iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

Statistik-Auswertung nach dem Lauf

Geheimtipp „Tempo“: Für Jogger mit der Apple Watch

33 Kommentare 33

Nach Monaten des von der FitBit Versa begleiteten Lauftrainings, werden unsere 10-Kilometer-Runden nun wieder von der Apple Watch überwacht. Die Series 5 macht mit ihrem stets sichtbaren Trainings-Display dabei einen sehr guten Job.

Herzschlag

Zusätzlich zur Watch seit kurzem im Einsatz: Der Statistik-Kompagnon Tempo.

Die App liest lediglich die ohnehin von der Apple Watch ermittelten Werte aus und stellt diese übersichtlich und nachvollziehbar dar.

Uns hilft die Tempo-App dabei die Trainingseinheiten im Anschluss an das Workout mit den vorangegangenen Tagen zu vergleichen und die (uns wichtige) Kontinuität im Blick zu behalten.

Nach wie vor schätzen wir iSmoothRun, möchten Tempo jedoch nicht mehr missen.

Die App kann kostenlos genutzt werden, wer die Graphen und alle Pro-Funktionen einsetzen möchte, kann dies gegen einen Unkostenbeitrag von 10 Euro pro Jahr.

Grundsätzlich interessiert? Ihr könnt die App zwei Wochen vollumfänglich ausprobieren – dieser Test sei euch hiermit empfohlen.

Laden im App Store
‎Tempo for Runners
‎Tempo for Runners
Entwickler: Indie Computing Labs, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden

Für Läufer: Die Tempo App in Bilder

Temp App

Tempo App Karte

Mittwoch, 25. Sep 2019, 14:27 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Danke für das Video. Ich werde mir auch die Series 5 kaufen. Mich nervt die Latenz beim drehen enorm. Mir wurde hier schon öfters erzählt, dass das bei der Series 4 nicht so ist. In deinem Video sieht man aber wirklich gut, dass das für eine Uhr, auf die ich gerne schnell und unauffällig gucke, für mich nicht akzeptabel ist.

    • vielen Dank für das Video, aber hattest du das gekoppelte iPhone dabei? Wenn ja, nutzt die Watch auch die GPS Informationen von dem iPhone und die Aussagen über die Distanz wären anders zu bewerten. Ich habe weiter unten in den Kommentaren über meine Erfahrungen im Vergleich zwischen AW3 und AW4 berichtet.

    • Ich hab die watch beim Triathlon getestet. Viel zu fummelig mit dem Touchdisplay in den Wechselzonen.

      Die einzige App die Hoffnung gemacht hat war tritacker. Leider total instabil.

      • Zum Schwimmen nehme ich die Apple Watch. Zum Radfahren nehme ich nur den „FahrradComputer“. Zum Laufen wieder die Watch. Klar, Knöpfe wären besser, aber ich finde die Anzeige auf dem Display viel besser und weil ich nur noch mit der Apple Watch trainiere passt das auch beim Wettkampf. Garmin und SUUNTO hatte/habe ich. Ziehe die Watch aber mittlerweile echt vor.

    • In deinem Video „Intervalle Laufen & Syncen“ beschreibst du, in TrainingPeaks erstellte Intervalle mit iSmoothRun synchronisiert zu haben und dir dieser Workout auf der Apple Watch angezeigt wird. Dies ist auch mein Wunsch, doch ich hab keinen Schimmer, wie das funktioniert. Kannst du mir einen Tipp geben?

  • Schade … fast runtergeladen, bis ich gemerkt habe das die 10€ im Jahr fällig werden!
    Nöööhööö! Dann lieber weiterhin mit „Trainalyse“ … kann auf den ersten Blick eh mehr und war nur einmal zu bezahlen …

  • Hat jemand von euch auch Erfahrungen mit Schwimmtracking (25m Becken/Freistil) und Rennradfahren?
    Ich überlege, die 5er zu kaufen, da meine „Series0“ einige Dinge nicht kann.
    Ansonsten läuft sie tadellos und der Akku ist noch immer topp in Schuss :)

    • Schwimmen Becken funktioniert super.

      • Schwimmen klappt topp. Zum Stoppen des Trainings beide Tasten drücken. Die Info hatte mir zu Anfang gefehlt. Der Wasser Modus ist ja dann aktiv

    • Auch hierzu habe ich einen ganz kurzen Clip gemacht (s.o. Hier aber der Direktlink: Apple Watch 5 – Beckenschwimmen https://youtu.be/oQqDmoeikfk ). Schwimmstil wurde auf der 4er zuverlässig erkannt. Auf der 5er ist bei mir Kraulen im Moment Brust. Denke, dass es da aber noch Korrekturen gibt). Freiwasser ist besser als bei meiner SUUNTO Spartan. Bahnenzählen auch tadellos.

    • Meine Erfahrungen beruhen auf der Series 2. erstmal die größte Enttäuschung, die ich auch bei anderen Sportarten festgestellt habe: es bringt nichts! Ich bin nicht schneller, wenn ich die Watch nutze. Ansonsten:
      Schwimmen geht ganz gut. Die Bahnen werden gezählt und weitere Werte gespeichert (Schwimmstil…). Die Bedienung mit nassem Display ist allerdings nicht der Hit.
      Radfahren funktioniert finde ich nicht so schön bei der Watch. Ich hatte mir mal im Apple Store einen Wahoo BT Bike Sensor geholt, der Trittfrequenz und Geschwindigkeit an das iPhone übermittelt. Ich hätte mir da eine Verknüpfung gewünscht, dass die Watch automatisch das Radfahren erkennt. Grundsätzlich klappt das aber auch ordentlich.

  • Hallo,

    wie ist euer Erfahrung mit der GPS Genauigkeit bei der App, aber vor allem bei der Uhr.
    Ich habe einige Vergleichsläufe mit der AW3 Celluar and AW4 Celluar gemacht. Am Anfang des Jahres waren die Unterschiede bei der gleichen gelaufenen Strecke signifikant – bei 10KM Strecke auf der AW 3 waren bei der AW 4 10,7km auf der Uhr (laufen nur mit der Uhr). Nachdem ich Apple mit Logs versorgt habe ist dies deutlich besser geworden, aber es gibt immer noch unterschiede (passiert übrigens bei der native App, aber auch bei Runtastic und Strava und auch andere Leute haben gleiche Beobachtungen). Nun hat die AW5 ja einen Kompass und mich würde interessieren, ob die die Genauigkeit beeinflusst. Gruß

    • Ich koppel die Uhr mit dem Stryd Footpod um exakte Distanzen und vor allem die genaue Pace zu bekommen. GPS ist aber ok. Allerdings glättet auch die 5er wie die Modelle zuvor. Ob das nur optisch ist kann ich nicht sagen.

      • @Triosoph, danke…. aber ich würde von eine Sportwatch (und so macht Apple ja auch Werbung) bessere Werte erwarten. Mir geht es nicht um super genaue Werte, aber 700 Meter Unterschied sind nicht akzeptabel.

      • 700m ist wirklich zu viel. Da kann was nicht stimmen. Sollte Abweichungen hatte ich nie. Dass der Kompass einen tatsächlichen Einfluss auf die Distanz hat, kann ich mir nicht vorstellen. Kennst Du die Test von DCRainmaker? Hier bekommst Du eine sehr gute Orientierung.

  • Ich nutze weiterhin WorkOutDoors.
    1x Zahlung und die Layout-Anpassungen sind echt genial.
    Und die App ist nicht nur für Läufer.

  • Ich nutze dafür die App HealthView.

  • Frage an alle Apple Watch Läufer: Reicht Euch die Herzfrequenzmessung am Handgelenk? Wer hat Erfahrung mit einem Brustgurt, und wenn ja mit welchem?

    Ich bin vor 1,5 Jahren zur Garmin FR 935 mit HR-Run Gurt gewechselt, was fürs Lauftraining (und 2x Marathon in 2018) optimal war. Als Uhr gefällt mir die Apple Watch 5 aber viel besser. Also suche ich Gründe zum Rückwechsel ;-)

    • Ging mir wie Dir. HF ist für mich zwar nur sekundär eine Orientierung, aber verglichen mit dem Wahoo Tickr Brustgurte ziemlich identisch.

      • Im Vergleich zu Polar Brustgurt kein bemerkenswerter Unterschied, meines Erachtens top, AW2 Nutzer.

  • Was mich beim ersten Lauf mit der Series 5 heute etwas enttäuscht hat: die Strava App bleibt nicht dauernd sichtbar, sondern verschwindet weich gezeichnet hinter der digitalen Uhrzeit. Betrifft das alle Drittanbieter Apps? Die Apple eigene Workout App funktioniert ja auch im abgedunkelten Modus.

  • Ich nutze Nike Run Club.
    Ist auch eine sehr schöne App

  • Warum sie auch immer über Abos berichten. Wir scheissen alle auf Abos, zumindestens dann, wenn es nach Abzocke aussieht, was hier der Fall ist

    • Über einen etwas entspannteren Ton würden sich sicher alle Mitleser*innen freuen.
      Zum 10-Euro-Abo. Dies kannst Du auch anders formulieren und damit vielleicht besser leben. Deaktiviere das Abo direkt nach dem Kauf und denke Dir dann: Die App kostet 10 Euro, lässt sich allerdings nur ein Jahr nutzen.

      Im aktuellen Fall, ein durchaus faires Angebot.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven