iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 874 Artikel
Jugendliche vor teuren PCs

eSPORTS1: eSports-Sender startet mit neuer Begleit-App

15 Kommentare 15

Deutschland hat einen neuen Pay-TV-Sender: eSPORTS1. Der Sender ging am Donnerstagabend um 20:00 Uhr On-Air und berichtete in seiner ersten Live-Sendung über das Dota 2-Event „The Chongqing Major“ in China.

Esports1 App

Das Angebot der Sport1 GmbH beschreibt sich als „erster linearer TV-Sender für eSports in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ und gibt an, zukünftig über die bekanntesten eSports-Titel wie etwa League of Legends, Dota 2, Counter-Strike, Overwatch, Hearthstone und FIFA 19 berichten zu wollen.

Zum Start wird der Pay-TV-Kanal über die Plattformen von Vodafone Deutschland, Telekom, Unitymedia, 1&1, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und Zattoo verbreitet.

Zudem werden die Inhalte von eSPORTS1 auch über die runderneuerte eSPORTS1 App verfügbar sein. Das 24/7-Programm des Senders soll im nächsten Jahr mindestens 1.200 Live-Stunden von internationalen und nationalen eSports-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine umfassen. Für den App-Zugriff auf das Live-Programm ist ein Abo-Zugang zum Preis von 6 Euro pro Monat erforderlich.

Laden im App Store
‎eSPORTS1 - Die eSports App
‎eSPORTS1 - Die eSports App
Entwickler: SPORT1 GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden

Freitag, 25. Jan 2019, 15:14 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Jugendliche vor teuren PCs“ hört sich aber sehr verurteilend an.

  • Linearer TV Sender über Gaming. Ist das nicht ein Anachronismus?

  • Da müsste mir ja echt was fehlen, anderen beim Zocken zuzuschauen.
    Aber wenn man sonst keine Hobbys oder echte Freunde hat.
    Ich persönlich finde es traurig, vor allem, dass man so etwas auch noch Sport nennt.
    Aber wem es gefällt, bitte schön.

    • Anderen bei einer sportart zuschauen ist natürlich was anderes

    • Musst du ja nicht tun :), das was in Punkto Entwicklung Esport angeht ist einfach als jemand der zur Zeit der Lan Parties aufgewachsen ist unglaublich toll zu beachten und es gibt genügend die hier eine Fanbase gründen. Weniger gewaltvoll wie es Bespielsweise leider viel zu oft im Fussball vorkommt. Ich bin selbst ausgesprochen sportbegeistert Fussball, Handball, Fitnessstudio usw. und schaue dennoch sehr gern CS:GO und werde die verschmerzbaren Euro gerne ausgeben, wenn das Programm meinen Vorstellungen entspricht.

      Gerade wenn man selbst noch ab und an zur Maus greift, ist es toll zuzusehen was die Profis so machen. Das ist sowohl im Real als auch im Esport genau das gleiche. Und diese Tatsache hat bei weitem nichts zu tun mit fehlenden Freunden *Lachtränensmiley*

      Viele Grüße
      Thomas

    • Nicht trauriger als mies produzierte deutsche Free TV Sendungen zu schauen.

  • Geil das hat mir noch gefehlt, dass ich 6€ im Monat dafür ausgeben kann, anderen beim Computerspielen zuzugucken statt selbst zu spielen und Spaß zu haben :D genug Internet für heute..

    • Du meinst: ähnlich traurig, wie Leute, die sich ein Sky Abo holen um Bundesliga oder CL zu schauen, anstelle selbst im Verein zu spielen. Ihr lest vorher, was Ihr für einen Mist schreibt? Lasst die Leute doch Ihr Hobby haben, anstelle überall mit einem faden Unterton zu verurteilen.

      • Volle Zustimmung Benjamin! Andere beim Skispringen zu gucken, statt selber zu springen und Spaß zu haben – das ist ok, aber im eSport wird das verurteilt…

  • Aber mal ganz ehrlich eSport mit Sport zu vergleichen ist doch ein Witz (ähnlich wie z.B. Schach). Zu Recht wehren sich die Sportverbände dagegen und möchten dass der Begriff eGaming genutzt wird. Mit Sport hat das Rumdaddeln nur ganz wenig zu tun, obwohl es inzwischen durch Sponsering, wie auch beim richtigen Sport, ganz gut Kohle dafür gibt.

    • Ansichtssache. Was definiert sport genau?
      Es gibt soviele sportarten, die ich selber nicht als sport bezeichnen würde.
      Dart, curling, snooker, und und und….. das sind für mich geschicklichkeitsspiele.

      Und solange darf sich esport auch esport nennen.

      Punkt

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26874 Artikel in den vergangenen 4554 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven