iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Firefox 5.0 für iOS bringt website-spezifische Suchmaschinen und mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Firefox für iOS ist in Version 5.0 erschienen. Das Update stattet die Safari-Alternative mit einer Reihe erwähnenswerter Neuerungen aus und bringt zudem diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Website-spezifische Suchmaschinen

Ihr könnt die Suchfunktion in Firefox nun um selbst ausgewählte Suchmaschinen erweitern. Hierbei kann es sich um die Suche auf Amazon, Wikipedia oder auch ifun.de handeln. Um eine neue Suchmaschine hinzuzufügen, tippt ihr zunächst in das Suchfeld auf der betreffenden Seite und anschließend auf das Lupen-Symbol in der Symbolleiste unten.

Firefox Ios 5

Neues Menü für Schnellzugriff auf beliebte Funktionen

Mittig in der Symbolleiste am unteren Bildschirmrand findet ihr nun ein ein neues Menü. Über die sogenannte Hamburger-Taste erhaltet ihr schnellen Zugriff auf beliebte Funktionen.

Möglichkeit zum Schließen aller Tabs und deren Wiederherstellung

Ebenfalls über das neue Schnellmenü könnt ihr nun in der Tab-Ansicht alle geöffneten Tabs auf einmal schließen. Falls ihr diese Entscheidung anschließend bereut, steht euch direkt nach der Aktion noch ein Rückgängig-Befehl in der selben Ansicht zur Verfügung.

Weiter könnt ihr nun durch Tippen und Halten auf die Zurück- oder Vorwärts-Tasten direkt zu einer bestimmten Seite im Brwoser-Verlauf springen und habt die Möglichkeit, eine persönlich ausgewählte Startseite festzulegen.

Firefox 5.0 steht für iPhone und iPad optimiert zum kostenlosen Download im App Store breit.

App Icon
Internet-Browser Fi
Mozilla Corporation
Gratis
75.89MB
Mittwoch, 27. Jul 2016, 8:39 Uhr — chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich teste das gerne mal aus ,aber Safari ist doch wohl für alle Apple User das beste . Auf dem Mac habe ich noch chrome für das Streamen mit Amazon Prime . Safari braucht dafür Microsoft silverlight nein danke

    • Safari ist für iOS das Beste. Zumindest meint Apple das und lässt uns ja nach wie vor den Standard-Browser nicht ändern :-(

      • ich benutze eigentlich überall den firefox. daher ist es nach wie vor schade, das man bei ios den standard-browser nicht selbst angeben kann. überall firefox mit firefox sync und schon is alles überall und genau da, wo ich es brauche. fehlt nur noch die erhebung von firefox zum standard unter ios. ;-)

    • Falls du von Chrome weg willst: Mit Amazon Prime kann man u.a. in Opera einen HTML5-Player nutzen. Besuche doch mal die Website in Safari und versuche ein Video abzuspielen. Dann kommt der Hinweis mit den entsprechenden Browsern.
      Daneben: Falls du den FlashPlayer installiert hast, lässt sich in den Einstellungen von Amazon Video dieser auch auswählen und dann in Safari nutzen ;)

  • Also mein Firefox für iOS ist ganz klar iCab. Den nutze ich nun seit dem iPad 1, also seit vielen Jahren. Ich brauche nicht den schnellsten oder modernsten Browser, sondern einen der sich frei konfigurieren lässt und reichlich Datenschutzeinstellungen bietet. :) Daher am Mac seit der ersten Version Firefox (davor Opera) und unter iOS halt iCab.

    Unter iOS-Safari bekomme ich immer zu viel. Sei es dass oben immer alles ausgeblendet wird, wenn ich nur ein Stückchen herunterscrolle oder dass sich Tabs noch immer – auch am Air – laufend von alleine leeren. Auch mag ich nicht am iPad dass Webseiten erkennen dass man Mobile-Safari verwendet. Sei es wegen App-Store App-Empfehlugen (PopUps) oder kastrierten/mobilen Internetseiten. Durch die komischen Animationen/Verhalten fühlt sich Safari an wie ne Krücke. :/

    Die erste Konfiguraion, bis man alle Menüs und Untermenüs, Design, Farben der Oberfläche/Icons und Verhalten sortiert/angepasst hat, kann gut ne Stunde Zeit in Anspruch nehmen, aber wenn dann einmal alles stimmig ist, machts einfach nur Spaß. Filterlisten kann ich die originalen von AddBlock verwenden und man kann sich anzeigen lassen welche Drittdomains eine Webseite lädt und diese dann dauerhaft blockieren (Marketigtracker etc.). CSS Filterlisten kann man ebenfalls erstellen.

    Meiner Meinung nach hat Firefox den Namen Firefox unter iOS nicht verdient. :/

    PS:Keine Werbung etc. Lange Jahre habe ich iCab negative/kritische Bewertungen gegeben und war gefrustet, da er nicht sauber lief und an den alten iPads zu überladen war. Mit den neuen iPads ist aber alles sehr okay.

    • Hier noch ein Screenshot wie ich mir die Oberfläche gestaltet habe. :) Beim ersten Start nach der Installation bekomt man nahezu Brechreiz da alle Funktionen und Leisten eingeblendet und aktiv sind. Tausend Icons, Dienste, Suchmaschinen und Leisten und die Menüs haben zich Unterordner und Einstellungen. Gesten usw. nerven auch. Aber wie gesagt, mit etwas Mühe eine sehr runde und übersichtliche Sache:
      http://abload.de/img/image5ior.....j.png

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven