iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 322 Artikel
Nur auf Einladung

Echo Look: Sprachgesteuerte Amazon-Kamera bewertet euer Aussehen

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Der Online-Händler Amazon hat die Familie seiner sprachgesteuerten Echo-Produkte um eine Kamera ergänzt. Die so genannte Echo Look wird auf der amerikanischen Amazon-Seite aktuell für $199 angeboten und ist, wie schon die Lautsprecher zum Marktstart, vorerst nur auf Einladung erhältlich.

Echo Look Iphone

Die sprachgesteuerte Kamera, die Fotos auf Zuruf schießt, versteht sich auch auf die Aufzeichnung von Videos und verfügt nicht nur über eine LED-Beleuchtung sondern auch über Sensoren, die der Kamera beim Abschätzen der räumliche Tiefe helfen sollen. Information, die Amazon unter anderem dazu benutzen will, Hintergründe auf Porträtfotos weich zu zeichnen. Doch Echo Look kann noch mehr.

Automatische Style-Beratung

Echo Look wird mit einer korrespondierenden iPhone-Applikation angeboten, die es Anwendern erlaubt, die Kamera um zusätzliche Skills zu erweitern. Derzeit bewirbt Amazon Kooperationen mit Fitbit, Starbucks, und NPR. Zudem wird sich die iPhone-App zum Speichern eigener Outfits nutzen lassen.

Ein sogenannter „Style Check“ soll euch anschließend in Sachen Outfit beraten und soll die optisch ansprechendere Variante von zwei unterschiedlich kombinierten Outfits automatisch erkennen.

Zum Deutschland-Start der Kamera macht Amazon derzeit noch keine Angaben.

With Echo Look, you can take full-length photos of your daily look using just your voice. The built-in LED lighting and depth-sensing camera let you blur the background to make your outfits pop, giving you clean, shareable photos. Get a live view in the Echo Look app or ask Alexa to take a short video so you can see yourself from every angle. […] Take full-length photos or short videos so you can see a 360-degree view of your outfit. Use the app to create a personal lookbook, browse your outfits, and use computer vision-based background blur to make your outfits pop.

Echo Look: Die Hardware

Echo Look

Mittwoch, 26. Apr 2017, 18:41 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • OMG ….. ist es jetzt wirklich schon so weit?!?!?
    Gibt es tatsächlich Menschen, die für so etwas Geld ausgeben und es auch nutzen????
    Ich bin echt gespannt, wohin dieser Irrsinn (meine Meinung!!!) noch führt …..
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es mal einen Film mit Bruce Willis, in dem die Menschen nur noch zu Hause waren, sie im Cyberspace gelebt haben und ganz gruselig ausgesehen haben ….. wenn die Entwicklung so wie bisher weitergeht, steuern wir m.E. genau dorthin ….. da wird mir Angst und Bange und ich hoffe, dass ich das nicht mehr miterleben muss ….

  • Wird die Menschheit in wenigen Generationen noch eigenständig denken können wenn sie in dieser Generation so etwas braucht um sich anzuziehen… ich hab meine Zweifel!

  • Ohohohoho ich weiß schon ganz genau wie die Kommentar-Sektion aussehen wird.

    1. Blah blah 1984 blah OMG FREIWILLIG KAMERA IN ZIMMA??
    2. lol NSA
    3. Cool, vielleicht praktisch
    4. Verhärmtes Alte-Leute Geschwafel
    5. Wer braucht sowas???? xDDD
    6. Deutsche Paranoia über irgendwas
    7. ICH HAB NICHTS ZU VERBERGEN!!!!

  • das teil wird später verscherbelt bei den blitzangeboten…

  • Totalüberwachung in den eigenen 4 Wänden. Na super.

  • So… Um mal einen Kommentar anzubringen, der nicht „weil es nicht von Apple ist, ist es scheisse…“, lege ich mal vor:

    Geiles Ding! Die Generation Selfie wird voll bedient und diverse Kim Kardashian verschnitten ebenfalls.
    Aber um ehrlich zu sein, sehe ich tatsächlich auch einen nutzen für „normaluser“ und sehe auf der Straße viel zu oft grosse Hintern in viel zu engen Hosen (und aktuell auch gerne wieder Leggings).
    So eine 360grad Betrachtung ist sicher für viele ganz nützlich…

    Warum also nicht?

    Ich glaube ich würde mir keinen anschaffen, aber die Idee ist sicher weniger absurd, als sie im ersten Moment klingt. Und das Ding wird seinen Markt finden.

    Wenn die Kamera auch zur Heimüberwachung taugen würde (das scheint aktuell noch nicht der Fall), würde ich es mir sogar tatsächlich überlegen…

    Diese Styleberater sind ja heute schon nicht so selten (siehe Zalando, Mister Spex und Co).

    Was das hier mit Verzicht auf „eigenständiges Denken“ usw. zu tun hat, entzieht sich mir… Und da Stelle ich mir die Frage, ob das nicht bei einigen von Apple übernommen wurde.
    Ein Spiegel schränkt mein Denken nicht sonderlich ein… ist es bei euch anders?

    Und ein Styleberater? Why not??? es kommt natürlich darauf an, wie gut der ist…
    Ich kann drauf verzichten, da ich mit meinem Style sehr zufrieden bin… Und auch nichts verändern mag…
    Aber wer kennt sie nicht, die Freundinnen (Oh, stimmt… das sind hier sicher doch so einige), die gerne bei jedem Outfit einen Kommentar wollen und während man selber schon fast auf dem Weg zur Party ist, wird man eben durch die bessere Hälfte blockiert, die noch zwanzig Outfits durchprobieren muss…
    „Schatz, steht mir das?“ Muss nicht mehr mit einem gelangweiltem „dir steht alles“ beantwortet werden… Sondern mit einem amüsierten „Frag Alexa!“

    Ich finde das Ding gelungen!!!

    ps: dieses überwachungsgeseiere nehme ich nicht erst, so lange die Leute hier nicht ihre iPhone Kameras abkleben… oder die Ihrer iMacs, Macbooks…
    Was die Firmen machen steht in den AGBs… und denen müssen wir bis zum Beweis des Gegenteils vertrauen, egal ob Apple, Google, Amazon oder wie auch immer

    • Schön dass du die Hintern anderer beurteilst und denkst dein eigener Style wäre das non plus ultra – sagt einiges aus.

      • Komm mal aus deinem Keller und geh auf die Straße, dann müsstest du verstehen, was er meint.
        Jeder hat seinen eigenen Style. Aber einigen Menschen fehlt ein ehrlicher Mensch, der die auf grobe Fehler hinweist.

      • Vielleicht sollte man Menschen einfach lassen wie sie sein wollen? Manche denken echt sie sind was besseres. Es gibt sicher auch genug Leute die finden dass du zum brechen aussiehst Rainer

      • Natürlich kann man über Geschmack streiten. Es geht ja nicht darum, den Leuten zu sagen „Dein Arsch ist zu dick“, sondern sie darauf hinzuweisen, dass es besser wäre, eine andere Hose zu tragen, oder ein Oberteil zu tragen, was etwas länger ist.
        Kritik kann hilfreich sein, wenn sie ehrlich ist. Wenn du das verstehen würdest, könntest auch du aus Kritik lernen.
        Ein paar einfache Beispiele:
        Beim Apple TV wurde lange kritisiert, dass es keinen App-Store gab. Hätte man früher darauf reagiert, hätte man dem Fire TV nicht hinterher rennen müssen. Jetzt steht bei mir und vielen anderen ein Fire TV.
        Siri wurde ständig kritisiert, weil das Potential nicht ausgenutzt wird. Hätte man darauf reagiert, hätte man jetzt auch den Platz der Echos in den Haushalten einnehmen können.
        Das MacBook wurde kritisiert, weil es nur USB-C hat. Hätte man darauf reagiert, hätte man den größten Kritikpunkt am MacBook Pro entfernen können.

        Kritik muss nicht schlecht gemeint sein. Auch wenn jeder, der hier Apple kritisiert oft als Hater betitelt wird.

      • iGon: lesen und verstehen? ich sagte nichts von Nonplusultra… ich sagte: ZUFRIEDEN.
        ich sag auch nicht dass er allen gefallen muss… ich bin mir aber meiner selbst ziemlich bewusst… und sehe gerne so aus, wie ich aussehe…

        und wenn man „arsch frisst hose“ mit seiner Leggings spielen WILL, dann ist das okay… ich denke nur, dass es viele nicht wissen, bzw. ihnen das nicht bewusst ist.

        Jeder soll so rumlaufen wie er mag… aber jeder sollte auch die Chance haben zu wissen wie er oder sie rumläuft und sich evtl. verbessern können falls dies gewünscht ist und ich habe tatsächlich Zweifel, dass bei einigen die Freunde und Familie ehrlich genug sind im Zweifelsfalle auch mal zu sagen: Deine Hose klemmt in deinem primären Geschlechtsteil und das sieht echt dumm aus.

      • Die von dir angesprochenen sind vielleicht genau so zufrieden!

      • iGon: Es möchte doch niemand, dass die unglücklich werden. Deshalb zieht denen ja auch niemand eine andere Hose an. Trotzdem ist es doch anständig, wenn man denen dass mitteilt, das die unvorteilhaft gekleidet sind.
        Mal ein praktisches Beispiel. Du machst dich hier ja durch deine Kommentare ständig lächerlich. Wenn du damit glücklich bist, dann ist das doch in Ordnung. Wenn du das aber nicht merkst, weil du nicht der cleverste bist, dann ist es doch jetzt nett von mir, dass ich dir das offen mitteile. Du hast natürlich immer noch die Möglichkeit, drüber nachzudenken, und etwas zu ändern.

    • Sven dein Kommentar war zu lang…
      iGon hat nach dem zweiten Absatz schon aufgehört zu lesen, dabei hätte er noch lohnendere Angriffspunkte finden können als nur die Bewertung der Hinterteile deiner Mitmenschen.

  • Gute Nachricht: Niemand wird euch zwingen das Gerät zu kaufen. Ihr könnt euch beruhigen!

  • Ich mag meine Echos, aber eine Kamera stelle ich mir von Amazon nicht ins Haus. Ich hätte auch lieber eine Echo Alternative von Apple. Da ist aber bei Siris Qualität wohl nicht dran zu denken.

  • Endlich, hoffentlich bekomme ich bald eine Einladung damit ich mir das kaufen darf

  • Amüsant und zugleich belanglos. Mein Kollege sagte mir schon vor Jahren das ich meine Investitionen in die Genomforschung stecken sollte. Es hat sich bewahrheitet. Muss mal wieder einen Whisky mit ihm trinken gehen und ihm auf die Schulter klopfen.

  • Aufgrund welcher Parameter entscheidet Alexa, welcher Style der bessere ist? Lichtverhältnisse, Kontraste etc.? Oder eher nach der Physiognomie und der jeweiligen „Vorteilhaftigkeit des Styles des Protagonisten? “ Finde keinen besseren Euphemismus für “ dicken Hintern“… oder beides?

  • Meine Güte ..wenns einer kaufen will dann soll er..wenn nicht…dann eben nicht … Überwachung?? Wer von denen die darüber ein Wort verloren haben hat den kein Smartphone? Zählt nicht mit EC Karte ? nutzt kein Facebook?? … na bitte..

    • Ich habe zwar ein Smartphone, aber kein FB, WA etc. und Kartenzahlung vermeide ich auch zum größten Teil.
      So ein Teil geht dann doch zu weit. Kamera mit Anschluss zu Amazon? Wahrscheinlich ist dann die nächste Stufe, dass die Kamera prüft, welche Produkte im Haushalt fehlen und liefert diese dann automatisch ohne Bestellung.

  • Warum reden alle von den Styles. Ich finde wenn man eine Familie hat und auf zuruf sagen kann, es soll ein Video oder Foto machen, bekommt man oft schöne Andenken.
    (wobei ich mir selber jetzt auch nicht unbedingt eine Cam von Amazon in das Zimmer stellen würde)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21322 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven