iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 669 Artikel
   

Gini Pay: Ausschließlich für Foto-Überweisungen

27 Kommentare 27

Gini Pay ist keine Online-Banking-Applikation im herkömmlichen Sinn. Die zur Einführung kostenlos angebotene Applikation, ein Gemeinschaftsprojekt von Telekom, Post und den Entwicklern der Gini GmbH, ist ein Überweisungshelfer, der euch vor dem Abtippen der ellenlangen IBAN und BIC-Kennziffern bewahren möchte.

Die 9MB große iPhone-Applikation setzt dafür auf ein Drei-Schritt-Modell: Nach dem Start von Gini Pay fängt ein Kamera-Sucher eure Papier-Rechnung ein, erkennt den Zahlungsempfänger und füllt eine digitale Überweisungsvorlage fast vollständig aus. Ihr müsst jetzt nur noch den Betreff ergänzen und verbindet euch anschließend mit der Hausbank um die Überweisung anzustoßen.

gini

Die App fragt dabei weder eure Umsätze ab, noch versucht sich Gini Pay durch zusätzliche Funktionen als Outbank– oder Banking4i-Alternative zu empfehlen. Wurde die Papier-Rechnung erkannt und überwiesen startet Gini Pay wieder von vorn. Wir zitieren den relevanten Absatz aus den GP-Presseinformationen.

[…] Mit Hinsicht auf die SEPA-Umstellung ist Gini Pay eine smarte Mobile-Payment-Solution, mittels der Nutzer ihre Rechnungen mit einem Smartphone fotografieren und Beträge nahtlos von ihrem eigenen Bankkonto überweisen können. Dazu erkennt Gini Pay auf dem Foto selbständig alle überweisungsrelevanten Daten. Für die Nutzer bedeutet dies, dass es zukünftig überflüssig ist, dem 22-stelligen „IBAN-Schreckgespenst“ manuell, d.h. durch mühsames Abtippen, zu begegnen. Anders als andere Apps, die maximal Überweisungsträger auslesen können, kann Gini Pay jede Papierrechnung auslesen und optimiert die eigene Leistung mit jedem Foto. […]

Gini Pay (AppStore-Link) ist ein brauchbarer Helfer, der – sollte die HBCI-Schnittstelle eurer Bank unterstützt werden – eure Banking-App ergänzen kann und sorgsam-unaufdringlich mit euren privaten Daten umgeht. Gini Pay kommuniziert nur mit eurer Bank, nicht mit einem eigenen Server. Auf Accounts und Logins verzichtet die Gratis-App gänzlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2014 um 19:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    27 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30669 Artikel in den vergangenen 5137 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven