iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 515 Artikel
Spürbarer Tastendruck

Gboard-Tastatur für das iPhone bietet haptisches Feedback

74 Kommentare 74

Googles Gboard-Tastatur ist jetzt in der Lage, einen Tastendruck auf dem iPhone mittels haptischem Feedback zu quittieren. Die neue Funktion lässt sich in der aktuellen Version 1.40.0 der App über die Einstellungen aktivieren.

Gboard Tastatur Iphone

Gboard ist eine enorm leistungsfähige und vielseitige Drittanbieter-Tastatur für iOS-Geräte. Sie ermöglicht das sogenannte Glide-Typing für schnelles Schreiben durch Wischen, Ziffern lassen sich ohne Umschalten durch kurzes Verweilen auf den jeweiligen Buchstabentasten schreiben. Darüber hinaus sind Suchfunktionen für Emojis und GIFS sowie Sticker integriert, ergänzend steht euch eine vollumfängliche Google-Suche direkt über die Tastatur zur Verfügung.

Die neue Haptic-Feedback-Funktion kann beim iPhone 7 und neuer über die Einstellungen der App aktiviert werden. Probiert es aus, das leichte „Ticken“ der einzelnen Tasten beim Tippen fühlt sich gut an und vermittelt durchaus ein verbessertes Schreibgefühl.

Gboard und Datenschutz

Um vorschneller Kritik an der Anwendung zuvorzukommen, beantwortete Google mittlerweile die wichtigsten Fragen zum Schutz persönlicher Daten direkt in der App-Beschreibung:

Folgendes wird von Gboard an Google gesendet:

  • Gboard sendet deine Suchanfragen an die Webserver von Google, damit dir Suchergebnisse angezeigt werden.
  • Gboard sendet auch Nutzungsstatistiken an Google, damit wir erfahren, welche Funktionen am häufigsten genutzt werden. Außerdem können wir so Probleme erkennen, wenn die App abstürzt.
  • Wenn du das Mikrofon von Gboard verwendest, werden Spracheingaben zur Transkription an Google gesendet.

Folgendes wird von Gboard nicht an Google gesendet:

  • Abgesehen von deinen Suchanfragen und Spracheingaben sendet Gboard nichts von dem, was du eingibst, an Google ‒ weder dein Passwort noch den Inhalt deiner Chats.
  • Gboard speichert Wörter, die du auf deinem Gerät eingibst, um dir bei der Rechtschreibung zu helfen oder Suchanfragen zu vervollständigen, die dich möglicherweise interessieren könnten. Abgesehen von Gboard hat weder Google noch eine andere App Zugriff auf diese Daten. Du kannst sie jederzeit löschen.
  • Wenn du in den Sucheinstellungen von Gboard die Kontaktsuche aktiviert hast, kann Gboard die Kontakte auf deinem Gerät durchsuchen, damit du schnell und einfach darauf zugreifen kannst. Diese Informationen werden nicht an Google gesendet.
Laden im App Store
Gboard – die Google-Tastatur
Gboard – die Google-Tastatur
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 15. Feb 2019, 19:11 Uhr — chris
74 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist die Funktion auf bestimmte Geräte beschränkt? Hab ein iPhone 6s und kann die Einstellung nirgends ausfindig machen

  • Trotzdem, Preis: kostenlos. Und jetzt denkt mal nach warum.

    • Vielleicht weil der Entwickler, wenn er möchte alles mit „lesen“ kann?

    • Früher, also vor 10 Jahren, hat man sich entrüstet, wenn eine kleine App Geld gekostet hat. Jeder (…) hat die kostenlosen Apps runtergeladen, Spiele, Helferlein, usefull things eben. Auch wenn man sie eigentlich nicht gebraucht hat.
      Warum reg ich mich heute bloß über die kindischen Kommentare auf?

      • Mit „früher“ meinst du wohl 2007. damals war die Smartphone Ära noch in den Kinderschuhen, das Potenzial von personenbezogenen Daten auf dem ONE DEVICE noch gar nicht absehbar. Dazu kam das fast alle Apps lokale Einzelgänger waren; das „alles in die cloud“ ist doch auch erst später entstanden. Siri war bevor es Siri hieß lokal! Da wurde nix an Server geschickt um die Erkennungsqualität zu steigern. Das kam alles erst mit Umts und höheren Datenpaketen.

        Natürlich ist man jetzt schlauer und der Datenschutz sollte da an erster und die Bequemlichkeit an viel niedrigerer Stelle stehen.

  • Auf eine Tastatur mit haptischem Feedback warte ich seit dem iPhone 5s.

    • Muss sagen das ist echt etwas was mir ein wenig gehlt, wenn der Ton an ist am iPhone finde ich es Klasse das es einen Anschlag Ton gobt, aber wenn es auf lautlos ist dann fehlt mirnwas. Muss sagen das finde ich an der Tastatur echt ein nettes Feature nur irgendwie trau ich der Tastatur nicht so ganz was meine Daten angeht, mag auch am Aluhut liegen.

      • Ich denke nicht, dass du einen Aluhut trägst, sondern nur eine gute Portion gesunder Skepsis und kritischem Denken bzw Menschenverstand! (y)!

    • Ich verstehe den Vorteil noch immer nicht. Das Problem beim Touchscreen ist ja, dass man keine Tasten fühlt und so ständig leicht daneben tippt und damit die Nachbartaste trifft. Eine Vibration ändert doch an der Problematik nichts?!

  • Habe es gerade probiert, tolle Funktion! Nur traue ich Google noch weniger als Apple,
    daher wieder gelöscht.

  • Leider bekommt man kein Feedback beim Tippen, nur bei Sonderfunktionen, wie der Cursor-Steuerung. Schade.

    • Stimmt nicht! Ich bekomme bei jedem einzelnen Buchstaben ein Feedback, aber natürlich nur, wenn ich jeden Buchstaben einzelnen antippe und nicht beim Glide-Tiping.

    • Klickt euch doch einfach mal durch die Einstellungen, das ist doch nun wirklich nicht so schwer… Haptisches Feedback funktioniert bei allen Geräten, die die „Taptic Engine“ verbaut haben. Dies sind das iPhone SE und alle iPhone-Modelle ab iPhone 6s und die dazugehörigen Plus-Modelle.

      • Ich habe das natürlich aktiviert und es ist ein iPhone X – kein Feedback beim Tastendruck.

    • Ich habe die Funktion in den Einstellungen aktiviert—aber bekomme ebenfalls kein haptisches Feedback (außer bei Cursorbewegung). iPhone X, iOS 12.1.4

      • Komisch. Seit heute früh funktioniert das haptische Feedback nun einfach so, ohne dass ich irgendeine Änderung vorgenommen hätte?!

  • Bei mir geht es irgendwie nicht. Was mache ich falsch?

  • Bei mir kommt keine andere Tastatur auf das iPhone. Ich muss – und will – mir nicht jede App oder jedes AddOn installieren. Hält das System auch sauberer … Weniger ist mehr!

  • Sowas habe ich auf meinem Android-Smartphone, aber doch nicht auf meinem 8er.. Lieber warte ich darauf, dass es Apple irgendwann als Option in den Settings anbietet. Aber vorher kommt mir da keine GBoard-App drauf, die womöglich alles mitschneidet, was darauf getippt wird…

  • Also ich habe die Tastatur mal probeweise installiert. Für einige Funktionen verlangt die App von mir den „Vollzugriff“. Dabei wird darauf hingewiesen, dass auch eingegebene Passwörter und Kreditkartendaten mit geschickt werden. Wtf?

    • Vollzugriff ist immer nötig.
      Und nein Passwörter werden systembedingt nie über eine Drittanbieter Tastatur eingegeben. iOS schaltet dann einfach auf die eigene Tastatur um.

  • Traurig bei den Kommentaren das viele anscheinend nicht mehr bis zur dritten Zeile lesen können und verstehen!
    „Googles Gboard-Tastatur ist jetzt in der Lage, einen Tastendruck auf dem iPhone mittels haptischem Feedback zu quittieren. Die neue Funktion lässt sich in der aktuellen Version 1.40.0 der App über die Einstellungen aktivieren.“

    Man muss in die Einstellungen und es aktivieren. Unfassbar, wie alt seit ihr?
    Die nächste Frage wird sein wie ich in die Einstellungen komme!

  • Eine neue Petze.

    Etwas anderes hätte ich vom Datenkraken Google auch nicht erwartet.

    Mein Apple SmartKeyboardFolio ist um Potenzen schneller als das Gboard.

    SO WHAT ??? …

    • Woohoo Google bashing vom feinsten. Du gibst es Google aber richtig. Toll momotaro, ich habe jetzt richtig Respekt vor Dir Nicht!

      Immer diese Wichtigtuerei von einem Nichts. Sorry. Ich hoffe Du nutzt KEINE Apps auf Deinem iPhone, oder?

      • „Seid nett zueinander“
        Du bist ganz schön vorlaut, junger cosmic77 !
        Aber vielleicht ja erst 1977 geboren und daraus resultierend.

  • Getestet, das Feedback ist schön, da hört es dann aber auch auf… keine Töne wenn es auf laut ist, verlangt vollzugriff auf alles?!?
    Ortungsdienste für eine Tastatur?
    Naja, flog dann wieder runter.

    • Hypochonder! Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Fühlt Ihr Euch alle so wichtig dass Ihr meint ausspioniert zu werden?
      Vielleicht parallel Facebook oder WhatsApp, Tinder oder sonstige zwielichtige [email protected]

      Ganz ehrlich. Tut mal nicht so wichtig. Ihr seid nichts. Den Vollzugriff kann man übrigens ausschließen.

      Leute Leute. Ihr tut mir wirklich Leid Nicht!

      • Cosmic, lass doch die Menschen in Ruhe, denen ihre Privatsphäre was bedeutet.
        Du scheinst die Entwicklung der letzten Jahre nicht verstanden zu haben und auch nicht, wohin das führt. Ist okay, keinen Vorwurf an dich. Aber Leute davon abhalten das Richtige zu tun ist dann wiederum blöd.

      • Es gibt eben noch Menschen mit Gehirn, das scheint bei die völlig degeneriert zu sein.

      • Vermutlich versteht cosmic77 seine Beiträge als googlefeindlichen Sarkasmus, denn so wenig Ahnung von Googles Geschäftsmodell kann niemand mehr haben, der älter als zehn Jahre ist.

      • Cosmic, es werden vor allem Menschen ausspioniert, bei denen das (leicht(er) möglich ist.

        Wer meint, alles sagen zu können, weil er nichts zu verbergen habe, wird bald überhaupt nichts mehr zu sagen haben.

        Reicht Dir das als Antwort?

  • Die Wortvorschläge werden auch viel zu klein angezeigt, da braucht man ja echt ne Lupe.

  • Das ist ja ein richtiger Zickenkrieg hier…
    Kommentiert mit dem GBOARD

  • Habe die Tastatur jetzt einen Tag im Einsatz und Muss ganz ehrlich sagen, dass gerade das haptische Feedback sensationell ist :) Die normale Apple Tastatur gefällt mir vom schreiben zwar besser. Eventuell baut Apple das haptische Feedback ein :)

  • Schade das Apple leider vergessen hat, diese Funktion einzuführen, obwohl es doch so naheliegend und damit auch im Ganzheitlichen stringent zum Rest des Systems wäre.

    Getippt mit dem Gboard. Text übermittelt an Alphabet.

  • Komisch, hab das Tastenfeedbsck auch auf dem iPhone 4s

  • Tja, grad installiert, Haptisches Feedback, Swipe&Tippen, leider geil – hoffentlich bald von Apple :-)

  • Und prüfe wer sich ewig bindet ! Wenn ihr unter Einstellungen „vollen Zugriff“ erlaubt bekommt Google alle Texte die ihr jemals auf der Tastatur geschrieben habt …

  • Man kann die Tastatur nicht ohne Umlaute aktivieren oder?

  • Und haptisches Feedback will beim X nicht klappen

  • Wie sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen kommen :D

  • Wie bei anderen hier in den Kommentaren mir einem iPhone X, funktioniert das bei mir auch nicht.

    Habe die Funktion mehrmals aus- und wieder eingeschaltet, auch den Vollzugriff.

    Hat alles nichts gebracht…

  • Würde mir im Leben keine Google-Tastatur installieren – aber Schade, dass solche Ideen nicht mehr von Apple kommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25515 Artikel in den vergangenen 4343 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven