iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 468 Artikel
   

Fahrrad-Navi Komoot mit verbesserten Navigations-Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Passend zum nun hoffentlich besser werdenden Wetter startet die Fahrrad-App Komoot mit Verbesserungen in den Sommer. Version 8.1 kümmert sich um die Optimierung der Navigationsfunktionen. Die Entwickler zeigen sich dem Namen ihrer App, der an den Begriff „Kommod“ angelehnt ist, also weiter nicht treu und liefern regelmäßig Verbesserungen aus.

Komoot Fahrrad Navi Iphone

Die Komoot-Entwickler versprechen, dass sich die Karte in der neu veröffentlichten Version ihrer Fahrrad-Navigation besser ausrichtet, sobald man in Bewegung ist. Zudem wurde die Lesbarkeit der Naviationsanweisungen und Routeninfos verbessert. Nach Problemen mit der App lässt sich die Navigation nun einfacher fortführen und ihr könnt euch jederzeit auch wieder direkt zum Startpunkt navigieren lassen. Als kleinen Bonus gibt’s noch eine Detailverbesserung beim integrierten Tacho, dieser zeigt die Geschwindigkeit nun genauer und mit einer Nachkommastelle an.

Letzte Woche haben wir ja die auf Stadtnavigation spezialisierte App Bike Citizens vorgestellt. Komoot ist auf das Radeln in freier Natur spezialisiert. Ihr könnt euch führen lassen, eigene Touren erstellen oder eine Strecke aus der Komoot Community nachradeln. Falls ihr mal im Ausland oder in abgelegenen Gegenden unterwegs seid, lässt sich die App auch mit heruntergeladenen Karten im Offline-Modus verwenden. Kommot kann mit Apple Health verknüpft werden und die Daten wie zurückgelegte Zeit oder Distanz automatisch an iOS übermitteln.

App Icon
Komoot - Fahrrad
komoot GmbH
Gratis
108.45MB
Montag, 20. Jun 2016, 8:55 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist aber auch hervorragend zum Wandern geeignet, also gar nicht so speziell auf Radler ausgerichtet… Vor allem mit der AppleWatch ist das sehr angenehm, da man nicht vor jeder Weggabelung das Handy aus der Tasche ziehen muss.

  • Wenn ich jetzt noch GPX Dateien einspielen und diese per Navigation (mit Ansagen) abfahren könnte, wäre die App perfekt.

  • Gibt es eine App dieser Art für Kanu- bzw. Paddeltouren? Am besten wäre ja, Komoot würde das selbst mit einpflegen. Wandern etc ist ja auch dabei.

  • weiß jemand wie die Kombination mit der Apple Watch und Komoot funktioniert ? kann man beim Radeln dann das iPhone Display ausschalten und die Richtungsbefehle über die Uhr bekommen ?
    danke.

  • Nutze die App schon seit 2014.
    Es ist bisher die Einzige App mit der man wirklich eine Tour Planen kann. Keine andere lässt sich so leicht anpassen.
    Dieses Jahr konnten wir das erste mal mit der App geplante Touren auch durchführen. Denn die Vorgängerversionen stürzten regelmäßig ab. Es war der reine Frust. Doch da das Planen auf der App so gut ging habe ich sie immer wieder genutzt.
    Klasse.
    Wenn man das Display abschaltet und nur der Stimmanweisung folgt, bei gelegentlicher Einschaltung des Displays zur Orientierung, so hält mein iPhone5s gute 40km ohne nachladen. Den Ersatzakku hab ich also immer dabei.
    Bisher gemachte Touren liegen mit der App bei 40km bis 134km(inkl. 10km Schiffsfähre)
    Wichtig: Ich verwende so gut wie nie die von der App gemachten Tourenvorschläge, die eignen sich vielleicht für Rennradfahrer, und Stadtbooten. Da die integrierte Karte öffentliche Radwege geflissentlich ignoriert, muss man sich eine Open-street-map oder andere Radwanderkarte immer mit zur Planung laden.
    Das ist ein Punkt der dringend noch eine Verbesserung benötigt.
    Die Eingebaute Karte hat einen hervorragenden Kontrast, und es sind alle relevanten Daten vorhanden, leider in der Regel aus Sicht eines Autofahrres, und nicht aus der eines Radlers, der die Bundesstraßen meiden will. Denn auf Autos hab ich keine Lust.

  • @iLook
    40km Akkunutzung ko,mt mir etwas wenig vor, ich nutze Mapout als App und schalte auch nur das Display manchmal als Orientierung hinzu und mache Fotos, aber mehr als 10% Akkuleistung pro Stunde benötige ich dafür nicht.

  • Habe ich auch die Möglichkeit in „Garmin BaseCamp“ die Touren zu planen und die .gpx Datei auf mein iPhone bzw Kommod zu laden?

  • Auch in der Stadt (z.B. Berlin) liefert die App gute Routen.

  • Bin über 100km Rennrad damit gefahren und hatte hinterher noch 70% Akku. Allerdings war das Display kaum an.

  • Bei meinen angegebenen 10%/h bedeutet das einen 30er Schnitt, respekt! ;)

  • Wir haben die Woche eine Tour vom Niederrhein nach Papenburg gemacht. Schade war nur das komoot uns viel an Bundesrtraßen mit Radweg vorbeigeführt hat . Obwohl wir gut auf dem Ems Radweg ab Lingen fahren hätten können. Hätte ich das eingeben können ,Radrouten bevorzugen ,oder muß man die Zwischenziele direkt anwählen .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19468 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven