon. So das man überall wo das IPhone ist auch dementsprechend Festnetzanrufe entgegennehmen kann.

  • wäre vielleicht interessant wenn es mit VPN laufen würde für Leute die keine FritzBox haben. Ich nutze FritzFon und läuft prima mit VPN …

  • Das kann die Fritz!-Fon App doch schon lange und ist kostenlos. Wenn man keine Fritz!Box besitzt, kann man ja auch noch auf die Telekom App zugreifen. Also ich würde mir die 5€ sparen.

  • Bin ein bisschen überrascht, Mit der Telekom App „HomeTalk“ kann man das schon geraume Zeit…und zwar kostenlos.
    HO

  • Wird mal zeit, dass iOS VoIP via Sip Account integriert bekommt. Das ist eine Sache wo ich schon lange neidisch zu Android schiele.

  • Versteh jetzt auch nicht wo der Vorteil gegenüber HomeTalk sein soll!? Wozu als auch noch 5€ ausgeben!

  • Das kann DUSNET, Sipgate, einfachVoip auch, das im zusammenhang mit VPN Unlimited kann man über Wlan auch aus Länder telefonieren die das eigentlich nicht zulassen.
    Klar ist das nicht die eigene Nummer

  • Wir haben schon lange kein Festnetz mehr, da alle Familienmitglieder mobil versorgt sind. Ich telefoniere und bin erreichbar schon seit Jahren mit Festnetznummer auf dem iPhone. (@home). ( Zusatzoption „Unterwegspaket“: Festnetz, HotSpot-Flat, MultiSim =10,00€)

  • Erlaubt die Telekom mehrfach Anmeldungen am VOIP-Server? Hab die Erfahrung mit Softphone von Acrobits gemacht, dass dann keine Anrufe mehr an der FritzBox ankamen wenn ich in der App angemeldet war.

  • Die App“Home Talk“ der Telekom gibt es schon länger und ist kostenfrei.
    Warum dafür zahlen?

    • Es ist für Leute, die zu Hause KEIN Wlan haben praktisch. Wir haben im ländlichen Gebiet zwar LTE, aber DSL kann man vergessen. Daher muss man sich was einfallen lassen. „Home talk“ ist also nur für Leute mit Wlan!

  • Ob sie sich da nicht mal eine saftige Abmahnung einholen.

    Eine Telefon App die durch die Hintergrundfarbe vorgaukelt als sei sie von der Telekom. So dumm muss eine Firma erstmal sein.

  • WhatsApp erhält bei jeder neuen Nachricht eine Benachrichtigung darüber und muss nicht nach neuen Updates fragen. Diese App muss dem Server sagen, dass sie noch aktiv ist und daher permanent Nachrichten rausschicken, also braucht sie mehr Strom.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven