iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 720 Artikel
Schauen wie De Niro in Taxi Driver

Erste iPhone X-Besprechung: „Face ID gewöhnungsbedürftig“

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Steven Levy gehörte 2007 zu den wenigen ausgewählte Berichterstattern, die von Apple mit einer Vorabversion des ersten iPhones ausgestattet wurden und ihre Beurteilung des ersten Apple-Handys noch vor dem Verkaufsstart zu Papier bringen konnten. Im Jubiläumsjahr genießt Levy daher nun eine bevorzugte Behandlung und durfte seine Eindrücke des neuen Top-Modells jetzt noch vor Ablauf des Embargos anderer Medienvertreter veröffentlichen.

De Niro

Um es kurz zu machen: Wired.com hat die erste unabhängige Besprechung des iPhone X online, die vom Alltagseinsatz berichtet und sich nicht nur auf den kurzen Ersteindruck des Gerätes im Anschluss an Apple Presse-Event vom vergangenen September stützt.

Die für uns spannendste Informationen – Wie gut kann Apples Face ID den Fingerabdruck-Sensor Touch ID ersetzen? – hätte jedoch etwas enthusiastischer ausfallen können. Laut Levy ist die Geräte-Entsperrung mit dem Gesicht gewöhnungsbedürftig und musste Anfangs mit voller Konzentration ausgeführt werden:

Does it work? Pretty much. […] How it has dealt with my own real-life face is another matter. There have been times when, despite a clear view of my face, the iPhone X has ghosted me. (Apple tells me that perhaps I wasn’t making what the iPhone X considers eye contact. I wouldn’t want it to turn on every time my face was within camera range, would I?) […] Eventually I devised a strategy. When waking my iPhone I think of it as De Niro’s mirror in Taxi Driver. You talkin’ to me? Well, I’m the only one here! I then see if the little lock icon on the screen has released its latch. Alternatively, a good way to see when you’ve been recognized is to notice the generic messages on the lock screen saying “you have a notification” from Facebook, Gmail, or wherever.

Zwar konnte Levy nach einiger Zeit auf den angestrengten De Niro-Blick aus Taxi Driver verzichten, wir sollten uns jedoch schon mal auf einen nicht ganz reibungslosen Übergang von Touch ID-Zeigefinger zum Face ID-Gesicht einstellen.

Levy schließt seine Bestandsaufnahme verklausuliert. Das iPhone X könnte erneut ein ganz großen Wurf werden; nur dafür müssten wir noch herausfinden, für welche Anwendungsfälle Apples neues Flaggschiff besonders gut geeignet sei.

Remember, as cool as the original iPhone was, it didn’t really begin changing the world until Apple let third-party software developers take advantage of its innards—stuff like the camera, GPS, and other sensors. Maybe something similar, albeit not on such a grand scale, will happen with the iPhone X. Those who shell out the cash for this device will enjoy their screen and battery life today. But the real payoff of the iPhone X might come when we figure out what it can do tomorrow.

Montag, 30. Okt 2017, 12:54 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zum Glück hab ich beim 8er noch die Touch ID!

    • Touch ID und Einhandmodus haben mich für das 8er und gegen das X entscheiden lassen.

    • Hatte mich zuletzt gegen ein schwarzes 7er entschieden und ein 32er 6s in spacegrau gekauft und nachdem was man bis jetzt über das X/10er sieht/ ließt werde ich mich deswegen für das 8er entscheiden und aber erst mal hoffen das Apple die schon langsam immer unangenehmeren Software Probleme beim iPhone, iPad, AppleWatch, AirPods … usw. . . . behebt, denn langsam frage ich mich ob die das über Haupt noch interessiert ? . . . Gibt es eine Alternative zu Apple? …ganz klar „Nein“

  • …das ist jetzt etwas irritierend/enttäuschend, dass ein Apple zugewandtes Blatt das face-ID etwas, nun – zurückhaltend kritisiert… – das x wirkt auf den Fotos auch nicht so rahmenlos wie gewünscht/versprochen, fällt mir wieder auf.

    • Gewöhnungsbedürftig!
      TouchID war gewöhnungsbedürftig!
      2007 war ein Touchscreen gewöhnungsbedürftig!
      Meine Güte.

      • Nikolai Schauer

        Face ID ist schwachsinn! Apple ist nicht innovativ. Und jedes der Apple-Schafe sollte mal genau seine kognitiven Kompetenzen überdenken. Beispiel: Burka, Schal,Mütze, (Sonnen)brille, Handy liegt auf dem Tisch.

      • Das FaceID bei einer Burka nicht funktioniert, ist ja wohl völlig logisch. Genauso funktioniert TouchID nicht mit Handschuhen. Jeder kann hier meiner Meinung nach darüber nachdenken, welches der genannten Kleidungsstücke er öfter trägt und sich danach entscheiden, welche Authentifizierungsmethoden in Angesicht dieses Punktes für ihn geeigneter ist.
        Bei allen anderen von dir genannten Kritikpunkten (Schal, Brille, Mütze, Tisch) sagt Apple übrigens, dass FaceID damit funktionieren würde. Die Tests werden nun zeigen, ob diese Aussage stimmt. Ist dies der Fall – und davon gehe ich aus – musst du dir neue Argumente überlegen, warum FaceID im Vergleich zu Touch ID „Schwachsinn“ ist…

      • Schal, Mütze und (Sonnen)brille sind kein Problem. Burka ist ja gleich wie ein Handschuh. Und auf dem Tisch kann es auch entschlossen werden (wird im Promo video gezeigt), also ganz ruhig.

  • Diese Funktion, wo sich das iPhone nur entsperrt wenn man aufmerksam darauf schaut bzw. die Augen geöffnet hat, lässt sich ja laut Apple in den Einstellungen auch abschalten, oder habe ich das falsch verstanden?

  • Für mich ist eher wichtig, wie die Funktion zum Bezahlen funktioniert. Normalerweise bekomme ich ein Popup und kann dann per TouchID bestätigen. Nicht das jetzt ein Kauf automatisch durchgeführt wird, weil ich ja gerade auf iPhone schau und es gleich als Bestätigung gilt.

    • Da bin ich auch mal gespannt wie Apple das gelöst hat. Ob man einfach anstatt Touch ID jetzt Face id einsetzen darf und wie das gelöst wurde.

    • Könnte gleich wie beim Lock-Screen umgsetzt sein: Face-Id erkennt dein Gesicht und dann kannst du per Button die Zahlung noch absegnen.

    • Natürlich. An jedem Geschäft, den Du vorbei gehst, zahlst Du alles, was gerade an der Kasse gescannt wurde.
      Meine Güte!
      Du doppelklickst den Seitenknopf. Kuckst aufs Gerät, hälst das iPhone ans Terminal, piep, fertig.

  • Ich bin weiterhin der Überzeugung, FaceID ist ein weiterer grober Fehler Apples, und eim Marketing Ding. Für mich kommt es überhaupt nicht in Frage. Mein Nutzungsscenario würde sich deutlich verschlechtern. Ganz abgesehen davon, dass es gar keine Verbesserung dem Haptischen Sensor gegenüber darstellt.

    • „es gar keine Verbesserung dem Haptischen Sensor gegenüber darstellt.“ Tut es nicht? Es ist also nicht genauer mit geringerer Fehlerquote und lässt sich nicht mit nassen, dreckigen oder behandschuten Händen unlocken? Oder ohne Finger? Woher willst du denn wissen ob es „GARKEINE VERBESSERUNG“ darstellt? Du hast doch überhaupt keine Erfahrung damit. Warum meinst du, bereits eine korrekte Meinung zu haben?

      Warte es einfach ab, wie du in ein paar Jahren auch Geräte nutzen wirst, die ausschließlich über das Gesicht verifizieren.

      Ich hätte gerne beides, und den Gerüchten zufolge hat Apple ja auch versucht, den Reader unter den Bildschirm zu kriegen. Aber diese großkotzigen Meinungskundgaben, als seien sie unumstößlicher Fakt, sind einfach nicht nötig.

      • Franz Brandwein

        Was ist denn mit Dir los derp? Warum sprichst Du Igor seine Meinung ab? Warum ließt Du Kommentare, die immer die Meinung des Verfassers widerspiegeln?
        Vielleicht ist die Fehlerquote von TouchID völlig ausreichend? Oder hat Du schon von massenhaften Hacks des selbigen gehört? Und was mit Helmträgern, oder Leuten die einen Mundschutz tragen müssen? Oder Blind sind und das Phone dem entsprechend nicht wie vorgesehen „anschauen“ können, um es zu entsperren? Seit wann gibt es korrekte Meinungen?
        Immer diese großkotzigen Belehrer, die meinen, anderen sagen zu müssen, was sie scheiben dürfen und was nicht.

      • Er hat doch recht. Allein schon das ich auf das Handy schauen muss ist schon ein Nachteil. Und wie oft hat man wirklich nasse Finger, mein Gott dann gibt man halt mal schnell den Code ein.

      • Ich weis ja nicht ob du 24/7 auf dem Akker arbeitest und schläfst, und daher die Finger daiernd dreckig sind. Doch selbst wenn ja, so hast du hoffentlich alle 10 noch bei dir, somit ist es praktisch ausgeschlossen, dass der Sensor bei allen 10 versagt. Es ist nicht die Technologie dahinter, sondern die Handhabung. Für FaceID musst das Gerät in die Hand nehmen, oder sich sonstwie verbiegen, um zu enstperen. Und nachts möchte ich weder das eine noch da andere tun. Ich will das iPhone, welches grad auf dem Nachttisch liegt, mit einem Finger entsperren.

      • Und du sprichst ihm gerade seine Meinung ab, genauso das selbe.

      • Dafür gibt es ja das iPhone 8. Wir sind uns ja alle einig, dass das iPhone X eher ein Beta-iPhone der Zukunft ist und dass sich FaceID erst noch bewähren muss. Ich bin mir auch relativ sicher dass die ganzen Sensoren oben in der Leiste auch irgendwann komplett hinters Display verschwinden, aber soweit ist der Stand der Technik einfach noch nicht. Es wird ja keiner zum Kauf gezwungen. Von daher seh ich überhaupt keine Probleme.

      • Mag sein, dass ich mich irre, aber wieso sollte ein Blinder nicht von FaceID profitieren?

      • @ Igor: Nicht böse gemeint mein Kommentar.

        Verstehe aber den Sinn nicht so ganz von deiner Aussage.
        Dein iPhone liegt auf dem Nachttisch und du entsperrst es mit dem Finger und was machst du dann?

      • … genauso ist es (y)

      • Dann leg doch einfach ein anderes als das X auf deinen Nachttisch. Als ob die Leute gezwungen werden Apple zu kaufen.

      • Nikolai Schauer

        Depp. Face ID ist Schwachsinn. Und ein Marketing Aspekt auf den du offensichtlich reingefallen bist. Das Handy mit genau dem zu entsperren mit dem wir es bedienen, unseren Fingern ist schwer zu verbessern. Es gibt Fingerprintreader die nasse Finger lesen können, nur benutzt apple die halt nicht. Außerdem: was ist mit Leuten die ne Burka, ne Mütze, (Sonnen)Brille, Helm, Mundschutz usw tragen? Außerdem kann ich mit einem Fingerprintreader mein Handy schon beim aus der Tasche ziehen entsperren. Und wenn es auf dem Tisch liegt.

    • Einen groben Fehler würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Ich werde damit super zufrieden sein. Mich nervt Touch ID schon eine ganze Weile und ich bin froh den lästigen Mist los zu werden. Dass du damit nichts anfangen kannst ist deine Sache aber von einem Fehler Apples zu sprechen ist doch arg übertrieben. Für dich gibt es dann eben die Classic Serie oder auch das iPhone 8 gennant.

    • Haha. Rate, was die Leute bei Einführung von TouchID sagten.. Kommst Du nie drauf! Und es sind dieselben Leute! ‍♂️

    • @Semafor So einiges tue ich dann, wenn mir danach ist. Podcasts oder Hörbücher weiter hören, Music. Solche Aktionen. Auch wenn ich am Schreibtisch arbeite, will ich nicht andauernd das iPhone in die Hand nehmen müssen. Es liegt daneben, und ich kann unzählige Interaktionen veranstalten. Ich finde Apple hätte den Homebutton lassen müssen. Das Smartphone muss weder noch dünner werden, noch muss es diesen übertriebenen Wasserschutz haben (Auch ein Marketing Ding). Und dieser Unsinn das FaceID sicherer wäre, nun, das glaubt wohl nur Tim Coock, wenn er schläft. Auch Induktives Laden kommt sehr unausgereift. Aber Apple muss halt für die Aktionäre was bieten, sie müssen anders sein als andere. Ist bekloppt, und macht die Produkte schlechter diese Strategie, aber so ist das.

  • „Lernt“ Face ID nicht durch Machine Learning, sprich, es wird besser, je öfter man es nutzt?

  • Auf gut Deutsch heißt Levys Fazit also, dass das X bisher keinen besonderen Nutzen (Mehrwert) bringt als die bisherigen iPhones und Face ID der schlechtere Nachfolger von Touch ID ist, und das zu einem Preis, der an Unverschämtheit nicht mehr zu übertreffen ist.
    Den Apple-Jünger stört es dennoch nicht, da wird gekauft, was das zeug hält. Hoffen wir, dass alle damit komplett auf die Nase fallen. ich lach mich jetzt schon schlapp.

  • Zum Glück habe ich es mir nicht bestellt. War auch skeptisch , und ich habe es lieber mit dem Finger. Wenn überhaupt vielleicht in der nächsten Generation

  • Genau wie beim Wörterbuch das lernt auch dazu und packt später mehr korrekte Wörter rein in den Text als am Anfang wird schon werden ;) den Akku und den Bildschirm lobt er ja in den Himmel

  • Mein IPhone 7 liegt quer auf einem kleinen Ständer auf meinem Nachtischchen, – eingestellt im Flugmodus. Ich betätige mindestens zweimal in der Nacht den Homebutton und schaue nach der Uhrzeit. Das geht ganz easy im nächtlichen Halbschlaf. Wie soll das bitte mit FaceId gehen? Meine Watch möchte ich nachts nicht ans Ladekabel anschließen um auf den Wecker gucken zu können. Da leidet mir auf Dauer der Akku der Watch zu sehr. So bleibt wohl nur ein konventioneller Wecker, – wenn ich mir im September 2018 das IPhone XS hole…

  • ich glaube die sache mit der kamera ist super – in ein paar jahren … jetzt ist es noch im beta-stadium

    ich kann mir schon anwendungen vorstellen, wo das super ist, wenn man drauf schaut und der screen leuchtet und zeigt die notifications an.

    aber so wie ich das verstehe unlocked das ding dann gleich – dann sehe ich erst wieder nix.

    im auto oder beim kindle lesen wäres lässig, wenn es wach bleibt, wenn ich es ansehe – aber das ginge ja mit der normalen kamera auch, wenn apple das zulassen würde.

  • Es wird nicht ernsthaft angenommen , das Apple in der heutigen Zeit etwas herausbringt , was nicht funktioniert?

    Alles Neue braucht seine Zeit.

    Erst jammern alle das Apple nichts neues gebracht hat in letzter Zeit und jetzt hauen die da was innovatives raus und das Gemecker geht weiter.

    • Zeig‘ mir mal bitte ein Gerät welches eine ähnliche Technologie auf ähnlich kleinem Raum besitzt. Technisch gesehen ist Face ID eine riesen Innovation und den herkömmlichen Gesichtserkunngssystemen in Cosumer Devices Meilen voraus. Mein dagegen simples S8 kann ich mit einem Foto täuschen, klar bin ich da froh dass die einen Fingerabdrucksensor haben. mMn hat Face ID ein dickes Potenzial, wie gut es ist wird sich erst nach Monaten zeigen. Also, Puls wieder runter Kollege. ;)

  • Gibt es beim X kein Einhandmodus mehr?

  • Ich rede dann mit wenn ich es in 2-3 Wochen selbst ausprobiert habe.

  • Würde Lichtblick mal interessieren wieviel Fehlkäufe dann im AppStore getätigt werden…

  • Das ist die Meinung von Steven Levy, oder wie der gute heißt. Woran muss man sich nicht gewöhnen? Seit 10 Jahren sind wir es gewohnt einen Homebutton zu bedienen, diese Gewohnheit wird man noch eine ganze Weile vermissen. Deshalb gibt es auch das iPhone 8, für Leute die sich nicht an anderes gewöhnen wollen/können. Kaufentscheident wäre mir die Meinung eines einzelnen auf keinem Fall. Ich denke es wird schon eine Umstellung werden aber genau das ist es was ich gerne will. Endlich mal was anderes neues.

  • Also ich habe mit TouchID immer noch total viele Probleme.

    Es gibt so viele Momente, in denen es nicht funktioniert.

    Komischerweise funktioniert es aber immer, wenn ich einen kauf tätigen möchte

  • Franz Brandwein

    Falsch ddjjmm, ist nicht das Selbe. Jemandem die Meinung abzusprechen ist keine Meinung, die es zu akzeptieren gilt.
    Aber das Argument, dass man doch das selbe tut, wie der Belehrende, wenn man ihn auf sein Fehlverhalten hinweist, ist leider weit verbreitet.

  • hat jemand schon ne Versandmitteilung bekommen, der direkt über Apple bestellt hat? meines seht nach wie vor im Status „Versand wird vorbereitet“….

  • Gewöhnungsbedürftig ist also ein Problem, ja?
    TouchID war gewöhnungsbedürftig.
    2007 war ein Touchscreen gewöhnungsbedürftig.
    Es ist neu. Natürlich ist es gewöhnungsbedürftig. Meine Güte!
    Und Blickkontakt ist ein Sicherheitsfeature, sollte einem das Gerät aus der Hand gerissen werden, will man es nicht auch noch entsperrt loswerden.

    • Nikolai Schauer

      Bei dir hab ich echt das Gefühl dass du um jeden Preis Apple verteidigen wirst, ich frag mich woran das liegt. Ich schätze du hast Komplexe die du mit einem völlig überteuerten und sinnlosen Designbrocken wettmachen willst und du kannst den Gedanken nicht ertragen, einen Fehler beim Kauf gemacht zu haben und hast dich deswegen selbst davon überzeugt, dass Apple unfehlbar ist.

  • Hey kommt – für Beta ist das doch nicht so schlecht mit der neuen face ID. Was wirklich nicht so schön ist: der Rand trotz OLED und die Dicke+Gewicht; im Vergleich zum 8er alles wuchtiger…

    • Wenn Du ständig touches auslösen willst, weil kein Rand vorhanden ist, bitte. Wenn beim Runterfallen auf die Seite, das komplette Display kaputt gehn soll, statt ner kleinen Metalldelle, bitte. Andere wollen das nicht.
      Ja, total dick und schwer. Hey, einfach nicht kaufen. Du musst das nicht jedem erzählen.

  • Nikolai Schauer
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21720 Artikel in den vergangenen 3737 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven