iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

EarPod-Nachbauten mit Lightning-Stecker im Handel erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Beim nächsten iPhone sucht ihr die Ohrhörerbuchse vergeblich. Das ist mittlerweile eigentlich sicher, entsprechende Bestätigungen haben wir mittlerweile auch von namhaften Zubehörherstellern erhalten, die aufgrund vertraglicher Vereinbarungen im Vorfeld jedoch nicht offen über die mit der nächsten iPhone-Generation verbundenen Änderungen reden dürfen. Spannend bleibt allerdings, wie Apple diesen Umstand im Lieferumfang der neuen Geräte berücksichtigt. Wird es eine Lightning-Version der EarPods geben, legt Apple einen Adapter bei oder setzt der Hersteller künftig die Bluetooth-Verbindung an erste Stelle?

Earpods Lightning Anschluss

Der Zubehör-Markt bereitet sich jedenfalls schon längere Zeit auf die Änderungen vor und präsentiert entsprechende Alternativen. Hier steht ohne Zweifel die drahtlose Verbindung über Bluetooth an erster Stelle. Nicht nur günstige Lösungen wie die heute vorgestellten neuen SoundBuds von Anker deuten in diese Richtung, auch die Premium-Hersteller passen sich an, so hat zuletzt Bose hat mit dem neuen QuietComfort 35 einen entsprechenden Schritt getan. Aktuelle Statistiken bestätigen, dass sich Bluetooth-Kopfhörer mittlerweile besser verkaufen als Kabel-Headsets.

Ob Apple selbst künftig drahtlose EarPods oder eine Version mit Lightning-Stecker anbietet, bleibt abzuwarten. Die asiatische Zubehörszene hat jedoch ebenfalls im Vorfeld schon auf die bevorstehen Änderungen reagiert. Wer nicht auf die vielleicht kommende offizielle Version warten kann, findet zu Preisen von rund 30 Euro bereits mehrere Varianten von EarPods-Nachbauten an, die den im Vorfeld im Zusammenhang mit Gerüchten veröffentlichten Bildern verdammt ähnlich sehen:

Montag, 29. Aug 2016, 11:48 Uhr — chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin mal gespannt, ob Apple bzw. dann Beats selber vielleicht auch noch komplett neue Kopfhörer (Bluetooth) vorstellen wird…

  • Mir wäre es ja fast schon lieber wenn Apple gleich auf USB-C setzt. Ich meine Apple hat an den neuen USB Standard mit gearbeitet. Oder ein Hybrid wo Lightning sowohl USB-C funktionieren könnte wäre schon extrem cool.

    • Das sehe ich genauso. Ich würde mir niemals Kopfhörer kaufen, die ausschließlich mit Lightning funktionieren.

      • Ich glaube das will Apple auch nicht. Die wollen keine Lightning Kopfhörer.
        Die wollen gar kein Kabel.

        Trotz allem liegt da bestimmt ne Lightning Variante in der Box.

    • Ja ich auch… Müssen wir uns noch bis 2017 gedulden

    • Bin auch auf die 2017er Modelle zum 10jährigen iPhone JubelJubiliäum gespannt,obwohl ich dringend vom 5er wechseln muß/will, würde ich eigentlich lieber auf die Modelle im nächsten Jahr warten, dann bestimmt auch mit USB-C und ausgereifterem S-Modell(wie eigentlich immer)

    • Apple mag eben proprietäre Standards, und USB C ging eben erst in Entwicklung da war lightning schon auf dem Markt.

      Solche Kopfhörer wird es aber trotzdem geben, gibt ja auch schon lightning/usb c kabel

  • Wie soll man dann ohne Adapter, wenn der Lighting mit Kopfhörern belegt ist, gleichzeitig sein iPhone laden können. Glaube nicht das Apple einen vor die Wahl stellen wird mit Musik über Kopfhörer ODER iPhone laden. USB-C ist in meinen Augen schon fast Pflicht für die neue iPhone Generation jedoch wird dann wieder zum gleichzeitiges Akku laden ein Adapter benötigt…:(

    • Wartet doch erstmal ab, bis Apple das neue iPhone bzw. die neuen Kopfhörer tatsächlich vorstellt, bevor ihr über Apple o.ä. meckert.

      Niemand weiß bis jetzt (zu 100%), ob es sich um die „alten“ Earpods, jedoch mit Lightninganschluss, handelt, ob es die alten mit Klinkenstecker und einem beiliegendem Adapter sind oder ob es gar komplett neue sind.

      Ebenso weiß niemand, wie es mit dem Laden aussieht.

      Sollten wirklich alle Stricke reißen und es sind die alten Earpods mit Lightningstecker und man kann nur entweder Musik hören oder das Handy laden, dann wird es bestimmt billiges Adapterzubehör geben.

      Also wartet erstmal ab. ;-)

      • P.S. Es ist zwar nur eine Vermutung, aber ich denke, dass Apple das neue iPhone dann eher als Experiment sieht und mit der übernächsten iPhone-Generation dann sich eine bessere Lösung einfallen lässt und damit auf die Kritik eingehen wird.

        Ich habe vor ein paar Tagen hier in den Kommentaren (?) gelesen, dass jemand zwei Lightning-Ports oder einen Lightning-Port und einen Micro-USB / USB-C-Port vorgeschlagen hat.

        Die Lösung finde ich persönlich ganz gut. Wobei ich die alte Lösung (Klinkenstecker + Lightningport) immer noch besser als das Lightninggedöhns finde. :-)

    • Ernst gemeinte Frage: Wie oft haben Sie in letzter Zeit gleichzeitig über die Kopfhörer Musik gehört UND den Akku geladen? Ich hab das noch nie gemacht…

      Vielleicht gibts ja beim neuen iPhone dann das Laden via Induktion, wo Sie garkein Ladekabel im Lighning mehr brauchen..?

      • Ich hänge das iPhone regelmäßig abends an meine Stereoanlage und lade es dabei, weil abends kein Saft mehr drauf ist…
        Induktion wird es bei Apple nicht geben, das wäre ja „innovativ“…

      • +1.

      • Im Flugzeug ist das zB nötig

      • Nur, weil du es noch nie genutzt hast, heißt es, dass es niemand benutzt?

        Ich mache das oft genug. Entweder über den 3,5mm Anschluss oder über Bluetooth, wobei zweiteres gerade irrelevant ist in der Diskussion.

      • Da haben die Jungs von Apple noch ne stylische Lösung im petto: ein Dock

    • Habe ich persönlich noch nie gemacht. Laden und Musik hören.

      Aber die Lösung wäre ein fetter Akku bzw kabellose Kopfhörer. Irgendjemand muss ja den ersten Schritt machen und kabellose Technologien vorantreiben/aufzwingen.

  • Also ich habe mir bisher einige zusätzliche lizensierte nicht originale Ladekabel gekauft. Hier musste ich feststellen, dass der Lightningstecker bei manchen Bewegungen den Kontakt verliert. Wie sich dann wohl Zubehör-Kopfhörer schlagen werden…..

  • Ich habe weniger Probleme mit dem gleichzeitigen laden. Die Lightning-Kopfhörer kann man aber nigends anders anschließen. nicht ans MacBook und auch nicht im Flugzeug oder an der Anlage. Dann sollte entweder die Computer einen entsprechenden Anschluss bekommen oder gleich auf USB-C gesetzt werden.

  • Vielleicht wird ja auch per Induktion geladen.

    • Das ist ja eigentlich die einzig denkbare Option, die bei der Verwendung nur noch eines Anschlusses Sinn macht. Allerdings gibt es nirgendwo bisher Gerüchte über Induktion beim iPhone, zumindest kenne ich keine :-).

      Ich traue Apple durchaus zu, dass sie im Sinne der Gewinnoptimierung nur einen alten EarPod mit einem Adapter reinlegen.

      • Ich habe persönlich auch keine Gerüchte gehört (in deutschen Medien), aber nach kurzem Googeln gibt es durchaus welche.

        Zwar keine aktuellen (Juli, August), aber von Anfang des Jahres. Dort ist die Rede von Berichten oder Leaks, dass das nächste iPhone (also das iPhone 7 bzw. 6 SE) „Wireless Charging“ unterstützen soll.

      • Es könnte ja auch über Smart connect geladen werden. Wär ja garnicht so schlecht. Ein flacher Magasafe oder so.

  • …und kann ios 10 dann apt-x oder etwas vergleichbares? also wenn blauzahn die wahl ist…

  • Die von OKCS sehen mit den dicken Lightningstecker genau so aus wie in den „Apple Official Lightning Earpods“-Leakvideos.

    Das bestätigt eigentlich meine Vermutung, dass es sich bei den Produkten in den Videos nicht um offizielle geleakte Kopfhörer von Apple handelt, sondern um die Nachbauten.

    Bevor jemand mit Captain Obvious kommt: Der Großteil der Leute in den Kommentaren ist der Meinung, dass sie natürlich 100% von Apple sind.

    Der dicke Lightningstecker hingegen macht mich stutzig – warum sollte Apple den Lightningstecker dicker machen, wenn sie bei allen anderen Produkten (Ladekabel, Adapter usw.) dünn sind?

    Ich habe zwar gelesen, dass man bei der Audioausgabe über den Lightningport die Technik in den Kopfhörer integrieren muss (DA-Wandler oder wie das ganze Zeug heißt *g*), aber ob Apple das so lösen würde?

  • Das wird kein Fortschritt, das wird der Flop des Jahrhunderts. Anstatt wieder einen eigenen Standard einzuführen, sollte Apple endlich mal dazu übergehen, die Normen einzuhalten.
    Apple macht sich lächerlich:
    1) Alternative Bluetooth: Flop
    2) Alternative Lightning: Nur fürs iPhone zu gebrauchen; Schwachsinn, Flop
    3) Adapter: Sehr großer Fortschritt, muss man zusätzlich mit sich herumschleppen und verlängert unnötig das iPhone, Gefummel, somit Flop
    Hinzu kommen noch weitere Problem mit sonstigen Geräten (Stereoanlage etc.), dafür weitere Adapter kaufen: Flop
    Außerdem wäre der Mehrwert (bessere Übertragung) wieder zunichte gemacht.
    Ich verstehe daher absolut nicht, was an dem Weglassen des Klinkensteckers fortschrittlich sein soll.

    • Die Zukunft ist kabellos. Ich hoffe auf eine Verbesserung des aktuellen BT-Standards. Das muss besser gehen als aktuell mit BT4.1

      • Die Zukunft ist sicherlich nicht kabellos…

      • Wie kommst du darauf, dass die Zukunft kabellos ist?

        Funk wird Kabel nie ersetzen können. Zumindest nicht in absehbarer Zeit.

        Siehe WLAN / LAN-Kabel, LTE / DSL (über Kupferkabel bzw. Glasfaser), vereinzelt auch Bluetooth / Klinkenstecker (Bluetooth hat abhängig von der Hardware eine geringe Reichweite und zieht viel Akku, um es mal umgangssprachlich auszudrücken)

        Klar, die Technik wird weiterentwickelt. Aber was bringt es, wenn WLAN und LTE immer schneller werden und Bluetooth immer weniger Akku verbraucht, wenn man zwei bzw. drei Wände weiter keinen Empfang mehr hat? (Je nach Wohnumgebung, z.B. ein Altbau in einer dichtbewohnten Großstadt, gilt sogar für LTE)

    • Was bei Ihnen alles ein Flop ist.. Wahnsinn..

      Bluetooth: Ich habe schon gefühlt 15 Jahre nichts mehr per Bluetooth versendet.

      Lightning: Bin ich zufriedener als mit MicroUSB auf der Digicam, DSLR etc.. Da flutschen die Daten wenigstens nur so durchs Kabel und ich bekomm keine grauen Haare, wie bei MicroUSB. Und wenn jemand bei mir daheim „Strom zapfen“ will, sollen sie halt ihr Kabel mitnehmen. Meines ist sowieso hintern Nachtkästchen verlegt und wird nicht extra für den Besucher rausgeholt.

      Adapter: In den letzten 15 Jahren hatte ich genau 2 Adapter.. DVI-VGA am alten PC (vor 6 Jahren) und MicroSD auf SD in der Kompaktkamera für den Strand (da nimm ich keine DSLR oder das iPhone mit)

      Kein 3,5mm: Endlich! Ich suche schon ewig nach guten InEar-BT-Kopfhörern. Durch das weglassen von der 3,5mm-Klinke wird das endlich wieder ein wenig mehr gefördert. Ich hasse es dieses nervige Kabel, welches gerne mal kaputt geht und bei einigen Anbietern auch nicht austausch bar ist. Auch das ewige unterm Shirt durch führen und im Sommer, wenns heiß ist und man schwitzt dann das Plastik am Körper.. Im Gym nervt das Kabel noch mehr. Also: Gut so!

      Bei Ihnen flopt also anscheinend tatsächlich so einiges, was bei anderen wiederrum garnicht flopt. Kommt lediglich auf die Nutzung und die persönlichen Vorzüge an..

      • Offenbar meinen Post absolut nicht verstanden… im Übrigen spreche ich von einer größeren Kundenmasse und nicht einem einzelnen Kunden, der bestimmte Dinge nicht braucht oder will..

  • *träller*
    KABELLOS…. durch die Nacht…
    *träller*

    ;-)))

  • Ich hoffe auf BT5.0… bin mit dem aktuellen BT-Standard noch nicht zufrieden. Zu oft wird die Verbindung verloren (habe 3x versch. BT-Kopfhörer und 6 versch. Zuspieler (ATV, iPhone, iMac usw)
    Wenn dabei auch noch die Qualität verbessert wird, noch besser (losless).

    • Ja, ein neues Bluetooth! Endlich wieder 1-2 Jahre warten und dann die ganze Hardware komplett erneuern, damit ich 2m weiter noch Empfang habe und mein Handy nicht mehr um 21 Uhr, sondern um 22 Uhr laden muss!

      Schmeißt eure USB-Dongles, eure Laptops, eure iPhones weg – denn die neuen haben schließlich BT 5.0!

      (Nicht zu ernst nehmen – das soll eine Kritik daran sein, dass bei neuen Standards ältere Hardware oft ignoriert wird. Es gibt durchaus Standards, die man softwaremäßig einbauen könnte (nicht jeden, aber manche), für die Hersteller lohnt es sich aber natürlich nicht)

      • Der aktuelle Bluetooth Standard von Apple (A2DP) ist aber auch für Musik nicht wirklich gut.
        Andere Hersteller nehmen da aptX

        Da sollte ein Standard her, den alle verwenden UND gute Qualität bei wenig Akkuverbrauch bringt.

  • Ich verstehe Apple nicht mehr. Ok, die ,,Klinke“ soll abgeschafft werden…warum nur unbedingt in diesem Jahr???
    Es gibt keinen äquivalenten Nachfolger. Lightning EarPods für nur 1 Jahr, weil 2017 muss USB-C kommen! Bei mir macht sich so langsam Enttäuschung breit.

  • Es könnte ja auch über Smart connect geladen werden. Wär ja garnicht so schlecht. Ein flacher Magasafe oder so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven